Kater hat dickes Auge - bitte Daumen!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hallo Foris,

war heute Morgen bei einem lieben Kundenkater und er kam vom Freigang heim - mit einem dicken, rechten Auge, das etwas eiterte und die Nickhaut hatte sich etwas vorgeschoben. Das Auge wurde immer zugedrückt. Außerdem hielt er das rechte Ohr schräg. Vermutlich hat er sich mit einem neuen Kater aus der Nachbarschaft gezofft. Ich wollte ihm das Auge etwas auswaschen, ließ er aber nicht.

Heute Abend habe ich dann Rescue-Spray, Augentrosttee und Propolis D 12 eingepackt und mein Freund musste mit zum Sittingtermin. Zuerst mal Rescue-Spray in den Nacken. Mein Freund hielt den Kater in einem Handtuch fest und ich wusch das Auge mit abgekühlten Tee aus. Propolis hat er brav gefressen (mit Thunfisch hab ich ihn bestochen).

Im Gegensatz zu heute Morgen ist sein Auge ziemlich angeschwollen und er hat es gar nicht aufbekommen, weil es getränt hat, aber es eitert nicht mehr so stark. Nach dem Augen auswaschen konnte er das Auge auch wieder richtig öffnen. An sich geht es dem Kater wie immer: schmust wie verrückt und verhält sich absolut normal. Das Ohr ist auch nicht mehr schräg gestellt.

Wir brauchen bitte Daumen, dass das Auge morgen Früh schon etwas besser aussieht! Werde wahrscheinlich trotzdem zum TA fahren müssen.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
Oh je !

Ja, er hat sich bestimmt geprügelt:rolleyes:

Daumen und Pfötchen sind gaaaaaaaaanz feste gedrückt!!!!!
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hat jemand noch eine Idee, was ich sonst noch machen könnte, um die Schwellung zu lindern z. B.?
 
4

4Cats

Gast
TIERARZT!!!!! mit den Augen ist nicht zu spaßen.
sorry hatte deinen letzten Satz nicht gesehen
 
Zuletzt bearbeitet:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Ja, ich habe eine Idee.

Geh mit dem Kater zum Tierarzt und gib ihm Antibiotika. Eigentlich hätte das schon gestern geschehen müssen. Hoffentlich muss der arme Kater deine Antibiotikaphobie nicht mit seinem Augenlicht bezahlen.

Ich drücke dem armen Kerl fest die Daumen
 
B

birgitta

Gast
Ich drücke mal mit.... Augen die eitern sind was fieses....:eek::eek::eek:;););)
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
Arnika?
Ich würde noch Arnika geben,.....die Augen weiterhin auswaschen und hm,... mit Salben hab ich nicht so die Ahnung bei Katzen, weil ich sie noch nicht gebracuht hab, ausser einer Wund-und Heilsalbe.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Ja, ich habe eine Idee.

Geh mit dem Kater zum Tierarzt und gib ihm Antibiotika. Eigentlich hätte das schon gestern geschehen müssen. Hoffentlich muss der arme Kater deine Antibiotikaphobie nicht mit seinem Augenlicht bezahlen.

Ich drücke dem armen Kerl fest die Daumen

Gestern wusste ich das noch gar nicht! Lies bitte meinen Post genauer! Er kam erst heute Vormittag heim.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Dann hättest du heute morgen mit ihm zum Tierarzt gehen müssen.
Das Auge hat ja bereits geeitert. Anstatt am Auge herumzudoktern, hättest du mit zum Tierarzt gehen sollen.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #10
Das hat sie ja vor. Auch wenn wenn man noch solche Agressionen gegen die TS hat, kann man seine Posts freundlicher schreiben. Es ist wirklich eine Schande , wie manche meinen schreiben zu dürfen.

Gurß Sandra
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #11
Anna,

sie hätte gleich als sie den Eiter im Auge gesehen hat, mit dem Kater zum Tierarzt gehen müssen. Und nicht erst selbst daran herumdoktern.
 
Werbung:
U

Ute

Gast
  • #12
Ich sehe das genau wie Alex, die übrigens ihr Post nicht unfreundlich geschrieben hat, sondern nur ihre Meinung dazu geschrieben hat und wie sie es machen würde (meine Meinung :D).

Gerade am Auge sollte man megavorsichtig sein und wenn es eitert stünde es für mich ausser Frage, das ich sofort zum TA gehe und nicht selbst dran rumfummel.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #13
Ja, da gebe ich dir vollkommen recht, das ist der 1. Schritt.

Aaaaaber,.... ich weis nicht wieviel Eiter es war oder wie das Auge ansich aussah... Du auch nicht ( ist nicht böse gemeint, wirklich nicht) Noci hat den Kater gesehen und sich entschlossen abzuwarten. Ich gehe auch nicht immer sofort zum TA, wenn ich denke, dass ich es selber in den Griff bekomme. Diesen Erfahrungsgrad habe ich einfach Noci auch gerade unterstellt.
Natürlich MUSS man zum TA, wenn es über die eigenen Fähigkeiten / Wissen geht, da gebe ich dir vollkommen recht. Ich war nur etwas erschrocken über Deinen Ton. Ich mag Noci sehr.( und dann kann ich nicht anders:oops:)

Gruß Sandra
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
  • #14
Entschuldige, alex2005, ich kann sehr gut selbst abwägen, wie schlimm es ist und wie ich zu handeln habe. Meine Kunden haben vollstes Vertrauen zu mir und ich handele nach bestem Wissen und Gewissen im Sinne der Katze.

Ich wollte lediglich ein paar Daumen von Euch und Arnica habe ich bereits für morgen eingepackt. Ich werde morgen Früh zum TA fahren, was ich bereits geschrieben hatte.

Etwas mehr Freundlichkeit und vor allem Unterstützung in höflichem Schreibstil - wie es die meisten tun - würde ich mir wünschen.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #15
Noci,

ich war weder beleidigend noch unhöflich.
Und wenn das Auge schon eitert und die Nickhaut zu sehen ist, ist ein Tierarztbesuch fällig. Dann kann mit dem Tierarzt über die richtige Behandlung reden, ob Homöopathie ausreicht oder nicht.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
  • #16
Wie gesagt, ich habe in meinem besten Wissen und Gewissen bisher selbst gehandelt und wie Blume schon schrieb, ich habe den Kater gesehen und nach dem Auge auswaschen konnte er das Auge bereits fast ohne Eiter öffnen. Auch als wir später gingen, sah das Auge bereits viel besser aus.

Sorry, wenn ich Dir einen forschen Ton unterstellt habe, alex2005. Aber es kam zumindest sehr befehlend herüber. Nichts für ungut.

Ich hoffe, wir bekommen noch viele Daumen. Werde morgen extra früh aufstehen (habe ja noch andere Kundenkatzen), mir sein Auge anschauen und zum TA fahren. Ich werde berichten.

P. S.: Am Rande: Ich habe bereits überlegt, bei dem Kater zu übernachten, aber der Liebe machte mir einen guten Eindruck.
 
4

4Cats

Gast
  • #17
Logo auch hier werden alle Pfoten und Daumen gedrückt
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
  • #18
Ich wäre auch direkt zum TA gefahren, weil ich immer gleich solche Angst habe.

Aber ich denke mal, daß noci genügend Ahnung von Kätzchen hat um abwägen zu können, wann es UNBEDINGT an der Zeit ist und wann man noch warten kann.

Und sie hat sich ja echt um das Tierchen bemüht.

Dafür ist es aber ein Forum, wo man auch diskutieren kann und soll.

Freundlich ist immer noch am Besten.Und wenn man absolut anderer Meinung ist, kann man´s ja mitteilen.Kann mal vorkommen, daß es etwas grob rüberkommt, aber dann kann/soll man es ja richtigstellen.

Jeder handelt halt anders.Nach bestem Wissen und Gewissen:)

Und wenn jemand um Daumen und Pfötchen bittet, dann sollte er sie auch bekommen (außer, es ist echt UNVERANTWORTLICH).
Und das ist hier GARANTIERT nicht der Fall.

Ich drücke, drücke, drücke.....
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #19
Ich hätte es bis zum TA-Versuch noch mal mit Hepar sulfuris
versucht, das gibt man bei Eitergeschichten.
Mein Sohn hatte mal so ein Auge als er vielleicht zwei Jahre
alt war, das kam nach einer Erkältung so plötzlich und es
war - wie auch sonst - Wochenende und so kamen wir zu
einem Vertretungskinderarzt, der homöopathieorientiert war,
dieser hat ihm Hep. sulf. gegeben und nach einer Stunde ging
es ihm schon bedeutend besser, nach zwei Stunden war
er so gut wie beschwerdefrei.

Ich glaube, Noci handelt grundsätzlich sehr verantwortungsbewußt
und ich persönlich kann nicht verstehen, weshalb man oft so
bereitwillig gemaßregelt wird, nur weil man eine andere Einstellung
vertritt.
Das ist doch wirklich schade.


Gute Besserung für die Maus.


LG, Juli06
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Noci,

ich war weder beleidigend noch unhöflich.
Und wenn das Auge schon eitert und die Nickhaut zu sehen ist, ist ein Tierarztbesuch fällig. Dann kann mit dem Tierarzt über die richtige Behandlung reden, ob Homöopathie ausreicht oder nicht.

Ich habe bei Streunern, die mit total vereiterter Seite von den Ohren bis zum Kinn alles geheilt mit Calendula.

Natürlich ist das Augenlicht wertvoll, die Augen empfindlich, aber oft wird bei einem TA mehr verbeutelt als gut gemacht.

Wenn direkt nach Nocis Behandlung das Auge schon besser ausgesehen hat, ist das ein Zeichen, daß die Behandlung gut gewählt und richtig ist.
Wenn ich dran denke, wie ein TA eine Bindehautentzündug mal mit allerlei Salben und Tropfen behandelt hat ohne daß es im geringsten besser wurde, aber mit Naturheilmitteln innert 24 Stunden die ärgsten Symptome verschwunden waren, scheint mir das alleinige Vertrauen auf einen Arzt nicht immer angebracht.

Noci ist eine sehr erfahrene Katzensitterin, und nicht nur eine Katzenmutter ist dankbar für die Hilfe, die in kranken Tagen den Pfleglingen zuteil wurde.

sie hätte gleich als sie den Eiter im Auge gesehen hat, mit dem Kater zum Tierarzt gehen müssen. Und nicht erst selbst daran herumdoktern.
Das klingt so, als hätte Noci keinerlei Erfahrung mit Tieren.

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben