Kater ist unsauber

  • Themenstarter Nicolausi
  • Beginndatum
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
Hallo Katzenfreunde,
wir haben zwei kastrierte Kater: Lanny (9) und Eddy (8,5), beide Wohnungskater und gesund.
Im Frühjahr hatten wir das Problem, dass ein fremder Kater in der Garage markiert hat:sad:. Zu dieser Garage haben unsere beiden Kater keinen Zugang, denn sie ist durch eine Tür räumlich zum Haus getrennt. Unsere Kater haben dieses Markieren jedoch trotzdem wahrgenommen und Lanny hat (vermutlich) daraufhin in das Zimmer unserer Tochter uriniert. Seit dieser Zeit passiert es regelmäßig, das Lanny in den Flur und im Keller uriniert. Dieses Verhalten haben wir mit einer Wildkamera aufgenommen und sind uns dadurch sicher, das Lanny der "Übeltäter" ist. Es kam auch schon mehrmals vor, dass Lanny auf den Schlafplatz von Eddy uriniert hat. In der Toilette uriniert Lanny immer seitlich gegen den Deckel, so dass wir der Meinung sind, das es sich auch hier um eine Art Revierverhalten handelt. Beide Kater vertragen sich eigentlich, kabbeln sich hin und wieder und kuscheln sich zum schlafen zusammen:pink-heart:.
Seit einigen Jahren spielt unsere Tochter mit den beiden an der Leine im Garten (bei schönem Wetter). Bisher gab es nie Probleme deswegen, z.B. dass Lanny Markierdüfte anderer Kater gestört hätten. Doch das haben wir auch schon seit ca. 10 Wochen eingestellt, da wir der Meinung waren, dass Lanny sein Revier nun verteidigen muss, da er höchstwahrscheinlich draußen die Gerüche der anderen Tiere wahrgenommen hat.
Wir sind sehr verzweifelt und wissen nicht ob und wie wir ihm dieses wahrscheinlich schon angewöhnte Reviermarkieren abgewöhnen können.
Wir machen uns auch Gedanken, ob es ein Problem zwischen unseren beiden Katern gibt, das wir nicht erkennen, weil Lanny ja auch hin und wieder Eddys Decken etc. vollpullert. Eher glauben wir aber an ein Revierverhalten, denn oftmals will Lanny gar nicht mehr bei uns sein, wenn wir zu hause sind, sondern geht immer in den Keller, wo er auch meistens hin uriniert. Oft wirkt er unruhig und aufgeregt. Wir wissen allerdings nicht, welches Tier evtl. ihn von außen stört, haben auch schon in der Nachbarschaft recherchiert. Aber die Kater sind angeblich alle kastriert. Außerdem riechen wir keinen Katerurin von fremden Tieren am Haus und im Garten, so dass wir uns sein Verhalten nicht erklären können.
Wir fragen uns, ob es Lanny helfen würde, ein Freigänger zu werden. Denn er war immer sehr gern draußen im Garten. Allerdings könnten wir ihm diesen "Luxus" bei uns aufgrund der Wohngegend nicht ermöglichen.
Wir würden uns über eine Einschätzung unserer problematischen Situation von Eurer Seite freuen:zufrieden::zufrieden:
 
Werbung:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
In der Toilette uriniert Lanny immer seitlich gegen den Deckel,

Seit einigen Jahren spielt unsere Tochter mit den beiden an der Leine im Garten (bei schönem Wetter).
oftmals will Lanny gar nicht mehr bei uns sein, wenn wir zu hause sind, sondern geht immer in den Keller, wo er auch meistens hin uriniert. Oft wirkt er unruhig und aufgeregt.
Wir fragen uns, ob es Lanny helfen würde, ein Freigänger zu werden. Denn er war immer sehr gern draußen im Garten.
Eine Toilette mit Deckel?Deckel oder Haube bitte abmachen.
Bitte mindestens zwei große offene Toiletten aufstellen.
Fragebogen bitte ausfüllen.
Was erwartet ihr eigentlich von euren Kater?
Jahrelang darf der Kater nach draußen mit der Leine .Plötzlich von heut auf morgen nicht mehr.Der Kater versteht die Welt nicht mehr.
Urin bitte auf eine Blasenentzündung vor lauter Stress weil er nicht mehr raus gehen kann vom TA untersuchen lassen.
 
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
Danke für Deine Antwort. Wir sind gerade dabei, den Fragebogen auszufüllen und stellen ihn dann zum Lesen rein.
Weißt Du, das Problem ist ja, dass das Urinieren im Haus schon während der Zeit auftrat, als Lanny noch an der Leine rausdurfte. Wir haben es dann eingestellt, weil unsere Tierärztin meinte, dass ihn der Markier-Duft des fremden Katers draußen noch mehr stören würde, weil er ja nichts dagegen unternehmen kann und es besser wäre, wenn er drinnen bliebe und es nicht mehr riechen könnte. Eine Lösung scheint das nicht wirklich zu sein, weil er eben darüber unglücklich ist. Aber wir sind echt hilflos und wissen nicht mehr weiter. Also muss man ja etwas ändern, um das ein oder andere ausschließen zu können. Doch irgendwie kriegen wir nichts so richtig heraus und tappen nach wie vor im Dunkeln.
Was die Toiletten angeht: ja, sie haben einen Deckel, aber er benutzt sie ja die meiste Zeit, er pinkelt ja wie gesagt regelmäßig, aber nicht immer in den Keller.
Wir füllen erstmal den Fragebogen aus, dann sehen wir weiter...
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Normal ist das auch nicht,das sich der Kater im Keller zurück zieht und uriniert während eurer Anwesenheit.
Entweder ist etwas zwischen euch passiert,so das Lanny inzwischen Angst vor euch hat.
Oder der Kater ist krank,so das er sich in den Keller verzieht.
Ihr könnt ja die Wildkamara noch mal laufen lassen.Dabei müsste auch das Verhalten der beiden Kater dann drauf sein.
 
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
Hier ist der ausgefüllte Fragebogen...

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Lanny
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: ca. 9 Monate
- Alter: fast 9
- im Haushalt seit: Februar 2007
- Gewicht (ca.):6,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):normal groß für einen BKH

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: August 2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: vor 2 Jahren Harngrieß,
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: unterschiedlich:1/2 – 1 Std.
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): die beiden Kater verstehen sich unserer Meinung nach gut. Sie spielen mal, kuscheln sich oft zusammen, kabbeln sich aber auch mal und wollen nichts voneinander wissen. Lanny ist grundsätzlich eher Einzelgänger, will eher seine Ruhe haben und sein Ding machen, der andere will öfter mit ihm kuscheln oder spielen. Doch wir hab en nicht das Gefühl, dass Lanny genervt von dem anderen Kater ist.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): eines mit Haube und eines mit Haube und Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt wird es immer, wenn es benutzt wurde, mind. 3x täglich; komplett erneuert nach Bedarf ca. 1x im Monat
- welche Streu wird verwendet: Golden Grey – schon von Anfang an, wir haben Streumarke nie gewechselt
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:
- gab es einen Streuwechsel: nein, noch nie
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):ja, Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Die beiden Klos stehen in einem Kellerraum, der gut gelüftet werden kann. Sie stehen sich gegenüber, jeweils an der Wand. Es ist ruhig in dem Raum, die Kater haben jederzeit Zugang und werden dort nicht gestört.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Unsere Kater bekommen Nassfutter und werden gezielt gefüttert, also es steht nie Futter herum. In der Regel fressen sie an der geöffneten Tür.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Vor ca. einem halben Jahr.
- wie oft wird die Katze unsauber:2-3x pro Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: in der Regel im Keller, dort wo der Ausgang in den Garten ist. Dort haben wir u.a. Urinspritzer gefunden, die unserer Meinung nach nicht von unseren Katern kommen können, weil sie nicht spritzen können beim Pullern. Es könnte der fremde Kater Zugang zum Haus bekommen haben, der auch in der Garage markiert hat. Doch trotz Wildkamera, die wir aufgehängt haben, haben wie nie ein fremdes Tier sichten können, konnten aber auch nie eine Erklärung finden, woher dann diese Urinspritzer kommen.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen:
Wir haben die entsprechenden Stellen immer versucht, gut zu reinigen (Biodor-Reiniger, empfohlen von der Tierärztin). Wir beobachten unseren Kater gut, können aber kein Problem erkennen. Die Untersuchung beim Tierarzt war ohne Befund, allerdings haben wir keinen Urin untersuchen lassen, da wir keine organische Ursache dahinter sehen. Es geht im körperlich gut, er frisst normal, er pullert normal viel, oft ja auch ins Klo, aber eben nicht immer…
==============================
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Was mir auffällt er wurde sehr spät kastriert.
Dann würde ich beide Hauben vom Klo entfernen.
Zum TA und den Urin untersuchen lassen.
Was heißt sie fressen in der geöffneten Tür?
Ihr habt ihm die Freiheit gezeigt, es kann sein das er sehr unglücklich ist nicht mehr raus zu dürfen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.055
Ort
Mittelfranken
Ihr könnt euch beim Tierarzt auch Plastik Streu fürs Katzenklo besorgen, damit kann man den Urin zu Hause auffangen und dann ein großes Profil beim Arzt machen lassen
Vielleicht solltet ihr momentan noch mehr Toiletten aufstellen, vielleicht hilft Ihm das
Es kann schon was mit markieren zu tun haben gegenüber dem anderen Kater, wenn es direkt am Ausgang ist
 
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
Ja, das mit der Freiheit ist eine Sache, über die wir ernsthaft nachdenken. Wir haben schon überlegt, ob es für ihn gut wäre, ein Freigänger zu werden. Doch wir haben Sorge, weil wir sehr dicht an einer Landstraße wohnen und außerdem einen Rassekater frei herumlaufen zu lassen fühlt sich komisch an. Nicht wegen des "Wertes", der frei rumläuft, sondern weil wir Sorge haben, dass er als Rassekater eher "geklaut" wird. Das wollen wir ihm ja auch nicht antun.
Außerdem ist dann ja noch Eddy. Wie macht man das mit einem Freigänger und einer Wohnungskatze? Eddy kann nämlich auf gar keinen Fall Freigänger werden, und für den wäre das auch nichts.
Lanny ist tatsächlich spät kastriert worden. Welche Auswirkungen kann das Deiner Meinung nach jetzt noch haben? Denn bisher gab es ja auch acht Jahre lang keine Probleme.
 
T

Tante Mien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
498
  • #10
Habe ich das richtig verstanden, dass beide Klos im gleichen Raum sind?
Kann es dann sein, dass Lanny sich vielleicht nicht aufs Klo traut, wenn Eddy in der Naehe ist? Waere es moeglich, zwischen den beiden Klos eine Sichtbarriere aufzubauen?
Zum Thema ein Freigaenger und eine Wohnungskater: Das laesst sich zumindest theoretisch mit einer Chipklappe regeln, die nur den einen Kater hindurchlaesst. Das geht natuerlich nur wenn die Landstrasse weit genug weg ist....
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #11
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):ja, Babypuder

Mindestens noch 2 offene große Toiletten aufstellen und ein anderes feines Streu ohne Duftstoffe ausprobieren.Die Toiletten in der Wohnung verteilen. Z.B. Bad oder Schlafzimmer.
Das Streu bitte mindestens 15 cm oder so hoch wie möglich auffüllen.
Vielleicht war das ein Mensch der nachts an oder in eure Garage uriniert hatte,oder ein Spaziergänger der seinen Hund freilaufen lies.Muss sich nicht unbedingt um eine Katze handeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
  • #12
Danke für all die Tipps und Ideen.
Lanny durfte heute wieder mit unserer Tochter in den Garten und beide waren glücklich. Mal sehen, wie die Nacht wird...
Wir haben uns viele Gedanken über eure Tipps und Vorschläge gemacht und haben nochmal ein paar Fragen:
- Wenn Lanny und Eddy miteinander Probleme hätten müssten wir das doch irgendwie mitbekommen, oder? Wir finden, dass sie recht ausgeglichen miteinander sind: Mal ärgert der eine den anderen und umgekehrt...
- Wenn Lanny tatsächlich krank wäre, z.B. Blasenentzündung oder so, müssten wir das doch auch bemerken, oder? Würde er dann nicht irgendwie anders im Klo pinkeln (bei seinem Harngrieß vor zwei Jahren haben wir das sehr deutlich gemerkt) oder sich anders bewegen oder irgendetwas? Wir wissen ja, dass Katzen Schmerzen oder Erkrankungen irgendwie wegschieben und still leiden, aber irgendwas müsste man doch merken. Und wenn er eine Blasenentzündung hätte, würde er doch nicht immer gezielt dieselbe Stelle zum Pinkeln aufsuchen, oder doch?
- Macht es wirklich Sinn, ein anderes Streu für das Klo zu nehmen? Woher sollen wir wissen, welches "besser" wäre, wo er doch nur dieses kennt?
- Kann es sein, dass die beiden Kater acht Jahre lang mit uns gemeinsam leben und plötzlich passt etwas nicht mehr?

Danke für Eure Bemühungen und einen schönen Abend!
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.055
Ort
Mittelfranken
  • #13
Viele Katzen lieben das feine Betonit Streu, Das kommt einfach der Natur am nächsten
Meine hatten vorher auch grobes Streu, aber seit sie das feine haben gibt es für sie nichts schöneres. Ihre Pfoten sind doch auch so wahnsinnig empfindsam, da ist das feine Runde Streu für sie einfach schöner
Die Urin Untersuchung machen zu lassen macht insofern Sinn weil man dann weiß dass sie keine Blasenentzündung haben. Sonst macht man sich ewig einen Kopf ob es nicht doch das sein könnte
Ich habe ja die Kiste auch schon durch, Von daher glaube ich mitreden zu können
Und ja manchmal sagen Sie einem nach Jahren das irgendetwas nicht passt, indem sie unsauber sind
Die Unsauberkeit einer Katze ist immer ein Hilferuf an den Halter
 
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
  • #14
Okay, was war denn bei Dir und Deinen Katzen das Problem bzw. die Lösung, weil du schreibst, Du hast die Kiste auch schon durch?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Euer Streu ist völlig ok, das ist ein gutes Streu.

Mindestens ein weiteres Klo ohne Deckel in einer weiteren Etage des Hauses wäre ratsam.
Und eine Urinuntersuchung ist so bald wie möglich sehr dringend zu empfehlen.
Bei Katzen die schon mal Hanrgries hatten muß man immer ein Auge drauf haben und regelmäßig den Urin untersuchen ob neuer Harngries drin ist.

War es Struvit oder Oxalat damals?
Was füttert ihr? Trocken oder Naßfutter, Sorte?

Freigang würde sicher eine Option sein, eher ohne Leine meine ich.

Aber erst mal bitte den Urin testen lassen auf Entzündung, den ph messen und auf Harngries testen.
 
N

Nicolausi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
7
  • #16
Ja, dann gehen wir morgen mit ihm zum TA und werden mal schauen, was eine Urinuntersuchung ergibt. Welche Probleme mit Harngrieß es damals gab, weiß ich nicht. Seine Probleme waren so offensichtlich, dass wir gar keine Urinuntersuchung gemacht haben, glaube ich.
Das Futter ist Naßfutter von MAC´S.
Die Klosituation wird optimiert.
Und dann mal schauen. Mit dem Freigang ist es echt ein Problem wegen der Landstraße (deswegen ja die Leinenoption im Garten).
Sollten wir darüber nachdenken, ihm ein neues Zuhause mit Freigangmöglichkeit zu suchen? Aber was wird dann aus Eddy? Echt schwierig...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Du mußt nicht zwingend mit dem Kater zum TA, wobei es nicht schaden kann.
Du brauchst frischen Urin für die Untersuchung.
Bitte auf Harngries testen lassen.

Frag bitte was es damals war, Struvit oder Oxalat wenn es getestet wurde.
Das wäre wichtig.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
4
Aufrufe
691
ShiroHiro
ShiroHiro
C
Antworten
5
Aufrufe
450
Choucat
C
L
Antworten
11
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
L
Antworten
2
Aufrufe
1K
Lischen87
L
Tigerlily
2 3 4
Antworten
72
Aufrufe
5K
Jaboticaba
Jaboticaba

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben