Kater frisst nicht - sind alle langsam ratlos

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SeelentierMaunz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. September 2021
Beiträge
1
Hi,

ich bin neu hier im Forum, mein Name ist Eli und ich teile mein Heim mit 3 wunderbaren Katzen.
Ich wende mich an euch, da ich echt ratlos bin und hier eventuell einen guten Rat finde.

Alsoo wo fange ich da an..
Mein Kater Anubis (2) hat am Sonntag Abend aufgehört zu fressen, hat sich übergeben und liegt nur noch apathisch rum, möchte in Ruhe gelassen werden, nicht raus, keinen Kontakt zu seinen Mitmiezen.
Ich dachte zuerst er hat Verstopfung und habe ihn bis Montag Abend beobachtet und Wasser angeboten. Am Dienstag Abend dann der Tierarzttermin und die Vermutung auf eine Pankreatitis. Die wurde heute wiederum ausgeschlossen, da seine Blutwerte wohl unauffällig sind, bis auf einen hohen Magnesiumwert .
Er frisst aber immernoch nicht und ist immernoch nicht er selbst. Er hat heute nochmal Antibiotika, Schmerzmittel und Appetitanreger bekommen.
Ich hoffe das Beste aber ich bin trotzdem sehr verunsichert, da er mir deutlich zeigt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Den hohen Magnesiumwert kann ich mir auch nicht erklären, da alle Tiger bei mir hochwertiges Katzenfutter von Mjamjam bekommen..

Vielen Dank schonmal im Vorraus!
Mit flauschigen Grüßen!

Eli - Anubis&Missy&Merlin
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.773
Ist er Freigänger und kann etwas Falsches gefressen haben?
Hohes Magnesium kann Apathie auslösen, kommt darauf an, wie hoch.
Im Rahmen eines Infekts ist Appetitmangel nichts Ungewöhnliches.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.844
Hallo,

zu überlegen wäre eine Urinprobe, komplett, um z.B. Steinchen wie Struvit auszuschliessen. Struvit sind Ammonium-Magnesium-Phosphat-Kristalle. Wenn Mg zu hoch ist kann sich dies entsprechend auswirken.
VG
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
143
Ich hatte hier in den letzten Tagen eine ähnliche Geschichte - mein Miez frisst zum Glück wieder. Auch bei ihr war das Blutbild normal und es gab eigentlich keine Erklärung für das Übergeben und die Futterverweigerung. Meine TÄ hat mir noch den Tipp gegeben, die Atemzüge pro Minute zu zählen. Diese sollten nicht mehr als 30 betragen. Zu schnelles Atmen kann ein Indikator für Herz-/Lungenprobleme sein, die auch oft mit den genannten Symptomen einhergehen.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
671
Unbedingt wieder zum TA gehen, das wird langsam gefährlich wenn noch nichts Wirkung zeigt. Er kann ja auch dehydrieren, oder trinkt er noch? Sonst unbedingt eine Infusion machen lassen! Was hat denn der TA gesagt, wie es weitergehen soll?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben