Kater kotzt braune Flüssigkeit aus

A

Anton_Elena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. März 2016
Beiträge
1
Hallo,

das hier ist mein erster Beitrag hier in dem Forum.

Ich habe seit August zwei kleine Katzen-Welpen. Beide sind 10 Monate alt. Mittlerweile gehen sie auch regelmäßig raus. Über Nacht bleiben sie aber in meinem Zimmer.

Zu futtern bekommen sie das Select Cache Nassfutter von Aldi (ohne Zucker), gelgentlich das gute Power of Nature Nassfutter vom Fressnapf und Bio-Trockenfutter.

Seit vier Tagen spuckt mein Kater immer früh morgens (lange vor der ersten Mahlzeit) so eine dünne (hell) braune Flüssigkeit aus. Aber nur zu dieser Zeit, wenn ich gerade auf gestanden bin. Ansonsten den Tag über gar nicht. Auch frisst er ganz normal und spielt mit meiner anderen Katze gerne draußen.

Jedoch beunruhigt mich das etwas und deshalb rief ich gestern meinen Tierarzt an. Sie sagte, dass ich mir zunächst keine Gedanken machen muss. Ihre Idee war, dass ich ihn anfangen soll zu entwurmen. Das habe ich auch seit gestern gemacht. Und jetzt will ich noch zwei, drei Tage abwarten.

Meine beiden Katzen entwurme ich alle 3 Monate mit einem Naturmittel, bestehend aus verschiedenen Kräutern. Das hatte auch bis jetzt noch nicht zu Problemen geführt.

Gerne möchte ich einmal eure Meinung zu meinen Kater wissen. Darum habe ich mich auch hier angemeldet.

Danke im Voraus!
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Hallo, willkommen.

Also, den Rat deiner Tierärztin wegen dem Entwurmen halte ich für ziemlich dämlich. Erst mal gehört abgeklärt, warum das Katerchen spuckt, bevor man mit sowas kommt.

Dann, natürliche Entwurmungsmittel sind mehr als nur umstritten. Hier würde ich dringend mal eine Kotprobe auf Würmer untersuchen lassen.

Was mir einfällt zum Zeitpunkt, wo dein Kater bricht, wann genau und wieviel wovon fütterst du?
Weil morgendliches Erbrechen kommt auch sehr oft von zu langen Futterpausen.
Und dein Futterplan könnte etwas umgestaltet werden. Das Trockenfutter sollte nicht als Futter gegeben werden, sondern nur als Leckerli. Und wenn du das irre teuere Power of Nature wegläßt, könntest du dafür öfter ein gutes Futter mit reinnehmen.
So das du zumindest 50:50 Aldi und gutes Futter kommst.
Wenn du es dir leisten kannst, kannst du das PoN natürlich weiterfüttern, und eine weitere, zumindest Mittelklassemarke mit ins Programm nehmen.

Ansonsten wird dir nichts anderes übrig bleiben, als deinen Kater beim Tierarzt gründlich untersuchen zu lassen.
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Hallo, ich finde es echt fragwürdig von deinem TA per Ferndiagnose einfach mal eine Wurmkur anzuordnen.
Ich würde in so einem Fall eher zu einem gründlichem Check beim TA raten. Kuck dich bitte mal nach einem ordentlichen TA um.
Meiner macht über Telefon nur allgemeines, bzw wenn ich vor Aufregung mal was vergessen habe zu fragen.
Ich drücke die Daumen, daß ihr die Ursache schnell findet.
 
S

steinchen5

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. März 2016
Beiträge
26
Hallo,

ich bin auch gerade ganz frisch hier im Forum.
Katzen und Kräuter ist ein Thema, dass man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Kräuter, Heilkräuter enthalten meist ätherische Öle. Katzen können ätherische Öle nicht gut vertragen. Das ist das eine. Du solltest Dir die Zusammensetzung Deiner Kräuter-Wurmkur genauestens ansehen, denn oft werden hier für Hunde verträgliche und für Katzen ungesunde bis schädliche Zutaten verwendet.
Wenn meine Katzen hellbraun erbrechen, kommt es eigentlich immer vom Trockenfutter. Viel hellbraune Flüssigkeit und einige aufgeweichte Bröckchen sind dann zu sehen. ICh habe einen Kater, der leider fast ausschließlich TF futtert. Alle anderen essen frisch oder Dose. Wenn so eine jetzt mal vom TF klaut, kommt es oft einige Zeit später (hellbraun), wieder retour.
Eine lange Futterpause über Nacht halte ich auch für einen möglichen Auslöser. Vor allem, wenn die letzte Mahlzeit am Abend aus Trockenfutter besteht.

Junge Katzen mit 10 Monaten fressen aber auch allen möglichen Kram, den sie beim Spielen aufnehmen. Wolle, Stofffäden usw. Oder draußen irgendwelche Dinge, die Du gar nicht mitbekommst.
Es kann sich ein Knäuel aus unverdaulichen Dingen am Magenausgang zum Darm hin bilden. Wenn es nicht besser wird, wäre ein Ultraschall aufschlussreich.
Ich finde es auch merkwürdig, dass ein Tierarzt am Telefon eine Diagnose stellt. Wurmkuren (wirksame), sind verschreibungspflichtig und kein Leckerlie oder so. Mein Tierarzt würde zumindest die Katze einmal sehen wollen und bei Verdacht eine Kotprobe untersuchen..
Bitte schau Dir Deine Kräuter-Wurmkur genau an und denk darüber nach, ob das Erbrechen nicht eventuell auch davon kommt. Immerhin gibst Du es regelmäßig Deinen Katzen.
Liebe Grüße und gute Besserung fürs Katzi,

Susanne
 
SanIzanami

SanIzanami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
137
Trockenfutter

Meine Katze hat auch Trockenfutter nicht vertragen. Anfangs wusste ich noch nicht, dass das nicht gut ist es zu füttern und habe nur das gefüttert. Davon hat sie dann auch oft Morgens vor dem Frühstück so braunes Zeug erbrochen. Nun gibts kein Trockenfutter mehr und es ist nie wieder aufgetreten^^
 
Geluki

Geluki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2015
Beiträge
363
Ort
Nähe Saarbrücken
Also bei uns gibt's aktuell auch wieder Kotzlachen... Mit Gras drin. Also Fellwechsel Probleme, die ich mit Malzpaste immer ganz gut hinkriege... Bei der ersten Attacke war ich allerdings auch beim TA.. Und ne Diagnose übers Telefon geht m M n echt nicht. Bitte dem TA persönlich vorstellen...
LG
 
K

Katzen Wolfi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2012
Beiträge
185
Grundsätzlich gilt, Katzen kotzen, mal hier mal da; und das dürfen sie auch.

Wenn allerdings Dein kleiner Kater zu bestimmten Zeiten regelmäßig kotzt, ist etwas nicht in Ordnung.

Da pauschal eine Entwurmung zu empfehlen halte ich für falsch. Bei Wurmbefall kotzen Katzen nicht unbedingt.

Hast Du vielleicht irgendwelche Pflanzen neu, an die der kleine Kerl ran kann?

Gibt es irgendetwas Neues in der Wohnung, was er anknabbert?

Ist er Freigänger, hat sich draußen etwas verändert?

Es gibt halt viele Möglichkeiten.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.900
Ort
Düsseldorf
Ich sehe es wie Starfairy. Schreib doch bitte mal dein kpl. Futtermanagement. Was du wann und wieviel du fütterst. Magensensible Katzen vertragen zu große Futterpausen nicht.
 
C

Cat'sChild

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2016
Beiträge
552
Deine sind mit 10 Monaten noch nicht ganz ausgewachsen, die dürfen soviel fressen, wie sie wollen!
Nur wenn was über bleibt, sind sie wirklich satt.
Aber bitte hochwertiges oder Mittelklassiges Nafu, Trofu weglassen.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
3
Aufrufe
18K
Yazzy
Yazzy
G
Antworten
9
Aufrufe
2K
GA-Thrawn
G
A
Antworten
10
Aufrufe
460
AntoniaToni
A
A
Antworten
9
Aufrufe
38K
SILKCHEN
S
yumkeks
Antworten
3
Aufrufe
23K
yumkeks

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben