Kater gelähmt rechtes Bein vorn und hinten?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
Guten Morgen liebe Katzen Freunde,

Unser Kater Peterchen ist ca.12 Jahre alt und lebt seit 1,5 Jahren bei uns.

Am Dienstag Abend lag er auf dem Teppich neben dem Sofa auf einmal hat der ganze hintere Teil des kleinen angefangen zu zucken sowie der Schwanz war nach oben gegogen. Und er konnte das rechte Hintere Bein nicht mehr selbst bewegen. Daraufhin sind wir zum Tierarzt der meinte es sei ein Schlaganfall und eine Strecklehmung sowie das vordere Rechte Bein funktioniert nun auch nicht mehr.Linke Seite ist alles top, er hört sieht erzählt vor sich hin wie es immer war.
Die Ärztin gab ihm Cortison, Vitamin B und Baxyl . Mitbekommen haben wir 14 Tabletten Fortekor 5mg 5x 0,6ml Baxyl LA 7x 0,5ml Vitamin B zum Spritzen.
Als wir am andern Morgen Spritzen wollten war die Linke Pupille riesig und die Rechte ganz klein. Daraufhin sind wir in die Klinik. Dort wurde sofort ein Blutbild gemacht was super ausgefallen ist außer das es sehr schnell geronnen ist . Die dortige Tierärztin meinte das die beiden betroffenen Beine schön warm sein und man würde merken wenn man die Hand gegen ein Füßchen drückt das er versucht dagegen zutreten . Da ihm viel Flüssigkeit fehlt hat er eine Infusion bekommen. Sowie Blutverdünner . Als nächstes hat die Ärztin ein Röntgenbild gemacht dort hat sie gesagt sieht man das die Vena Cava oder so verstopft sei und man den Thrombus aufschwämmen müsse. Und die kardiologin ein Herz Ultraschall machen will. Also ist unser kleiner man seit Donnerstag in der Klinik . Nach mehrmaligen anrufen und nachfragen war er endlich gestern Abend beim Ultraschall und die Ärztin hat mir gesagt dort sei kein Thrombus .

Was mir eingefallen ist wenn man leicht über seinen Rücken gestrichen hat hat das Fell angefangen zu zucken. Die Ärztin sagt es gäbe 3 Möglichkeiten 1. mit Medikamenten weiter machen und auf Besserung hoffen 2. Hirnwasser ziehen und CT 3. Einschlafen lassen ( wobei sie dann wieder sagt er will ja leben . ) Der kleine man ist wach bekommt alles mit Frisst Trinkt macht pipi und kotet wenn man man ihn auf sein Klo setzt. Und er ist sehr kuschelbedürftig .

Hat denn einer von euch Rat was wir machen können als Therapie. Oder eine Idee was es sein Können.

Ich bin echt Gespannt was ihr uns so ratet:)
 

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
UPDATE:

Wir haben den kleine jetzt wieder bei uns.

Eben im Behandlungszimmer wollte er sofort auf den Arm und hat sich auch eigener Kraft hochgezogen an uns. Und ein sehr großer Fortschritt war das er versucht selbst zu laufen . Was die Ursache dafür ist wissen die Ärzte nicht. Eine Vermutung ist das er Viren hat . Wir sollen in testen lassen auf : Neosporen ,Toxoplasmen , Herpes , Fiv , FeIV , FIP

Medikamente: er bekommt jetzt weiterhin Baxyl 5 Tage , 14 Tage Vitamin B und Fortekor eine 3/4 Tablette pro Tag
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.069
Das hört sich wirklich schlimm an.

Schön das Peterchen wieder Zuhause ist.
Einen Rat kann ich euch leider nicht geben

Ich hoffe das sich hier noch andere melden die mehr dazu sagen können.
 

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
UPDATE 2:
Soweit geht es unserem Peterchen gut .
Er schläft sehr viel und sehr fest. Wenn er anfängt zu schlafen fängt der Kopf an zu zucken sowie die Pfötchen . Es ist aber nicht das zucken als wenn er Träumt. Das zucken am Kopf ist als wenn er ihn immer so ca. 2mm anhebt . Das ist erst seit gestern Nachmittag als er die Spritze mit Vitamin B bekommen hat . Liegt es vllt daran das sich die Nerven regenerieren?
 

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.668
Oh, weh,

eine Rat kann ich dir leider auch nicht geben. Es hört sich aber an, als wenn er in der Tierklinik gut versorgt wurde.

Ich kann nur die Daumen drücken, das Peterchen sich wieder erholt.

Du könntest mal in der Humanmedizin recherchieren, ob du etwas zu den Symptomen findest. Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.069
Deine Frage kann ich dir leider auch nicht beantworten.

Schreib doch mal Jaquecas eine pn.
Die hat damit,denke ich,viel erfahrung da sie selbst gelähmte und behinderte Katzen hat.

Sie ist allerdings mehr auf FB aktiv.
 

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
Wie heißt sie denn bei Facebook ?
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.069
Frag mal Tina Ma ich glaube sie hat Kontakt zu ihr.
 

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.668
@Brigitte - ne, persönlichen direkten Kontakt nicht, aber ich lese viel mit.

Die Webseite ist https://www.facebook.com/pages/Jaquecas-Pflegekatzen/329496197095397 (Kann man lesen, ohne sich bei FB anzumelden)

Es kann auch sein, dass Silke im Moment sehr viel um die Ohren hat, und keine Zeit für Anfragen (also bitte nicht böse sein, wenn sie nicht oder erst sehr spät Antwortet, denn der Tag hat nur 24 Stunden. Und wenn du mal auf ihrer Webseite schaust, wirst du sehen, das da nicht mehr viel Zeit übrig bleibt. Sie kümmert sich um sehr viel Pflegies mit Behinderungen.

Aber vielleicht findest du ja auch schon einige Infos auf ihrer Facebook-Seite, die dir helfen könnten.
 

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
Ich danke euch . Habe vorhin mit ihr Telefoniert und mir ein paar tips gegeben wie ich den kleinen unterstützen kann und was ich morgen bei Tierarzt noch abklären lassen soll .😊

Zu Peterchen : er liegt viel auf dem Sofa und pennt natürlich viel. Er dreht sich ständig oder setzt sich auch mal hin streckt sich und versucht seine rechten Pfötchen richtig zu benutzen was noch nich ganz so klappt wie es soll . Da er seit gestern wieder Vitamin B bekommt finde ich das es sogar besser wird. Wenn er mal muss dann richtet er sich auf und versucht loszukommen :) dann helfen wir ihm und gehn zum Klo das er sein Geschäft machen kann die Erfolge sind mega was er schafft. Ich halte euch auf dem laufenden
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.069
Auch wenn ich nicht helfen kann würde ich mich sehr freuen wenn du weiter über Peterchen berichten würdest.

Er scheint ein richtiger kleiner Kämpfer zu sein.
Und so wie du es berichtest würde es mich nicht wundern wenn er sich wieder sehr gut erholt.
Daumen werden für euer Peterchen jedenfalls ganz fest gedrückt.
 

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
Stand der Dinge:

Peterchen hat mal ein hoch und ein Tief wobei mehr tief .Er liegt viel auf dem Sofa und schläft .Vorgestern als wir beim TA waren wurde Blut genommen für den Test auf FIP der zum Glück negativ war. Da hat er gefressen und seit gestern früh will er kein Futter mehr und kein trinken. Abhilfe essen klein püriert und verflüssigt und wird über eine Spritze in den Mund gegeben . Fieber ist weg 38,4 Schleimhäute Nase Mund Ohren Augen alles supi . Gefühl ist in der rechten Seite immer noch vorhanden und alle 4 Beine sind warm. Heute lassen wir weitere bluttests machen um zuwiesen an was es liegt . Zeitweise ist er putzmunter und dann ist er so müde und bekommt die Augen kaum auf .atmung ist schön ruhig kein röcheln oder so. Das Fortekor 5mg ist reduziert worden laut Klinik 3/4 Tablette für ein 5,4 kg Kater meine Ärztin sagt das sei zu viel 1/2 reicht dicke .
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.069
Mehr als weiter die daumen zu drücken kann ich leider nicht tun.:(

Hoffentlich kann bei den Tests rausgefunden werden was euerem Peterchen fehlt.
 

Raxxis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
49
Also alle Tests waren negativ und es geht ihm viel viel besser . Er frisst wieder normal und auch so ist er wie vorher. Laufen klappt so langsam das rechte hinter Beinchen mag noch nicht ganz so aber er läuft . Trinken mag er nicht also Wasser. Gibt es aber Hühner Brühe selbstgemacht oder katzenmilch oder Wasser und ein kleinen Schluck Milch drin trinkt er 😂 Er bekommt 1/4 Fortekor und Vitamin b Komplex
 

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.668
Das klingt doch schon sehr positiv. :zufrieden: Auch bei Menschen, wenn sie z.B. einen Schlaganfall haben, kann es sehr lange dauern, bis alles wieder funktioniert (oder auch nicht).

Habt eine schöne Weihnachtszeit alle miteinander.
 

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.069
Auch ich finde das sich das schon sehr gut anhört.

Step for Step geht es voran.
Euer Peterchen scheint ein starker Kämpfer zu sein.:yeah:

Ich würde mich sehr freuen wenn du weiter über peterchen berichten würdest.

Schöne Weihnachten wünsche ich Peterchen und seinem Personal.:yeah:
 

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.396
Und, gibt es etwas neues vom Katerchen? Geht es aufwärts? Wäre schön, wenn du weiter berichten würdest.:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben