Kater greift Katze an und jagd sie vom Grundstück

S

sicnum37

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2009
Beiträge
13
Ort
Hamburg-Winterhude
Hallo liebe Forumsteilnehmer,

ich lese immer so fleissig, nun habe ich selber ein Problem. Wir haben 2 Russisch blau 1 Kater, eine Katze 4 Jahre alt beide kastriert. Letztes Jahr im Frühjahr sind wir aufs Land gezogen und die Katzen haben nun Freigang vorher reine Wohnungskatzen) und finden das ganz toll. Beide Tiere sind immer ein Herz und eine Seele gewesen. Es sind Wurfgeschwister.
Seit ca. 6 Wochen nun hat sich mein Kater verändert. Sobald die Katze nach draußen geht und er das sieht stürzt er auf sie los und jagd sie vom Grundstück. Sie versteht das gar nicht und schaut mich dann an, was hat der denn jetzt ? Er greift sie auch richtig an und sie faucht und knurrt, einem Kampf geht sie aus dem Weg, läuft weg. Im Haus sind beide wieder friedlich, gehen sich aber respektvoll aus dem Weg. Ich vermute, der Kater will das Grundstück verteidigen, sieht es als sein alleiniges Revier an. Kann ich irgendetwas tun, ich möchte nicht, dass meine Katze sich irgendwann nicht mehr nach Hause traut, sie hängt sehr an uns, bringt uns immer morgens eine Maus ins Schlafzimmer. Ich lobe Sie ordentlich und mein Mann fängt die Maus und bringt sie raus. Dann wird gekuschelt, sie schläft bei uns im Bett. Ist der Kater vielleicht eifersüchtig ? Auch er kuschelt sehr gerne, liegt abends immer bei meinem Mann im Arm auf dem Sofa. Hat jemand einen Tipp, was wir machen können, damit mein Kater die Katze nicht mehr attackiert ?

Vielen Dank schon mal.
 
Werbung:
2kugelaugen

2kugelaugen

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
1.005
Owei, das ist wirklich schwierig.
Freigang kann Katzen enorm verändern, auch Wurfgeschwister. Leider scheint sich da der Geschlechtsunterschied bemerkbar zu machen.

Ich gestehe, da wäre ich auch ratlos.
Würde evtl. dazwischen gehen, wenn ich merke, dass er sie verjagen will. Immerhin scheint er (zumindest deinen Mann) noch als Chefkatze zu akzepteiren. Ihr/ er sollte vielleicht die Positionen klar machen.

Wenn unsere Katze vom Nachbarkater unter Druck gesetzt wird, hilft es ihr, wenn ich mit ihr raus gehe und mich ein paar Stunden im Garten aufhalte. In meiner Gesellschaft fühlt sie sich ganz stark, traut sich locker raus. Dummerweise hat man nicht immer Urlaub :oops:

Aber bestimmt hat ein Profi hier noch ein paar Tipps :oops:)
 
S

sicnum37

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2009
Beiträge
13
Ort
Hamburg-Winterhude
Es ist tatsächlich so, dass wenn ich mit rausgehe dann ist es kein Problem, weil ich dann unseren Kater sofort mit lauter Stimme klarmache, dass er seine Schwester nicht zu ärgern hat, ich gehe dann auch dazwischen. Und er weis ganz genau, dass er das nicht darf. Wenn mein Kater und der Nachbarkater aufeinander treffen, dann zieht meiner den Kürzeren und läuft weg und aus Frust, weil er den anderen nicht besiegen kann, läßt er das vielleicht an der Katze aus.
Ich mag gar nicht mal übers Wochenende mit meinem Mann wegfahren, was ist wenn irgendwas passiert und er sie verletzt.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
340
Neol
A
Antworten
31
Aufrufe
4K
Arya-Sophie
A
Mila_
Antworten
10
Aufrufe
2K
Mila_
G
Antworten
14
Aufrufe
2K
Ivallyn
Ivallyn
B
Antworten
12
Aufrufe
24K
Tabarta
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben