Kater holt sich alles

Tohaido

Tohaido

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
236
Ort
Schleswig Holstein
Hallo,

mich macht der neue Kater irre, offesnsichtlich hat er da, wo er war keine Erziehung genossen. Er geht überall rauf, nicht nur auf Tische, auch auf Kühlschränke, hohe Regale, egal ob 1,80 hoch. Ich habe mittlerweile einen Schaden von 260 €, die Lebensmittel die er zerfetzt und frißt nicht mitgerechnet. Er holt sich alles, egal ob verpackt oder nicht verpackt, ob eingetuppert oder nicht. Er räumt die Schränke ab, schmeißt alles runter.
Gestern hat er sich die verschlossene Leckerliedose von sonstwo geholt und zerfetzt und alles aufgegessen und mir natürlich die Bude total vollgekotzt.
Ich habe langsam keine Nerven mehr dafür noch die Lust dazu. Ich bin völlig fertig.
Wo soll ich denn meine Sachen noch hinstellen wenn nicht hoch? Schranktüren kann er ja auch öffnen sagte die Vorbesitzerin. Langsam reichts mir nämlich.

Was soll ich noch dagegen tun? Er kapiert nicht, daß er nicht auf Schränke soll oder gar auf die Anrichte in der Küche.

Wäre eine Abgabe in Aussenhaltung sinnvoller?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hi Tohaido,

welche Informationen hast Du zu seiner Vergangenheit?


Bei uns gibt es "die Zeit vor Cari und die Zeit mit Cari" :rolleyes:

Cari kommt aus Spanien und war ca. 10 Jahre als sie zu uns kam. Ich bin von einer normalen älteren etwas ruhigeren katze ausgegangen....und dann kam Cari :rolleyes:

Cari frisst (wenn sie dürfte) Tüten und Plastik, Gummi in jeglicher Form. Sie hat anfangs Lebensmittel geklaut und getobt wie ein 2jährige.

Da meine beiden anderen Katzen auch älter waren, gab es auch Deko, die dann verschwand als Cari einzog.

Picias (mittlerweile verstorben) hat den Mülleimer leergeräumt und Lebensmittel geklaut.

Yogi wollte anfangs Bänder jeglicher Art fressen und hat alle Blumen eliminiert :rolleyes:


Bei uns ist das Mobiliar hochseetauglich befestigt, diverse Kommoden, Schränke sind mit Dübeln und Winkeln an Wänden befestigt.


Mir sind also solche Verhaltensweisen bekannt und anstatt die Katzen ändern zu wollen, habe ich alles zerbrechliche, Essbare etc weggeräumt, Schränke und Mülleimer gesichert etc.

Es wird mit der zeit besser ;)

Vielleicht fühlt sich der Kater unterfordert?
Biete ihm Fummelkartons an, aus denen er z.B. Leckerlies raussuchen muß.
Clickern könnte ihn sicher auch interessieren.

Biete ihm sinnvolle Beschäftigung an, damit er seine Konzentration positiv einsetzt und gelobt werden kann.
 
Tohaido

Tohaido

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
236
Ort
Schleswig Holstein
Von seinen Vorbesitzern weiß ich, daß er von dem knapp 3-jährigen,d en sie auch nicht erzogen haben, am Schwanz gezogen und durch die Wohnung geschleudert wurde. Und daß er die Schranktür mit dem Katzenfutter geöffnet und leergeräumt hat. Aber das ist alles was ich weiß.

Von Tische, Schränke und Regale hat sie nichts gesagt. Und ob er nun Dekozeugs runterräumt, damit könnte ich leben, aber nicht mit Motorradhelmen, Porzellan oder Tupperware. Und wie gesagt, wo soll ich die Sachen noch hinräumen? Er geht ja überall bei. So viel Staumglichkeiten habe ich nicht und die Küche ist winzig.
Davon mal abgesehen möchte ich ihn auf der Küchenanrichte nicht haben, da wird essen zubereitet und das finde ich unappetitlich.

Und das was wir als sinnvolles Spielzeug sehen, interessiert ihn nicht die Bohne.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
ist....

Von seinen Vorbesitzern weiß ich, daß er von dem knapp 3-jährigen,d en sie auch nicht erzogen haben, am Schwanz gezogen und durch die Wohnung geschleudert wurde. Und daß er die Schranktür mit dem Katzenfutter geöffnet und leergeräumt hat. Aber das ist alles was ich weiß.

Von Tische, Schränke und Regale hat sie nichts gesagt. Und ob er nun Dekozeugs runterräumt, ........

Und das was wir als sinnvolles Spielzeug sehen, interessiert ihn nicht die Bohne.

..er alleine bei Dir oder hat er einen Raufkumpel? Wenn er so schlecht gehalten wurde, braucht man sich fast nicht zu wundern, dass der arme aggressiv ist :eek:. Vllt. hat er ja auch dort wenig zu fressen bekommen und musste sich sein Zeug klauen, weil er sonst nichts bekam.

Ich würde mir eine Pflanzenspritze parat legen, falls er Wasser scheut. Damit hat das bei mir immer bestens geklappt. Gerade in der Küche, denn auf der Anrichte möchte ich jetzt auch keine Katzenspuren haben :eek:.

Und die Dinge, die Du nicht oft benötigst, würde ich vorübergehend in Kartons verstauen, die gut verklebt sind. Wie gesagt, ich vermute, dass das Kerlchen einen kätzischen "Lehrmeister" braucht, der ihm zeigt, wo es lang geht :oha:. Und Du wirst viel Geduld brauchen!
 
Tohaido

Tohaido

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
236
Ort
Schleswig Holstein
Er bekommt hier aber reichlich zu fressen, die Vermutung habe ich auch, daß dort rationiert wurde. Und einen Raufkumpel, bzw Kumpanin hat er hier. Die stellt auch nix an.
Und den gelben Sack hat er auch unten zerpflückt wie ich gesehen habe. Den kann ich allerdings nicht in einen Karton stecken.

Und das mit der Pflanzenspritze, bzw Wasserpistole klappt nur bedingt, er hat hat Angst vor der Wasserpistople ja, aber er weiß nciht warum er bestraft wird, da kann er noch so auf frischer Tat ertappt werden.
 
Dangerous

Dangerous

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
206
Ort
RLP
Ist denn die Küche nicht abschließbar?
Lass sie doch erst gar nicht in die Küche, wenn diese a) eh winzig ist und b) nicht wirklich Katzensicher. ;)
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
braucht man sich fast nicht zu wundern, dass der arme aggressiv ist .
Davon habe ich nichts gelesen ! Wo hast du denn das her ?

Es gibt im Baumarkt für wenig Geld unterschiedliche Riegenchen, mit denen man Schranktüren sichern kann.
Wie Moment-a schon sagt, alles, was nicht kaputtgehen soll wegräumen.
Da er über alles vermeintlich eßbare herfällt, kann man sich vorstellen woher es kommt.
Beschäftigung ist hier angesagt: Futterbälle, Fummelbretter, alte Pappkartons zum Toben und zerfetzen. Wenn du ein Hobbywerker bist, dann kannst du ihn mit einer Kratz- und Tobelandschaft beglücken. Frag mal Moment-a, die hat einen Mann mit tollen Ideen und davon gibt es auch noch Fotos. Tolle Sachen !!!
Spiel mit ihm. Er kan sich nicht den ganzen Tag selbstbespaßen.
Hast du einen Balkon und kannst ihn katzensicher machen ?

LG Silke
 
Tohaido

Tohaido

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2010
Beiträge
236
Ort
Schleswig Holstein
Ist denn die Küche nicht abschließbar?
Lass sie doch erst gar nicht in die Küche, wenn diese a) eh winzig ist und b) nicht wirklich Katzensicher. ;)

Dann bekommen sie in der Zeit weder zu Essen, noch zu Trinken. Und was heißt nicht wirklich katzensicher? Normalerweise würde er nirgends beikommen, wenn er sich an bestimmte regeln hält.

Und Balkon ist da, geht er auch rauf, wenn er möchte. er beschäftigt sich aber nachts, bzw. wenn keiner da ist numal lieber mit Dingen, die er nicht darf. ImMo spielt gerade mit der Spielschiene oder dem Gymnastikcenter.

Bringt mir nur nichts, wenn er das nciht macht wenn keiner da ist.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #10
stell.....

Davon habe ich nichts gelesen ! Wo hast du denn das her ?

.....

LG Silke

Dir vor Silke, für mich ist so ein Verhalten alles andere als zahm zu bezeichnen, ich sage dazu aggressiv :verschmitzt:.
Wenn er Müllsäcke und Verpackungen aufreißt, na ich weiß nicht, wie man das sonst bezeichnen soll :oha:.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
  • #11
Verfressen? :confused:;)
Flix und Leo zerstören auch Leckerchentüten, wenn sie rumliegen. Flix frisst auch Plastikfolie. Er liebt es auch, weiches Papier in Plastikfolie zu zerfetzen, also Taschentücher oder Toilettenpapier.
Wir haben eine offene Küche, bei uns steht nichts rum, Lebensmittel sind generell so verstaut dass die Beiden nicht drankommen. Sie können zum Glück keine Türen öffnen, aber ich denke da kann man ja mit handelsüblichen Kindersicherungen Abhilfe schaffen.
Nach fast 2 Jahren haben wir es mittlerweile auch geschafft, dass unsere beiden nur in Ausnahmefällen auf Tische gehen, also so einmal täglich.
Es ist eben so wie es ist.
 
Werbung:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #12
@missimohr
Dir vor Silke, für mich ist so ein Verhalten alles andere als zahm zu bezeichnen, ich sage dazu aggressiv .
Wenn er Müllsäcke und Verpackungen aufreißt, na ich weiß nicht, wie man das sonst bezeichnen soll .
Ich behaupte jetzt mal, daß du noch nie eine aggressive Katze erlebt hast, sonst würdest du so einen Unfug hier nicht verbreiten.

Eh, ich glaub es nicht, du bist die erste hier im Forum die mich richtig sauer macht :grummel:

Hol dir ein Kuscheltier !!!

LG Silke
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
Das mit den "bestimmten Regeln" finde ich geradezu grandios. :D

Katzen sind die Haustiere der Wahl, wenn man gerne hätte, dass sie sich an ein Regelwerk halten :D
 
Doodele

Doodele

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2009
Beiträge
1.313
  • #14
:D Balli das haste schön geschrieben...

Agressiv ist der Kater nicht, nur masslos unterbeschäftigt, so wie Kirschblüte es schon erwähnt hat.
 
X

Xeria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2009
Beiträge
186
Ort
NRW
  • #15
Vielleicht ist das ein oder andere etwas überkrass ausgedrückt :)

Daß man Katzen nicht wie Hunde erziehen kann ist klar, aber ein bißcehn geht ja schon - unsere gehen auch nicht über Tisch und Bänke -
allerdings dauert das ja schon ne Zeit bis eine Katze solche Dinge verinnerlicht hat. Und ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen, daß sie in unbeobachteten Momenten nciht dann doch das tun, was sie nicht sollen -

Ich stimme zu, daß man eine Wohnung zum Teil katzensicher machen sollte (macht man bei Kindern doch auch), aber ich denke eben auch, daß sie mit viel Geduld gewisse Dinge lernen können und sollen :)

Ich möchte auch keine Katze auf der Arbeitsfläche - also ist die Tür da einfach zu und Wasser/Futter befinden sich im Flur.

Vielleicht findest du für die Näpfe ja doch einen anderen Platz.

Aber mal eben dressieren geht eben nicht..
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #16
hello

hast du schonmal an kindersicherungen gedacht? gibts bei ikea ganz tolle.

denn mein leo räumt auch alles aus. aber alles. zudem kann er unterdessen ebenso die sicherungen knacken. daher sind sie über nacht oder wenn wir länger weg sind im dachgeschoss (50qm plus), was als katzenzimmer/büro umgebaut ist. da ist nix mit spaghetti und müll.
und da hier alle friedlich sind - sind alle glücklich.

wäre sowas eine idee??

denn: auch hier wird beschäftigt ohne ende, intelligent sowie stumpfsinnig, ausgepowert und gerannt, ebenso gibt es genug futter - es fehlt an nichts. und dennoch geht man an die schränke, wenn man die möglichkeit dazu hat. es scheint wohl solche tiere zu geben. ;)
vll. wäre also sowas eine idee für dich?

liebe grüsse
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #17
Ich würde mich ja eher drüber freuen und amüsieren, wie schlau und geschickt das Katerchen ist. Bisschen Humor schadet auch nix, wenn man sich Katzen ins Haus holt. :rolleyes:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #19
Ich würde mich ja eher drüber freuen und amüsieren, wie schlau und geschickt das Katerchen ist. Bisschen Humor schadet auch nix, wenn man sich Katzen ins Haus holt. :rolleyes:

ach weisste, ich persönlich liebe nichts mehr als intelligente tiere. aber wenn du 2-3mal täglich müll, spagetti, chips, schoko, brot inkl. dessen krümel, papier, altpapier, zeitungen, usw usw usw. überall aufsammeln und putzen darfst - dann schenkst du dir die intelligente katz, bringst kindersicherungen an - und wenn du die platzmässigen möglichkeiten hast, richtest du mit ein paar wochen sorgsamer arbeit ein katzenhappydachgeschoss ein, wo man sich dann sowieso am liebsten aufhält.
mit erziehen ist da nix. ;) ich bin der erziehungsfreak, kennst mich ;) , aber da hörts auf. :oops:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #20
Ich würde mich ja eher drüber freuen und amüsieren, wie schlau und geschickt das Katerchen ist. Bisschen Humor schadet auch nix, wenn man sich Katzen ins Haus holt. :rolleyes:

Richtig, mit einem Augenzwinkern würde die TE alles viel gelassener sehen. Aber nein, es wird genauestens notiert - 260 Euro - was der Kater so schädliches macht.

Wieso holt sich jemand ein traumatisiertes Tier, wenn er nicht gewillt ist, über Macken, die mit viel Verständnis nach und nach weniger werden, mit großzügiger Gelassenheit hinwegzusehen?
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben