Kater hat kleine und große Pupille, plus Agressionen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #41
Mein Freund ist nicht hier und er liegt nach der Aktion gegenüber meinem Sohn und mir, gemütlich und entspannt auf dem Balkon. Tür ist offen und er kann rein und raus.

Täusche dich nicht..Katzen können Schmerzen gut verbergen.
Der Kerl ist bestimmt nicht gemütlich und entspannt....ich
kann es mir zumindest nicht vorstellen.
Der Vorschlag von Dodie ist gut....hol dir ein Beruhigungsmittel
bei deinem TA. Er kennt dein Problem ja sicher.
 
Werbung:
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #42
Da hab ich ja nach gefragt aber die meinten das geht nicht :sad:

Ach:confused:....schildere dein Problem....warum sollten sie dir
kein Beruhigungsmittel für den Kater geben.
Frag noch mal nach....der Kater muss dringend untersucht werden.
 
S

Silver1985

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
46
  • #43
Und wenn ihr ihm einfach das Futter in die TB stellt?
(Wahrscheinlich auch unmöglich... Aber ein Versuch ist es wert. Wahrscheinlich bin ich ein bisschen unrealistisch.)

Noch was: Ruft doch den (bzw. einen anderen) TA an und bittet den zu kommen. Der soll dann den Kater betäuben oder beruhigen oder was auch immer und ihr könnt ihn in die TK bringen.

So wollen wir es ja machen, er bekommt heute sein Leckerli in den Korb geworfen und wenn er denn rein geht, was wir hoffen, dann schnell Klappe zu.

Habe den TA nach dem erfolglosen Versuch am Dienstag gleich angerufen und gefragt ob die etwas haben, damit ich den Kater ruhig stellen kann oder ob sie einen Hausbesuch machen könnten aber dies verneinten sie. Wieso weshalb auch immer...bekam nämlich von ner Freundin den Rat, dass TA was zur Beruhigung mitgeben können aber wie gesagt sie machen es nicht :sad:
 
S

Silver1985

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
46
  • #44
Ach:confused:....schildere dein Problem....warum sollten sie dir
kein Beruhigungsmittel für den Kater geben.
Frag noch mal nach....der Kater muss dringend untersucht werden.

Das habe ich gemacht. Habe denen gesagt das mein Kater aggressiv ist und ich ihn nicht in den Korb bekomme, ob sie da was zur Beruhigung haben oder einen Hausbesuch machen können aber wie gesagt wurde verneint.

Egal wir versuchen es heute, denn ich will heute unbedingt mit ihm zum TA. Kann so im Moment hier auch nicht weiterleben ohne zu wissen was mit ihm ist.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #45
Unterschiedlich große Pupillen deuten sehr oft auf ein neurologisches Problem hin. Schädel-Hirn-Trauma z.B.
Das würde auch erklären, warum er aggressiv ist und verstört.

Ruf einen Tierschutzverein und lass dir beim einsammeln helfen. Ich würde eher sagen, eine neutrale Person, die das ohne aufhebens macht ist besser.
Ich glaub nicht, dass er sich in die Kiste locken lassen wird.

Und dann nicht zu einem Wald-Wiesen-Tierarzt, sondern eine kompetente Tierklinik mit allen Gerätschaften. Sonst müsst ihr womöglich 2x!!


Ich drück auf alle Fälle die Daumen!


Und hab ich was gelesen mit "erlösen"? Warum soll die Katze erlöst werden. Schädel-Hirn-Trauma sind auch bei Katzen gut zu behandeln. Oder ging es da um eine andere Katze und ich hab das falsch verstanden?
 
S

Silver1985

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
46
  • #46
Unterschiedlich große Pupillen deuten sehr oft auf ein neurologisches Problem hin. Schädel-Hirn-Trauma z.B.
Das würde auch erklären, warum er aggressiv ist und verstört.

Ruf einen Tierschutzverein und lass dir beim einsammeln helfen. Ich würde eher sagen, eine neutrale Person, die das ohne aufhebens macht ist besser.
Ich glaub nicht, dass er sich in die Kiste locken lassen wird.

Und dann nicht zu einem Wald-Wiesen-Tierarzt, sondern eine kompetente Tierklinik mit allen Gerätschaften. Sonst müsst ihr womöglich 2x!!


Ich drück auf alle Fälle die Daumen!


Und hab ich was gelesen mit "erlösen"? Warum soll die Katze erlöst werden. Schädel-Hirn-Trauma sind auch bei Katzen gut zu behandeln. Oder ging es da um eine andere Katze und ich hab das falsch verstanden?


Also ich schrieb zumindest nichts von erlösen, soweit will ich gar nicht denken sondern hoffe das ihm geholfen werden kann.

Hab mir jetzt mal die Tierklinik raus gesucht und werden dann wohl doch lieber gleich dort hinfahren bevor wir hin und her überwiesen werden.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #47
Ja mach das. Da haben sie alle Geräte für eine genaue Diagnose.
Das ist mit Sicherheit nichts harmloses, das jeder TA einfach so behandeln kann.
Lieber gleich Spezialisten ran. Das ist zwar teuerer, aber wenn ein TA zuerst rumdiagnositiziert, dann hast du doppelte Kosten.
 
S

Silver1985

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
46
  • #48
Ja mach das. Da haben sie alle Geräte für eine genaue Diagnose.
Das ist mit Sicherheit nichts harmloses, das jeder TA einfach so behandeln kann.
Lieber gleich Spezialisten ran. Das ist zwar teuerer, aber wenn ein TA zuerst rumdiagnositiziert, dann hast du doppelte Kosten.

Ja da hast du recht, hoffe nur das es in der Tierklinik dann nicht so viel teurer wird als ein normaler Tierarzt.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #49
Und warst du in der Tierklinik?
Was ist rausgekommen?
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #50
Und....gibt es hier was neues ??
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #51
Ich denke mal, können wir vergessen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
22
Aufrufe
2K
Silver1985
S
N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Miss_Katie
Miss_Katie
S
Antworten
7
Aufrufe
488
Oregano
O
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Catma
C
L
Antworten
14
Aufrufe
371
loisible
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben