kater kackt in die Dusche

  • Themenstarter Conny87
  • Beginndatum
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Hallo Liebe Foris,

ich hab mit meinem Kater Beo ein Problem und bin kurz vor dem Punkt angelangt, dass ich mit meinem Latein am Ende bin :(.

Mein Kater ist 1 1/2 Jahre alt. Er lebt noch mit einer zweiten Katez zusammen, unserem Haselhörnchen. Sie ist in demselben Alter, nur ein Monat jünger.
Sie sind hier seit knapp einem Jahr.
Kastriert ist er seit Januar diesen Jahres. Die Katze wurde noch im Tierheim kastriert, also vor über einem Jahr. Er ist normal groß und sehr schlank und wiegt ca. 3,8 Kilo.

Er war noch nie krank. Ich hab seinen Stuhl als auch den Urin untersuchen lassen und ein großes Blutbild gemacht. Gesundheitlich ist dort also nichts.
Unser Hasel ist auch nicht krank.

Beide sind keine Freigänger und wir spielen täglich ca. 1 Stunde mit den Beiden.
Änderung in der Wohnung gibt es keine.

Wir hatten vorher 2 Klos gehabt, haben jetzt aber noch ein drittes dazu geholt. Wir haben in letzter Zeit oft das Streu gewechselt, allerdings haben wir (aufgrund des Kackproblems) das alte Streu wieder geholt (Coshida Ultra Bio Klumpstreu) und die Beiden scheinen auch sehr glücklich damit zu sein, dass sie ihr altes Streu wieder haben. Nur leider hat das nicht geholfen :(.

Zwei Klos stehen im Bad, eins unter der Spüle, eins neben dem Menschenklo und eins im Flur.
Wir haben keine Hauben drauf, haben die aber testweise mal drauf gemacht, mit dem Resultat, dass das Klo von den Katzen ignoriert wurde. Sie mochten die Hauben früher auch schon nicht.
Den Futterplatz haben wir natürlich nicht im gleichen Raum, wäre ja schon ein bisschen bääähh :D.

Also er kackt wie gesagt nur in die Dusche. Vorzugsweise Nachts, gelegentlich auch mal tagsüber. Allerdings auch nicht immer. Manchmal täglich, manchmal nur aller 3-4 Tage.
Wir haben bis jetzt das Streu gewechselt und ich lass mir jetzt eine Bachblütenmischung zusammenstellen, da wir (ich und ein paar andere "Pinkelexperten") eigentlich glauben, dass es an dem hasel liegt.

Zur kurzen Erklärung:

Ich hab in letzter Zeit (also seit das angefangen ist, ungefähr vor 3-4 Monaten) das Gefühl, dass die Beiden sich nicht mehr sooo gut verstehn. Unser Hasel ist halt mehr so die Geniesserkatze, die halt gerne ihre Ruhe geniest und auch wenn sie spielt nicht so die Tobnudel ist. Beo hingegen ist ziemlich rabiat in seiner Art und greift das Hasel auch manchmal wirklich böse an. Er will dauernd im Mittelpunkt stehen, tut enorm viel kuscheln und meint, dass die gesamte Welt sich nur um ihn dreht.
Hasel hingegen mag zwar auch gestreichelt werden und geniest das auch wirklich richtig dolle, aber mag halt nicht so richtig kuscheln.
Und beide sind ziemlich eifersüchtig aufeinander ;).

In letzter Zeit hab ich aber auch mehr den Eindruck, dass unser Hörnchen versucht ihm den chefrang streitig zu machen. Also beispielsweise legt Hasel sich auf Beo seine "Chefplätze" und ist auch beim spielen in letzter Zeit öfters so, dass sie ihn auch mal angreift.

Schwierig...

Hat von euch einer eine Idee?

Sorry, wegen dem langen Text ^^.
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Conny,
das ist natürlich wirklich ätzend....aber ich habe auch den Eindruck dass sich in dem Alter erst wirklich zeigt, wie ein Paar miteinander klarkommt...
Genau in dieser Zeit reifte mein Gedanke dem Cäsar Nero dazuzuholen, damit er Jemand zum Kräftemessen bekommt.
bisher ging die Rechnung auf....
Vielleicht stellst Du ihm mal ein Klo in die Dusche?

ich hoffe die Bachblüten können Euch helfen.....wenn nicht - wie wäre es mit TK? oder tatsächlich einem zweiten Kater?????
lg Heidi
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2007
Beiträge
449
Alter
48
Ort
Berlin
Das erinnert mich sehr an meinen Sternenkater. Der hat auch immer in die Badewanne gemacht. Das ging so lange bis er wohl mal ausgerutscht ist und in die Kacke gefallen ist. Da musste ich ihn leider in der Wanne Baden und von dem Tag an hat er auch das Häufchen in sein Klo gemacht.

Vieleicht ist das eine Idee;) Dusch ihn mal ab da wo er immer hin kackt. Hier hat es auch was genutzt und die Stelle ist ideal dafür geeignet für diese Therapie
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Hallo Conny,
das ist natürlich wirklich ätzend....aber ich habe auch den Eindruck dass sich in dem Alter erst wirklich zeigt, wie ein Paar miteinander klarkommt...
Genau in dieser Zeit reifte mein Gedanke dem Cäsar Nero dazuzuholen, damit er Jemand zum Kräftemessen bekommt.
bisher ging die Rechnung auf....
Vielleicht stellst Du ihm mal ein Klo in die Dusche?

ich hoffe die Bachblüten können Euch helfen.....wenn nicht - wie wäre es mit TK? oder tatsächlich einem zweiten Kater?????
lg Heidi

Oh, ja, dass hab ich vergessen:

Also auf die Idee, dass Klo in die Dusche zu stellen, sind wir auch schon gekommen, da hat er dann aber vor die Dusche gekackt.

Tierkommunikatorin haben wir schon, dass war aber eine in Ausbildung, die meinte, dass mein Kater sowas gesagt haben soll (im übrigen bin ich nicht überzeugt von TK...):

°) Wieso amchst du in die Dusche?
Die Kistchen riechen schon nach vielen anderen Dingen, es kommt mir vor als wäre darin kein Platz mehr für meinen Duft,der mir aber wichtig ist. Ich mag auch den Deckel nicht.

°) Wieso machst du das erst seit kurzem?
Ich fühle mich ein wenig verunsichert in letzter Zeit, ich protestiere gegen Veränderung.


Das hat mir auch nicht wirklich geholfen... Ich hab einmal das klo mit Cillit Bang gereinigt, deswegen hab ich auch 3 neue Klos mittlerweile. Das Streu hab ich auch erst vor knapp 1 1/2 Wochen reingefüllt, also ist noch fast neu.

Deckel haben wir keinen drauf und veränderungen gab es auch nicht, halt nur in der Beziehung untereinander...
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
eventuell braucht dein kater noch mehr zuwendung als eine stunde spielen.

fällt mir so als erstes ein.

und ihr solltet das häufchen in der dusche ihm gegenüber so wenig wie möglich beachten, am besten so beseitigen, dass er es nicht mitbekommt.
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2007
Beiträge
449
Alter
48
Ort
Berlin
War ja auch warscheinlich reiner Zufall das das bei mir so gelaufen ist. Ich musste meinen Kater damals Baden weil er extrem gestunken hat. So konnte ich ihn unmöglich ins Bett lassen.

Aber ich finde selbst wenn er Wasser hasst kannst du ja mal die Dusche kurz aufdrehen das er ein bischen Nass wird. Ich finde nicht das das was mit Tierquälerei zu tun hat
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
eventuell braucht dein kater noch mehr zuwendung als eine stunde spielen.

fällt mir so als erstes ein.

und ihr solltet das häufchen in der dusche ihm gegenüber so wenig wie möglich beachten, am besten so beseitigen, dass er es nicht mitbekommt.

Er bekommt auch Zuwendung, so ist es nicht. Er will ja den ganzen Tag kuscheln. Sobald ich da bin, geht das kuscheln los.
Auch wenn ich gerne würde, kann ich aber einfach nicht 5 Stunden am Tag kuscheln ;).

Und mehr spielen haben wir auch bereits versucht, aber die haben dann auch irgendwann keine Lust mehr. Und 1 Stunde ist bei denen schon das Maximum.

Und wegen dem beseitigen: Ja, also ich mach das meistens auch, wenn er nicht da ist. Manchmal hab ich glück, da erwisch ich ihn, kurz bevor er "loslegt" und ich nehm ihn und setz ihn ins Klo. Dann verrichtet er auch anstandslos sein Geschäft und ich lob ihn danach auch.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Vielleicht ist das Problem doch in der Beziehung zu sehen. Erst in dem jetzigen Alter deiner Katzen ist die soziale Reife abgeschlossen. Da ergeben sich oft neue Konstellationen in Beziehung und Rangordnung.
Genau in diesem Alter fing es bei zweien unserer katzen an, dass sie sich nicht mehr verstanden haben. Vorher unterdrücktes Stresspotenzial hat sich dann in Aggressionen entladen. Bei dir ist es vielleicht das Unsauberkeitsproblem.
Viel geholfen haben Bachblüten und das Schaffen zahlreicher neuer Rückzugsmöglichkeiten. Gut ist es immer noch nicht.

Ich drücke dir die Daumen.
LG
Karin
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #10
Ich würde den Duschablauf verschließen (Stöpsel oder Folie drauf) und einige cm Wasser in der Wanne stehen lassen und schon macht es gar keinen Spaß mehr in der Dusche zu schietern.

Oder alternativ ein KaKlo in die Duschwanne stellen.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #11
Vielleicht ist das Problem doch in der Beziehung zu sehen. Erst in dem jetzigen Alter deiner Katzen ist die soziale Reife abgeschlossen. Da ergeben sich oft neue Konstellationen in Beziehung und Rangordnung.
Genau in diesem Alter fing es bei zweien unserer katzen an, dass sie sich nicht mehr verstanden haben. Vorher unterdrücktes Stresspotenzial hat sich dann in Aggressionen entladen. Bei dir ist es vielleicht das Unsauberkeitsproblem.
Viel geholfen haben Bachblüten und das Schaffen zahlreicher neuer Rückzugsmöglichkeiten. Gut ist es immer noch nicht.

Ich drücke dir die Daumen.
LG
Karin

Also Rückzugsmöglichkeiten sind sehr viel. Ich hoffe das Bachblüten etwas helfen.
Aber anderseits... was bringt es meinen Katzen, wenn sie so nebeneinander leben, gerade so, dass es nicht kracht, aber keine der Beide dabei glücklich ist :(:(:(.

Ich würde den Duschablauf verschließen (Stöpsel oder Folie drauf) und einige cm Wasser in der Wanne stehen lassen und schon macht es gar keinen Spaß mehr in der Dusche zu schietern.

Oder alternativ ein KaKlo in die Duschwanne stellen.

Das mit dem verschließenn hatte ich auch schon und das mit dem Katzenklo auch. Alternativ hat er dann vor die Dusche gekackt ;).
 
Werbung:
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #12
Ich würde den Duschablauf verschließen (Stöpsel oder Folie drauf) und einige cm Wasser in der Wanne stehen lassen und schon macht es gar keinen Spaß mehr in der Dusche zu schietern.

Oder alternativ ein KaKlo in die Duschwanne stellen.

Die Idee ist nicht schlecht. Aber das problem, das der kater hat, wäre nicht beseitigt. Er könnte sich dann eine andere Stelle suchen. versuch wär's aber wert.
Klo in der Dusche hat ja nichts gebracht.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Dann Wasser in der Wanne lassen, Klo vor die Dusche und immer pingelich sauber halten.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #14
Dann Wasser in der Wanne lassen, Klo vor die Dusche und immer pingelich sauber halten.

Hm... könnte ich versuchen, aber da das Katzenklo direkt neben der Dusche steht, glaub ich nicht an den Erfolg, da ich es ja nur knapp 20cm vorziehen bräuchte.

Pingelig sauber halten mach ich schon.

Ok, ich versuch das mal :).
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2007
Beiträge
449
Alter
48
Ort
Berlin
  • #15
Pingelig sauber halten mach ich schon.

Aber vieleicht ist genau das das Problem. Wenn du es zu sauber hälltst macht er nicht mehr rein wenn schon was drin ist. So wars bei meiner Freundin. Sie ist immer gleich mit der Schaufel gerannt und wenn sie mal weg musste und es war schon was im Klo hat ihre Katze das Sofa benutzt
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #16
Also Rückzugsmöglichkeiten sind sehr viel. Ich hoffe das Bachblüten etwas helfen.
Aber anderseits... was bringt es meinen Katzen, wenn sie so nebeneinander leben, gerade so, dass es nicht kracht, aber keine der Beide dabei glücklich ist :(:(:(.

Es gibt mit Sicherheit viele Katzen, die für uns scheinbar nebeneinander her leben und nicht zu den Kuschelmiezen gehören, die wir so gerne sehen. Aber dennoch tolerieren und "brauchen" sie sich. Wichtig für dich ist herauszufinden, ob sie tatsächlich Stress miteinander haben.
Evt. könnte auch eine dritte Katze helfen. Dies muss aber sehr genau überlegt sein.

Ich hoffe nur, du bekommst das Unsauberkeitsproblem erstmal in den Griff.

LG
Karin
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #17
Aber vieleicht ist genau das das Problem. Wenn du es zu sauber hälltst macht er nicht mehr rein wenn schon was drin ist. So wars bei meiner Freundin. Sie ist immer gleich mit der Schaufel gerannt und wenn sie mal weg musste und es war schon was im Klo hat ihre Katze das Sofa benutzt


Ja was denn nun. Der eine sagt ich soll es pingelig sauber halten, der andere nicht. Ihr verwirrt mich ^^.
Es gibt mit Sicherheit viele Katzen, die für uns scheinbar nebeneinander her leben und nicht zu den Kuschelmiezen gehören, die wir so gerne sehen. Aber dennoch tolerieren und "brauchen" sie sich. Wichtig für dich ist herauszufinden, ob sie tatsächlich Stress miteinander haben.

Und wie finde ich das heraus?
 
ManuRosa

ManuRosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2007
Beiträge
449
Alter
48
Ort
Berlin
  • #18
Ja was denn nun. Der eine sagt ich soll es pingelig sauber halten, der andere nicht. Ihr verwirrt mich ^^.

Das du verwirrt wirst soll natürlich nicht sein.

Seit wann hälltst du denn die Klos so extrem sauber? Hat er das schon gemacht bevor du damit angefangen hast so pingelig zu sein?
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #19
Das du verwirrt wirst soll natürlich nicht sein.

Seit wann hälltst du denn die Klos so extrem sauber? Hat er das schon gemacht bevor du damit angefangen hast so pingelig zu sein?

ne, also das mit dem pingelig sauber halten mach ich erst seit 3-4 Wochen. Also schnon weit nach beginn des Pinkelproblems. Ich dachte mir halt, dass es vielleicht daran liegt. Aber das hat bis jetzt noch keinen Unterschied gebracht.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #20
Was Du auch einmal ausprobieren könntest, wäre eine handvoll Erde von drauße unter das Streu im Klo zu mischen, das hatt schon oft geholfen. Der Duft der Erde stößt den Instinkt des Tieres an. Einen Versuch wäre es wert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

sommerli
2 3
Antworten
47
Aufrufe
5K
sommerli
sommerli
Holly&Mia
Antworten
17
Aufrufe
2K
Holly&Mia
Holly&Mia
Z
Antworten
7
Aufrufe
973
ZoeyCassie
Z
F
Antworten
3
Aufrufe
1K
F
F
Antworten
11
Aufrufe
10K
freckl
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben