Kater hat chronisch entzündetes Zahnfleisch. Was tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
Guten Abend liebe Foris,


und zwar wüßte ich gern ob jemand eine Idee hat wie man chronisch entzündetes Zahnfleisch lindern oder gar weg bekommen kann.
Mein Kater ist 5 Jahre alt (in meinem Besitz seit ca einem Jahr)
Nun haben wir natürlich eine Zahnsanierung/Zahnreinigung durch den TA vornehmen lassen. Dennoch wird der Mundgeruch nicht besser und auch der Zahnfleischsaum bleibt dunkelrot.
Inzwischen wurde durch den TA das dritte Antibiotika porbiert. Währendder meist 6 tägigen Gabe verschwindet der Mundgeruch fast ganz und auch die Rötung nimmt ab.
Das hält dann ca 14 tage an und kommt dann wieder.
Er frisst allerdings weiter, egal ob rot oder nicht, sein Futter (NaFu und TroFu).
Nun haben wir 10 Tage Cortison Tabl. versucht, welche gar keine Besserung brachte. Mein TA meinte dann ist das halt chronisch und man könne dann auch nix tun. Wenn er Schmerzen hat (wenn er aufhört zu essen), kann man mit Schmerztabl. dabei gehen. ABer es kann ja nicht sein, dass er jetzt für immer aus dem Mund stinkt und womögl. Schmerzen hat?!
Im Übrigen sind die TÄ bei uns aus der Klinik der selben Meinung :grummel:

Hat jemand einen guten Rat wie ich den Geruch wegbekomme (es ist echt eklig wenn er bei mir liegt und den Mund öffnet zum Putzen oder Mautzen) und auch die eigentliche Entzündung?!
Zähneputzen/Mundhygiene ist nicht möglich, da er beißt :massaker:

Für Tips wäre ich sehr dankbar
Schnickschnack10
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Wurden mal die Zähne geröngt?
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Wurde er auf FelV getestet?
 
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
Danke für eure ANtworten,
ja er ist ein Zuchttier daher ist er regelmäßig auf alle gängigen Infektionskrankheiten und natürlich auch PKD/HCM getestet.

Nein es wurde nicht geröngt, da die TA keine Veranlassung dazu sahen.

Gruß
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Zuletzt bearbeitet:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
und zwar wüßte ich gern ob jemand eine Idee hat wie man chronisch entzündetes Zahnfleisch lindern oder gar weg bekommen kann.
Mein Kater ist 5 Jahre alt (in meinem Besitz seit ca einem Jahr)
Nun haben wir natürlich eine Zahnsanierung/Zahnreinigung durch den TA vornehmen lassen. Dennoch wird der Mundgeruch nicht besser und auch der Zahnfleischsaum bleibt dunkelrot.
Inzwischen wurde durch den TA das dritte Antibiotika porbiert. Währendder meist 6 tägigen Gabe verschwindet der Mundgeruch fast ganz und auch die Rötung nimmt ab.
Das hält dann ca 14 tage an und kommt dann wieder.
Er frisst allerdings weiter, egal ob rot oder nicht, sein Futter (NaFu und TroFu).
Nun haben wir 10 Tage Cortison Tabl. versucht, welche gar keine Besserung brachte. Mein TA meinte dann ist das halt chronisch und man könne dann auch nix tun. Wenn er Schmerzen hat (wenn er aufhört zu essen), kann man mit Schmerztabl. dabei gehen. ABer es kann ja nicht sein, dass er jetzt für immer aus dem Mund stinkt und womögl. Schmerzen hat?!
Im Übrigen sind die TÄ bei uns aus der Klinik der selben Meinung :grummel:

das hier ist DEFINITV KEINE AUSREICHENDE DIAGNOSTIK!!!

meine güte :eek: :rolleyes:
hier wurde ja auch wieder gepfuscht, sorry...

wurde forl ausgeschlossen?
hat man geröntgt, evtl. auch einzelne zähne bei der zahnsanierung?
hat das ein fachmann gemacht oder "nur" ein normaler tierarzt?

wurde ein abstrich gemacht, der auf viren und bakterien untersucht wurde?
wurde die antibiose nach einem antibiogramm gemacht oder blind? ich nehme an blind - sonst hätte man nämlich nicht ständig rezidivierende schübe, also eine wiederkommende krankheit. eine besserung unter antibiose und eine darauffolgende verschlechterung spricht definitiv für zumindest bakterielle beteiligung UND eine falsche antibiotikagabe (falscher wirkstoff, unzureichende dosierung, zu kurze gabe oder ähnliches). und wenn schon cortison, ein immunsuppressivum, das eigentlich die körperliche abwehr ausbremst, KEINE (!) verbesserung zeigt - dann wage ich es auch sehr zu bezweifeln, dass es eine chronische angelegenheit ist. bei einer chronischen geschichte läuft es eigentlich immer auf eine fehlreaktion des immunsystems hinaus - und das müsste man eigentlich mit cortison zumindest verbessern. es gibt in der tat seltenere stomatitis-fälle, bei denen es gar nichts auszurichten vermag - bevor man jedoch einen solchen identifiziert sollte doch schon eine vollständige und exakte diagnose her.

EDIT: juik hat völlig recht, mag ich nochmals unterstreichend: depotcortison bzw. hochdosiert cortison bei einer unidentifizierten krankheit ist höchst fahrlässig, da es bei viren absolut kontrainduziert ist und auch bei bakterien in den meisten fällen - wieso? habe ich gerade parallel in einem thread anhand von quellen skizziert, siehe hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Lass bitte dringend die Niere checken. Chronische ZFE ist ein Zeichen für hohe Nierenwerte.
Ansonsten hör bitte auf in diesen Kater Cortison und Antibiotika reinzupumpen, dass ist definitiv der falsche Weg.

Wenn die Nierenwerte nichts ergeben, würde ich in Richtung FORL gehen und röntgen lassen.

Ich habe spitzen Erfahrung mit Dentisept und kol. Silber gemacht, muss aber lokal aufs Zahnfleisch aufgetragen werden.
 
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
Hallo unddanke für eure umfassenden Beiträge. Ja Cortison habe ich bereits abngesetzt. Hat ja keinen SInn daher unnötig es weitr zu geben.

Nein ich lasse stets solche Eingriffe von Spezialisten machen.
Eben diese sind auch der Meinung ein Röntgenbild sei unnötig, da die Strahlenbelastung hoch sei und man anhand der Zahnreinigung/Sanierung feststellen konnte, dass keien Entzündungen der Zähne an der Zahnfleischentzündung beteiligt sind.
Ich werde aber dennoch mal diese FORL nachschlagen und auch ein Röntgenbild veranlassen.

Abstriche wurden natürlich gemacht, da ich generell regelmäßig auf Chlamydien etc testen lasse. Diese waren natürlich alle negativ.

Die Nierenwerte, hmm okay die werden eh alle 3 Monate gecheckt, da er doch verhältnismäßig viel TroFu frisst und das soll ja grad bei Kater so eine Sache sein.
Diese waren bis jetzt stets unauffällig.

Ich werde mich mal belesen und dann die entsprechenden Untersuchungen auf eigenene Wunsch einleiten.

Vielen dank nocmal :)
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
Nein ich lasse stets solche Eingriffe von Spezialisten machen.
Eben diese sind auch der Meinung ein Röntgenbild sei unnötig, da die Strahlenbelastung hoch sei und man anhand der Zahnreinigung/Sanierung feststellen konnte, dass keien Entzündungen der Zähne an der Zahnfleischentzündung beteiligt sind.
Ich werde aber dennoch mal diese FORL nachschlagen und auch ein Röntgenbild veranlassen.

Abstriche wurden natürlich gemacht, da ich generell regelmäßig auf Chlamydien etc testen lasse. Diese waren natürlich alle negativ.

das dick gedruckte hört sich schon mal tröstlicher an als ein eingangspost :)

trotz allem kann man forl meines wissens nach nicht (immer) so feststellen - typ 2 forl geht nicht unbedingt mit äußerlich sichtbaren entzündungen einher, siehe hier.

und was die antibiose angeht: wieso antibiose wenn die abstriche komplett negativ waren? was für eine antibiose wurde denn gegeben und auf was wurden die abstriche untersucht - auf bakterien UND viren?

die von bea verlinkte seite ist zu empfehlen - dr. eickhoff, der arzt dahinter, ist eine, wenn nicht die koryphäe auf dem gebiet der tierzahnheilkunde.
 
D

Dosine

Benutzer
Mitglied seit
6 August 2009
Beiträge
46
  • #10
ich schreib hier auch nochmal schnell, was bei meiner geholfen hat und zwar Propolisöl OHne Alkohol - 3 Tropfen mit Vitaminpaste gemixt und Katz ins Maul geschmiert. Hat super geholfen. Entzündung ist weg - war allerdings nach einer Zahn-OP.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Nein ich lasse stets solche Eingriffe von Spezialisten machen.
Eben diese sind auch der Meinung ein Röntgenbild sei unnötig, da die Strahlenbelastung hoch sei und man anhand der Zahnreinigung/Sanierung feststellen konnte, dass keien Entzündungen der Zähne an der Zahnfleischentzündung beteiligt sind.
Ich werde aber dennoch mal diese FORL nachschlagen und auch ein Röntgenbild veranlassen.

Die Spezialisten werden dann ja Tierzahnärzte sein. Sehr gewagt FORL ohne Röntgenaufnahmen ausschließen zu wollen.
 
Werbung:
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #12
Hm, warst Du wirklich bei einem Zahnspezialisten??

Mich wundert auch sehr, dass der nicht röntgt, ebenso wie die Aussage, dass eine Strahlenbelastung dadurch zu hoch sein soll und der "Spezialist" lieber mit irgendwelchen ABs rumdocktert:confused::confused:
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
  • #13
Die Spezialisten werden dann ja Tierzahnärzte sein. Sehr gewagt FORL ohne Röntgenaufnahmen ausschließen zu wollen.

@TE: ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Zahnspezialist Forl ohne tiefergehende Diagnostik ausschließt. Bei normalen TÄ habe ich das allerdings schon öfter erfahren müssen.

Lass ihn röntgen. Und legt den Termin so, dass wenn er schon fürs Röntgen sediert ist und man Forl feststellt, ihn gleich richtig schlafen legt und operiert. Dann ist es ein "Aufwasch" und er muss nicht 2 x schlafen gelegt werden, ist ja alles belastend.

Alles Gute!

dem schließe ich mich uneingeschränkt an.
 
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
  • #14
Hallo Foris,

danke für weitere Antworten.

FORL wurde weder beim Hausarzt noch in der Klinik angesprochen. Daher wollte das keiner ausschließen ohne Röngenbild.
Ehrlich gesagt finde ich es auch enorm ständig irgendwas nachschlagen zu müssen udn den Ärzten dann sagen was sie tun müssen/sollen.
Ich habe über FORL hier nun gestern auch zum ersten Mal gelesen.
Die Klinik die ich aufsuchte, hat zahnmedizinische Spezialisten, vielleicht haben die mir aber trotzdem einen Hausarzt reingeschickt die das nicht wußte?!
Was die Strahlen angeht, er ist wie gesagt in der Zucht noch aktiv und das war ein Grund weswegen die Ärztin ein Röntgenbild für unnötig hielt, bzw überflüssig. Die Strahlen seien gefährlich für seine "Männlichkeit".

Nach euren Antworten und den einem Link zumindest bin ich gestern mit ihm noch zum zur 2. Klinik gefahren (auch mit zahnmedizinischer Fachabteilung) im Gepäck die ausgedruckten Links von euch. Ich habe auch nach einem Zahnspezialisten gefragt, ncih tdas es da Missverständisse gibt!
Diganose FORL!!! Er ist seit 8 Uhr heute morgen auch auf Station und wird operiert. Er bekommt alle Zähne gezogen bis auf die Schneidezähne :eek:
Ich war doch etwas schockiert, aber gewarnt, da ich bis spät in die Nacht mich belesen habe und wußte das es keine Heilung gibt ausser Zähne ziehen.

Nun um 15 Uhr kann ich anrufen und erfragen wie es ihm geht udn wann ich ihn abholen kann.
Vorveranschlagte Kosten falls es jemand interessiert liegen bei 300-400€ :eek:

Ich danke euch nochmal für den hilfreichen Link und den Tip das es FORL sein könnte...

Gruß und Danke
Schnickschnack10
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
  • #15
liebe schnickschnack,

ich finde es wirklich toll, dass du dich so schnell drum gekümmert hast und das (an anderer stelle) hast abklären lassen. zahnschmerzen sind, man weiß es selbst, kein spaziergang, und dauerhafte entzündungen im mäulchen gehen mächtig auf die nieren!

mach dir keine sorgen: auch ohne zähne wird deine maus noch gut fressen können. eine meiner jüngeren damen hat auch kaum mehr als eine handvoll zähne, was sie überhaupt nicht behindert.

es ist doch toll, dass ihr jetzt so schnell eine lösung gefunden habt und es deiner maus bald besser geht!

und, mit verlaub - die 300, 400 euro sind für so einen eingriff nicht zuviel ;)
ich denke mit schrecken daran, was ich immer bezahle bei meinem zahntierarzt - allerdings ist er auch wirklich top, ergo soll er sich auch so bezahlen lassen.

alles gute und gute besserung!

lg, fraufreitag.
 
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
  • #16
Hallo Frau Freitag
danke für die Zeilen :)

ja ich bin froh, dass es auch so schnell ging. Denn auch wenn er sich stets normal verhält, kann es in meinen Augen ebenso nicht normal sein, wenn der so riecht aus dem Mündchen und so rotes Zahnfleisch hat.

Aber man bendenke auch nach der 2. Meinung war mir naja ihm nicht geholfen. Manchmal lohnt es sich auch ne 3. oder gar 4. Meinung einzuholen.

Ich hoffe er übersteht es alles gut und kommt schnell auf die Beine.
Das er ohne Zähne auch klar kommt wette ich auch.
Denn meien kastratin hat auch keien Zähne mehr und die futtert sogar Fleisch :smile:

Viele liebe Grüße
Schnickschnack10
 
KatzeImSack

KatzeImSack

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2012
Beiträge
1.044
  • #17
Denn meien kastratin hat auch keien Zähne mehr und die futtert sogar Fleisch

Das kann ich nicht nur bestätigen sondern setze sogar noch einen drauf: Unsere FORLine frisst seit der OP (Restzahnbestand: Drei Eckzähne, ein Schneidezahn) EHER Fleisch also vorher. ;) Vermutlich, weil es zwar mit Zähnen leichter wäre, aber eben sehr schmerzhaft - jetzt muß sie zwar etwas mehr mit der Kauleiste arbeiten, aber es tut nicht mehr weh.

Alles Gute für den Kati!
 
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
  • #18
Danke für die Besserungswünsche.
Er hat die OP gut überstanden und ist nun zu Haus. Allerdings ist er wie ein Schluck Wasser in der Kurve, so dass er in der Küche seinen rausch ausschlafen soll :)
Leider haben die Ärzte heute nur oben gemacht (mit der Begründung es habe fast ne Std gedauert die oberen Zähne zu ziehen/zu entfernen und man macht nicht gern länger als ne Std eine Narkose)
so müssen wir in 2-3 Wochen erneut unters Messer für die untere Zahnreihe :grr:

Die rechnung betrug im übrigen 250€ nur für oben. Also werden es im Endeffekt wohl 500-600€ sein statt die gestern veranschlagten 250€-300€ (ja sie meinte für alles, sollten 2 Sitzungen von nöten sein, belauäft sich eine Sitzung auf ca 150-180€
Naja ich kanns ja nicht ändern...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
Traurig ist es ja schon, dass es offensichtlich immer noch so einige TÄe gibt die nichts von FORL wissen.:(

Hast du was Weiches zum Schlabbern für die erste Mahlzeit im Haus? Hipp-Fleischgläschen sind da recht praktisch.

1 Std. ist schon eine recht lange Narkose, finde ich gut das die OP da aufgeteilt wird - ist besser für die Nieren. Hat er eine Infusion bekommen?

Gute Besserung für den Katermann.
 
S

Schnickschnack10

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2011
Beiträge
14
  • #20
Hallo Bea

ja er hat eine Infusion bekommen. Er hat alles recht gut vertragen, ohne Erbrechen. Er hatte auch sofort Appetit, doch die Ärztin riet mir vor heute morgen nix zu füttern.
Da er sehr empfindlich ist mit anderem Futter Leckerlies habe ich ihm seine Frühstücksmahlzeit püriert. Er hat es auch brav aufgeschleckt. Er ist aber immer noch etwas wackelig finde ich auf den Beinen.

Es gibt so einige Ärzte die einfach nix wissen habe ich das Gefühl. Es wird erstmal in der Regel pauschal mit Antibiotika losgelegt und dann mal sehen.
Aber auch Ärzte die einen Pilz nicht vom Baum unterscheiden können.
Daher zur Hausärztin gehe ich nur noch zum Impfen mit den Kitten und eventuell zur Nachsorge. Alles andere lasse ich Spezialisten machen. Aber selbst da, man siehe, selbst Kliniken werben mit Spezialgebieten und schicken einem dann einen hausarzt rein oder einen schlecht ausgebildeten (oder nicht weitergebildeten) Spezialisten.
Denn die Beiträge die ich las sind aus 2007 und so. Meines erachtens sollte sich in Spezialistenkreisen sowas wie FORL rumgesprochen haben...

Danke für die Genesungswünsche :)

Gruß
Schnickschnack10
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
107
mina.1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben