Kater hat Schaumstoff-Ohropax gefressen

  • Themenstarter Snowflake-Queen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fremdkörper ohropax

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Snowflake-Queen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2021
Beiträge
5
Hallo, vor gut 1 Std. ist mir beim Anziehen versehentlich meine Dose mit meinen benutzten Schaumstoff-Ohropax heruntergefallen. Die Dose sprang auf, die Ohropax kullerten raus u. so schnell konnte ich sie gar nicht aufheben, da hat sich mein 10 Jahre alter Kater bereits draufgestürzt, 1 davon geschnappt, genüsslich schmatzend drauf rumgekaut u. weg war es, hatte nichtmal mehr die Möglichkeit es ihm aus dem Maul zu ziehen 😥 Er lief dann einfach quietschfiedel weiter als wäre nichts passiert. Normalerweise ist er auch jemand der ziemlich schnell erbricht, also hab ich erstmal abgewartet ob es wieder rauskommt. Nach 1 Std. ist aber immer noch nix passiert ist, Kater schnurrt zufrieden, fordert Futter an u. Ist schmusig.
Weil er aber schonmal was verschluckt hatte u. ihm daraufhin der Magen geöffnet werden musste um das Teil rauszuholen hab ich mir dann schon wahnsinnige Sorgen gemacht!
Also in der Tierklinik angerufen u. der Helferin die Situation geschildert. Die hat mich erstmal total doof angemacht, dass ich sofort hätte kommen müssen u. es jetzt wahrscheinlich schon zu spät ist u. ein Darmverschluss vorprogrammiert ist u. wenn ich jetzt komm, dann müssten sie ihn sofort aufmachen! Mir wurde in dem Moment wirklich ganz anders 😭 Ich hab darauf bestanden sie solle doch bitte nochmal Rücksprache mit einer TÄ halten, die ihn u. seine Vorgeschichte kennt, was sie dann etwas widerwillig auch gemacht hat. Die TÄ meinte dann, ich soll ihn jetzt in nä. Zeit mit Adleraugen beobachten, den Stuhl untersuchen ob was rauskommt u. wenn er sich irgendwie anders verhält, erbricht oder sonstiges, was auch bis zu 2 Wochen dauern kann, sofort kommen, dann müssten sie ihn gleich operieren!
Bin jetzt wirklich total fix u. fertig 😭 Da passt man wirklich permanent auf, dass man nix liegenlässt, weil der Kater eh alles gern ankaut u. frisst u. dann passiert einem so ein blöder Mist. Hab jetzt wirklich totale Panik, dass das ganze schlimme Folgen für ihn haben kann, nur weil ich unachtsam war 😢
 
Werbung:
elderberry

elderberry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2021
Beiträge
126
Ich drücke alle Daumen für Dich und den Kater! Mein verstorbener (nicht daran) Linus war ganz heiß auf Ohropax. Er hat auch immer versucht, an die Dose ranzukommen und einmal hat er es tatsächlich geschafft und ein Ohropax vertilgt, in dem Fall allerdings die Wachsvariante. Es ist nichts weiter nachgekommen.
 
S

Snowflake-Queen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2021
Beiträge
5
Ich drücke alle Daumen für Dich und den Kater! Mein verstorbener (nicht daran) Linus war ganz heiß auf Ohropax. Er hat auch immer versucht, an die Dose ranzukommen und einmal hat er es tatsächlich geschafft und ein Ohropax vertilgt, in dem Fall allerdings die Wachsvariante. Es ist nichts weiter nachgekommen.
Ganz lieben Dank, ich hoffe bei meinem geht es genauso glimpflich aus 😥 Wäre es wenigstens die Wachs-Variante gewesen, Wachs löst sich ja doch eher im Körper auf, als Schaumstoff. Sonst sind die Dinger wirklich immer gut verstaut, weil ich schon öfter mitgekriegt hab wie er sie angestiert hat, aber das sowas dann passiert.... Einfach nur ärgerlich, da macht man sich selbst wirklich nur noch Vorwürfe 😢
 
Fairy96

Fairy96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
221
Ort
Wien
Wie geht es deinem Kater?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.867
Unglücksfälle passieren immer mal und keiner ist davor gefeit.

Die Wachsvariante löst sich in der Magensäure auf und wirkt eher wie Abführmittel, halt Darmschmierstoff.
Schaumstoff liegt im Magen, saugt sich mit Flüssigkeit voll und verleiht dem Tier das Gefühl, der Magen wäre voll, sprich, es mag nicht fressen.
Ißt Euer Kater? Und hatte er inzwischen schon Stuhlgang? Trinkt und pullert er?
Ich würde auch gucken, ob der Stopfen rauskommt oder ob es Zeit für eine OP wird.
Erbrochenes würde ich auch sehr gut ansehen, was da raus kommt.

Gummibänder sind auch so etwas, worauf Katzen stehen. Manche Polymeren ziehen Katzen leider magisch an.
 
S

Snowflake-Queen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2021
Beiträge
5
Hallo, sorry an alle, dass ich erst jetzt zurück schreibe, hatte ein paar stressige Tage 🙈

Ich glaube unser Kater hatte wirklich wahnsinns Glück, ihm ging es auch am Tag nach dem "Unfall" immer noch blendend, fraß u. verhielt sich wie immer. Trotzdem hab ich ihn dann eingepackt u. bin mit ihm in die Tierklinik, weil er an dem Tag noch keinen Kot abgesetzt hatte. Da wurde er geröngt, aber sie konnten ohne Kontrastmittel nichts feststellen, nur dass er wahrscheinlich bald koten würde. Also sind wir wieder heim gefahren u. ich hab ihm das Kontrastmittel mühsam übers Futter eingeflöst, weil er in der TK eh schon stinkig mit den Ärzten war u. nichts essen wollte 😅 Ca. 1 Std. nachdem das Zeug alles drinnen war ging er eilig aufs Klo u. hatte ganz normal Stuhlgang. Hab sofort mit klopfendem Herzen den Stuhl seziert u. da war das Teil doch tatsächlich drinnen!! Er hatte es zum Glück auseinander gebissen, deshalb muss es wahrscheinlich gut durchgeflutscht sein.

Bin so froh, dass alles nochmal gut gegangen ist u. werde ab jetzt definitiv noch besser aufpassen. Der Stinker hätte aber doch wirklich auch schon vor dem Besuch in der TK aufs Klo gehen können, damit hätte er sich u. mir den ganzen Stress erspart, echt typisch Katze 😆
 
  • Like
Reaktionen: KristinaS, SabaYaru, Fairy96 und 2 weitere
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.867
Das freut mich unglaublich, denn eine Magen- oder Darm-OP ist auch nicht so der Hammer.

Alles, was nach Gummi riecht, verstecken. Weichmacher, Kosmetika, Bleichmittel, das sind Gerüche, auf die viele Katzen stehen.
Na, ich will jetzt keine Eulen nach Athen tragen. ;)
 
S

Snowflake-Queen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2021
Beiträge
5
Das freut mich unglaublich, denn eine Magen- oder Darm-OP ist auch nicht so der Hammer.

Alles, was nach Gummi riecht, verstecken. Weichmacher, Kosmetika, Bleichmittel, das sind Gerüche, auf die viele Katzen stehen.
Na, ich will jetzt keine Eulen nach Athen tragen. ;)
Ja ich bin schon wirklich sehr sehr froh, dass ich ihm eine OP ersparen konnte 🙏Er ist ja jetzt auch nicht mehr der jüngste und OPs halt doch immer auch mit Komplikationen verbunden.

Bei uns liegt eh schon kaum mehr was rum, weil er wirklich heiß auf alles mögliche ist, was er nicht ins Maul nehmen sollte. Selbst sein Spielzeug kriegt er nur noch unter Beaufsichtigung, weil da die Mäuse auch gern mal ihre Ohren verlieren, nur seine Softbälle darf er haben. Ist echt schlimmer als mit kleinen Kindern mit dem Lümmel 😆
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.867
Ist echt schlimmer als mit kleinen Kindern mit dem Lümmel 😆
Du sagst es.
Unser Sternchen Ramses hatte es sogar auf einen langstacheligen Kaktus abgesehen. Ein Kratzbrett? War mal in 0,nichts zerlegt.
Bei manchen gibt sich das mit dem Alter.
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.425
Ort
Österreich
  • #10
Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen! Du hattest zumindest den Vorteil, dass du das Verschlucken gesehen hast und den Kater somit genau auf Veränderungen beobachten konntest! 🍀

Mein 3-jähriger Sohn hat einmal eine Knopfzellenbatterie verschluckt, nachdem er die zugehörige verschraubte! Fernbedienung fein säuberlich aufgebrochen hat :eek:

Als wäre das nicht schon Schock genug gewesen, hat er dann auch mit felsenfester Überzeugung gesagt, dass die Lucy auch eine Batterie verschluckt hätte. Geteiltes Leid ist halbes Leid? Da ist mir kurz anders geworden, denn ich konnte mich ja schlecht zweiteilen und mich um beide gleichzeitig kümmern. Nach kurzem Überlegen habe ich die Aktion Lucy aber nicht zugetraut, die hat nie was in den Mund genommen, was sie nicht sollte.

Die Batterie (Sohn) wurde unter Kurznarkose endoskopisch aus dem Magen gefischt und genau das frage ich mich jetzt auch: Wie lange nach dem Verschlucken kann man das eigentlich bei einer Katze noch machen? Also, wie schnell bewegt sich der Mageninhalt in etwa weiter zum Darm?
 
  • Wow
Reaktionen: Rickie
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
2.039
  • #11
Also, wie schnell bewegt sich der Mageninhalt in etwa weiter zum Darm?

Ich weiß nur, dass es nach dem Verschlucken eines Gegenstandes mit dem endoskopischen Entfernen schnell gehen muss.
Habe es gerade nochmal gegoogelt. Scheinbar zwischen 2 und 8 Stunden Verweildauer des Futters im Magen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: racoon20
Werbung:
S

Snowflake-Queen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2021
Beiträge
5
  • #12
Ich weiß nur, dass es nach dem Verschlucken eines Gegenstandes mit dem endoskopischen Entfernen schnell gehen muss.
Habe es gerade nochmal gegoogelt. Scheinbar zwischen 2 und 8 Stunden Verweildauer des Futters im Magen.
Ja so hat es mir die TÄ auch gesagt. Wenn ich gleich nach dem Verschlucken gekommen wäre, dann hätte man ihn noch kontrolliert zum Erbrechen bringen können. Aber da ich ihn erstmal beobachtet hab ob er es von allein erbricht waren 2 Std. um und sie konnten diesbezüglich nichts mehr machen, sondern nur noch abwarten, ob es durch den Darm durch wandert u. wieder ausgeschieden wird oder dort wo stecken bleibt 😥
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.425
Ort
Österreich
  • #13
Ich weiß nur, dass es nach dem Verschlucken eines Gegenstandes mit dem endoskopischen Entfernen schnell gehen muss.
Habe es gerade nochmal gegoogelt. Scheinbar zwischen 2 und 8 Stunden Verweildauer des Futters im Magen.

Danke!
 
  • Like
Reaktionen: NanSam
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
2.039
  • #14
Ja so hat es mir die TÄ auch gesagt. Wenn ich gleich nach dem Verschlucken gekommen wäre, dann hätte man ihn noch kontrolliert zum Erbrechen bringen können. Aber da ich ihn erstmal beobachtet hab ob er es von allein erbricht waren 2 Std. um und sie konnten diesbezüglich nichts mehr machen, sondern nur noch abwarten, ob es durch den Darm durch wandert u. wieder ausgeschieden wird oder dort wo stecken bleibt 😥

Ich freue mich auf jeden Fall für und mit Euch, dass alles gut ausgegangen ist.
LG
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
506
Margitsina
Margitsina
Nicita
Antworten
19
Aufrufe
509
Wildflower
Wildflower
P
Antworten
8
Aufrufe
918
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben