Kater hat weiße Schuppen und komisches Fell

L

lulu_77

Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
55
Ort
Niedersachsen
Muss mich auch mal wieder melden.

Wie oben schon geschrieben hat mein Kater hinten am Rücken ganz struppiges Fell und auch weiße Schuppen. Oben über dem linken Auge hat er auch schon ein richtiges Loch im Fell:sad:
Meine Ärztin sagt es liegt am Futter :eek:
Bei uns gab es immer Lux, Schmusy, Bozita, Miamor und manchmal Select Gold.
Abends gab es dann noch ne Hand voll Trockenfutter, aber wirklich nur ganz wenig, so als leckerli!

Die Ärztin meint, ich soll mal gutes Futter holen. Hill´s, Iams oder Royal Canin.
Gesagt getan. Royal Canin Skin and Hair gekauft und Hills Nassfutter.
seit 2 tagen Fütter ich mittags auch noch 30 g Rohfleisch, weil bis 200g die Woche darf ich ja so zufüttern.
Gestern Abend hat der arme Kerl dann ganz fürchterlich gespuckt.

Was mach ich denn nun. Irgendwie find ich das mit dem Futter nicht so toll.
Würd ja gerne Barfen. Trau mich aber nicht so richtig. Rohfleisch finden meine Katzen prima.
Was soll ich dann aber jetzt als Dosenfutter füttern? Muss heute welches kaufen.
Ich bin vollig überfordert im Moment.
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Wechsel den Tierarzt. Ohne Mist.

Die Tierärztin hat natürlich (!!!) den größten Mist verkauft, nämlich Hills, Royal Canin und Iams (waren das eigentlich TroFu oder NaFu?). Weil sie daran verdient - zu Ungunsten der Katze. Die Futtersorten, die du zuvor gefüttert hast, waren weit besser (und vielleicht hat das Fell- und Schuppenproblem sowieso einen anderen Grund).

Barfen wäre super, und vielleicht findest du ja einen ordentlichen TA, der dich auch sinnvoll berät!
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

die Empfehlungen deiner Tierärztin sind Käse - sie gehört wohl leider zu den TÄs, die das nacherzählen, was sie auf den "Schulungen" von Hills und RC zu hören bekommen. Für die höchstens mittelmäßige Qualität ist das Zeug stark überteuert.
Gib ihm Alleinfutter mit hohem Rohprotein- und mittelhohem Rohfettgehalt (Rohprotein > 10%, Rohfett > 5%) bei niedrigem Kohlenhydratgehalt, die pflanzlichen Zutaten im Futter sollten genau deklariert sein und höchstens 5% ausmachen.
Da kannst du z.B. Grau, Mac's, Ropocat Sensitive Gold, Amadeus, Catzfinefood ... nehmen.
Select Gold ist an sich auch ganz gut, bei Fressnapf gibt's noch Real Nature. Lux, Schmusy, Bozita und Miamor sind eher so lauwarme Mittelklasse, nicht richtig schlecht, aber auch nicht richtig gut. Die ersten drei vor allem deswegen, weil wohl viele minderwertige tierische Nebenerzeugnisse im Futter landen, bei Miamor weiß ich's nicht genau.

Ach ja, und mach die Umstellung langsam und sachte, nicht dass es wieder Verdauungsprobleme und Kötzelei gibt.

Ich würd für die erste Zeit auch empfehlen, Taurin zuzufüttern. Taurinpulver kann man in den gängigen Onlineshops mitbestellen. Und fürs Fell gibt's noch Bierhefeflocken im Drogeriemarkt.
Speziell durch den höheren Tauringehalt der Ernährung müsste man schon innerhalb von zwei Wochen eine Verbesserung sehen.

Zum Thema Barfen find ich diese Website super, weiß nicht, ob du die schon kennst: http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html
Da ist das mit den Supplementen alles sehr übersichtlich erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Zu den Futterempfehlungen sag ich mal lieber nix :mad::mad:

Wenn deine Süßen Rohfleisch mögen, ist natürlich barfen ganz ideal, das Beste, was du ihnen füttern kannst.

Hast du wegen des struppigen Fells und der Schuppen schon Vitamin B versucht? Z.B. ganz simpel mit Hefetabletten aus dem Drogeriemarkt?
Mein Sunny leidet im Frühjahr immer unter Schuppen, putzt sich dann auch wie wild und das Fell sieht entsprechend schlimm aus. Aber mit den Hefetabletten bekommen wir das schnell wieder in den Griff.

Einen Nierenproblem (wegen struppigem Fell) liegt aber nicht vor, oder?
 
L

lulu_77

Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
55
Ort
Niedersachsen
o.k. das war mir schon wieder klar, das dieses kein gutes futter ist.

Dann will ich mal wieder zum Fressnapf stiefeln heute. Weil, grau und Macs braucht ja noch ne Zeit, bis es bei mir angekommen ist :smile:

Ich hab mir die ganzen, hier vorgeschlagenen Seiten, durchgelesen und ausgedruckt. Und bin dann auch bei Lillysbar gelandet. Bin echt am überlegen, ob ich erstmal easy barf bestelle und dann die Rezepte erstmal nachmache. und dann so nach und nach mich da reinfuchse.
Es gibt da ja auch so nette Starterpackete. Vielleicht erstmal sowas.

Hab gestern schon Lachsöl 2 Tropfen übers Essen gegeben. Wieviel von den Bierhefeflocken kann ich denn geben. Die gibt es ja auch so in der Drogerie. Da komm ich ja im Moment ganz schnell ran. Auf alles andere muss ich ja erstmal warten.
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Ich rate dir auch zu Hefetabletten.

Minka, die Katze meiner Mutter, hatte immer im Winter schuppiges Fell und das kam bei ihr von der Bodenheizung. Seit es im neuen Haus keine mehr gibt, ist auch das Schuppenproblem Vergangenheit. Aber ich denke kaum, dass es bei euch um diese Jahreszeit etwas mit der Heizung zu tun hat, zumal er noch eine kahle Stelle beim Auge hat.

Ich verfüttere auch Select Gold und Real Nature vom Fressnapf. Dazu noch Vet Concept und Leonardo.
 
*KathiKatze*

*KathiKatze*

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.328
Einen Nierenproblem (wegen struppigem Fell) liegt aber nicht vor, oder?

Da musste ich irgendwie auch als Erstes dran denken....

Wenn du mit Futterumstellung und den ganzen Zusätzen nicht weiter kommst, lass doch mal das Blut untersuchen, falls noch nicht geschehen, ja? :)


edit: Lux, Schmusy, Bozita, Miamor und Select Gold ist doch aber akzeptables Futter! Zumindest die Sorten ohne Zucker und Getreide (bei Schmusy und Miamor gibt es sowas ja, soweit ich weiß)!
Ich denke nicht, dass durch dieses Futter das Fell struppig wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lulu_77

Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
55
Ort
Niedersachsen
Wie viel von der Bierhefe soll ich denn ins Essen mischen?????

Und kann ich dem Kater jetzt jede Tag 1-2 Tropfen Lachöl geben?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Der Tauringehalt bei diesen Sorten ist insgesamt schon sehr niedrig. Bei Lux sind 220 mg/kg zugesetzt, bei Bozita 700, bei Schmusy und Miamor hab ich auf die Schnelle gar keine Angaben gefunden. Select Gold hat 1500 mg/kg, was ein guter Wert wär, aber sie schreibt ja, das füttert sie nur ab und zu.
Also ich würd's auf alle Fälle mit taurinhaltigerem Futter versuchen, und/oder Taurin zufüttern. Das ist ja nicht nur fürs Fell wichtig, sondern auch für die Nervenfunktion und die Augen.

Die Bierhefe musst du nicht genau dosieren, streu einfach ein paar Flocken übers Futter. Mit Lachsöl kenn ich mich leider gar nicht aus.
 
L

lulu_77

Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
55
Ort
Niedersachsen
  • #10
:smile: O.K. so werd ich es machen!!

Jetzt werd ich ertmal bei Sandra´s tieroase bestellen und gutes Futter suchen!
und gucken ob die auch Taurin haben.
Do muss ich zum Tierarzt fäden ziehen lassen. Ich denke, dann werd ich gleich mal Blut abnehmen lassen.
 
L

lulu_77

Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
55
Ort
Niedersachsen
  • #11
Hilfe:eek: Wie geht das denn?
Wenn ich nur Pferd fütter, dann muss ich ja Barfen? Soweit bin ich noch nicht!
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #12
Für ein paar Wochen kannst du auch unsupplementiertes Fleisch füttern, dein Kater wird davon nicht ernsthaft krank werden. Oder du kaufst dir ein Komplettsupplement wie Felini Complete und kippst das ans Futter.

Pferd ist übrigens nicht aus sich heraus hypoallergen und wird deswegen genommen, sondern man braucht für den Anfang einer Ausschlussdiät immer eine Eiweißquelle, mit der die betroffene Katze noch nie in Berührung gekommen ist (und gegen die sie deshalb noch keine allergische Reaktion entwickelt haben kann). Wenn z.B. Huhn oder Rind nicht standardmäßig im Katzenfutter enthalten wären, dann könnte man das genauso gut nehmen.
Lies dich am besten mal ein wenig in das Thema ein, es gibt einige gute Quellen im Netz.
 
L

lulu_77

Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
55
Ort
Niedersachsen
  • #13
ich hab sooooo viel gelesen die letzten Tage, ich weiß schon gar nicht mehr was ich alles gelesen hab.

Ich hab erstmal bei Sandras Tieroase Mac´s und grau bestellt und Taurin.
Dazu werde ich jetzt weiterhin Lachsöl geben und etwas Bierhefeflocken und Rohfleisch. Rind liegt noch im Kühlschrank :aetschbaetsch1:

Nächsten Monat werde ich dann, denke ich, mit easy Barf und den Rezepten dazu einsteigen und 2x am Tag Barfen und 1x Dosenfutter. Möchte gerne gutes Dosenfutter beibehalten wenn mal was ist.
 
M

marieplus2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2011
Beiträge
457
Ort
Nds. Braunschweig
  • #14
Möchte mich mit einer kurzen Frage hier mal mit einklinken

Hallo,

auch meine beiden schuppen zur Zeit etwas und ich hab mir jetzt Bierhefeflocken und Lachsoelkapseln besorgt.
Wie oft gebe ich die denn jeweils ins Futter? Täglich? Wöchentlich?

LG
 

Ähnliche Themen

Latifa
Antworten
15
Aufrufe
5K
NiniQ
K
Antworten
10
Aufrufe
4K
lines
L
Mottemaya
Antworten
32
Aufrufe
4K
Mottemaya
Mottemaya
T
Antworten
11
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
3
Aufrufe
863
SchmetterMotte
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben