Kater ist sehr scheu und frisst nicht

K

Koalapo

Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
30
Hallo ich bin neu hier, habe mich extra hier angemeldet um nach Rat zu Fragen.
Nachdem ich schon erfolgreich diverse Kleintiere in meinem Leben hatte und ich schon als kleines Mädchen immer einen Kater wollte war nach Jahren endlich die Zeit gekommen und ich habe mir einen angeschafft und die Wohnung vorher Katzensicher gemacht. Ich Hab mich so riesig gefreut und war ganz aufgeregt.
Ich hatte zwar noch nie eine Katze bin aber auch nicht unerfahren mit ihnen (meine Tante wohnte schon immer bei mir im Haus und hatte zu spitzen Zeiten 8 wundervolle Katzen)

Montag Abend ist der kleine bei mir eingezogen. Und hat sich natürlich sofort in eine Ecke verkrümelt. In der Nacht hat er dann mal die Wohnung etwas erkundet (ich glaube aber nur das Bad) am morgen war er dann aber wieder versteckt. Seit dem hat er nur ein kücken gefressen, das hat mir die Züchterin mitgegeben die fressen dort alle ihre Tiere, er war dann auch einmal auf Klo...und seit dem...nichts. wenn man sich ihm nähert faucht er nicht oder ist sonst wie aggressiv am ersten Abend hatte ich ihm kurz auf dem arm um ihm das Klo zu zeigen. Er mautzt auch nicht oder macht sonst für Anstalten.

Wie sind eure Erfahrungen bzw wie lange hat es gedauert bis eure Katze "aufgetaut" ist. Und vor allem wann fängt er an zu fressen, das macht mir doch sehr große Sorgen. ich weiß auch das man ihn am besten in Ruhe lassen sollte...

LG Koalapo
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
Wie alt ist der Kleine? Ist er alleine bei dir?
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ein Kumpel würde sehr bei der Eingewöhnung helfen.
Besonders wenn er unter 12 Wochen alt ist und damit zu früh von der Mutter getrennt wurde, brauch er einen gut sozialisierten Kumpel, von dem er viel lernen kann.
Deine Tante hat es richtig gemacht: Katzen sind keine Einzelgänger und sollten daher mindestens zu zweit sein.

Ich hatte hier einen extremen Fall. Ein Pflegekater hat erst nach einer Woche richtig angefangen zu fressen (vorher hatte er mit Glück ein paar Leckerlibröckchen genommen) und sich bis dahin bei jeder Aufregung übergeben...
Meine 3 haben alle von Anfang an gefressen.

Wenn er das Küken gefressen hat, frisst er doch?:confused:
Kennt er anderes Futter als Küken? (Nebenbei würde ich ausschließlich Küken nicht als ausgewogene Ernährung bezeichnen.)
 
K

Koalapo

Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
30
Er ist mitte April geboren. Dort wurde er auch mit trockenfutter gefüttert, das hab ich auch mitbekommen aber das rührt er nicht an und frisches rohes Huhn. Das Nassfutter essen sie nicht so gerne meinte sie. Ich hab trotzdem noch zusätzlich das gleiche hingestellt was sie da auch hatten. Das Lux von Aldi. Wäre zwar jetzt nicht meine wahl, aber ich dachte das kennt er wenigstens.

Aber nur das eine kücken scheint mir recht wenig oder?

Das mit der zweiten Katze habe ich jetzt auch schon überall gelesen...viele bekannte von mir haben auch nur eine Katze und das klappt super...mhh

Wenn ein zweites Tier wäre eine Katze oder Kater besser?

Danke für eure schnellen Antworten
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
Du bist leider einem Vermehrer aufgesessen. :( Bitte lies dich gründlich in die Ernährung ein, denn TroFu ist alles andere als gesund.

und schau bitte, dass du einen passenden Spielkumpel für ihn findest. Dann fühlt er sich auch ganz bestimmt schneller zu hause. Am Besten wäre ein Kater mit gleichem Charakter und Spielverhalten, da Katzen oft anders spielen als Kater und dein Kater deshalb womöglich auf Dauer nicht ausgelastet wäre und eine Katze auf Dauer gestresst.

Am Besten wäre wohl eine Pflegestelle, dort können dir die Leute genau sagen, ob ihr Kater zu deinem passt. Und inseriere doch vllt. mal ein Gesuch hier im Forum - hier befinden sich nämlich ganz viele, kompetente Pflegestellen, die dir mit Rat und Tat beistehen. :)

Aber schon einmal schön, dass du einer zweiten Katze nicht abgeneigt bist. :)
 
K

Koalapo

Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
30
Naja ich wollte zwar nur eine...aber wenn es ihm dadurch besser gehen würde bin ich natürlich nicht abgeneigt den Schritt zu gehen und eine zweite zu holen.

Es ist ein Bengalkater. Beim Züchter hat er noch einen ganz lieben eindruck gemacht....bzw macht er ja auch immer noch.
Die Tiere sind ja eigentlich sehr aufgeweckt und regelrechte energiebündel. Auf der Autofahrt hat er auch keinen ängstlichen eindruck gemacht war eher neugierig. Aber seit dem wir zu hause sind ist er echt super ängstlich.

Ich ignoriere ihn jetzt einfach....suche ihn auch nicht, aber rede die ganze Zeit beiläufig mit ihm wenn ich durch die Wohnung laufe.

Der Züchter hatte eigentlich ein ganz guten Eindruck gemacht...die Katzen leben dort regelrecht in einem "Schloss" und die leute waren auch ganz lieb. Mhh naja man kann sich eben doch täuschen :/
 
D

DaisyPuppe

Gast
Nicht schon wieder :stumm:
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
53
Ort
Nähe Frankfurt
Oh, wie süß :pink-heart:

Hat er Punkte am Bauch ? :pink-heart:

Gibt es Fotos ?
 
K

Koalapo

Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
30
  • #11
Ein Kater im gleichen alter wenn möglich oder? Gleiche Rasse oder egal?

Habe noch kein Foto...wollte ihn jetzt noch nicht mit der Kamera auf die pelle rücken.
 
Werbung:
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
  • #12
Nein, geh ihm bitte auch nicht mit der Kamara auf die Nerven, ignoriere ihn und lass ihn in Ruhe.

Das Alter sollte in etwa das Gleiche sein, zwei oder drei Monate jünger/älter machen jedoch auch nichts. Rasse ist egal, es sollte einfach vom Charakter passen. :) Es kann auch eine normale FWW Katze sein. ^^

Schau doch mal vllt. hier bei den Notfellchen oder mach einen extra Thread mit einem Gesuch auf. Hier gibt es viele Pflegestellen, die dir bestimmt den einen oder anderen Vorschlag unterbreiten könnten, der passt. :)
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #13
Am besten wäre es du bringst das Tier zu dem Vermehrer zurück von dem du es hast. Was du da unterstützt, möchtest du ganz bestimmt nicht...
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
  • #14
Wenn's ein echter Bengale mit Papieren und allem Drum und Dran ist, würde ich in diesem Fall dieselbe Rasse holen. Wenn nicht, dann schau dich doch im Tierschutz um. Die ersticken momentan an Kitten, da findest du auf jeden Fall einen passenden aufgedrehten Mini :)
Hmm, würde ich jetzt auch nicht einmal sagen, wenn es ein echter Bengale ist. Dann sollte nur darauf geachtet werden, dass der neue Tobekumpel sehr aufgeweckt und temperamentvoll ist.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #15
Ein Kater im gleichen alter wenn möglich oder? Gleiche Rasse oder egal?

Habe noch kein Foto...wollte ihn jetzt noch nicht mit der Kamera auf die pelle rücken.
Es muss keine Rassekatze sein;)
Aber ein Sozialkumpel, gleiches Geschlecht, gleiches Alter oder ein paar Wochen älter und gut sozialisiert. Am besten aus dem TS, wo Du sicher sein kannst, dass man den Neuzugang entsprechend getestet hat. Bitte nicht von Privat.

Hast Du sehr viel für Dein Kitten bezahlt¿ Und hast Du einen Stammbaum? Deiner Beschreibung nach klingt das alles sehr nach einem Vermehrerer, denn kein seriöser Züchter würde ein Kitten in Einzelhaltung abgeben.
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
  • #16
Ach ja, und lass den Kleinen bitte baldmöglichst kastrieren. Ich denke, dass ist er noch nicht oder? Mit fünf Monaten ist er dafür alt genug und dann kannst du auch gleich auf FIV und Leukose testen lassen, das sollte man vor einer Zusammenführung immer.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
53
Ort
Nähe Frankfurt
  • #17
Wenn's ein echter Bengale mit Papieren und allem Drum und Dran ist, würde ich in diesem Fall dieselbe Rasse holen. Wenn nicht, dann schau dich doch im Tierschutz um. Die ersticken momentan an Kitten, da findest du auf jeden Fall einen passenden aufgedrehten Mini :)
Glaube kaum, das ein seriöser Züchter einen Bengalen in Einzelhaft vermittelt
und mit Aldifutter füttert... :confused:

Wie groß ist denn deine Wohnung ?
Bengalen benötigen mehr Platz wie andere Rassen, da sie meistens
sehr lebhaft sind .

Soll er später Freigang bekommen oder hast du ein Freigehege ?
 
K

Koalapo

Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
30
  • #18
Mit Papieren und Stammbaum....

woher weiß ich das der Charakter passt? Bisher habe ich ja noch nicht viel von ihm mitbekommen? Außer das er ängstlich ist.
 
K

Koalapo

Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
30
  • #19
3 Raumwohnung mit Küche Bad und Flur logischerweise er kann in alle zimmer wenn er das möchte. Freigang geht leider nicht Wohne im Zentrum von Berlin
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
  • #20
Wenn man mal davon ausgeht, dass zumindest ein Anteil Bengale in ihm ist, würde ich auf jedenfall zu einem aufgewecktem Kerlchen raten, da Begalen ja doch sehr temperamentvoll ist. Ich gehe jetzt mal von einem Bengalen-Mix aus. Wenn du das so auf einer Pflegestelle sagst, können die in der Regel gut einschätzen, welcher Kater gut zu ihm passen würde.
Am Besten, du beschreibst die Situaion wie sie derzeit ist und dann, wie du ihn im alten zuhause erlebt hast. Erfahrene PS knnen damit shcon einiges anfangen. :)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben