Kater hat am Fr. Magenspiegelung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
BirgitSo

BirgitSo

Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2011
Beiträge
39
Ort
bei Würzburg
Hallo zusammen,
ich habe mich lange nicht gemeldet, aber nun brauche ich mal Eure Daumen für meinen Kater Blitz.
Blitz leidet seit ca. 1 Jahr immer wieder an Erbrechen. Erstmals August 2012 wo wir im Urlaub waren fing alles an. Da rief mich meine Freundin im Urlaub an, dass oft Erbrochenes im Haus lag. Wieder zuhause (wir haben 2 Katzen) konnte ich ihn dann auf "frischer Tat" ertappen. Ab zum Tierarzt; 2 Spritzen, 3 Monate ruhe.
Dann fing ohne ersichtlichen Grund wieder alles von vorne an. Wieder TA, wieder Spritzen alles ok. Dann aber nur 1 Monat Ruhe. Wieder gleiche vorgehensweise. TA Katze hat wohl empfindlichen Magen. Kleine Portionen füttern, Quark oder Joghurt. Seit April geht es nun ständig hin und her... Habe selber Ulmenrinde gekocht und verabreicht.., Hühnchen gekocht., Futter komplett auf Schmusy, Bozita versucht umzustellen. (Auf Bozita nochmehr erbrechen). Es wurde vermutet, dass er eine Haarballengastritis hat, da er immer nach ein paar Tagen erbrechen Haarballen mit erbrochen hat. Daraufhin Trockenfutter gegen Haarballen von Iams besorgt.Dann vielleicht Würmer die Erbrechen auslösen, also nochmals entwurmt, Alles brachte nichts...Der Tierarzt, meinte immer nicht so schlimm, brauchen keine Laborwerte machen, Kater sieht fit aus.
Letzte Woche kam Blitz von seinem Rundgang nach Hause und hatte ein Auge zu. Da bin ich direkt in die Tierklinik gefahren die einen Tierarzt speziell für Augenheilkunde haben. Er hatte eine Hornhautverletzung. Da er mir sehr kompetent vorkam habe ich ihn auf das Problem mit dem Erbrechen angesprochen. Nun haben wir von unserem Tierarzt auf dieTierklinik gewechselt. So kann es für den armen Kater ja nicht weitergehen...Er hat innerhalb von 1 Jahr 500 g abgenommen und wiegt jetzt nur noch 5,2 kg.
Der TA meinte dass der Kater noch sehr jung sei und hat uns angeraten mal eine Magenspiegelung zu machen und Laborwerte + Stuhlprobe von 3 Tagen.
Jetzt haben wir für Freitag den Termin zur Magenspiegelung. Drückt ihm die Daumen, dass es nichts schlimmes ist und ihm geholfen werden kann. DAs mit der Stuhlprobe gestaltet sich echt schwierig, da wir 2 Kater haben....Heute durfte er erst raus als er ins Klo gemacht hat. Man war der sauer...Sein Bruder war schließlich schon draußen.....
So ich hoffe das war nicht zu viel was ich geschrieben habe, aber hier hat kaum einer Verständis für mich bzw. den Kater da er ja ansonsten total fit ist.
LG Birgit
Hoffentlich übersteht er alles gut, er bekommt ja eine Narkose.
 
Werbung:
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Hallo,

sehe Deinen Beitrag gerade erst.

Magst Du mal berichten, ob alles gut gelaufen ist und ob die Spiegelung nun zu einer Diagnose geführt hat ?
 
BirgitSo

BirgitSo

Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2011
Beiträge
39
Ort
bei Würzburg
Hallo,
er hat alles gut überstanden, aber leider oder Gott sei Dank konnten sie nichts finden. Sie haben sogar eine Darmspiegelung noch gemacht. Die Laborerergebnisse bekomme ich Ende der Woche. Es wurde ein geriatrischer Status, Stuhl auf alles mögliche eingeschickt. Mal sehen.....
Bis jetzt gibt es keinerlei Erklärung für seine Brecherei.
Man der arme Kerls ist erst knapp 3 Jahre alt und muss schon so viel über sich ergehen lassen. Falls bei den Laborsachen auch nichts rauskommt weiß ich echt nicht weiter.

LG Birgit
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Also, zunächst ist es ja schön, dass Blitz das alles gut überstanden hat. Weniger schön ist, dass es zu nichts geführt hat. So ganz verstehe ich nun gerade auch nicht, warum die Spiegelung noch vor den Ergebnissen Der Kot-und Blutuntersuchung gemacht wurde...:confused: Mit ein wenig Glück könnten die ja schon so aufschlussreich sein, dass eine Spiegelung schon gar nicht mehr nötig gewesen wäre.

Wurde bei der Spiegelung denn auch Probematerial entnommen und stehen vielleicht da noch Ergebnisse aus ? Das Problem ist ja wirklich, dass die Spiegelung schon fast der Königsweg der Diagnostik ist - danach kommt ja nicht mehr viel.

Allerdings sieht man da nu eben nur das, wo das Endoskop hinkommt; da bleiben also noch einige Darmabschnitte, Galle, Leber, Pankreas und ein paar andere weniger wahrscheinliche Organe, die auch noch für Erbrechen verantwortlich sein könnten. Ein Grund mehr, warum ich die Reihenfolge der Diagnostik nicht ganz nachvollziehen kann. Neben Blut- und Kotprobe hätte ich da zumindest auch noch ein Ultraschall im Vorfeld erwartet. Wurde doch nie gemacht, oder ?

Aber ist ja nun so gelaufen. Aber behalte im Hinterkopf, dass ein Ultraschall auch noch sehr hilfreich sein könnte.
Ich hoffe, Du berichtest weiter. Würde mich schon sehr interessieren, was die Blut- und Kotuntersuchungen ergeben.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Hat niemand die Idee, dass es sich um eine Futtermittelallergie handeln könnte?
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26 Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Hat niemand die Idee, dass es sich um eine Futtermittelallergie handeln könnte?

Doch, aber nach über 1 Jahr Futtermittelallergie ist es äußerst unwahrscheinlich, dass dann nicht irgendwelche Auffälligkeiten bei der Spiegelung sichtbar sind. Ist nicht ausgeschlossen, aber ich würde jetzt nicht darauf tippen.
 
D

DaisyPuppe

Gast
Doch, aber nach über 1 Jahr Futtermittelallergie ist es äußerst unwahrscheinlich, dass dann nicht irgendwelche Auffälligkeiten bei der Spiegelung sichtbar sind. Ist nicht ausgeschlossen, aber ich würde jetzt nicht darauf tippen.

Na ja. Du schreibst, dass er nach Bozita noch mehr erbricht. Das hat mich auf den Gedanken gebracht, dass er womöglich auf bestimmte Inhaltsstoffe allergisch ist, die bei dieser Marke vielleicht besonders angereichert sind.
 
BirgitSo

BirgitSo

Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2011
Beiträge
39
Ort
bei Würzburg
Hallo nochmal,
Die Laborwerte sind nun da. Alles in Ordnung bis auf die Eosinophile sind deutlich erhöht. Das würde auf einen Parasitenbefall hindeuten aber da wurde nichts gefunden. Jetzt müssen wir das Ergebnis der Biopsie abwarten. Falls das heute noch kommt ruft die Ärztin mich nochmal an.
Hat jemand eine Idee was es noch sein könnte?
Im Moment bekommt er jeden abend 1\2 Antra mups 10 mg als Magenschutz da er von den Probenentnahmen ganz durchlöchert ist. Gestern hat er trotzdem erbrochen. Aber immerhin die ganzen 6 Tage davor nicht.
Futtermittel Allergie schließe ich eigentlich aus da er es egal welches Futter er frisst mal erbricht und mal nicht.
Melde mich wieder wenn ich das Ergebnis der Biopsie habe, wäre aber für neue Ideen oder Tips echt dankbar. Vor allem bezüglich der erhöhten EOS.
LG Birgit
 
D

DaisyPuppe

Gast
Na ja...die wichtigste Ursache für Eosinophilie sind aber Allergien.
Ich würde das an deiner Stelle nicht ausschließen.
 
BirgitSo

BirgitSo

Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2011
Beiträge
39
Ort
bei Würzburg
  • #10
Hallo Daisypuppe,
Ist das so dass eine Eosinophilie auf eine Allergie hindeutet? Gibt es auch so eine Art Allergietest für Katzen? Vielleicht ist das ja doch des Rätsels Lösung.
Auf was könnte eine Eosinophilie noch hindeuten?
Wer kann mir helfen? Ich will gewappnet sein wenn die Klinik wieder anruft und sie Löcher in den Bauch fragen.
LG Birgit
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #11
Hallo Daisypuppe,
Ist das so dass eine Eosinophilie auf eine Allergie hindeutet? Gibt es auch so eine Art Allergietest für Katzen? Vielleicht ist das ja doch des Rätsels Lösung.
Auf was könnte eine Eosinophilie noch hindeuten?
Wer kann mir helfen? Ich will gewappnet sein wenn die Klinik wieder anruft und sie Löcher in den Bauch fragen.
LG Birgit

Na - wie du bereits erwähnt hast, kann es auch auf Parasiten hindeuten - in der Regel Würmer. Aber fast immer bedeutet das Allergie.
Klar kann deine TÄ einen Allergietest machen. Vermutlich wird sie dir auch gleich Spezialfutter andrehen wollen :rolleyes:
 
Werbung:
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #12
Es gibt auch eine Eosinophile Gastritis.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
4K
KatiiMai
K
Antworten
13
Aufrufe
9K
denise1604
D
Antworten
4
Aufrufe
2K
Lisi1704
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben