Kater hat Fieber+Durchfall, frisst nicht gut und schläft nur

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
Hallo!

Ich habe seit fast drei Wochen einen kleinen Kater. Er ist fast 4 Monate alt.
Am Sonntag hat er begonnen, nicht mehr richtig zu fressen. Gestern bekam er dann Durchfall und hat fast nur geschlafen. Fieber konnte ich messen und laut des Thermometers hatte er 38,3°C KT. Trotzdem kam er mir heute morgen immer noch spanisch vor (wenig agil, wieder nichts vom normalen Nassfutter gewollt). Bin dann mit ihm zum Tierarzt. Der wiederrum kam zu dem Schluss, dass er Fieber hat und auch dehydriert schien. Er bekam zwei Spritzen gegen das Fieber und den Magen/Darmtrakt und noch eine Lösung unter die Haut zum Absorbieren. Augen etc. schienen okay. Blut wurde ihm nicht abgenommen. Eine Besserung konnte ich bisher nicht bemerken (nach 1 Minute spielen, schläft er wieder). Er putzt sich normal und geht auch aufs KK, nur kommt da mangels Fressen nicht viel. Das Trinken habe ich versucht mit etwas Katzenmilch zu versüßen, nach ein paar Schleckern, war dann aber auch Schluss. Nun koche ich ihm etwas Hühnerbrühe (gekochtes Hühnerfleisch hat er heute schon gegessen bzw. eher genascht).

Der TA meinte, wenn es in zwei Tagen nicht besser ist, sollte ich wiederkommen. Fühle mich etwas machtlos...:confused:
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Lass bitte sofort ein Blutbild machen, in dem Alter noch so lange zu warten halte ich für sehr gefährlich. Besorge dir am besten Reconvales, damit kann man Katzen ein wenig über Wasser halten, wenn sie nicht fressen mögen. Eventuell wäre auch ein Kotprofil angebracht.
 
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
Vielen Dank!

Ja, das mit dem Blutbild habe ich eigentlich auch gedacht, aber ich hab dem TA vertraut; habe (Gott sei Dank eigentlich) auch nicht soviel Erfahrung mit kranken Katzen :sad:

Ich habe die Temperatur rektal gemessen und das zweimal (mit einem normalen digitalen Thermometer für Kinder).
Der Tierarzt genauso, nur ging es mit seinem Thermometer wesentlich schneller.
Seine Temperatur war etwa 1°C höher, 39,4°C.

Heute morgen sah sein Kot eigentlich normal aus, jetzt gerade wieder Durchfall.
Ich wunder mich nur, dass anscheinend die "Medikamente" nicht richtig anschlagen...

Könnte es evtl. "schlicht" beginnender Zahnwechsel sein? Über die Müdigkeit und Spielunust wundere ich mich aber dann...

Gerade habe ich ihm noch etwas Hühnchen angeboten, das wurde aber verscharrt.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Könnte es evtl. "schlicht" beginnender Zahnwechsel sein? Über die Müdigkeit und Spielunust wundere ich mich aber dann...

Mutmaßen können wir jetzt viel, aber das bringt überhaupt nichts und vor allem deinem Kater nicht. Er ist 4 Monate alt, da sind Krankheiten schnell gefährlich, bitte stelle ihn nochmal einem TA vor.

Wie geht es denn den anderen Katzen?
 
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
Sollte ich vielleicht noch eine zweite Meinung einholen, also ein anderer Tierarzt?

Zu den leiblichen Geschwistern von Willi habe ich leider keinen Kontakt.
Sein "älterer Bruder" ist quietschfidel, wie immer.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was war denn dem jetzigen kranken Zustand vorausgegangen, wurde er vielleicht entwurmt, geimpft, entfloht oder sonstwie behandelt? Gabs Futterumstellung? Könnte er unverträgliche Pflanzen genascht haben?



Zugvogel
 
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
Was war denn dem jetzigen kranken Zustand vorausgegangen, wurde er vielleicht entwurmt, geimpft, entfloht oder sonstwie behandelt? Gabs Futterumstellung? Könnte er unverträgliche Pflanzen genascht haben?



Zugvogel

Er wurde entwurmt, ja, und auch entfloht (vor 2 Wochen bzw. am WE die zweite "Ration").
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Warst du jetzt nochmal beim TA?
 
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
  • #10
Okay, zwei Seiten geschrieben, aber aus irgendeinem Grund weg und nicht gepostet.

Also:

Bitte steinigt mich nicht, aber nein, ich war nicht in der Tierklinik. Ich habe stattdessen eine Bekannte angerufen, die ich zwar erst seit Kurzem kenne, aber die seit Jahren eine Pflegestation für Katzen betreut und der ich mehr vertraue, als jedem Tierarzt hier. Die tiermedizinische Versorgung ist hier in meiner Gegend sehr schlecht. Es gibt kaum oder eher keine kompetenten Ärzte hier. Sie hat mir nun die Medikamente zukommen lassen, weil sie seit Jahren kranke Katzenkinder, Adulte etc. damit betreut.

Ich wohne noch nicht sehr lange hier, und da Moses (der Ältere) eigentlich immer gesund war/ist, habe ich mir nicht so Gedanken darüber gemacht. Ich mache mir richtig Vorwürfe deswegen.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #11
Und wie geht es ihm heute? Hat er noch Fieber?
 
Werbung:
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
  • #12
Und wie geht es ihm heute? Hat er noch Fieber?

Leider konnte ich heute bisher kein Fieber mehr messen (allein), er wehrt sich sehr doll und ich kann oder möchte ihn nicht zwingen oder zu scharf anfassen...Er spielt aber wieder mit meinen Schnürsenkeln z.B. und springt auch auf die Kratztonne etc. Nur Fressen etc. ist immer noch ein Problem.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #13
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
  • #14
Magst du sagen, wo du wohnst?

Ich wohne in Bremerhaven.

Sind es verschreibungspflichtige Medikamente? Nenn' doch bitte mal die Namen....

Clavaseptin habe ich ihm 1/4 Tablette vor etwa einer Stunde gegeben. Die nächste am Besten in 12 Stunden und min. 4 Tage.

Dysticum (gegen Durchfall) und Tolfedine habe ich noch hier (davon habe ich ihm noch nichts gegeben, habe aber eine Dosierungsanleitung von der lieben Pflegefrau hier.)
 
T

Tigermama0511

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2014
Beiträge
9
  • #15
Oh, hat schon wieder nicht funktioniert.

Ich wohne in Bremerhaven.
 
Zuletzt bearbeitet:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #16
Oh grossartig,

du lässt dir Medikamente, ohne korrekte Diagnose von jemandem geben, der das nicht mal darf.:stumm:
Die Dame macht sich damit übrigens Strafbar und du solltest endlich mal das Tier einpacken und zu einem Tierarzt bringen. :grummel:
Per Glaskugelferndiagnose kann auch eine "vor kurzem kennengelernte" Katzenfrau deiner Katze nicht helfen.

Nimmst du denn auch Tütchen und Tabletten einfach so von anderen Leuten an und nimmst sie ein, weil die dir sagen die würden helfen??

Und red dich nicht raus, nach Bremen ist es nun auch keine Weltreise und da gibt es genug Tierärzte und Kliniken!

Ich hoffe für dich, dass dein Kater durch die pi mal Daumen Medikation nicht mehr leiden muss nur weil du zu faul/geizig bist zu einem Doc zu fahren.

Grüsse
neko
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #17
Du kannst dem Kater doch nicht einfach verschreibungspflichtige Medikamente geben, ohne das mit einem TA abgesprochen zu haben ? :confused::confused::confused:

Vor allem nicht einfach ein Antibiotikum reinkloppen! Damit kannst du bei falscher Anwendung mehr schaden als irgendwie nutzen.

Bring den Kater zum TA und lass ihn ordentlich durchchecken inklusibe Blutentnahme.


Und auch ich sage es gerne nochmal: Die Katzendame macht sich strafbar durch die Herausgabe verschreibungspflichtiger Medikamente.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Du kannst dem Kater doch nicht einfach verschreibungspflichtige Medikamente geben, ohne das mit einem TA abgesprochen zu haben ? :confused::confused::confused:

Vor allem nicht einfach ein Antibiotikum reinkloppen! Damit kannst du bei falscher Anwendung mehr schaden als irgendwie nutzen.
Tut mir leid, aber ist das nicht oft geübte Praxis bei Tierärzten? Auf Verdacht ein AB 'reinkloppen', ohne jede gesicherte Diagnose? :confused:

Ist zwar nicht nachahmungswert, aber falsches AB ist falsches AB, egal, wer es gibt. :mad:



Zugvogel
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #19
Liebe TE: BITTE! Gehe umgehend zum TA mit dem Zwerg! Was ihr da veranstaltet ist hochgradig gefährlich. Vor allem, wenn er immernoch nicht frisst ist das ein absolutes Alarmzeichen. Blind irgendwelche Antibiotika in den Armen reinzustopfen bringt GARNICHTS. Es muss endlich eine anständige Diagnose her. An deiner Stelle hätte ich schon alle Hebel in Bewegung gesetzt....
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #20
Ach weisste Zugvogel... geh doch einfach weg mit deinen kruden Thesen. :rolleyes:

Ein TA untersuch das Tier immer und guckt es sich an, bevor er irgendwelche Medikamente gibt!
Und selbst ein TA darf keine Medis für ein unbekanntes Tier rausgeben! Sprich, er muss das Tier kennen, bzw. vorher untersucht haben und erst dann darf er Medikamentieren.


Was die Threaderstellerin da grade tut ist hochgradig fahrlässig und sie kann von Glück sagen, wenn ihr der Kater nicht wegstirbt deswegen.

Grüsse
neko
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
2 3
Antworten
53
Aufrufe
13K
helene1
H
-Sabi-
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Sabi-
-Sabi-
D
Antworten
15
Aufrufe
3K
raven_z
raven_z
P
Antworten
5
Aufrufe
6K
frodo+sam
frodo+sam
Vyshr
Antworten
37
Aufrufe
1K
Vyshr

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben