Kater frisst nicht mehr, Krankheitsbild unklar - Tipps?

  • Themenstarter Goldi89
  • Beginndatum
  • Stichworte
    apathisch frisst nicht unklare diagnose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich wende mich hier ans Forum, in der Hoffnung, dass Vl jemand eine Erklärung für das Krankheitsbild hat und/oder Tipps wie ich meinen Kater wieder auf die Beine bekomme.

Cat (so heißt er) ist 8 Jahre als und hat keine wissentlichen Vorerkrankungen. Er ist etwas übergewichtig, aber war immer sehr fidel.

Am Montag hat er das erste mal mehrfach erbrochen, das sah allerdings nach Katzengras aus und somit nichts ungewöhnliches.
Am Dienstag hat er dann erneut mehrfach erbrochen (sah eher futterähnlich aus).
Ca. 1 Stunde später wurde er ganz apathisch und atmete sehr schnell, wollte sich auch verstecken.

Dann bin ich ganz schnell zum Tierarzt gefahren, unterwegs hat er in der Box leider auch noch Durchfall bekommen.
Der Tierarzt hat dann zuerst keinen Puls an den Hinterbeinen gespürt und er konnte sie auch in dem Moment nicht mehr bewegen, weshalb wir direkt in die Tierklinik gefahren sind. Für die Fahrt hat er noch Schmerzmittel bekommen. Zu dem Zeitpunkt hat er sich kaum noch bewegt aber wieder normal geatmet.

Bei Ankunft in der Klinik hatte er immer noch Durchfall, konnte sich aber wieder bewegen und ist sogar vom Tisch gesprungen und herumgelaufen.
Er hatte kein Fieber und auch sonst keine Auffälligkeiten.
Aufgrund des Verdachts einer Aortenthrombose wurde er allerdings stationär dabehalten.
Er hat eine Kanüle gelegt bekommen (er hat so sehr geschrien dabei) und eine Halskrause.
Dann wurde er geröntgt, mit Ultraschall untersucht und Blut sowie Urin untersucht.
Am ersten Tag waren im Blut zu wenig weiße Blutkörperchen, ansonsten nichts auffälliges.
Am zweiten Tag waren dann auf einmal die roten Blutkörperchen zu niedrig. Die weißen wieder normal.
Allerdings hat er nichts zu sich genommen in der Klinik weshalb ich vor die Wahl gestellt wurde ob er eine Sonde bekommt oder wir es zuhause versuchen wollen.

Da ich weiß, dass er es unfassbar schlimm fand in der Klinik (der Arzt hat mir gesagt, dass er sich gegen alles unfassbar gewehrt hat und immer geschrien hat), wollten wir es zuhause versuchen, weshalb ich ihn gestern Abend nach Hause geholt habe.

Leider ist er gar nicht der alte und ist total apathisch. Er liegt eig immer in der Transportbox (die mochte er früher auch immer gerne) und kommt nur ab und zu raus und legt sich neben den wassernapf (legt seinen Kopf sogar auf dem Rand ab).
Er trinkt auch immer mal wieder bisschen und macht pipi im Katzenklo, das direkt daneben steht.

Allerdings isst er nichts. Beim entlassen aus der Klinik hat man mir gesagt, dass ich ihn beobachten soll und er essen muss. Sobald es ihm schlechter geht, soll ich kommen und sie behalten ihn nochmal da. Auch ein Blutbild sollte ich heute nochmal machen.
Als Medikamente nehmen wir ein Antibiotikum und einen Magenschutz.

Ich war dann heute bei meiner Haustierärztin, die erst erschrocken war, weil er nur liegt, aber gesagt hat er wäre zumindest nicht „ausgetrocknet“ und er hätte auch kein Fieber.
Sie hat mir nun Futter mitgegeben, das ich ihm mit der Pipette alle 2h gebe sowie eine appetitanregende Creme für die Ohren und etwas gegen Übelkeit. Blut will sie aber erst am Montag abnehmen.

Er lässt sich nicht einfach füttern, aber ich zwinge uns dazu, da ich ihm möglichst die Sonde und nochmal Klinik ersparen will.

Was mich aber einfach einfach nach wie vor beschäftigt ist die Frage nach der Ursache, an der ja auch primär die Behandlung hängt. Aktuell wird ja nur „ausprobiert“.
Wir haben eine Zweitkatze, die keine Symptome hat und quicklebendig ist.
Die Organe sehen gut aus, lediglich die Leber ist etwas fett.
Und aus den Blutwerten werde ich nicht schlau.
Ich versuche sie hier mal hochzuladen.

Hat denn irgendjemand eine Erklärung oder würde mir Tipps zum aufpäppeln geben?

Würde cat und mich sehr freuen!
 
Werbung:
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
Hier noch die Werte
 

Anhänge

  • 70039E3D-AE83-42F2-A5DA-03EF330763C0.png
    70039E3D-AE83-42F2-A5DA-03EF330763C0.png
    1,6 MB · Aufrufe: 15
  • 6A6CAAB1-FD54-4AF9-9FAE-52E14EE7B495.png
    6A6CAAB1-FD54-4AF9-9FAE-52E14EE7B495.png
    1,6 MB · Aufrufe: 15
  • 6B682E43-9D6E-4FAC-BE4E-D1F14D612598.png
    6B682E43-9D6E-4FAC-BE4E-D1F14D612598.png
    1,6 MB · Aufrufe: 14
  • 9B32E94E-59A2-4274-87FF-D56E29C321FA.png
    9B32E94E-59A2-4274-87FF-D56E29C321FA.png
    1,9 MB · Aufrufe: 15
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
Hallo,
So viel kann ich nicht beitragen. Aber eine Idee. Eine Vergiftung wurde ausgeschlossen?
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
Hallo Sabrinili,

ich hatte es bisher lediglich deshalb höchstwahrscheinlich ausgeschlossen weil nur der Kater Symptome hat, beide Wohnungskatzen sind und das gleiche Futter haben.
Aber bin mir nicht sicher ob es auch medizinisch ausgeschlossen wurde :(
Notiert ist zumindest nichts auf dem Befund diesbezüglich.
Oder weißt du wie eine Vergiftung untersucht wird?
Glg
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
Nein, das weiß ich leider nicht.
Hast du Zimmer und oder Balkonpflanzen?

Ich habe gerade nochmal die Blutwerte angeschaut und mir ist aufgefallen, dass der fPli nicht gemacht wurde. Das ist ein Pankreaswert. Ich weiß auch nicht in wie weit das sinnvoll ist, aber ich kann mal @ferufe verlinken, die kennt sich damit aus.
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
Wenn man bei Google "Vergiftung Katze Blutwerte" eingibt kommen einige Symptome die deine Katze gezeigt hat.

Erbrechen, Durchfall, Atemprobleme, Bewegungsstörung...
Außerdem müsste man das aber wahrscheinlich an erhöhten Leber und oder Nierenwerten sehen. Aber vielleicht erst ein Tag später oder so, weil der Giftstoff muss ja erstmal dorthin... 🤔
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
Wie heißt denn das, was du ihm mit der Pipette geben sollst? Reconvales?
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
Wir haben als Zimmerpflanzen Orchideen und eine Goldfruchtpalme. Auf dem Balkon noch einen Kirschlorbeer, das hatte ich der Klinik auch gesagt fällt mir gerade ein. Aber es sah nichts angeknabbert aus :(
Müsste das dann aus den Werten noch hervorgehen wenn die 1-2 Tage später ausgewertet wurden? Die ersten Symptome hatte er ja am Dienstag, die blutabnahmen dann Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

Pankreas sagt mir grad nichts, aber kann ich am Montag meiner Tierärztin nochmal mitgeben.


Das Futter heißt „recovery“ von royal canin.
Kennst du das?

Pankreas sagt mir grad nichts, aber kann ich am Montag meiner Tierärztin nochmal mitgeben.
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
Also so wie ich das sehe, wurden Leber und Nierenwerte nur am Di bestimmt. Und meine Überlegung ist halt, dassan das vielleicht erst am Folgetag im Blut sieht. Vielleicht kann man es noch nachfordern?

Hast du das Recovery Futter oder das Liquid? Weil wenn das die einzige Nahrung ist, reicht das Futter nicht...

Pankreas ist die Bauchspeicheldrüse.
Vermutlich wären bei einer Entzündung derer auch die Leukos erhöht.

Hast du den ganzen Lorbeer "untersucht"?
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
  • #10
Es ist tatsächlich die einzige Nahrung und auch die nur in kleinen Portionen, ca alle 2h 1-2 Pipetten à 5ml.
In der Dose sind ca 200g, es ist das „soft Mousse“.
Was anderes bekomme ich leider grad nicht in ihn rein.
Ich habe heute noch mit der appetitanregenden Paste im Ohr begonnen, ich hoffe die unterstützt auch nochmal etwas.
Hast du noch eine Idee was ggf. anregen könnte?
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
  • #11
Ah und das mit den Leber- und Bauchspeicheldrüsenwerten nehme ich auf jeden Fall nochmal mit am Montag.
 
Werbung:
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
  • #12
Ich würde dir tatsächlich empfehlen morgen beim Notdienst oder in der TK entweder das Liquid oder Reconvales Tonikum zu besorgen. Damit bekommt er mehr Nährstoffe mit der gleichen Menge. Das Futter ist eigentlich für Tiere die nich selbstständig fressen...

Sind die Werte von Mi und Do von der Praxis abgenommen? Haben die keine Samstagssprechstunde?

Und hast du die ganze Lorbeerpflanze untersucht? Bei Orchideen gibt es auch einige Sorte die giftig sind. Ich würde auch die nochmal amschauen...
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
  • #14
Ich würde dir tatsächlich empfehlen morgen beim Notdienst oder in der TK entweder das Liquid oder Reconvales Tonikum zu besorgen. Damit bekommt er mehr Nährstoffe mit der gleichen Menge. Das Futter ist eigentlich für Tiere die nich selbstständig fressen...

Sind die Werte von Mi und Do von der Praxis abgenommen? Haben die keine Samstagssprechstunde?

Und hast du die ganze Lorbeerpflanze untersucht? Bei Orchideen gibt es auch einige Sorte die giftig sind. Ich würde auch die nochmal amschauen...
Ok dann besorge ich mir das morgen, vielen Dank für den Tipp! Ergänzend zum mousse oder stattdessen?
Die Werte sind auch in der Klinik entstanden, aber die haben leider keine Sprechstunde. Ich könnte aber natürlich einfach hinfahren.

So gut es geht habe ich die Pflanzen untersucht, aber ich kucke sicherheitshalber morgen bei Tag nochmal.
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
  • #16
Ok dann besorge ich mir das morgen, vielen Dank für den Tipp! Ergänzend zum mousse oder stattdessen?
Die Werte sind auch in der Klinik entstanden, aber die haben leider keine Sprechstunde. Ich könnte aber natürlich einfach hinfahren.

So gut es geht habe ich die Pflanzen untersucht, aber ich kucke sicherheitshalber morgen bei Tag nochmal.
Ne ich würde es stattdessen geben.

Ist die TK nicht immer auch telefonisch erreichbar? Dann könntest du das ja nachfordern. Oder klar wenn du eh schon hingehst wg der Flüssignahrung. Aber lieber fragen, ob sie es dahaben.
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
  • #17
Ne ich würde es stattdessen geben.

Ist die TK nicht immer auch telefonisch erreichbar? Dann könntest du das ja nachfordern. Oder klar wenn du eh schon hingehst wg der Flüssignahrung. Aber lieber fragen, ob sie es dahaben.
Leider die Klinik in Ludwigsburg telefonisch nur montags bis freitags von 9-18 Uhr. Darüber hinaus muss man immer direkt vorbeikommen.
 
S

Sabrinili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2016
Beiträge
858
  • #18
Achso okay. Seltsam und unlogisch. Aber ok 🤔

Schreibst du morgen nochmal?
Vielleicht auch, was die Fb Gruppe sagt.
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
  • #19
Mega unlogisch, leider sind beide Kliniken hier im Raum Stuttgart so organisiert :(

ich gebe Bescheid, vielen Dank für die Hilfe bisher auf jeden Fall!
 
G

Goldi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2021
Beiträge
12
  • #20
Achso okay. Seltsam und unlogisch. Aber ok 🤔

Schreibst du morgen nochmal?
Vielleicht auch, was die Fb Gruppe sagt.
Sorry jetzt muss ich doch nochmal fragen - welche fb Gruppe? Ist das die von ferufe genannte?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
23
Aufrufe
596
Mausekönigin
M
D
Antworten
57
Aufrufe
21K
Lirumlarum
Lirumlarum
I
Antworten
1
Aufrufe
2K
B
nicole_1524
Antworten
19
Aufrufe
882
ottilie
T
2 3
Antworten
43
Aufrufe
7K
Tina_mit den Rabauken
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben