Kater im Bett

M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
65
Hallo,
unser Miki liebt es unter der Bettdecke zu liegen. Darf er auch, aber nur wenn ich dabei bin. Hin und wieder hebe ich dann die Decke hoch, damit wieder Sauerstoff an seine Nase kommt.

Können Katzen unter einer Daunendecke ö.ä. ersticken oder sind sie schlau genug vorher zu gehen???
 
Werbung:
T

tiha

Gast
Meine Nanna schläft jeden Abend unter meiner Bettdecke ein. Irgendwann wird's ihr dann zu eng, warm, zu wenig Luft (was auch immer) und geht dann wieder... Ich denke, die Kleinen wissen schon, was sie in dieser Beziehung ab können und was nicht ;)
 
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
65
Danke für die schnelle Antwort.
Hoffentlich begreift meiner das auch.
 
Rayanne

Rayanne

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2008
Beiträge
1.261
Ort
Südbaden
bin mir ganz sicher, dass er das begreift !!! Ich bin zwar auch eine, die, wenn Katzenbesuch kommt, die Ecke der Bettdecke auf einen Riesenbär von Ikea legt und die Ecke zusätzlich noch versucht eine Weile zu halten (damit Katzi ja genug Luft hat). Aber irgendwann wache ich dann an einem halbabgestorbenen Arm auf u der Maus ist es längst zu stickig geworden oder wollte halt irgendwo anders hin.

Mach Dir keine Sorgen-Grüßle
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
sissi schläft auch gerne unter meiner Decke, Joe manchmal auch. Hatte da anfangs auch Bedenken, aber ich glaube, die Katzen merken das doch, wenn sie keine Luft bekommen oder?
Meistens schlafe ich irgendwann ein, und manchmal liegt Sissi dann noch immer da. Wobei ich nicht weiß, ob sie nicht zwischendurch hervorgekrabbelt kam & sich nur wieder später an der gleichen Stelle zusammengekuschelt hat. Machen beide übrigens eher im Winter als im Sommer.
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
Jess liegt manchmal so lange unter der Bettdecke (z.B. gestern wegen der ständigen Gewitter), dass ich ganz fest davon ausgehe, sie hat das im Griff mit der Luftzufuhr. :)

LG Skritti
 
Andrea75

Andrea75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. März 2008
Beiträge
333
Genau diese Sorge hatte ich bei Deamo auch am Anfang. Er liebt es unter der Bettdecke. Aber mittlerweile sind einige Monate verstrichen, und er lebt noch :)
Also er kommt schon von alleine raus wenns ihm zu warm oder stickig wird.
Und zerquetscht haben wir ihn auch noch nicht ^^
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Tiggi schläft auch gern unter der Bettdecke, besonders, wenn es etwas kühler ist. Er liebt es auch, auf einem Stuhl zu liegen, den Kopf voll eingerollt und die Nase fest auf die Unterlage gedrückt. Da denkt man, er KANN gar keine Luft kriegen. Ist aber nicht so, denn es ist noch nie was passiert.
LG Karin
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
ich habe manchmal bis zu 3 katzen UNTER der Bettdecke...Daunen lassen soviel Luft/ Sauerstoff durch, dass niemand darunter ersticken kann- Du presst deinen katzen das Kissen ja nciht ins Gesicht und kompromierst die Daunen dadurch soweit, dass sie keine luft mehr speichern können ( so, wie man es in Kriminalromanen so gerne liest)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
23
Aufrufe
36K
U
Lysira
Antworten
13
Aufrufe
6K
Lysira
M
Antworten
8
Aufrufe
5K
M
anne_79
Antworten
13
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
M
2
Antworten
23
Aufrufe
3K
Millie123
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben