Kater frisst nicht, Blutwerte alle top

  • Themenstarter Schnicks
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
Hallo Zusammen,

ich bin sonst nur stiller Mitleser- aufgrund meiner Verzweiflung und Angst um unseren Kater muss ich leider einen Beitrag eröffnen und hoffe auf Hilfe hier.

Unser kater ist 13,5 Jahre alt und eine reine Wohnungskatze.
Vor ein paar Jahren sind die Zähne aufgrund von FORL entfertnt worden.
Gefüttert wird seit knapp 2 Jahren BARF (selbst kochen nach einen Ernärungsplan einer zertifizierten THP)

folgende Situation:

unser Kater hat seit Montag das Fressen eingestellt, von jetzt auf gleich.

Da er Dienstag immer noch keinen einzigen Happen gefressen hatte sind wir zum Tierarzt.

Dort wurde ein großes Blutbild (inklusive Bauchspeicheldrüse, Fructosamin, T4) gemacht sowie als "Soforthilfe" Schmerzmittel, Etwas gegen Übelkeit, Antibiotika sowie eine appetitanregende Salbe ins Ohr.

Da unser Kater vor 1,5 Jahren einmal einen BSD Entzündung hatte, wurde diese Mittel bis zur Auswertung des Blutbild verabreicht.
Es wurde wohl auch ein Mittel gespritzt, was wohl extrem brennt, dabei hat sich unser Kater aus der Zwangsjacke versucht zu befreien- dabei scheint er sich verletzt zu haben. Seither humpelt er hinten Links.

Daraufhin bin ich gestern erneut zum Arzt- sie tastete Ihn überall ab- Hüfte scheint ok, Beim Berühren am Rücken zuckte er.
Sie hat ihm Schmerzmittel gespritzt und etwas gegen die Entzündung (-> Inflacam). Dies sollen wir jetzt bis Sonntag Abend 1x täglich weitergeben.

Vermutung ist eine Zerrung oder Dehnung beim "Befreiungsversuch".

Kater frisst aber nur sehr wenig und meist nur wenn wir Assistenzfüttern. (aus der Hand).

vom Verhalten her ist er schon zurückgezogenen als sonst, liegt auch meistens nun in seiner Höhle.

Meine Fragen sind nun:
- Sofern er jetzt noch wirklich Schmerzen einer Reizung o.ä. hat ist es klar dass er kaum was frisst. Hier war die Absprache bis Montag zu schauen wie das Humpeln sich entwickelt und dass ich mich dann nochmals melden soll.

- Leider ist nun nicht klar, warum er auch schon vor dem Tierarztbesuch nicht mehr fressen wollte.

Was kann ich hier denn noch als weitere Untersuchungen in Betracht ziehen? Organwerte sind alle Top und nirgendwo was auffälliges. Was kann noch sein, dass er schon vor dem Besuch nicht fresen wollte?

Mir scheint es dass ihm übel war/ist- Woher kann sowas noch kommen?

Ich danke euch vielmals
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
Ganz sicher, dass ihr den spec fPLI bzw die DGGR Lipase (Pankreas) habt mittesten lassen?

Zähne sind komplett raus oder sind noch ein paar vorhanden?

Selbst wenn er sich da eine Art Zerrung geholt hat wegen Cerenia, dann schlägt das in der Regel nicht auf den Appetit. Und da der Appetit vorher schon gestört war, würde ich jetzt vorschlagen, dass ihr einen Ultraschall Termin macht und auch röntgt. Ohne das kommt ihr wahrscheinlich nicht weiter.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
Hallo tiha,

danke dir für deine schnelle Antwort. danke :)

Getestet wurde als Ergänzungstest (Feline Spezifische Pankreaslipase). Es sind noch 2-3 kleine Mini Zähne vorne vorhanden alle anderen sind raus. Ja es ist komsich, er frisst sehr wenig und nur wenn ich Ihn aus der Hand füttere. Die Menge ist aber nicht viel. Ultraschall dann den Bauchraum oder wird bei sowas dann eh immer "komplett" geröntgt?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
Ich lasse bei sowas beides machen, also sowohl den Bauchraum röntgen als auch den kompletten Bauchraum schallen. Beim Schallen muss man achten, dass die Katze 8, besser noch 10 Stunden nüchtern ist, damit noch vorhandene Nahrungsreste nicht ggf. die Sicht beeinflussen.


Nase und Hals sind in Ordnung? Nicht dass er gerade ein Erkältung bekommt und schlichtweg nichts riechen kann und deshalb nicht frisst.
 
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
in Ordnung- wie testet man denn Nase und Hals?

edit: also er nießt nicht, keine laufende Nase und Temperatur war auch ok.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
Das würdest Du schon merken, wenn da was nicht in Ordnung ist. Dann würde mal geniest werden, oder er würde oft schlucken, oder er hätte keine Stimme mehr. All sowas, was halt auf eine Erkältung hindeutet.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
Es tut mir echt leid, aber außer Röntgen und Ultraschall fällt mir da jetzt nichts mehr ein. Wenn die Werte in Ordnung sind und Auffälligkeiten da sind, ist das der nächste Schritt, den man machen sollte.

Vielleicht schreibt er auch noch jemand anders, dem noch was einfällt.

Toi toi toi auf jeden Fall und alles Liebe und Gute. Ich würde mich freuen, wenn du weiter schreiben würdest, wie es weitergeht.
 
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
Hallo Zusammen,

Wir haben eben unseren Kater etwas anderes gefüttert (Thunfischdose) außer sein bisheriges. Dies hat er direkt ohne Murren bis zum letzten Tropfen ausgeschleckt.

Aufgrund seiner Futtermittelallergie kriegt er als Fleisch nur noch Hähnchen samt Zusätze. (Ca 2 Jahre)

Ich wäre echt froh und erleichtert, wenn es wirklich nur daran liegt dass er sein Futter nicht mehr sehen kann.

Leider gestaltet sich es mit andern Fleischsorten schwierig, da er dann Juckreiz kriegt.
Bisher sind wir nur bei Hähnchen genlieben, weil es vertragen wird.

Ich finde jedoch, dass Katerlein dennoch etwas anders ist wie sonst, vllt wirklich wegen dem Humpeln oder ich interpretiere Zuviel rein.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
Das wäre ja eine schön Lösung - ich drück die Daumen :)

Wenn du Homöopathie gegenüber aufgeschlossen bist, kannst du ihm Traumeel geben, das hilft bei solchen Sachen extrem gut.

Wegen des Fleisches ... habt ihr schon "Exoten" durch wie Elch oder Strauß oder Känguruh? Wenn nicht, würde ich eines davon nehmen und dann füttern und schauen, wie es wird. Auch dafür drück ich fest die Daumen!
 
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #10
Danke dir, ja bin ich aufgeschlossen für- schaue ich mir mal an.

Kangüru wird direkt von gekotzt. Elch und Strauß habe ich noch nicht versucht.

Kennst du da vielleicht einen Hersteller der solches Fleisch verkauft?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
  • #11
Schau mal bei Haustierkost, die haben eine sehr große Angebotspalette.

Oder falls du ländlich wohnst und eine Straußenfarm in der Nähe ist, einfach mal nach Resten fragen.

Pute ist ja ähnlich wie Hähnchen, das geht nicht zufällig (ist bestimmt viel zu einfach gedacht :oops:).

Allergien sind was grausiges, ich wünsch dir sehr, dass du da eine Lösung findest!
 
Werbung:
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #12
Danke dir 😊.
Damals hatten wir Pute als Fertigfutter - das ging gar nicht. Er juckte sich extrem. Anschließend habe ich mich nicht mehr an Pute aus dem Supermarkt getraut, da auch bisher ja alles super war :S
 
  • Sad
Reaktionen: tiha
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #13
Hallo Zusammen,

leider war das fressen nur von kurzer Dauer.

Wir waren eben nochmals beim Tierarzt, es wurde geröntgt und nichts gefunden. Unsere Tierärztin ist total ratlos- Blut alles ok, Röntgen alles ok.
Sie gab uns jegliches Trockenfutter mit was sie da hatte, ebenso reconvales- heute Mittag wurde etwas Trockenfutter gefressen, seither wieder nix.

Wir sind verzweifelt und wissen leider nicht mehr was wir tun sollen.

Wir werden jetzt Zwangsernähren mit reconvales und Montag dann als letze Untersuchungsmöglichkeit einen Ultraschall machen.

Was können wir noch tun? 😭😭😭
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.689
  • #14
Ach, so ein Mist aber auch :(

Sag mal, bekommt er das Schmerzmittel noch? Manche Tiere vertragen Meloxicam magenmäßig sehr schlecht und stellen daraufhin das Fressen ein.
 
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #15
Von uns hat er bisher kein Schmerzmittel mehr bekommen- geben wir jetzt auch nicht mehr.

Es ist ein bescheidenes Gefühl nicht helfen zu können und alle Parameter eigentlich in Ordnung sind. Fühle mich so hilflos.

Man macht sich schon schlimme Gedanken, in der Hoffnung dass doch irgendwas gefunden wird das alles erklärt.

Keine Diagnose ist schlimmer als eine harte Diagnose.

Was gibt es denn was man im Ultraschall sehen kann was man beim Röntgen nicht sieht?
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.211
Ort
Wien
  • #16
Was gibt es denn was man im Ultraschall sehen kann was man beim Röntgen nicht sieht?

Eine ganze Menge, zB Entzündungen (im Darm, Magen, Pankreas,...), aber auch etwaige vergrößerte Lymphknoten, die Dicke der Darmwand, dann auch noch Geschwüre im Magen / Zwölffingerdarm,... Und vor allem etwaige vorhandene (oder besser: nicht vorhandene) freie Flüssigkeit im Bauchraum.

Im Schall sieht man zB auch recht genau, ob die Nieren reguläre Größe haben, ob hier schon Schädigungen vorliegen oder nicht.

Zysten in den Nieren oder anderen Organen sind ebenfalls im Schall sichtbar.

An einer Harnblase erkennt man, ob die Blasenwand intakt ist oder nicht, ob Harnsteine existieren etc.

Liste beliebig fortzusetzen...


Übrigens:

Nicht jeder TA kann (gleichermaßen) gut schallen. Falls dein TA (ich nehme an, es ist euer Haustierarzt) darin nicht so gut sein sollte, dann lasst euch bitte eine Überweisung zum Schallspezialisten geben oder geht in eine Tierklinik.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Cloverleave
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #17
Guten Morgen,

ich danke dir.
Katerchen hat eben etwas Trockenfutter gefressen und Thunfisch geschlabbert.

Die Verletzung am Bein scheint viel besser zu sein, er springt wieder und hat diese Nacht im Bett geschlafen.

Ich traue dem Braten leider noch nicht so- gestern Nachmittag hatte er ja auch etwas Trockenfutter gefressen und anschließend gar nichts mehr.
 
M

Moonrise88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2017
Beiträge
305
  • #18
Könnten denn nicht die übrig gebliebenen Zähne jetzt Probleme machen? Oder irgendein Wurzelrest der vielleicht nicht richtig rauskam? Wenn sonst gar nix gefunden wird, würde ich tatsächlich nochmal ein Dentalröntgen machen.
 
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #19
Wir werden morgen der Ärztin sagen, dass wir noch ein Dentalröntgen sowie einen Ultraschall machen wollen.
 
S

Schnicks

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2010
Beiträge
49
  • #20
Katerchen hat heute während unserer Abwesenheit das Trockenfutter gefressen, als wir eben nach Hause gekommen sind, ebenfalls und wollte Nachschlag.

ich bin echt ratlos nun, was wir tun sollen..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
32
Aufrufe
484
Laura997
L
Hesto
Antworten
38
Aufrufe
13K
Hesto
R
Antworten
241
Aufrufe
9K
minna e
minna e
J
Antworten
27
Aufrufe
6K
Jagstang1501
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben