Kater Hector in 38162 Schandelah vermisst!

L

LineCumin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2018
Beiträge
1
Hallo,

unser Wohnungskater Hector ist am Dienstag, 29.5.18 zwischen 1 und 6 Uhr morgens aus dem nicht richtig verschlossenem Dachfenster (2. Stock) entwischt.
Ich vermute, das er über den ca. 2m langen Dachabschnitt zur Außentreppe (Höhe 1. Stock) geklettert ist und von dort aus nach unten kam.

Wir haben ihn sofort bei den Tierheimen und Tierärzten der Region sowie bei Tasso und dem Deutschen Haustierregister als vermisst gemeldet und danach die Suche vor Ort begonnen und Suchplakate an Laternen und in Briefkästen verteilt.

Bereits am Dienstag abend gegen 22 Uhr konnten wir ihn am Teich im Garten meines Vermieters im hinteren Bereich unseres Hofes sichten (ca 50m entfernt). Er ist aber sofort weggelaufen, als wir ihn gerufen haben.

Das nächste Mal haben wir ihn am Donnerstag morgen zwischen 1 und 3 Uhr auf der Vorderseite unseres Hofes gesehen. Er ist ganz entspannt am Hof vorbeigelaufen.
Wir sind sofort mit klappernder Leckerlie Dose und leisen Rufen los.
Er kam dann aus einem nahen Hof und ist auch stehen geblieben, als er uns gesehen hat. Ich habe mich sofort auf den Boden gesetzt und ihn weiter gelockt.
Als ich ihn gerufen habe, hat er sich ganz brav auf der anderen Straßenseite (ca. 3-4m entfernt) hingesetzt, kam aber nicht näher.
Als er weiter wollte, habe ich ihn wieder gerufen, er hat sich wieder hingesetzt und mich angeschaut. Irgendwann ist er dann langsam weiter gelaufen und hat auch nicht mehr auf Rufe gehört.
Wir sind dann noch ca. 1 Stunde den Bereich abgelaufen und haben ihn gerufen und gelockt - ohne Erfolg und Sichtung.

Ca. 30 Minuten nachdem wir in dieser Nacht nach Hause sind (ich habe im Flur auf dem Boden mit offener Wohnungstür geschlafen), habe ich sein mir bekanntes Jaulen (bei Angst und Unzufriedenheit) gehört.
Ich bin sofort raus und habe unseren dominaten und kampferprobten Hofkater im Hof mittig unter einem Auto sitzen sehen.
Ich habe mich dann neben das Auto gelegt und den Hofkater weggeschoben und Hector saß seitlich am Vorderreifen.
Als ich mich zu ihm gedreht habe, ist er aus dem Hof davongelaufen.

Seitdem haben wir ihn trotz 2 Stunden Suche jede Nacht nicht mehr gesehen.

Ich habe meine Nachbarin, der der Hofkater gehört, gebeten, ihn nachts drinnen zu lassen, damit er meinen Kater nicht wieder verjagt und er sich ggf. auf den Hof traut. D.h. der Hofkater ist jetzt jede Nacht von ca. 22- 4 Uhr drinnen.

Auf ihren Tipp hin, bin ich ans Ende unserer Straße, wo angeblich eine Familie ihre eigenen Katzen draußen füttert und somit natürlich auch andere Katzen anlockt.
Ich habe denen mein Suchplakat unter die Nase gehalten und sie meinten auch, das sie gesehen haben, wie Hector am MIttwoch abend versucht hat, bei ihnen auf den Hof zu kommen, denen ihr Kater hat ihn aber wohl verscheucht.
Sie haben mir versprochen, die Augen aufzuhalten und sich bei mir zu melden, falls er bei ihnen auftaucht.

Ich habe vor unserer Wohnungstür (auf der Außentreppe) seine Filzhöhle mit seiner Decke stehen. Unten an die Treppe lege ich alle 2 Tage ein getragenes T-Shirt, Kissenbezug, etc..
Desweiteren stehen neben der Höhle und auf der 2. Stufe der Treppe jede Nacht ein kleiner Teller mit gekochtem Ei (sein Lieblingsessen) und vorne am Hofeingang ein Napf mit Nassfutter.
Eine Lebendfalle habe ich mir auch schon im TH ausgeliehen, aber bis jetzt nur einen Igel und die falsche Katze gefangen und deswegen ist die Falle jetzt erstmal nicht mehr in Benutzung.

Wie gesagt, seitdem haben wir ihn nicht mehr gesehen.
Das sind jetzt 6 Nächte ohne Sichtung.

Gestern abend gegen 22 Uhr rief mich oben genannte Familie an und meinte, (vermutlich) Hector wollte eben auf ihren Hof, aber in dem Moment kam der Sohn nach Hause, hat ihn nicht bemerkt und dann ist er natürlich sofort wieder davongerannt.
Wir sind sofort hin und ca. 1 Stunde in dem Bereich rumgelaufen, haben gerufen und mit der Leckerlie Dose geklappert.
Leider ohne Erfolg.

Das blöde ist, das unser Dorf sehr verwinkelt, mit vielen großen alten nun als Wohnhöfe umgebauten Bauernhöfen ist. Da hat er natürlich jede Menge Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten.

Die Familie versucht jetzt ihn mit Futter zu sich zu locken, da ich vermute, das er sich nach dem Vorfall mit dem Hofkater gar nicht mehr in die Nähe unseres Hofes traut und noch nicht mitbekommen hat, das der Hofkater nachts nun nicht mehr draußen ist.

Mein Nachbar hat mir seine Nachtsichtkamera angeboten, um mal zu schauen, ob Hector überhaut in die Nähe unseres Hofes kommt bzw. mal vorbeiläuft.

Hat noch irgendjemand irgendeinen Tipp für mich, was ich tun kann?
Ich bin hier langsam am verzweifeln.


DANKE!!!
Caro

Hier noch ein paar Infos zu Hector:
Hector ist wild geboren und wir haben ihn mit ca 3-4 Monaten aus dem TH geholt, wo er 2 Wochen mit seinen Geschwistern war.
Es hat damals 1-2 Wochen gedauert, bis er sich unter unserem Sofa hervorgetraut hat, so skeptisch/verängstigt war er.
MIttlerweile lebt Hector seit 3,5 Jahren bei uns und unseren beiden 9 jährigen Katzendamen und ist gut aufgetaut.
Er ist immernoch ängstlicher und schreckhafter als die beiden Mädels, aber ich habe das Gefühl, das er sich an den beiden orientiert und auch zu mir ein gutes Verhältnis aufgebaut hat. (Er kommt abends schmusen, wenn er sich erschreckt, läuft er zu mir/sucht bei mir Schutz).
Allerdings hat er seine Angst/Skepsis nie richtig abgelegt.
Sobald wir Besuch haben, es draußen auf dem Hof lauter ist, etc. versteckt er sich unter der Bettdecke.
Hector ist sehr sozial und eher unterwürfig bei anderen Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
1
Aufrufe
1K
MarDie
C
Antworten
0
Aufrufe
732
C
F
Antworten
1
Aufrufe
757
Lehmann
Lehmann
Shamilla
Antworten
2
Aufrufe
2K
Los Gatos
Los Gatos
K
Antworten
8
Aufrufe
1K
Norbthecat
Norbthecat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben