Kater hat oft morgens schlechte Laune und beißt.

  • Themenstarter tconrad
  • Beginndatum
T

tconrad

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
2
Hallo liebes Katzenliebhaber-Forum.

Unser Rudi (4 Jahre, kastriert, gesund und munter, Katzenklappenfreigänger, Einzelkater) ist an und für sich ein Kater, wie wir ihn uns immer gewünscht haben. Sehr eigen in seinem Verhalten aber immer sehr friedlich und sehr anhänglich. Nur morgens, da macht er uns Sorgen.

Ich schreib mal, wie der Morgen abläuft.
Wir stehen auf, er kommt uns aus seinem Korb sprechend entgegen und bekommt ne kleine Streicheleinheit. Danach gehen wir zusammen in die Küche, ich zum Kaffee kochen, er zum fressen, wenn noch etwas da ist. Ansonsten klagt er sein Fressen lautstark ein aber auch nicht immer und bekommt es natürlich auch. Danach gehe ich ins Bad, wo er nicht mitkommt, da er ja frißt. Er wartet dann im Flur auf mich oder meine Frau, bis wir aus dem Bad gekommen sind. (10 Minuten)

Wenn wir ihn nun und überwiegend nur zu diesem Zeitpunkt anfassen, wird er komisch. Hochnehmen und kraulen geht nur mit Vorsicht, da er nach kurzer Zeit unberechenbar wird und beißt. Streicheln auf dem Boden geht auch nur kurz, da er sonst grantig wird und auch beißt. Dreht man sich um, greift er manchmal das Bein an. Alles aber immer nur sehr kurz und nicht besonders schmerzhaft, aber in seiner Aktion deutlich. Sobald wir dann die Haustür öffnen, rennt er auch sofort raus. Das er raus will, ist dann deutlich und wir lassen ihn auch raus.
Er kann natürlich auch sonst jederzeit aus der Katzenklappe im Keller rein und raus. Da ist er aber vielleicht zu faul und findet es besser, wenn wir ihn aus der Tür lassen.

Wir sind dann aus dem Haus und kommen vor 18.00 nicht nach Hause.

Was könnte die Ursache für seine schlechte Laune morgens sein? Wir sind natürlich nicht nachtragend und alles ist vergessen, sobald wir wieder Abends da sind. Er auch nicht und ist wieder anhänglich, wie immer. Klar, er war ja den ganzen Tag alleine.
Am nächsten Morgen wiederholt sich das Spielchen.

Wir machen etwas falsch, nur was denn bitte?

Meine Vermutung ist Folgende: Er möchte mehr Aufmerksamkeit morgens und ausgiebiges Kraulen. Dafür haben wir aber keine Zeit und lassen ihn mit seinem Kraulbedürfnis im Regen stehen. Dafür straft er uns mit Bissen und mieser Laune. Ich denke, es nervt ihn, das wir das Haus verlassen. Könnte das sein?

Ich denke, wir lassen es mit dem Kraulen morgens und öffnen gleich die Tür, damit er sofort raus kann. Das könnte sie Situation schonmal entschärfen.

Noch andere Ideen und Vorschläge?

Vielen Dank schon mal.dafür.

Gruß Thomas
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Ich glaube auch, dass er morgens sofort raus will. Öffne ihm doch gleich nach dem Fressen die Tür ;)
Wie Du schreibst, kann er durch die Katzenklappe während Eurer Abwesenheit jederzeit wieder ins Haus.

Katzen wollen übrigens nicht immer gestreichelt werden, ich würde dies nur machen, wenn Dein Kater ganz deutlich Streicheleinheiten verlangt.

:)
 
B

Babyboubou

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.406
Hm... vielleicht mag er das Streicheln nicht direkt nachm Fressen? Nur so ne Idee....

Das mit der Aufmerksamkeit leuchtet mir dennoch auch etwas ein... vielleicht stellt ihr euch einfach den Wecker 5 Minuten früher, dann bleibt etwas mehr Zeit zum schmusen. Ich mach das so... vor allem wenn ich lang weg bin am Tag
 
B

bonsaitornado1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
6
Ort
München
Kater morgens schlecht gelaunt

Hallo liebes Katzenliebhaber-Forum.


Er kann natürlich auch sonst jederzeit aus der Katzenklappe im Keller rein und raus. Da ist er aber vielleicht zu faul und findet es besser, wenn wir ihn aus der Tür lassen.

Wir sind dann aus dem Haus und kommen vor 18.00 nicht nach Hause.

Was könnte die Ursache für seine schlechte Laune morgens sein? Wir sind natürlich nicht nachtragend und alles ist vergessen, sobald wir wieder Abends da sind. Er auch nicht und ist wieder anhänglich, wie immer. Klar, er war ja den ganzen Tag alleine.
Am nächsten Morgen wiederholt sich das Spielchen.

Wir machen etwas falsch, nur was denn bitte?

Vielen Dank schon mal.dafür.

Gruß Thomas

Das erinnert mich an meinen Isildur vor 4 Jahren. Er damals auch noch Freigänger mit Katzenklappe im Keller - dieses pelzige Ungeheuer war morgens wirklich zu faul in den Keller zu gehen und dort das Haus zu verlassen! Aufgrund seiner Größe kann er Türklinken öffnen - er hat das Haus dann lieber durch die Haustür verlassen... Nachdem ich das ein paar Mal mitbekommen habe, bin ich dazu übergegangen die Haustür abzuschließen - wer will schon die ganze Zeit mit offner Haustür nächtigen? - mit dem Ergebnis: statt durch den Keller zu gehen, marschierte er wieder nach oben zu mir in die Whg. und dort bekam ich erst mal mein Fett weg...

Die Idee mit morgens gleich rauslassen, wenn er gehen will und erst mal auf das Kraulen zu verzichten, würde ich einfach mal ausprobieren.
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Ich glaube auch, dass er eher rauswill und nicht gestreichelt werden möchte.

Oder einfach einen Becher Kaffee runterreichen - so Morgens vor dem ersten Becher bin ich auch nicht wirklich zu geniessen *grins* *duckundwech*...
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Wie wäre es, eine halbe Stunde früher aufzustehen und diese dem Kater zu widmen?
Falls er das Streicheln nicht möchte (dauerhaft), könnt Ihr entweder gemütlich gemeinsam frühstücken (da fällt bestimmt für den Herrn was Leckeres bei ab ;) ) oder Euch mehr Zeit im Bad lassen. Oder mit Katermännlein spazieren gehen. Ihm beim Futtern zuschauen. Ihn bespielen.

Oder einfach, wenn alle Versuche monatelang nichts gefruchtet haben, wieder den Wecker auf später stellen....
 
T

tconrad

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
2
Hallo an Alle, die geantwortet haben.

Besten Dank dafür. Wir werden ihn gleich rauslassen und nicht streicheln. Ich vermute allerdings, das es sich bald erledigt hat, da er sicher selber früher rausgeht im Frühling, wenn es eher hell wird und nicht mehr so a...kalt morgens ist.
Wir werden sehen. Noch früher aufstehen und Katze bespaßen fällt allerdings aus. Der pennt doch selber noch, wenn wir noch früher aufstehen. Das bringt seinen Biorhythmus doch total durcheinander, nee also.... :) Nachher beißt er uns noch genau dafür...

Gruß thomas
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
889
Minouli
M
Abunai
Antworten
10
Aufrufe
2K
Tuxedo
Venya
Antworten
129
Aufrufe
23K
Venya
T
2
Antworten
23
Aufrufe
751
Tigress21
T
K
Antworten
10
Aufrufe
477
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben