Kater hat Blut gekotzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
Guten Morgen Liebe Foris!

Heute Morgen hab ich einen riesen Schock bekommen.

Ich war in der Küche, um mir ein Kaffee zu machen. Mein Kater kam wie immer hinterher und miaute mich an, weil er irgendein Leckerli haben wollte.

3 Sekunden später wurde aus dem miauen ein ganz schreckliches schreien. Ich habe so etwas noch nie gehört. Er ist dann weggerannt und ins Kinderzimmer gelaufen (ich natürlich hinterher). Er hat sich dann 2x normal übergeben (also Futterreste vom Frühstück) und das 3x war eine riesen menge Blut :(.

Ich hab ihn dann gleich eingepackt und bin in die Tierklinik gefahren.
Ich habe dort erzählt, dass Eddy derzeit wegen ganz schlimmen Rückenschmerzen behandelt wird (er hatte sich den Rücken verstaucht). Er hat diesbezüglich schon drei Schmerzspritzen beim Arzt bekommen. Ich persönlich habe ihm vor 2 Wochen für 1 Woche Meloxidyl gegeben. Am Montag wurde er noch mal untersucht und war immer noch sehr, sehr Schmerzempfindlich. Daraufhin habe ich Metacam und Kortisontabletten (Prednisolon -> davon soll ich ihm 1/2 Tablette am Tag für 8 Tage geben) mitbekommen. Gestern habe ich ihm diese Medikamente das 1. Mal gegeben.

Die Tierärztin meinte, es sei nicht auszuschließen, dass er wegen dem Metacam oder den Kortisontabletten Blut gekotzt hat. Bei der Äußerung, dass er das erst seit gestern bekommt meinte sie nur, dass jede Katze anders reagiert und das er vielleicht die Dauer des Schmerzsmittels und das Kortison an sich nicht verträgt.
Hat einer von euch auch schon einmal so eine Beobachtung gemacht, dass die Katze wegen Medikamenten Blut erbrochen hat?

Blut wurde vorsichtshalber dennoch abgenommen und das Ergebnis kann ich morgen erst ab 13 Uhr per Telefon erfragen. Einen Ultraschall vom Bauch wollte sie nicht machen, weil man durch Gase, Schleim usw. eh nicht alles feststellen kann.

Falls es Eddy nicht besser geht und nichts weiter bei der Blutuntersuchung rauskommt, will sie ihn unter Narkose stellen und eine Magenspiegelung machen.

Ich bin echt im Moment fertig mit den Nerven, weil derzeit bei uns der Wurm drin steckt und beide Katzen jetzt ständig etwas haben.
 
Werbung:
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
6.522
Ort
Hamburg
ach mensch , fühl dich mal gedrückt , ich wünsch euch das es nichts schlimmes ist
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
ach mensch , fühl dich mal gedrückt , ich wünsch euch das es nichts schlimmes ist

Vielen Dank, dass ist echt lieb von dir!

Ich hoffe auch, dass alles gut wird. Seit dem wir zu Hause sind, schreit er die ganze Zeit und das zerbricht mir das Herz.

Bei dem ganzen Stress würds mich nicht wundern, wenn mein Baby bald rausplumpst (bin schwanger) :oops:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Gut das du gleich mit ihm in die TK gefahren bist.

Kann schon sein das die Medikamente den Magen angreifen und er deshalb Blut Erbrochen hat.
Das sie keinen Ultraschall gemacht hat kann ich nicht so ganz verstehen.War der Magen den Aufgegast?
Drücke die Daumen das es ihm bald wieder besser geht.


Glückwunsch zur Schwangerschaft:)
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
2.199
Ort
Niedersachsen
Leider kann ich Dir zum dem Blut spucken nicht sagen/schreiben hatten wir zum Glück noch nie.

Ich drücke aber ganz fest die Daumen, das es nur einmalig war und ihr morgen keine negativen Blutergebnisse bekommt, gute Besserung an die Fellnase.

Miaut er jetzt wegen Hunger oder denckst Du er hat Schmerzen?

Ich hoffe Dein Baby bleibt noch im Bauch (wann ist ET?) ;)
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
Gut das du gleich mit ihm in die TK gefahren bist.

Kann schon sein das die Medikamente den Magen angreifen und er deshalb Blut Erbrochen hat.
Das sie keinen Ultraschall gemacht hat kann ich nicht so ganz verstehen.War der Magen den Aufgegast?
Drücke die Daumen das es ihm bald wieder besser geht.


Glückwunsch zur Schwangerschaft:)

OK, dass beruhigt mich doch etwas, dass es an den Medikamenten liegen kann!!!!! Wollte das nicht so recht glauben, bei der menge Blut die da raus kam.

Das mit dem Ultraschall fand ich auch komisch. Sein Magen war nicht aufgegast und beim abtasten auch weich. Wie gesagt, sie meinte das man durch Gase die jede Katze halt hat nichts genaues sehen würde und deswegen lohnt sich kein Ultraschall... Und beim Ultraschall kann man eh nicht alles abchecken, dass ginge nur bei einer Magen- oder Bauchspiegelung. Vielleicht hätte ich drauf bestehen sollen... jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen :(.

Leider kann ich Dir zum dem Blut spucken nicht sagen/schreiben hatten wir zum Glück noch nie.

Ich drücke aber ganz fest die Daumen, das es nur einmalig war und ihr morgen keine negativen Blutergebnisse bekommt, gute Besserung an die Fellnase.

Miaut er jetzt wegen Hunger oder denckst Du er hat Schmerzen?

Ich hoffe Dein Baby bleibt noch im Bauch (wann ist ET?) ;)

Hallo Pepemaus!

Danke für deine lieben Worte!!!!!! Ich find das wirklich super, super nettt!!!!!!

Ich hoffe auch, dass die Blutergebnisse o.B. sind und das es wirklich nur an den Medikamenten liegt. Diese habe ich natürlich sofort abgesetzt (Anweisung vom TA).

Das mit dem Miauen: Ich denke er macht es, weils für ihn zu viel Stress war. Schon alleine die Blutabnahme hat ihm viel Kraft gekostet. Im Moment schläft der Süße aber und kommt jetzt zur Ruhe.

Mein ET ist der 28.12.14 :yeah: Aber laut Gyn kommt sie eventuell etwas früher... Würde mich jetzt aber auch nicht mehr wundern :D
Aber wichtiger ist im Moment, dass mein Dicker gesund wird
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Iuno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
533
Ort
Im schönsten Bundesland
Vllt.beruhigt es dich ein wenig, im Sommer hat eine meiner Katzen auch Blut erbrochen...ohne Folgen bis jetzt:zufrieden:.
Ich kam morgens ins Bad und da war auch eine für mich riesige Blutlache ( also Flüssigkeit gemischt mit Blut. Das sieht immer viel aus, aber der reine Blutanteil ist meist gering)halber Meter vom KaKlo entfernt. Obwohl hier auch noch 3 Hunde leben, war mir sofort klar, das war eine der 4 Katzen. Nur welche?:oha:
Alle 4 waren gut drauf. Mit welcher also zum TA?
Ich habe mir dann den ganzen Tag frei genommen und nur Katzen beobachtet :cool:
Nix passiert, keiner auffällig, alle hungrig. Das Rätsel ist bis heute nicht gelöst:hmm:
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
2.122
Auch drück dir ganz fest die Daumen, dass alles gut wird mit deinem Schmusi und er bald wieder quietschfidel durch die Bude rennt.

Ich weiss, ist leichter gesagt als getan, versuch ruihg zu atmen, möchte auch nicht, dass dein kleiner Peanut vorzeitig das Licht der Welt erblickt:pink-heart:

Toi toi toi und halt uns auf dem Laufenden

Fetter Knuddler auch von mir

Neo:pink-heart:
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Ich kann dir leider nicht helfen, aber ich wünsche Gute Besserung!!! Hoffentlich kommt Entwarnung und es ist etwas megaaa harmloses.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #10
Blut erbrochen wurde bei uns nach Metacam zwar nicht, aber meine beiden Jungs zeigten mit diesem Schmerzmittel Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt. Es kann also sehr gut sein, dass die Kotzerei damit zusammen hängt. Wenn eine Katze sehr heftig brechen muss, kann dadurch auch schon mal ein kleines Blutgefäß in der Speiseröhre platzen. Das sieht dann heftiger aus als es ist.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Metacam/Meloxidyl (gleicher Wirkstoff) soll eigentlich gar nicht zusammen mit Cortison gegeben werden. Das gilt für alle NSAIDs, weil damit das Risiko von Geschwüren und Blutungen im Magen-Darm-Trakt erhöht wird.

Ungewöhnlich ist nur, dass das so schnell kam, normalerweise zeigen sich solche Nebenwirkungen erst nach einiger Zeit.
Aber das Schmerzmittel bekommt er ja schon länger, eventuell lag da schon eine Vorschädigung vor.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #12
Metacam/Meloxidyl (gleicher Wirkstoff) soll eigentlich gar nicht zusammen mit Cortison gegeben werden. Das gilt für alle NSAIDs, weil damit das Risiko von Geschwüren und Blutungen im Magen-Darm-Trakt erhöht wird.

Stimmt, das hatte ich jetzt gar nicht mehr auf dem Schirm.

An Stelle der TE würde ich mich nach einem neuen TA umsehen.
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #13
@ Iuno: Oh Gott, da hattest du auch Glück, dass nichts weiter gekommen ist. Klar, bei 4 Katzen ist es natürlich schwierig zu sagen, wer jetzt Blut erbrochen hat. Mein Glück war ja, dass ich dabei war. Ansonsten hätte ich auch mit beiden Katzen zur TK fahren müssen.

@ Neokaiju: Dir möchte ich für deine super lieben Worte danken!!!! Das hast du wirklich nett geschrieben :):):):)
Ich bin jetzt schon etwas ruhiger geworden, aber der Bauch tut seit heute Morgen weh, so dass ich mich gleich mal eine Runde aufs Ohr hauen werde. Danach wird es mir bestimmt besser gehen.
Auf dem Laufenden halte ich euch auf alle Fälle! Sobald die Blutergebnisse morgen da sind, werde ich auch gleich hier schreiben, was der TA gesagt hat. Das warten bis dahin nervt aber ein wenig :oops::(.

@ Tilawin: Auch dir danke ich für die netten Worte. Es ist echt schön, wieviel Beistand man hier in diesem Forum bekommt!!!!!!!!

@ Maiglöckchen: Ich hab auche erst gedacht, dass es ein Blutgefäß war, was geplatzt ist. Aber das passt dann nicht mit dem schmerzerfüllten schreien zusammen, was er vor dem kotzen gemacht hat. Er ist auch ganz komisch weggerannt. So halb geduckt und er hatte eine ganz komische Körperhaltung. Und wenn deine Jungs bei diesen Schmerzmittel Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt hatten, dann kann es wirklich damit zusammen hängen. Oh man, da will man helfen und dann passiert so etwas.

@ JFA: Na das klingt ja ganz suuuuper, dass man diese Schmerzmittel nicht mit Kortison zusammen geben darf :mad:
So etwas sollte ein TA doch wissen!!! Na da bekomm ich gleich Brechreiz :mad::mad::mad::mad::mad:
Kann gut möglich sein, dass eine Vorschädigung schon vorhanden war. Mir ist auch vorhin eingefallen, als ich ihm 1 Woche Meloxidyl gegeben habe, hat er sich schon 2x übergeben müssen. Vielleicht war das wirklich schon ein Anzeichen.
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #14
Stimmt, das hatte ich jetzt gar nicht mehr auf dem Schirm.

An Stelle der TE würde ich mich nach einem neuen TA umsehen.

Diesen TA hab ich mir gerade neu ausgesucht, weil ich mit dem TA davor absolut unzufrieden war :).

Auch komisch das die TK nichts dazu gesagt hat. Vielleicht wissen die das auch nicht :mad:
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #15
Frag doch mal nach einen Magenschutzmittel wie z.B Pantoprazol für den armen
Miezerich. Ich wünsch gute Besserung und dass es ihm bald wieder gut geht:)
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #16
Frag doch mal nach einen Magenschutzmittel wie z.B Pantoprazol für den armen
Miezerich. Ich wünsch gute Besserung und dass es ihm bald wieder gut geht:)


Hallo Merline!

Ich habe Antra MUPS (Magensaftresistente Tabletten) mitbekommen. Ist das so etwas?
Ich soll ihm davon tgl. eine 1/2 Tablette geben auf nüchteren Magen.

Problem ist, er will absolut nichts futtern und somit nimmt er die Tablette nicht an. Habs schon mit einer Leckerlipaste versucht, aber er will im Moment nicht.
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #17
Ja,genau das ist es :). Es ist aber wirklich wichtig dass Du die Tablette in den Schatz reinkriegst. Versuch mal 2-3 leckerlies z.B Dreamies in die Hohle Hand zu tun und da die Tablette drunter zu schmuggeln. Vllt. ist er so gierig auf die Leckerchen dass er die Tablette mit "inhaliert" funktioniert hier mittlerweile bei beiden und dank eines Tipps von einer Forine hier gehts mittlerweile noch einfacher.

Lager die Tablette über Nacht in den Leckerlies,dann nimmt sie den Geruch an ;)
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #18
Ja,genau das ist es :). Es ist aber wirklich wichtig dass Du die Tablette in den Schatz reinkriegst. Versuch mal 2-3 leckerlies z.B Dreamies in die Hohle Hand zu tun und da die Tablette drunter zu schmuggeln. Vllt. ist er so gierig auf die Leckerchen dass er die Tablette mit "inhaliert" funktioniert hier mittlerweile bei beiden und dank eines Tipps von einer Forine hier gehts mittlerweile noch einfacher.

Lager die Tablette über Nacht in den Leckerlies,dann nimmt sie den Geruch an ;)

OK, ich habs jetzt geschafft :D
Habe es mit diesen Vitakraft Cat Yums geschafft.
Puuhh, jetzt bin ich froh, dass die Tablette im Magen ist.
Danke für den Tipp, das hat super funktioniert :D
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #19
Super,das freut mich. :) :) :) Wichtig ist das die Magentablette zuerst genommen wird dann die Medikamente. Am günstigsten ist es die morgens zu geben dann ist der Magen über Tag geschützt.
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #20
Super,das freut mich. :) :) :) Wichtig ist das die Magentablette zuerst genommen wird dann die Medikamente. Am günstigsten ist es die morgens zu geben dann ist der Magen über Tag geschützt.

Das hat der TA auch gesagt, dass ich die Tablette gleich früh morgens geben soll.
Gut, die anderen Medikamente sind erstmal abgesetzt und noch mal werde ich sie ihm nicht geben.
Der TA hat gesagt, dass es noch andere Schmerzmittel für den Rücken gibt, die man ausprobieren könnte (die wohl nicht so auf den Magen schlagen).
Keine Ahnung was das für Mittel sein sollen.
Wenn ich mir überlege, dass dich Verstauchung am 10.10.14 passiert ist, frage ich mich eh, wie lange ich überhaupt noch Schmerzmittel geben soll. Seine Schmerzen werden ja nicht wirklich besser und ich kann ihn nicht ständig mit irgendetwas vollpumpen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben