Kater hat schlimme Schmerzen am Pfötchen...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Hallo zusammen!

Unser Kater Marley (11 Jahre alt) hat seit etwa 6 Wochen in unterschiedlichen Abständen Probleme mit seiner rechten Vorderpfote.

Vor c.a. 6 Wochen fing er an, vor allem nach längerem Liegen das Pfötchen zu heben und für wenige Minuten zu humpeln, danach war wieder alles gut und er ist wie immer für seine Verhältnisse durch die Wohnung getobt.Ein Unfall ist unwahrscheinlich, er lebt nur im Haus. Wir sind auch gleich mit ihm zum Tierarzt, wo Röntgenbilder gemacht wurden sowie ein Ultraschall und Blutbild, nichts zu sehen auf den Bildern, kein Bruch,keine Entzündungswerte. Die Tierärztin vermutete das der kleine Senior Arthrose hat,gab uns Schmerzmittel mit.

Nach ein paar Tagen war wieder alles gut, auch ohne die Schmerzmittel hatte Marley kau Probleme mehr, das Humpeln und Pfötchenheben kam nur noch selten vor,wenn dann meist an warmen Tagen und auch nie Nachts.

Seit einer Woche ist es wieder ganz schlimm, er humpelt eigentlich fast immer wenn er aufsteht, knabbert wie wild an der Pfote und leckt sie auch die ganze Zeit ab. Ich selbst habe keine Verletzung entdeckt und beim Tierarzt war diese Woche auch nichts zu finden (er wurde wieder geschallt, geröntgt,untersucht....). Wir geben ihm jetzt regelmäßig Schmerzmittel, aber es scheint überhaupt nicht zu wirken :(

Seit heute morgen ist der Arme Dicke gar nicht mehr so recht aus dem Bett zu bekommen, nur zum Fressen ist er einmal aufgestanden und hat fast 10 Minuten gebraucht, bis er in der Küche war.Gefressen hat er auch nur einen kleinen Happen, jetzt liegt er hier auf meinen Beinen(normalerweise kommt er nich so nah an mich heran, liegt eher neben als auf mir),schaut apathisch, und jammert ab und zu, er ist ganz verändert,ganz schlapp und kaputt.

Was könnte er denn haben?? Die TÄ hat nichts finden können, ich bin ratlos......

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen!!
 
Werbung:
mandarinchen

mandarinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
108
Also wenn sich der Zustand heute so verschlechtert hätte, würde ich nochmal zum Tierarzt fahren. Jetzt ist es ja anscheinend nicht mehr nur die Pfote, wenn du schreibst er ist verändert, frisst nicht, schlapp und kaputt...
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Also eben habe ich ihm mal eine Portion Leckerlies vor die Nase gelegt, die hat er jetzt immerhin gefuttert.Ich habe die Vermutung dass es ihm zu anstrengend und schmerzhaft ist, bis zum Futternapf zu kommen....ich fütterie ihn jetzt mal von hier aus und schaue wieviel er frisst.

Es ist nur so komisch dass nichts zu finden war und er offensichtlich trotzdem ganz dolle Schmerzen hat......

Ich erkundige mich jetzt gleich, wo es bei uns in der Nähe einen Tiernotdienst gibt.Falls er in der nächsten Stunde nicht weiterfrisst, packe ich ihn nochmal ein und fahre los,notfalls eben mir Taxi
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
abgesehen davon, dass er schlecht frisst muss ja auch was gegen die Schmerzen gegeben werden, also würde ich heute ebenfalls noch hinfahren.

Viel Glück und gute Besserung und berichte dann bitte!
 
mandarinchen

mandarinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
108
Alles Gute fürs Katerle!
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Wir drücken auch die Daumen und Pfötchen. Vielleicht ist da was
im Gange, was im Röntgen noch nicht sichtbar war.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
aaaaaalso:gestern war ich mit dem Sorgenkater noch beim Tierarzt. Dort hat er eine Schmerz-Spritze bekommen, allerdings konnte uns der TA auch nicht wirklich weiterhelfen, es war nichts zu sehen an Beinchen und Pfötchen :( Wir sollen abwarten und sehen ob es sich bessert.....aber heute humpelt der Arme immernoch und scheinbar hat er auch noch Schmerzen, auch wenn das Mittel gestern fürs erste ein wenig geholfen hatte. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, was mit ihm los ist :( Also heißt es in einer Woche wieder zum TA, vielleicht kommt ja dann etwas bei raus,hoffentlich!
 
mandarinchen

mandarinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
108
Ach Mensch, ich drück euch fest die Daumen, dass die Ursache gefunden wird.

Ist denn alles kontrolliert worden? Komplettes Bein? Schultergelenk? Wirbelsäule und Co?
Ich würd das ganze Tier wirklich einmal durch die Mangel drehen lassen und in jede Ecke gucken lassen.


Euch wünsche ich alles Gute und das es dem Kleinchen bald besser geht!
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
@Malou: Danke :) der kleine Dicke wurde komplett durchgecheckt, am Skelett ist nichts zu finden und auch die Blutwerte waren gut, nicht mal Entzündungswerte.....ganz seltsam :(

@tiha: Danke für den Tipp, das werde ich gleich tun! Das momentane Problem scheint nicht die beginnende Arthrose am Schultergelenk zu sein sonder der Pfoten-Ballen, aber um die Arthrose muss man sich ja trotzdem kümmern. Und los gehts mit lesen! :)
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #10
Juhu, es geht ihm wieder besser :)

Und der Übeltäter an der Pfote wurde auch ausfindig gemacht!

Vor knapp einer Woche ist uns an Marleys rechtem Ballen eine kleine, rote Stelle aufgefallen, die vorher noch nicht da war! offensichtlich hatte sich unter dem Ballen eine kleine "Kugel" gebildet (vorher nicht tastbar gewesen, auch nicht vom Tierarzt), die er sich aufgebissen hat,dadurch kam das Ganze ans Tageslicht. Das Pfötchen wurde mit Salbe und einem kleinen Verband behandelt, jetzt geht es ihm viel besser, er läuft wieder fast normal, knabbert nicht mehr so oft und die kleine Wunde ist auch schon wieder so gut wie weg :)

Ich bin wirklich froh, dass das Pfötchen wieder heil ist und wir rausfinden konnten, was ihm da so Probleme gemacht hat!!

Jetzt wird auch noch seine Arthrose behandelt und dann sollte er bald wieder ganz der alte sein :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
7K
marcusnb
Antworten
21
Aufrufe
594
Antworten
87
Aufrufe
15K
Scan-Dal
Antworten
6
Aufrufe
7K
Jack2804
Antworten
6
Aufrufe
9K
happycat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben