Kater gegen Artgenossen allergisch?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo zusammen,

ich beobachte selbst an mir, dass meine Haut nach kleinen Kratzern oder nach dem Beknabbertwerden von Ludo etwas anschwillt bzw. Pusteln bildet. Nun hat unser Kater Findus zum wiederholten Mal nach dem Raufen mit seinem Bruder aus den eigtl. kleinen und harmlosen Kratzern Ekzeme entwickelt. Das sieht dann so aus, dass der Kratzer zwar oberflächlich verkrustet, aber unterdrunter dick wird. Irgendwann fängt er dann an, die Stellen aufzukratzen und das Ganze wird immer größer und ekliger. Ich hoffe nur, es läuft nicht wieder auf Trichter hinaus, den würd ich ihm gern ersparen...

An Luso habe ich sowas noch nie beobachtet, dabei hat er auch oft kleine Kratzer vom Kloppen. Deshalb meine Frage: Kann es sein, dass eine Katze so auf einen Artgenossen allergisch reagiert? Hat da jemand mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG Kratzbaum
 
Werbung:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
*schubs* Niemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo Katzenliebhaber,

Parasiten haben sie beide nicht. Und Pilz kann ich mir nicht vorstellen, das ganze 'ensteht' ja nur aus den Kratzern :confused: Außerdem ist ein Pilz meines Wissens ja auch ansteckend. Ludo hatte sowas noch nie...

LG Kratzbaum
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo,

persönlich habe ich damit keine Erfahrungen, kann mich aber erinnern, daß mein vorheriger TA mal erzählte, daß er dieses Phänomen bei einem Hund erlebt hat. Der reagierte hochgradig allergisch auf Artgenossen. Ich würde das mal mit deinem TA besprechen.

Gruß
Jubo
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Danke für eure Antworten!

Noch ein Nachtrag: Vor einigen Monaten hatte Findus schon einmal so ein Ekzem, was er sich auch großflächig aufgekratzt hat. Der TA hat ihm dann was gegen Juckreiz gegeben und wir haben die Stelle dann mit Pana Veyxal (http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=2&ved=0CCEQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.veyx.de%2Fdatenbanken%2Fprodukt_bilder%2Fpdf_dateien%2FKB_Pana_Veyxal_Salbe_DE.pdf&rct=j&q=pana%20veyxal&ei=Y4NoTtOCCZL14QTvutWlDA&usg=AFQjCNEusKTyOiiT_GLIbqTsUYx7PtDxhg&sig2=03wzAix1--nMdNxf6SBZMw) behandelt. Also nur mit einer Salbe, die die Wundheilung unterstützt. Das heilte dann auch (nachdem ihn ein Trichter am Kratzen hinderte) gut ab. Zur Zeit mach ich auf die beiden neuen Stellen 2x täglich Calendula-Salbe. So schlimm wie damals ist es diesmal nicht, anscheinend juckt es nicht so stark.

LG Kratzbaum
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
Wenn das nur geschieht, wenn er sich verletzt hat, dann würde ich das nicht für eine Allergie, sondern eher für eine Wundheilungsstörung halten. Bei einer Allergie auf Artgenossen müsste er eigentlich auch bei normalem Kontakt reagieren.

Aus homöopathischer Sicht könnte es sich um ein sogenanntes Miasma handelt. Das bedeutet, dass eines der Elterntiere an einer schweren Krankheit gelitten haben könnte und dies auf Findus übertragen wurde und sich in dieser Wundheilungsstörung zeigt. Ich denke, eine klassisch-homöopathische Behandlung könnte hier sicher helfen.
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo Hannibal,

danke für deine Antwort. Ich werde das beim nächsten TA-Besuch mal ansprechen, der ist nämlich Homöopathie gegenüber aufgeschlossen.

Die Calendulasalbe hat schon etwas geholfen, obwohl Findus sie nach dem Auftragen immer fleißig abputzt. Die Stellen sind jetz nicht mehr dick und rot. Aber es bilden sich weiterhin an den Rändern Krusten, die dann irgendwann mitsamt Haaren abfallen. Tut mir richtig leid, der Arme, mit seinen nackten Flecken im Gesicht :( Wenns so weitergeht, werd ich mir doch nochmal das Pana Veyxal besorgen müssen.

LG Kratzbaum
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo zusammen,

ich aktualisiere den Thread mal. Dient auch als Memo an mich um den Überblick zu behalten, in welchen Abständen Findus solche Ekzeme entwickelt. Schon vor ca. 14 Tagen fiel uns auf, dass er wieder nen kleinen Kratzer über dem Auge hat, der dick und krustig wird. Jetzt scheint er auch daran zu kratzen. Wir werden jetzt wieder mit dem Eincremen anfangen, damit es (hoffentlich) gar nicht erst so schlimm wird. Wenn es gut verheilt, werde ich aber mal demnächst (im Februar ist Impftermin) unseren TA darauf ansprechen.

LG Kratzbaum
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kureia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2007
Beiträge
556
Ort
NRW
Mein Sternchen Maxi war gegen fast alles allergisch,sogar gegen Hunde und Katzenhaare.Aber solche Erfahrungen habe ich nie gemacht, es kann sich natürlich ein Abszess bilden nach einer Prügelei, das hat aber mit einer allergischen Reaktionen nichts zu tun.
Lass deinen TA drauf schauen und schildere ihm alles genau.
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #10
es kann sich natürlich ein Abszess bilden nach einer Prügelei, das hat aber mit einer allergischen Reaktionen nichts zu tun.

Hallo kureia,

da hab ich mich in meinem neuen Beitrag falsch ausgedrückt (habs schon verbessert). Es handelt sich nicht um Abszesse, sondern vielmehr um juckende Ekzeme. Also nix mit Eiter.

LG Kratzbaum
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #11
Eine Katze, die gegen Katzenhaare allergisch ist :confused:?
 
Werbung:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #12
Bedeutet Tierhaarallergie nicht letztendlich immer Tierspeichelallergie :confused:
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #13
Jup

*fülltext*
 
K

kureia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2007
Beiträge
556
Ort
NRW
  • #14
Eine Katze, die gegen Katzenhaare allergisch ist :confused:?

Stimmt wirklich,sie ist auf alles getestet worden.
Mag sein das es eine Tierspeichelallergie gewesen ist, aber sie leckt sich ja
auch das Fell.
Sie hat Spritzten bekommen (es ist so lange her, ich weiß nicht mehr wie das Mittel hieß, es musste in Frankreich bestellt werden) und ihr Schnupfen und die furchtbare Schnorchelei ist nach einiger Zeit weg gewesen.
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #15
Memo an mich: Wieder eine blutig gekratzte Stelle über Findus' Auge :( Diesmal auf der anderen Seite. Mir ist auch vorher kein verkrusteter Kratzer aufgefallen...

Edit: Habe mir grad mal Findus' 'Füße' angeschaut und mir ist aufgefallen, dass jeweils die beiden mittleren Krallen immer (auch gerade beim Dösen) etwas hervorstehen. Vielleicht hat er sich also nur unbeabsichtigt beim Kratzen verletzt? Ich werde mich jedenfalls mal über das Stutzen von Krallen informieren, möglicherweise hat sich damit das Problem ja erledigt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #16
Memo an mich: Genau 3 Monate später die nächste auffällige Stelle, diesmal am Ohransatz. Der werte Herr Kater war die letzten Tage aber auch gern mal stänkerig und hat seinen Bruder geärgert. Von daher geschieht es ihm beinahe Recht...
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #17
Jaja, Findus ist sehr pünktlich mit seinem Kratzen :rolleyes: Nun hat er wieder so ne Stelle, im perfekten 3 Monats-Rhythmus... Dummer Kater :mad:

Gibt es Krankheiten, die in so regelmäßigen Abständen Juckreiz verursachen? Diesmal bin ich mir sicher, dass es an der Stelle (mal wieder zwischen Ohr und Auge) keinen Kratzer als Auslöser gab.
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #18
Meine arme kleine Krustenechse :oops: Nun ist wieder Cremen angesagt, das kann er gar nicht leiden. Naja, wenns nur pünktlich alle drei Monate nötig ist, wird ers wohl verkraften können :rolleyes:
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #19
So, nun läuft Findus wieder als kleine Stehlampe herum. Das mag er zwar überhaupt nicht und Ludo hat etwas Angst vor seinem Bruder, aber Mitleid wäre hier kontraproduktiv. Denn so lang er an der Wunde rumputzen kann, suppt die und wird nicht heilen. Aber er kommt mit dem Trichter schon zurecht, schläft auf dem KB usw. Nur zum Fressen kommt der kurz ab. Die Wunde ist nun auch trocken und verkrustet.

Grade liegt unser tapferer Stinker auf meinem Schoß und schnurrt :) Drückt ihm die Daumen, dass bald alles abgeheilt ist und er den doofen Lampenschirm schnell los ist ;)

LG Kratzbaum
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #20
So, Kruste und Trickter sind heut ab. Mal schauen, ob sich der Herr benimmt. Und was tut er? Putzen, putzen, putzen. Natürlich fast ausschließlich die neue rosa Babyhaut an der abgeheilten Stelle, wo sich jetzt kleine Blutpünktchen zeigen. Vielleicht sollte ich ihm mal zeigen, dass er noch andere Körperteile zum Putzen hat, u.a. seinen Hintern, den er ja einige Tage nicht säubern konnte :rolleyes:

Zumindest hab ich jetzt mal den Zeitraum vermerkt, den so ein Ekzem zum Heilen braucht, wenn man es lediglich schützt. Ne gute Woche also. Aber wenn der net bald aufhört, sich an dieser Stelle zu putzen, schmeiß ich ihn raus. Da werd ich sauer :mad: Oder er bekommt seinen Lampenschirm wieder *fg*
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben