Kater hat Hausarrest

R

Rabenmutter

Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2013
Beiträge
67
Ort
Clausthal-Zellerfeld
Unser Kater hat Hausarrest für 10 Tage.

Gestern haben wir eine Schnittverletzung an der linken Vorderpfote entdeckt.
Also Narkose und nähen.
Jetzt darf er nicht raus :sad:

Gestern hat er schon versucht die Katzenklappe zu demontieren. :grummel:
Ohje, das wird hart.:massaker:

Unsere Katze knurrt ihn nur noch an und hat jetzt einen privaten Türöffner, den sie auch mehrfach schon genutzt hat.:omg:sie scheint den "Luxus" zu genießen.

Ja, das wird eine lange Zeit, aber da müssen wir alle durch.

Gruß aus dem Oberharz
Rike
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.635
Ort
35305 Grünberg
Du musst abwägen zwischen super Stress für alle und wirklichem Nutzen.
Blei einer glatten, genähten Schnittverletzung kann er nach 3 oder 4 Tagen wieder raus, da sind keine 10 Tage nötig. :)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Ja, das wird eine lange Zeit, aber da müssen wir alle durch.

Die Zeit geht auch rum und da jetzt sowieso eine Schlechtwetterperiode angesagt ist, wird es vielleicht gar nicht so schlimm. Ansonsten: Ohren auf Durchzug stellen, je weniger man sich um das "ichhasseeuchallemeinlebenlang-Geschrei" kümmert, um so weniger Randale gibt es ;)

Blei einer glatten, genähten Schnittverletzung kann er nach 3 oder 4 Tagen wieder raus, da sind keine 10 Tage nötig. :)

Dein Freigangumjedenpreis-Gesabbel in allen Ehren, aber das sollte doch wohl ein Arzt entscheiden, wann die Wunde soweit ist, dass der Kater wieder raus kann :rolleyes:
 
R

Rabenmutter

Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2013
Beiträge
67
Ort
Clausthal-Zellerfeld
Du musst abwägen zwischen super Stress für alle und wirklichem Nutzen.
Blei einer glatten, genähten Schnittverletzung kann er nach 3 oder 4 Tagen wieder raus, da sind keine 10 Tage nötig. :)

Ich halte mich doch lieber an die Aussage der Ärztin.
Wenn sich etwas entzündet oder die Naht wieder auf geht ist keinem damit geholfen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.635
Ort
35305 Grünberg
Das hat nun wirklich nichts mit Freigangsgesabbel zu tun. :mad:
Der Punkt ist einfach, wenn er zunehmend zu Hause randaliert, dann ist die Chance höher, dass er die Naht belastet wie mit normalem Alltag ohne Stress.
Aber offensichtlich hast du so eine Situation noch nicht erlebt.
 
DarkMudda

DarkMudda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2013
Beiträge
310
Ich halte mich doch lieber an die Aussage der Ärztin.
Wenn sich etwas entzündet oder die Naht wieder auf geht ist keinem damit geholfen.

Nope, damit hilfst du deinem Katertier kein Stück. Ich würde mich bei solch Sachen auch eher der Aussage der TÄ halten...und wenn wirklich die Naht vor den zehn Tagen supergut aussieht, kann die TÄ ja nochmals gefragt werden...

Mein Katermann hat zurzeit wegen einem geprellten Hinterbein auch Hausarrest. Er schwankt zwischen Rumkrakelen und Genießen der Aufmerksamkeit. Ich spiele sehr viel mehr mit Lukie natürlich. ...und er darf die Tage mit Spielzeug spielen, welches er abgöttisch liebt aber normal er nie mit spielen darf. Haargummis :rolleyes: und seinen roten Faden... damit darf er nie alleine spielen und es kommt nur bei Hausarrest raus :D
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Das hat nun wirklich nichts mit Freigangsgesabbel zu tun. :mad:

Das hat sehr wohl damit zu tun. Schließlich bist du hier im Forum genau für diese Haltung bekannt wie ein bunter Hund ... äääh wie eine bunte Katz ;)

Der Punkt ist einfach, wenn er zunehmend zu Hause randaliert, dann ist die Chance höher, dass er die Naht belastet wie mit normalem Alltag ohne Stress.

je weniger man sich um das Geplärr kümmert, um so weniger Randale und Stress gibt es. Der Kater wird ja nicht versuchen, Trampolin im Haus zu springen oder sonstige Kunststückchen veranstalten.

Aber offensichtlich hast du so eine Situation noch nicht erlebt.

Nö. Noch nie. Ist mir völlig fremd. :cool:
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich halte mich doch lieber an die Aussage der Ärztin.
Wenn sich etwas entzündet oder die Naht wieder auf geht ist keinem damit geholfen.

Völlig richtig, 10 Tage sind wirklich nicht die Welt.
Unser Boris musste nach einem Beinbruch mehrere Wochen im Haus bleiben, die ersten sogar in einem Hasenkäfig.
Freigang hin oder her, die Gesundheit geht einfach vor!

Bekommt er Antibiotika?

Du kannst ihm, wenn die Wunde soweit geschlossen ist, etwas Freiheit ins Haus holen und ihm einen großen Karton voll Blätter, Gras usw hinstellen.
Dazu noch viel Beschäftigung, Baldriankissen, Spielzeug mit schönen großen Federn, lecker Fresschen und die Zeit vergeht wie im Flug.

Natürlich wird dein Kater etwas Frust haben. Aber da muss er durch.
 
R

Rabenmutter

Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2013
Beiträge
67
Ort
Clausthal-Zellerfeld
Ja, er hat ein Langzeitantibiotikum gespritzt bekommen. Und tägl.bekommt er Metacam für 5 Tage.
Jetzt schläft er.
Er geht regelmäßig alle Klappen und Türen ab, ob etwas offen ist.

So richtig schmusig ist er geworden.

Er wird sich damit abfinden müssen. Am Dienstag müssen wir zu Nachkontrolle, dann sehen wir weiter.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
  • #10
Er wird sich damit abfinden müssen. Am Dienstag müssen wir zu Nachkontrolle, dann sehen wir weiter.


Eben...davon geht die Katerwelt nicht unter.:)
Wenn man mit Katzen umzieht, müssen sie auch
einige Zeit im Haus bleiben.

Wünsch dir gute Nerven und dem Kater gute Besserung.
 
R

Rabenmutter

Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2013
Beiträge
67
Ort
Clausthal-Zellerfeld
  • #11
Z.Zt. verhält er sich recht ruhig. Er quengelt etwas, dann wird er gestreichelt und bespielt, und dann geht er wieder schlafen.
Ich glaube sein Outdoor-Katzenklo fehlt ihm z.Zt. am meisten.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben