Kater geht heftig auf neues Kitten los

  • Themenstarter Bah
  • Beginndatum
Chrissy2010

Chrissy2010

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2011
Beiträge
1.039
Ort
Hamburg
  • #21
Ok, dann werde ich es so machen. Heute wird das Gitter gekauft. Heute Nacht haben die beiden wieder zusammen im Bett geschlafen. Micky schnurrend bei mir und Balthasar schnurrend bei meiner Freundin.

Bin eben erst über das Thema hier gestoßen und das mit dem "er ist hier die Oberkatze" zeigen kann ich nur unterstreichen....
Wir weisen unsere 3 Fellnasen auch seit beginn an konsequent die Schranken - was sie machen wenn wir nicht da sind weiß ich nicht, aber..... :rolleyes:
So gehe ich derzeit auch hin und wieder dazwischen, wenn Gismo meint, er müsse auf die Damen im Hause, die friedlich schlummern, einfach raufgehen und spielen wollen, die aber lieber schlummern wollen..... Langsam scheint er es auch verstanden zu haben :D

Ich drücke euch alle Daumen und laß hier die Pfoten drücken, dass ihr den (möglicherweise langen) Weg der Zusammenführung schafft..... Das mit letzter Nacht würde ich schon mal als kleinen Erfolg verbuchen (was leider nicht heißt, dass es auch wieder Rückschläge geben kann/wird)...

Lieben Gruß! :pink-heart:
 
Werbung:
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #22
Ok, dann werde ich es so machen. Heute wird das Gitter gekauft. Heute Nacht haben die beiden wieder zusammen im Bett geschlafen. Micky schnurrend bei mir und Balthasar schnurrend bei meiner Freundin.

Wird Micky dadurch, dass ich ihm den Freigang wegnehme und er dann nur das Wohnzimmer hat, nicht aggressiver?

mfg
Bah

Das ist ein kleines, wenn auch vorh. Restrisiko, doch es liegt m.E. bei unter 20%.
Sollte es tatsächlich so sein, was ich nicht glaube, kann man immer noch reagieren. Das liegt dann an Euch und Eurer Einschätzung. Es ist auch nicht so das er gaaaarrr nicht mehr raus soll - nur eben begrenzt.

Zunächst soll er lernen und verinnerlichen, dass es Ausgang nur gibt wenn IHR ihn gestattet und solange IHR ihn gestattet. Lasst ihn raus, ruft ihn nach einer halben Stunde wieder rein und macht die Tür zu.
Sollte er auf Rufen oder mit Leckerlie's locken NICHT kommen - geht raus, greift Euch den Kater und tragt ihn rein.
IHR möchtet das der Kater JETZT reinkommt und wenn er nicht freiwillig kommt, dann wird er eben geholt!

Ausgang ja- aber es wird quasi eine Art Belohnung für ihn sein.

Kommt er rein und überfällt Balthasar *hihi* (Casey), ist die Tür sofort zu - "Aus-Maus-Ende".

Denn ihr könnt nicht immer beurteilen WAS draußen geschieht. Nehmen wir einmal an, er ist beim "draußen prügeln" immer der Unterlegene (was für so einen 10-monatigen Kater schon mal arg frustrierend ist :D) dann kommt der rein und lässt seinen Frust am dem Kleinen aus.

Und nehmen wir an er bleibt "draußen" Sieger, dann kommt er rein mit stolz geschwellter Brust, fühlt sich wie der King der Gegend und wenn der Kleine dann nicht sofort unterwürfig reagiert (was man von ihm nicht erwarten kann) dann macht ihm Mickey in seiner Sieger-Überheblichkeit ganz schnell klar: "Hey Knirps - duck dich gefälligst - hier kommt der King" :D

Also wie immer man es auch dreht, kommt er rein und verprügelt den Kleinen - muss!!! eine sofortige Erziehungsmaßnahme greifen. Mickey muss lernen, das IHR ein solches Verhalten unter keinen Umständen duldet.

Doch ihr müsst auch lernen zu differenzieren. Wenn er rein kommt und dem Kurzen nur mal mit der Pfote leicht zwischen die Ohren tatzelt, dann ist das durchaus ok. Jedoch nicht wenn er sich auf ihn stürzt und ihm sofort an die Kehle geht.

Das mit dem Nachts zusammen schlafen ist durchaus ok - sofern ihr sicher seid - das ihr in der Nacht wach werden würdet, falls Mickey über Casey herfallen würde.

Im Moment ist es einfach so, dass ihr Mickey und Balthasar *hihi* (Casey :D) ständig unter Aufsicht haben müsst und wenn ihr Nachts tief schlaft könnt ihr das unter Umständen nicht.
Was wenn ihr morgens aufwacht und der Kleine zitternd irgendwo unter dem Schrank hockt? Ihr wisst dann DAS was passiert sein muss - aber ihr werdet niemals herausfinden WAS passiert ist.
Ich persönlich würde sie erst dann zusammen lassen, wenn ich die 95%tige Sicherheit habe, das er Balthasar *hihi* (Casey :D) nicht mehr ernsthaft angreift.
Ich weiß, sie schlafen so friedlich im Bett und ich kann nachvollziehen dass ihr das vielleicht nicht ganz nachvollziehen könnt. Nur seht es mal so. Wenn alles OK ist zwischen den beiden, wenn sie sich gegenseitig respektieren, wenn der Kleine sich auch mal erfolgreich zur Wehr gesetzt hat, dann können sie noch ihr ganzes Leben in Eurem Bett schlafen.

Im Moment ist die Gefahr, das ein nächtlicher Überfall vorkommt, einfach noch zu groß und würde die Zusammenführung u.U. weit zurückwerfen.

Aber ich kann Euch nur raten, Euch versuchen einiges zu erklären. Ich bin jedoch nicht vor Ort, kann die Tiere nicht beobachten und auch keine Entscheidung treffen. Das ALLES müsst ihr tun.

Lasst sie zusammen, ohne Gitter, wenn ihr sie unter Aufsicht habt. Beobachtet dabei BEIDE Kater. Sind sie freundlich gestimmt? Neugierig? Aufgeschlossen? oder eher Feindlich, abweisend und aggressiv? Wenn ein Streit ausbricht, wer ist der Aggressor? Wer hat angefangen?

Ich schreib dazu später noch mal was, muss jetzt aber erst mal was annersch machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
12
  • #23
Mal ne Frage, wenn Micky auf Balthasar (nicht Casey :D) losgeht, pack ich ihn mir jetzt gerade und separier ihn ins Schlafzimmer. Hab leider noch keinen Zaun. Wie lang kann/sollte ich ihn da drinne lassen? Ich weiss, dass Hunde schon nach knapp 5 Minuten halb am durchdrehen sind, wenn man se wegsperrt. Soll ich mit ihm mit ins Schlafzimmer gehn, wenn ich ihn weg sperre?
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #24
Uah, der _klassische_ Fall einer vollkommen unsozialisierten Einzelkatze, die nun ein schwächeres Kitten mobbt. DIESES Verhalten hat mit Hackordnung rein gar nix mehr zu tun.

BLÖDSINN!

klassischer Fall von falsch gewähltem Partnertier!

Micky hätte einen etwa gleichalten, charakterlich ählichen Partner bekommen sollen, der ihm -rauftechnisch- etwas entgegen zu halten hat!

Dass der Kater kein "unsoziales Einzeltier" ist, merkt man deutlich am Verhalten, wenn er versucht,demKleinen zur "hilfe zu eilen", wenn er diesen in "not" glaubt.:rolleyes:

Die "unsozialen Einzeltiere" gibt es mit 10/11 Moanten ohnehin nicht! :mad:
 
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
  • #25
Casey ist mein Neuzugang. Da hatte TinTin freundlicherweise auch schon Tipps gegeben. Das hat sie bestimmt etwas durcheinander gebracht.
Lies mal bei mir, wie unsere Zusammenführung läuft. Da bekommst du auch schon ein paar gute Hinweise.
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #26
Casey ist mein Neuzugang. Da hatte TinTin freundlicherweise auch schon Tipps gegeben. Das hat sie bestimmt etwas durcheinander gebracht.
Lies mal bei mir, wie unsere Zusammenführung läuft. Da bekommst du auch schon ein paar gute Hinweise.

Casseeyyyyy???? Wieso? da steht doch Balthasar und in Klammern Casey :omg::muhaha::grin: *isch liebe die "edit-Funktion!" :grin: Oups - hat doch kaum einer gemerkt :grin: Pssssssstttt nicht weiter sagen.
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #27
Mal ne Frage, wenn Micky auf Balthasar (nicht Casey :D) losgeht, pack ich ihn mir jetzt gerade und separier ihn ins Schlafzimmer. Hab leider noch keinen Zaun. Wie lang kann/sollte ich ihn da drinne lassen? Ich weiss, dass Hunde schon nach knapp 5 Minuten halb am durchdrehen sind, wenn man se wegsperrt. Soll ich mit ihm mit ins Schlafzimmer gehn, wenn ich ihn weg sperre?

Hallo Bah, du brauchst ihn gar nicht lange darin zu lassen - nur ein paar Minuten. Er soll einfach nur merken das "schlechtes Verhalten" Konsequenzen hat, da reichen unter Umständen schon ein - zwei Minuten (halt so lange bis er sich beruhigt hat - sofern er zuvor aggressiv war).
Er soll nicht ausgeschlossen werden von der Gemeinschaft - nur erzogen werden!!!!

Ob und wie diese Maßnahme auf ihn wirkt kannst nur du beurteilen. Denn natürlich ist es auch möglich das er das ALLEIN im SZ sein super toll findet :D. Das sollte dann natürlich NICHT sein und ihr müsst euch was anderes suchen was er nicht so toll findet.

P.S. Du darfst Katzen auch nicht mit Hunden vergleichen. Hunde sind "absulote" Rudeltiere - Katzen in dem Sinne nicht. Sie leben durchaus gern in Gruppen, aber sie sind nicht vom "Rudel" abhängig, da sie "Einzeljäger" sind. Katzen teilen ihre Beute nicht - Hunde im Rudel schon. ;)
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #28
BLÖDSINN!

klassischer Fall von falsch gewähltem Partnertier!

Micky hätte einen etwa gleichalten, charakterlich ählichen Partner bekommen sollen, der ihm -rauftechnisch- etwas entgegen zu halten hat!

Stimmt und deswegen müssen im Moment die Besitzer etwas eingreifen. Eingreifen deshalb, damit "Bal" in Ruhe etwas größer werden kann. Es ist aber auch dringend notwendig Mickey etwas Einhalt zu gebieten da es sonst passieren kann, das "Bal" wenn er größer geworden ist gar keine Traute mehr hat sich zu wehren, weil er bis dahin (durch die Übergriffe Mickey's) dessen Dominanz bereits anerkannt hat. Dann nämlich würde er von Mickey u.U. auf Dauer angegriffen und überfallen werden.

Dass der Kater kein "unsoziales Einzeltier" ist, merkt man deutlich am Verhalten, wenn er versucht,demKleinen zur "hilfe zu eilen", wenn er diesen in "not" glaubt.:rolleyes:

*Schmunzel* - Und genau DAS und seine anderen guten Verhaltensweisen lassen eher auf einen unerzogenen Jungkater schließen :D

Mickey is'n Rüpel :aetschbaetsch1:- nicht mehr und nicht weniger. :aetschbaetsch2:Er überfällt den Kleinen weil der kleiner und schwächer und er (Mickey) in jedem Fall Sieger bleibt (das ist doch DER!!! Kick für das Selbstwertgefühl eines Jungkater's :D) und weil es ihm Spaß macht - das ist Alles :aetschbaetsch2:
Das kennt man von jedem Schulhof ;) :D Aber erinnert ihr Euch auch daran wie klein ein solcher "Sieger" wird wenn plötzlich der Lehrer erscheint, ihn zum Direktor ruft und der ihm erklärt das er JETZT!!!! als Strafe das Klassenzimmer fegen muss? :muhaha:
 
B

Bah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
12
  • #29
so, dann gibts hier für euch mal neue Infos, da Ihr euch alle so sehr bemüht habt ^^.

Mittlerweile ist es um einiges besser geworden. Wenn die beiden sich gezankt haben, haben wir beide abwechselnd bestraft. Mal Micky, mal Balthasar. Die beiden prügeln sich zwar immernoch heftig, aber Micky stoppt, sobald Balthasar anfängt zu schreien. Wirklich dazwischen gehen muss man nichtmehr, da es auch Balthasar scheinbar richtig Spass macht. Mittlerweile ist er der, der meistens anfängt. Hat es auch schon ein paar mal geschafft Micky in die Flucht zu schlagen.

Letztens musste ich den kleinen nochmal baden, da er massig Kot im Fell hingen hatte und Micky kam sofort wieder angesprugen, hat ihm auf den Kopf getatzt, zu sich hergezogen und in den Nacken gebissen und aus der Badewanne (mit meiner leichten Hilfe) gerettet. Abends kam dann dieses Bild zustande:

Ich denke das heftige gezanke wird sich legen, wenn sich Balthasar besser wehren kann. Wenns für Micky dumm läuft, hat er dann gar keine Ruhe mehr :D. Wenn wir weg gehen, werden die beiden aber auf jedenfall noch getrennt, da es mir dann doch noch zu riskant ist. Vielen Dank für eure Hilfe^^.

mfg
Bah
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #30
Ach na das hört sich doch alles super an...aber

...wie um Himmels willen hat sich Bah so bekäckern können das er gewaschen werden musste? :D Also ich meine, er muss die Beinchen schon breit machen wenn er Aah macht :p

Ok, Spass beiseite. Bah ihr macht das genau richtig und du wirst sehen, in ein paar Tagen bereits ist das alles vergessen.
Ach ich freu mich so für Euch und es zeigt mir doch wieder einmal was es bewirkt wenn Herrchen und Frauchen den Tieren klar und deutlich zu verstehen geben:

"Duuuuuu, ich bin hier die Oberkatze - nicht du!"

Viel Glück Euch allen und berichte ruhig ein wenig weiter - mit vielen tollen Schmusefotos bitte ;)
 
B

Bah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
12
  • #31
Ja ich glaub echt die Sache mit dem Kacken hat er noch nicht so ganz verstanden! xD also irgendwas bleibt immer hängen. Haben Ihm jetzt gestern schon die Arschhaare, bischen am Schwanz und an den Beinen gekürzt.
Bilder kann ich euch bald bestimmt noch welche online stellen ;). Vieleicht auch das ein oder andere Video. Mittlerweile weiss ich ja zum Glück auch, dass die Kämpfe schlimmer aussehen als Sie sind. Balthasar hat noch nie geblutet oder Haare verloren deswegen. Und er springt Micky ja auch immer ganz happy hinterher.
 
Werbung:
B

Bah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
12
  • #32
So Leute,

da ich weiss, wie sehr ihr auf Bilder steht, poste ich mal aktuelle von dem kleinen bzw. ein "Gruppenfoto".





mfg
Marcus
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #33
Na das sieht doch schon mal echt gemütlich aus, das Gruppenbild ;)
Fein gemacht Bah, ;)
 

Ähnliche Themen

micky403
Antworten
6
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
B
Antworten
21
Aufrufe
2K
Lubbi123
L
B
Antworten
13
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
Corinnchen86
Antworten
9
Aufrufe
6K
Professor
Professor
B
Antworten
2
Aufrufe
666
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben