Kater ist futterneidisch und mobbt

GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.569
Ort
Unterfranken
  • #21
Ich hoffe, das wird nicht zum Problem bei dem All you can eat und sie schlafen einfach die meiste Zeit zwischen 7-14 Uhr .. :s wobei ich ja den Napf dann ja wieder fülle sobald Kater ihn leergefuttert hat und ja Reste vorhanden sein sollten
Ich bin zwar Corona-bedingt momentan Zuhause, aber unsere Katzen haben auch wenn ich Vollzeit arbeiten bin immer die Näpfe voll.
Kipp nen Schuss Wasser über NF, dann hält es schon mal länger.
Wir haben den Vorteil, dass ich die so stellen, kann, dass kaum bis gar keine Sonne ran kommt. Hätte ich diesen Vorteil nicht, würde ich wohl über Futterautomaten nachdenken. Es gibt da wohl welche, die das Futter auch kühle und so länger frisch halten, aber, wie gesagt, benutzen wir sowas nicht, da müsste sich jemand anderes zu äußern.

Aber die nächste Portion abends dann wieder nicht so gern..
Alles klar, die mäkelt.
Da heißt das Zauberwort dann Konsequent. Königin des Konsequenten-Fütterns ist @Polayuki - die is da eiskalt :grin:

Wenn es hier Zickereien gibt, dann auch meistens morgens,
Dito.
welche Menge über Nacht genehm ist.
Nochmal dito.

Wie gesagt, haben Katzen aber auch mal mehr oder minder Appetit und da kann man dann rätseln, wie man will.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.077
Ort
Oberbayern
  • #22
Sie bekamen nun immer morgens gegen 6:15 Uhr Futter, dann gegen 15 Uhr und abends zwischen 21-22 Uhr. Ab 7 Uhr ruft halt die Arbeit und erst gegen 14:30 Uhr ist wieder jemand daheim.

Ich hoffe, das wird nicht zum Problem bei dem All you can eat und sie schlafen einfach die meiste Zeit zwischen 7-14 Uhr .. :s wobei ich ja den Napf dann ja wieder fülle sobald Kater ihn leergefuttert hat und ja Reste vorhanden sein sollten

Darin sehe ich grundsätzlich gar kein Problem.
Ich arbeite normalerweise im HO, aber wenn ich doch mal ins Büro fahren muss, ist bei uns zwischen ca. 7-17 Uhr niemand zuhause. Das Futter bleibt in dieser Zeit aber natürlich trotzdem stehen, genauso wie über Nacht.
Wenn wir wissen, dass länger niemand zuhause ist, füllen wir einfach etwas mehr in den Napf und damit hat sich die Sache dann auch erledigt.
Für erwachsene, gesunde Katzen gibt es hier auch grundsätzlich keine Extrawürste (im wahrsten Sinne des Wortes). Wer keine Lust auf das Futter hat, der hat einfach nicht genug Hunger 😇
Falls ich merke, dass eine Marke oder Sorte grundsätzlich nicht gut ankommt streiche ich diese aber natürlich vom Speiseplan und kaufe sie nicht mehr nach.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #23
Ok vielen Dank an alle. :) Vielleicht noch eine Frage, was soll ich tun wenn meine Katze weiterhin mäkelig ist und ihr Futter nicht frisst? Auch gerade dann, wenn ich ihr am 4. Tag immer noch die selbe Sorte gebe?
Dann gibst du ihr die Sorte eben 2 Wochen lang ;) sei konsequent und das mäkeln wird aufhören :)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #24
Alles klar, die mäkelt.
Da heißt das Zauberwort dann Konsequent. Königin des Konsequenten-Fütterns ist @Polayuki - die is da eiskalt
Und es funktioniert einwandfrei hehe :D
Selbst mein mäkelndes, Untergewichtiges pflegi (da musste ich aufpassen, dass genug gefressen wird und sie hatte SEHR zum mäkeln tendiert) hatte gelernt, dass sie mir nicht auf der Nase rumtanzen kann;)
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #25
Also mein Kater war gestern im Fresskoma. Wir konnten ihn nicht mal zum Spielen animieren. Wir hoffen, dass das jetzt nicht zur Normalität wird!.. XD

Heute morgen hatte er noch was in seinem Napf und konnte dann direkt frühstücken gehen und musste nicht auf mich warten. Selbst da hatte er noch Reste gelassen und als ich ihn fragte ob er das noch möchte :)DDD) bevor ich die Näpfe ausgewaschen habe, hat er das sogar noch gefressen, aber nicht ganz. War noch ein kleiner Happen. Dann gabs ne halbe Stunde später Futter, für ihn die doppelte Portion. Er hat das ziemlich leer gefressen, aber noch paar Reste gelassen. Danach habe ich aber nochmal aufgefüllt, also eine dritte Portion, bekam er aber nicht mit. Unsere Näpfe zeigen ja das Gewicht in aufleuchtenden Punkten an und eine Portion hat derzeit 70 Gramm. Ich bin gespannt wie sein Napf heute Abend aussieht... :D Meine Katze hat natürlich gemäkelt aber sie kriegt jetzt einfach einige Tage am Stück immer Feringa Pure Meat und dann schauen wir mal ob sie am Ende nicht mehr mäkelt... Das ist derzeit das "günstigste" Futter für sie, da ich direkt 24 Dosen bestellt hatte und es dann nicht ganz so schlimm ist, wenn ich etwas wegwerfen muss, wobei ich hoffe, dass das nicht so häufig vorkommt...

Die Futternäpfe habe ich nun wieder beide in der Küche platziert, nur halt nicht mehr nebeneinander, sondern gegenüber mit den paar Meter Abstand.. mal sehen ob es klappt.

Ich hoffe, dass das mit dem Futter das Problem lösen wird und nicht doch noch etwas anderes ist
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.569
Ort
Unterfranken
  • #26
Also mein Kater war gestern im Fresskoma. Wir konnten ihn nicht mal zum Spielen animieren.
:grin:
Ganz normal, wenn man mit der Umstellung beginnt.
Mach Dich drauf gefasst, dass das erst mal ne Weile so weiter geht. Und nicht erschrecken, es kann auch passieren, dass er zunimmt.
Das wird sich aber einpendeln. Er frisst dann wieder weniger und trainiert sich das wieder ab, SOLLTE das passieren. Kann, muss nicht.
Wir können es ihnen ja leider nicht erklären, also müssen wir anders dafür Sorgen, dass sie begreifen, was wir machen. Und das geht ganz gut mit Routine. Und sobald sie gemerkt haben, was diese Routine is, verstehen sie, was wir wollen.
In Deinem Fall is das jetzt das immer Futter da is. Neue Routine muss erst begriffen werden.

Bei uns war es z.B. das Vertrauen gewinnen von einem Scheuchen (also einer seeeeehr scheuen Katze, die bis dato kaum oder gar keinen Menschenkontakt hatte).
Die hatte natürlich Angst auf einmal in ner Wohnung eingesperrt und dann noch mit zwei Elefanten zusammen 😖

Also jeden Tag das gleiche Ritual für frisches Futter, Klo sauber machen und alles andere, wenn ich mit ihr interagiert hab. Nach ner Weile hat sie dann verstanden: Okay, wenn der Elefant mir Futter bringt, sagt er „Irmi, fresh food!“ (oder sowas), stellt nur den Napf an seinen Platz und geht wieder. Dann hatte sie keinen Grund mehr vor mir wegzulaufen sondern is einfach liegen oder sitzen geblieben, wo sie war. Weil sie eben sicher wusste, was genau passieren wird. Ich wurde berechenbar für sie. Und so is sie nach drei Jahren heute eine Schoßkatze - und da bin ich sehr stolz drauf 😃

Ich hoffe, meine Beispiele langweilen Dich nicht 😆
Es gibt nur keinen pauschalen Weg für Katzen. Die sind so individuell wie wir, deswegen versuche ich, mit Beispielen zu erklären. Und bei jemanden wie Dir, macht das sogar mal Spaß, weil Du offensichtlich empfänglich für Vorschläge bist und Dir wirklich helfen lassen möchtest. Wir sind hier leider viel zu häufig damit konfrontiert, dass ein TE nur wissen will, wo der Knopf is, damit seine Katze so funktioniert, wie er sich das vorstellt :(

Google mal nach „Antischlingnapf“. Das hab ich noch vergessen. Wenn der Kater jetzt zu schnell frisst, bis er sich umgewöhnt hat, kann ein Antischlingnapf helfen, dass er langsamer fressen muss. Das kann Kotzerei vorbeugen, weil die Teile eben dafür sorgen, dass er seine Schnüss net einfach ins Futter stecken muss, sondern er muss dann um die „Hindernisse“ rum fressen.
Schau Dir Bilder an, dann verstehst Du das Prinzip sofort :)
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #27
@GroCha Nein deine Beispiele langweilen mich nicht, alles gut :) ich verstehe, worauf du hinaus willst

Ich bin gespannt wie es bei uns weitergeht und hoffe wie gesagt, dass das der Kern des Problems ist.

Und klar, ich will ja, dass wieder Friede in unsere Bude kommt und wir alle glücklich miteinander leben und niemand unglücklich ist. Ich will das Beste für meine beiden aber auf keinen Fall jemanden hergeben. Daher probieren wir alles aus, selbst wenn der Sam dann erstmal ein wenig dicker wird.. :D

Ich hatte tatsächlich mal einen Antischlingnapf, der war für meine Katze. Aufgrund des Verdachts der Allergien (Napf war aus komischen Plastikmaterial) habe ich ihr dann wieder einen normalen Keramik-Napf gegeben und nun in dem Automaten ist einer aus Edelstahl :) Den Antischlingnapf habe ich weggeworfen, da ich dachte ihn nicht mehr zu brauchen. xD
 
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
404
  • #28
Dumme Frage nach dem Lesen: Warum willst du den Futterrest der Katze (Namen sind sehr begeehrt hier ;-) ) nicht dem Kater geben? Mich reut das Wegschmeissen immer. Das sind / waren auch Tiere und hatten ein Recht auf Leben. Alles essen oder fressen ist aus meiner Sicht eine Würdigung für sie.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.569
Ort
Unterfranken
  • #29
Frage nach dem Lesen: Warum willst du den Futterrest der Katze (Namen sind sehr begeehrt hier ;-) ) nicht dem Kater geben?
Weil:
Da die Katze auch Probleme mit Allergien hat und wir nun auch drauf achten kein Katzenfutter mit Hühnchen/Rind/Fisch anmehr zu kaufen, dachte ich noch an sowas
Meine Katze kriegt jetzt seit kurzem halt andere Sorten und der Kater noch die Restbestände, wegen der Allergie.
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #30
Dumme Frage nach dem Lesen: Warum willst du den Futterrest der Katze (Namen sind sehr begeehrt hier ;-) ) nicht dem Kater geben? Mich reut das Wegschmeissen immer. Das sind / waren auch Tiere und hatten ein Recht auf Leben. Alles essen oder fressen ist aus meiner Sicht eine Würdigung für sie.
Ich finde das auch schlimm Futter wegzuwerfen, da ich ehrenamtlich in dieser Hinsicht aktiv bin und auch seit sehr vielen Jahren vegetarisch/vegan lebe. Der Grund ist, dass wir derzeit im DG wohnen und ich denke dass der Kater (Sam :D) das Futter, welches ja auch mal etliche Stunden alt sein kann, nicht mehr unbedingt mag.. denn Katze (Hermine :D) frisst ja meistens nie alles außer es gibt zB leckere Beutelchen oder Bozita (wobei es das ja jetzt gar nicht mehr gibt wegen der Allergie, war ihr absolutes Lieblingsfutter)..

@GroCha Hermine ist die mit den Allergien, daher ist die Frage eigentlich berechtigt.. :)

Theoretisch könnte ich das Futter Sam noch geben. Aber weiß nicht, ich hab da kein so gutes Gefühl bei? Wie macht ihr das denn? Ab wann Futter weg, ab wann noch gut?
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.569
Ort
Unterfranken
  • #31
Theoretisch könnte ich das Futter Sam noch geben. Aber weiß nicht, ich hab da kein so gutes Gefühl bei? Wie macht ihr das denn? Ab wann Futter weg, ab wann noch gut?
Ich hatte das so verstanden, dass die Katze wegen Allergie spezielles Futter bekommt?
Und Spezialfutter sollten wirklich nur die betroffenen Katzen futtern, das kann sonst arg nach hinten losgehen.


Nassfutter steht bei uns bis zu 12h. Was dann noch im Napf is, schmeiß ich weg.
 
Werbung:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.554
Ort
S-H
  • #32
Ich klink mich hier mal mit ein ;)
Ich hab bei Lumi und Gismo eine ähnliche Problematik gehabt, wobei sich deren "Problem" nur auf das Futter bezog. Sollte das mit dem Schlingen und dem AYCE in den nächsten Wochen nicht besser werden bzw. klappen, kannst dich gerne mal melden. Dann erzähl ich dir, wie ich das bei Lumi hinbekommen hab ;)

Theoretisch könnte ich das Futter Sam noch geben. Aber weiß nicht, ich hab da kein so gutes Gefühl bei? Wie macht ihr das denn? Ab wann Futter weg, ab wann noch gut?
Ich stell morgens und abends immer so 6 Uhr, also alle 12 Stunden frisches Futter hin. Morgens bevor ich das Haus verlasse und abends bevor ich ins Bett gehe, kommt dann nochmal nen Schwups Wasser dran und ich schieb das alles wieder auf einen Haufen.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #33
Bei uns bleibt das Futter im Zweifel auch 12h stehen. Hilft auch gegen mäkeln.
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #34
Ich hatte das so verstanden, dass die Katze wegen Allergie spezielles Futter bekommt?
Und Spezialfutter sollten wirklich nur die betroffenen Katzen futtern, das kann sonst arg nach hinten losgehen.

Ne, ich kaufe halt nur noch Futter ohne Huhn/Rind/Huhn, ist aber ja normales Katzenfutter von Feringa, Granatapet etc.. :) Ein Spezialfutter muss sie nun (noch) nicht bekommen.

Ich klink mich hier mal mit ein ;)
Ich hab bei Lumi und Gismo eine ähnliche Problematik gehabt, wobei sich deren "Problem" nur auf das Futter bezog. Sollte das mit dem Schlingen und dem AYCE in den nächsten Wochen nicht besser werden bzw. klappen, kannst dich gerne mal melden. Dann erzähl ich dir, wie ich das bei Lumi hinbekommen hab ;)
Schlingen tut er jetzt nicht so arg, es hält sich noch in Grenzen.
Alles klar, danke, mach ich. :)


Ok, 12 Stunden klingen auch normal.. ich achte mal drauf. Das ist auf jeden Fall ne gute Idee, wenn Sam dann das Futter von Hermine bekommt, welches sie nicht gefressen hat. Manchmal steht man auf dem Schlauch.. xD
 
H

Homesick

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
41
  • #36
Hallo zusammen :)

Wollte mich mal wieder melden. Seit zwei Wochen bekommt Sam AYCE. Es klappt gut, er ist wirklich viel entspannter und besser gelaunt. Momentan dürfte er zwischen 300-400 Gramm kriegen, kommt ganz drauf an, wie es ihm schmeckt. Die beiden kriegen derzeit noch verschiedenes Futter, wegen Hermines Allergie. Manchmal sitzen dann beide an den falschen Näpfen, was ja nicht schlimm ist, da diese ja chipgesteuert sind. Ich denke es dauert noch etwa einen Monat, bis sie dann endlich beide nur noch das gleiche Futter kriegen. :)

Für Hermine bräuchte ich allerdings noch ein paar Tipps. Gerade abends finden wir es ziemlich nervig. Sam findet immer seinen Platz. Ich habe ihn schon als Kitten daran gewöhnt, dass er unten am Fußende schläft. Das klappt super. Bei Hermine klappt das allerdings gar nicht, da ich es bei ihr irgendwie versäumt habe. Sie turnt erstmal noch auf dem Bettkasten (ist kein richtiger Kasten, nur etwa 5 cm breit) rum und kommt einfach nicht zur Ruhe. Wir haben auch schon überlegt noch einen weiteren Kratzbaum (so einen runden Turm) fürs Schlafzimmer zu kaufen, falls sie lieber dort liegen möchte, statt auf dem Bett. Derzeit haben wir einen Karton aufgestellt mit einer Decke drin, ist aber scheinbar uninteressant..

Habt ihr da noch Tipps? Könnte das noch mit Sam zusammenhängen?
 
Knoedel

Knoedel

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
1.017
  • #37
Einfach ignorieren dann kommt sie schon zur Ruhe und sucht sich IHREN Platz.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
2K
Siegfried
Siegfried
M
Antworten
6
Aufrufe
2K
TinTin
TinTin
R
Antworten
22
Aufrufe
9K
R
Goldkatze
Antworten
15
Aufrufe
2K
Goldkatze
Goldkatze
C&N
Antworten
8
Aufrufe
765
Balli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben