Kater frisst mega schlecht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2009
Beiträge
846
Ich brauche mal dringend einen Rat. Verzweifeln bald, stehen vor einem grossen Rätsel:

Vor ca 5 Wochen fing es an. Caspar wollte kaum noch fressen. Am 30.11. Sedierung wegen Blutbild (Caspar lässt sich nicht untersuchen, wird zur Bestie). BB super. Er Wollte trotzdem nicht wirklich fressen. Bzw mal ja mal nein. Am 10.12. Erneute Sedierung, Dental geröntgt, 1 Zahn gezogen und Zahnstein entfernt. Ultraschall aller Organe ohne Befund. Hat 2 x Metacam bekommen. Kriegen wir zu Hause nicht in den Kater rein. Obwohl alles ohne Befund war frisst er nicht wie sonst. Er war immer ein Vielfrass. Am 2. Weihnachtstag zum TA. Er lag fast nur. Also nochmal Metacam und was für den Magen. Magen und Darm waren nicht leer. Gestern hatte er ein paar Stunden Hausarrest. Er hat Kot und Urin abgesetzt.
Wir gehen vielleicht davon aus dass er draussen frisst und es nicht verträgt.

Etwas noch zu mir: ich stehe im Moment unter innerlicher Anspannung. Beruflich und natürlich wegen Caspar. Hat das schon mal jemand hier gehabt dass die Fellnase wegen seinem Menschen so extrem reagiert?

Wir wissen einfach nicht weiter.
 

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.942
Hallo,
welche Werte genau wurden beim Blutbild genommen?
Wieviel frisst er noch? Mag er gar nicht, oder frisst er immer nur ein bisschen? Riecht er am Fressen und wendet sich angewidert ab? Frisst er vom Finger? Oder aus erhöhter Position? Gehen Leckerlie? Ist die Wunde im Mäulchen nach der ZahnOP schon ganz verheilt?
 

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2009
Beiträge
846
Grosses Katzenprofil, also mit Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse. Auch Lipase, sowie FIP, FIV usw.

Leckerchen nur ein paar. Wenn Futter mit Bröckchen lässt er diese wieder aus dem Mäulchen fallen. Schleckt nur die Sosse, diese auch vom Finger. Er wog vorher 7 kg, Hat 400 g abgenommen. Wenn ich ihm Futter hinstelle und er nicht will /kann scharrt er mit seiner Pfote neben dem Napf. Frisst nun gerne erhöht, Couch, Fensterbank. Im Moment ca bei 70 g tgl. Eben das erste Mal Futter mit Bröckchen gegessen. Zwar langsam aber immerhin. Ihm fehlen 2 Backenzähne. In die Wunde verheilt ist kann ich nicht sagen. Damit er sich ins Mäulchen gucken lassen würde wäre wieder eine Sedierung notwendig.

Hab ich vergessen zu schreiben: hab Bioresonanz machen lassen. Testet Bewegungs Apparat. Dünndarn, Bauchspeicheldrüse. Aber wie gesagt BB super.

Wir nehmen auch beide Bachblüten.

Caspar kommt übrigens aus Spanien
 

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.942
Fressi aus dem Maul fallen lassen und fressen in erhöhter Position spricht für Übelkeit. Spucken muss er aber nicht, oder? Vielleicht könntet ihr mal Nux Vomica probieren, das wirkt gegen Übelkeit.
 

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2009
Beiträge
846
Jetzt ist er mit Anton wieder raus, bin froh dass er sich wieder bewegt.

Denke auch das Metacam und die 2 Narkose stecken ihm noch im Fell. Aber die Sorgen sind schon riesig
 

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.156
Ort
Klein-Sibirien
Wie sieht Caspars Rachen aus, könnte evtl. eine Stomatitis vorliegen?

Stomatitis, die Entzündung der Rachenschleimhaut, kommt häufig vor bei caliciinduziertem Katzenschnupfen, und verursacht sehr fiese Halsschmerzen. Mein Sternchen Nine hatte immer wieder schwere Calicischübe, unter denen sie das Fressen wegen der Schmerzen komplett verweigerte. Es gelang uns, sie mit Metacam besser zum Fressen zu kriegen, aber im schlimmsten Fall half dann nur ein Lokalanästhetikum (Lidocain), das wir ihr mittels etwas Malzpaste eintrichtern konnten.

Eine andere Userin hier im Forum, NicoCurlySue, hat bei ihrem unter Rachenentzündungen leidenden Kater offenbar recht gute Erfahrungen mit Blutegeltherapie gemacht. Das könntest du auch einmal ansprechen, falls bei Caspar eine Stomatitis diagnostiziert und als Ursache der Futterverweigerung identifiziert werden könnte.

Alles Gute für Caspar! Wir drücken die Daumen, dass er bald wieder auf die Beine kommt und dass ihr eine gut behandelbare Diagnose finden könnt! :)
 

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2009
Beiträge
846
Tini,

Danke für die ausführliche Antwort. Stomatitis denke ich nicht. Per Endoskopie den Rachen bis in den Magen angeschaut.
 

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.055
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Spanien ..... wurde ein Reiseprofil gemacht? Grad die sogenannten südlichen Krankheiten (Leishmaniose, Ehrlichiose etc.) sind bei Tieren von dort sehr verbreitet.
Wurde die Galle auch untersucht? Bei Galle/Gallengangentzündung fressen die Tiere wenig bis nichts. Anzeichen dafür wäre ein erhöhter Bilirubinspiegel. Sichtbare Anzeichen ... Gelbsucht ... schau mal die Schleimhäute an und das Weisse im Auge.
 

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2009
Beiträge
846
Alle Organe ohne Befund. Augen nicht gelb. Schleimhäute weiss ich nicht. Lässt sich auf keinen Fall ins Mäulchen gucken, auch nicht beim TA. Wir haben Caspar seit Dezember 2012, Reise Profil sicher nicht.

Das BB war super
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben