Kater greift seine eigenen babys an

R

Raffa977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2015
Beiträge
2
Guten tag,

ich brauche dringend eure hilfe. Unsere katze hat 3 gesunde babys zur welt gebracht ( sind fast 3 wochen alt nehmen fleißig zu). Die babys sind unterm bett der kater nähert sich faucht sie an und knurrt. Heute hab ich ihn näher rangelassen um zu sehen was passiert. Er hat den einen kleinen baby auf seinen gesicht gehauen mit seinen krallen.. Hab ihn direkt verscheucht. Jetzt versucht er ab und zu unterm Bett zu gehen und ich hab angst das er den babys was antut. Er ist 1 Jahr alt Kastriert. Das merkwürdige ist ,die mutter macht nichts wenn er sich den babys nähert, obwohl sie sieht ,das er sie anfaucht und anknurrt. Was soll ich jetzt machen? Die kleinen sind fast 3 Wochen alt und fangen bald an zu laufen und verlassen die wurfkiste. ..
ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt

Mfg
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Trenn den Kater sofort von den Babys! Sowas kann im schlimmsten Fall tödlich ausgehen.

Wieso hat eure Katze überhaupt Junge?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.806
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Trenn den Kater sofort von den Babys! Sowas kann im schlimmsten Fall tödlich ausgehen.

Wieso hat eure Katze überhaupt Junge?

Aber wirklich sofort trennen. Die sind noch viel zu klein. Ist der Kater jetzt wenigstens kastriert?
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Lass den Kater nicht mehr an die Kitten.
Warum musste sie den Kitten kriegen?:mad:
 
R

Raffa977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2015
Beiträge
2
Die zwei sind Geschwister. Wir haben Ihn leider zu spät kastriert. Aber die Babys werden auf keinen Fall an fremden Personen weitergegeben, die bekommt meine Schwester. Das Problem ist nur, sie sollen ja bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben. Wie soll ich den Kater solange von den Babys trennen?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Du hast da drei Inzestbabys? Das ist ja hoffentlich ein Scherz... geh woanders spielen, wenn dir langweilig ist.

Man man man...
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Die zwei sind Geschwister. Wir haben Ihn leider zu spät kastriert. Aber die Babys werden auf keinen Fall an fremden Personen weitergegeben, die bekommt meine Schwester. Das Problem ist nur, sie sollen ja bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben. Wie soll ich den Kater solange von den Babys trennen?

Inzuchtbabys :eek:? Ich fasse es nicht. Mir wird schlecht :stumm:.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wie soll ich den Kater solange von den Babys trennen?

Mach die Tür zu und lass ihn nicht mehr rein.

Ich hoffe, nun werden alle kastriert. Inzucht-Babys -> kann genauso nach hinten losgehen wie beim Menschen.
 
Callidora

Callidora

Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2015
Beiträge
54
Alter
39
Wenn der Kater 1 Jahr alt ist und scheinbar grade erst kastriert wurde (sonst hätte die Katze ja nicht grade erst geworfen), hattest du also ernsthaft die ganze Zeit ein Geschwisterpaar unkastriert zusammen??? Willst du uns nun ernsthaft weismachen das dir nicht klar war, da was passieren kann?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.918
  • #10
Den Faden sollte man anpinnen fuer alle Ewiggestrigen, die immer noch meinen, 6 bis 9 Monate ist ein gutes Alter fuer die Kastra.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #11
Ich hoffe, das ist nur jemand, der mit sich selbst nichts anzufangen weiß und der mal das Forum ein wenig aufbringen möchte. :stumm: Momentan wimmelt's hier ja davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Die zwei sind Geschwister. Wir haben Ihn leider zu spät kastriert. Aber die Babys werden auf keinen Fall an fremden Personen weitergegeben, die bekommt meine Schwester. Das Problem ist nur, sie sollen ja bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben. Wie soll ich den Kater solange von den Babys trennen?

Indem Du die Tür zwischen Kater und Babys ständig geschlossen hältst. Du hast die Sache verbockt, also sorg gefälligst auch dafür, dass da nichts passieren kann. Auch wenn es mühsam ist, aber Dein Fehler, Deine Verantwortung...
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #13
Ich kann es nur immer wieder erzählen. Nicht alle Besitzer sind doof, auch Tierärzte.

Emmy wurde lange für einen Kater gehalten. Als wir dann die Tierärztin gefragt haben, ob sie schon mit 5-6 Monaten kastriert, weil wir eben keine Inzucht-Babys haben wollen, meinte sie: das eilt nicht, ist gerade keine Saison.... Naja, die TÄ hat uns dann nie wieder gesehen und ich hab nur gesagt, dass ich mich DARAUF nicht verlassen will. Hat sich dann eh alles erledigt, als Emmy sich als Mädchen entpuppte. Trotzdem wurden sie mit knapp 6 Monaten kastriert.

Aber mitdenken darf man als Besitzer schon und auch mal eine Aussage vom TA anzweifeln ;)


Zum Thema: sofort trennen und die 3 Monate getrennt lassen. Das halten sie schon aus. Und die Mutter ist ja auch weniger gestresst, wenn sie sich um ihre Babys keine Sorgen machen muss.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.806
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #14
Dem was die anderen schon gesagt haben, möchte ich nur noch hinzufügen. Egal an wenn ihr die kleinen abgebt, gebt sie ausschließlich Frühkastriert ab. Auch wenn ihr welche behaltet lasst sie Frühkastrieren.

Das glaubst du doch wohl selber nicht:rolleyes:
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.918
  • #15

Ähnliche Themen

N
Antworten
6
Aufrufe
2K
MioLeo
chalupe
Antworten
36
Aufrufe
8K
Baby99427
Baby99427
N
Antworten
5
Aufrufe
709
pfotenseele
P
T
Antworten
8
Aufrufe
920
T
J
Antworten
11
Aufrufe
3K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben