Kater kackt aufs Sofa

B

Bee-Lu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
1
Hallo, wir haben ein Problem.
Wir haben einen alten Kater, wie alt genau ist nicht nachzuvollziehen, er war vor langen Jahren mal ein Fundkater und ist alle paar Jahre zu einem neuem Halter gekommen. Mindestens 13 Jahre, es können aber auch 14 oder 15 sein.
Eigentlich gehört er meinem Mann und als wir vor 4 Jahren zusammengezogen sind, kam er zu uns.
Er hat sich gleich gut eingelebt und obgleich vorher ein Wohnungskater, geniesst er seine Freigänge sehr, ist aber nicht gern lange draussen und hat auch Probleme mit den zahlreichen Nachbarskatzen. (er ist nicht mehr so stark und durchsetzungsfähig wie am Anfang)
Er hat sich gleich in mich "verliebt" und lässt sich von meinem Mann kaum noch anfassen.
Die beiden sind nur Freunde, wenn es Rinderfilet gibt :) .
Für den Urlaub hatte wir 2 Pflegestellen, wo er sich augenscheinlich auch sehr wohlfühlte, nur dass ihm der Freigang fehlte.
Seit ca 1/2 Jahr wird er immer unsauberer. Er benutzt das Ka-klo zum urinieren, macht aber immer häufiger seine Häufchen auf das Sofa, einen unserer Sitzsäcke (sonst geht er nie darauf, er hasst den unsicheren Untergrund), vor das Bad, auf das Wohnzimmerpakett...
In der letzten Woche hat er dafür genau 1x sein Klo benutzt. Ab und zu geht er aber auch draussen auf das grosse Klo.
Seit gestern war ich so sauer dass ich beschlossen habe, ihn nur noch draussen zu halten.
Dann tut er mir aber wieder leid, weil er vor der Tür jammert...
Ich weiss nicht, was sein Problem ist.
Früher kam das mal vor, wenn wir über das WE weg fuhren und er von meiner Freundin versorgt wurde. Bis Sonntagmorgen ging alles gut, aber wenn wir nachmittags zurückkamen, mussten wir als erstes putzen.
Inzwischen macht er es (anscheinend-ich wüsste zu gern was in dem Köpfchen vor sich geht) immer, wenn ihn irgendetwas ärgert, z.B. dass keiner um 3.00 Uhr nachts aufsteht um ihn zu füttern, wenn mein Mann abends allein mit ihm ist, und immer häufiger wenn ich von der Arbeit komme.
Letzte Woche war ich ein paar Tage krank und zu hause, da war alles gut.
der TA sagt, er sei wahrscheinlich dement. Toll! Muss er jetzt in ein Altersheim???
Ich kann ja seinetwegen nicht den Beruf aufgeben und wir sind auch nicht bereit, auf Urlaubsreisen zu verzichten.
Von seinen Vorbesitzern und seiner anfänglichen Urlaubspflegestelle nimmt ihn natürlich keiner mehr, alle sorgen sich um ihre Teppiche.
letztens hatte ich ihn übers WE in einer Tierpension, da war er so unglücklich! Guten Gewissens kann ich ihn da nicht mehr hinbringen. Er war extrem angespannt, da er von den anderen Katzen nur durch ein Gitter getrennt war und er immer in Verteidigungsposition war.

Warum macht er das???

Ist er unglücklich bei uns???

Übrigens kommt er auch kaum noch zum kuscheln. Mal 5 Minuten sind inzwischen viel. Früher war er mit in unserm Bett ,wenn er heute mit hineinkommt, schmiegt er sich nicht mehr an, er sucht sich einen eigenen platz. (und seit gestern wohnt er ja draussen)

Was meint ihr?

Habt ihr noch Tipps?

Ach, ja, er hatte immer 1 Toilette, habe ihm inzwischen eine 2. dazugestellt (man ließt ja Foren), die aber ignoriert (ich hatte sie auch schon AUF das Sofa gestellt- er macht daneben)
Streu haben wir nicht gewechselt, Durchfall hat er nicht.

LG,

Bee-Lu
 
Werbung:
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
Hallo Bee... ja das klingt sehr nach altersdemenz und ist leider so wie bei Menschen, sie werden immer "komischer"...
ich kann mich irren (dann sagt mir es sicher jemand ;) ) aber ich glaube nicht das man daran etwas ändern kann .. und ihn wegzugeben oder auszusperren wird das Problem höchstens verstärken, es aber nicht lösen.
Die Frage ist jetzt, hast du/habt ihr genug Geduld dich/euch damit zurecht zufinden ohne auszuflippen?
Was für Streu benutzt ihr? Vielleicht hat er schmerzen, oder es ist ihm unangenehm sein Geschäft auf dem Klo zu verrichten. Jemand hat ein ähnliches Problem hier im Forum und legt das Klo mit Tüchern aus. (Wer war das gleich mit der Omikatz im Haushalt?)
Es gibt mit Sicherheit noch einige die dazu etwas schreiben können.
Dir und deinem Gatten viel Geduld und ärgert euch nicht,
die Katze macht es nicht böswillig.
Auf Urlaub würde ich verzichten.:)

LG ruby
 
Monchen

Monchen

Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2009
Beiträge
91
Ort
Solingen
hey Bee-lu

das hört sich echt nach nem "schwierigen fall" an, ich bin zwar kein Katzenexperte aber ich denke mal das eure Fellnase euch mit Sicherheit nicht ärgern will. Wie alt ist denn der Kater?

Vll. braucht eine ältere Katze einfach mehr Kaklos als früher, weil sie nicht mehr so fit sind etc. aber ihn jetzt einfach auszusperren ist auch keien Lösung. Er versteht es mit Sichehit nicht warum ihr so handelt.
 

Ähnliche Themen

F
2 3
Antworten
40
Aufrufe
3K
Mikesch1
H
Antworten
13
Aufrufe
765
Petra-01
Petra-01
C
Antworten
16
Aufrufe
2K
Riari
Lunny
Antworten
24
Aufrufe
3K
Lunny
P
Antworten
5
Aufrufe
734
Fonzie69
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben