Kater frisst kein Futter mehr?

  • Themenstarter KaterCollin
  • Beginndatum
K

KaterCollin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2013
Beiträge
5
Eigentlich bin ich kein Anfänger.

Mein Kater Collin (s. Foto), 7 Jahre alt, kastriert, reine Wohnungshaltung mit Balkon - er frisst sein Futter nicht mehr. :confused:

Genaugenommen frisst er es schon, nur nicht mehr in der Menge, wie sonst immer. Es fängt damit an, dass er etwas angewidert daran schnuppert und dann, zögerlich, einen Bissen nimmt. Dann noch einen. Man hat allerdings das Gefühl, er tut es bloß, um nicht zu verhungern.

Ich muss dazu sagen, wir haben schon eine kleine Futter-Odyssee hinter uns. Von vielen guten Trockenfutter Marken bekommt er Durchfall, beziehungsweise er frisst es gar nicht und wird zusehends dünner. :( In dieser Zeit habe ich immer Selbstgekochtes gegeben, damit er wenigstens wieder etwas Gewicht zulegt, aber auf die Dauer kann ich das zeitlich nicht managen.

Wir sind schließlich bei Applaws Hühnchen & Lachs gelandert - siehe da, er stürzt sich geradezu drauf. So war es bis vor einer Woche ... :cool:

Seitdem: kein Interesse mehr seinerseits.

Was soll ich tun ???

Ich habe schrecklich angst, dass er sich nach einer Zeit wieder so abmagern lässt.

Mir wurde schon von Freunden gesagt, ich sei zu weich, weil ich ihm immer sofort eine Futterumstellung anbiete, sobald er anfängt, sein Futter zu verweigern.

Sollte ich daher mehrere Sorten füttern? Braucht er Abwechslung?
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Warst du schonmal beim Tierarzt mit ihm?
Zähne nachschauen lassen.
Blutbild.

Das Futter was du da fütterst ist kein Alleinfutter. Da fehlt so einiges.
 
K

KaterCollin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2013
Beiträge
5
Irgendwie kommt kein Foto ... ist ja auch egal.

Ja, ich war vor 2 Monaten mit ihm beim Tierarzt, da war alles in Ordnung. Leicht erhöhte Nierenwerte, aber die hatte er schon, als er zu mir kam.

Er hat schöne weiße Zähne, daran kann es also nicht liegen.

Ich bin mir eigentlich sicher, dass es ein "psychologisches" Problem ist.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Es geht nicht um die Farbe der Zähne.
Viele Katzen erkranken an FORL. Google mal.
Blutbild wäre wichtig. Was wird gegen die erhöhten Nierenwerte getan?
Vielen Katzen wird bei Problemen mit den Nieren oft übel.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich bin mir eigentlich sicher, dass es ein "psychologisches" Problem ist.

Das halte ich für eher unwahrscheinlich. Ein paar Häppchen fressen und sich dann angewidert wegdrehen, klingt nach gesundheitlichem Problem.

Wenn Dein Kater eh erhöhte Nierenwerte hat, dann ist die Applaws-Fütterung Gift für ihn. Denn bei Nierenproblemen ist es sehr wichtig, dass das Futter nicht zu viel Phosphor hat. Ein Futter wie Applaws, in dem z.B. kein Calcium supplementiert ist, verschiebt die Balance in Richtung von zu viel Phosphor.

Ich würde Dir wie Knuddel zum Zahnarzt raten, der dann gleich auch ein Blutbild macht, wie die Nierenwerte aktuell aussehen.

LG Silvia
 
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
420
Alter
29
Ort
Nordrhein Westfalen
Auch wenn er "gesund" wäre solltest du ihm beim Futter Abwechslung bieten. Man sollte mindestens 3-4 verschiedene Marken füttern, so bekommt er mehr Nährstoffe.
Schau drauf, dass es Alleinfutter ist und kein Ergänzungsmittel (auch darauf achten, dass kein Zucker, tierische Nebenerzeugnisse etc. drin ist).

Ich füttere zB. Macs, Bozita, Animonda und Grau.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Auch wenn er "gesund" wäre solltest du ihm beim Futter Abwechslung bieten. Man sollte mindestens 3-4 verschiedene Marken füttern, so bekommt er mehr Nährstoffe.
Schau drauf, dass es Alleinfutter ist und kein Ergänzungsmittel (auch darauf achten, dass kein Zucker, tierische Nebenerzeugnisse etc. drin ist).

Ich füttere zB. Macs, Bozita, Animonda und Grau.

Nur kurz: tierische Nebenerzeugnisse sind nicht per se Teufelszeug ;) Sie sollten aber gescheit deklariert sein damit man weiss WELCHE drin sind.

@TE: wie hoch waren die Nierenwerte denn? Waren sie nur bei einmaliger Blutentnahme erhöht oder hast du Verlaufswerte?
 
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
420
Alter
29
Ort
Nordrhein Westfalen
Ja ok das stimmt...
Hab auch schon gelesen Tierische Nebenerzeugnisse (ausschließlich Pute).
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.159
Ist das Applaws nicht nur Ergänzungsfutter? Ich habe gehört das im Ergänzungsfutter die Grenzwerte höher sein dürfen als bei Alleinfutter.

Leider muß man da vorsichtig sein, da kann man bestimmt auf die Dauer was im Blutbild sehen.

Wenn er so schlecht frisst dann vielleicht erstmal mit Reconvales päppeln?

http://www.tierapotheke-mg.de/Katzen/Geriatrie-Rekonvaleszenz/ReConvales-Tonikum-Katze.html

Auf jeden Fall noch mal den Tierarzt drauf schauen lassen!
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #10
Ist das Applaws nicht nur Ergänzungsfutter? Ich habe gehört das im Ergänzungsfutter die Grenzwerte höher sein dürfen als bei Alleinfutter.

Wenn Dein Kater eh erhöhte Nierenwerte hat, dann ist die Applaws-Fütterung Gift für ihn. Denn bei Nierenproblemen ist es sehr wichtig, dass das Futter nicht zu viel Phosphor hat. Ein Futter wie Applaws, in dem z.B. kein Calcium supplementiert ist, verschiebt die Balance in Richtung von zu viel Phosphor.

Ich würde Dir wie Knuddel zum Zahnarzt raten, der dann gleich auch ein Blutbild macht, wie die Nierenwerte aktuell aussehen.

LG Silvia

Das Futter was du da fütterst ist kein Alleinfutter. Da fehlt so einiges.

Möööööööööööööp :cool:
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #11
...du fütterst da ziemlich unglücklich. Trockenfutter ist generell schon mal ungeeignet. Selbstgekochtes mag situationsweise ok sein (zB gekochtes Hühnchen als Schonkost), aber auf Dauer auch nicht geeignet, da die notwendigen Zusätze fehlen. Lieber roh, und dann entsprechend supplementiert. Applaws ist, wie hier schon erwähnt, ein Ergänzungsfutter und auch nicht zur Alleinfütterung geeignet.

Bei deiner Fütterung bekommt die Katze eigentlich nicht wirklich was 'Substantielles'.

Mehrere Marken solltest du in der Tat füttern, aber achte drauf, dass du hauptsächlich Alleinfutter fütterst. Trockenfutter mal als Leckerli, Ergänzungsfutter na ja - als Ergänzung. Ich mische das ab und zu mal unter.

Vielleicht mag deine Katze ja auch Abwechslung? Ich brauche hier zB nicht mit zweimal der selben Dose zu kommen...

LG
Nicolette
 
Werbung:
K

KaterCollin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2013
Beiträge
5
  • #12
Seine Nierenwerte sind wie gesagt leicht erhöht, müssen aber nicht zwangsläufig therapiert werden.

Auch seine Zähne sehen normal aus. Kein Zahnstein, kein rotes Zahnfleisch usw.

Ich werde aber nächste Woche nochmal zum Arzt gehen, um eine Erkrankung definitiv ausschließen zu können.

Leider frisst Collin kein Nassfutter. Ich würde auch lieber bei Trockenfutter bleiben.

Sein Bruder hat ihm früher immer seine Portion aufgegessen. Bis ich das gemerkt habe, war er unter- und sein Bruder übergewichtig. :cool: Collin hat seine Schüssel einfach nicht angerührt...

Welche Marken sind denn empfehlenswert? Also, da wo ich das Futter bestelle, steht dass Applaws ein "hochwertiges Alleinfutter" ist.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #13
Leider frisst Collin kein Nassfutter. Ich würde auch lieber bei Trockenfutter bleiben.

Welche Marken sind denn empfehlenswert? Also, da wo ich das Futter bestelle, steht dass Applaws ein "hochwertiges Alleinfutter" ist.

Warum würdest du lieber bei TroFu bleiben?

Meinst du bei Applaws auch das TroFu? Weil bei NaFu kenne ich keine hochwertigen Alleinfuttersorten.
 
K

KaterCollin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2013
Beiträge
5
  • #14
Ja, ich meine das Trockenfutter von Applaws.

Weil es einfacher in der Handhabung ist. Collin lässt Nassfutter wie gesagt einfach stehen. Komme ich von der Arbeit zurück, ist da immer noch diese Masse im Napf, die langsam anfängt zu müffeln - nicht so toll. Als sein Bruder gestorben ist, musste ich deshalb komplett auf Trockenfutter umstellen.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #15
Ja, ich meine das Trockenfutter von Applaws.

Weil es einfacher in der Handhabung ist. Collin lässt Nassfutter wie gesagt einfach stehen. Komme ich von der Arbeit zurück, ist da immer noch diese Masse im Napf, die langsam anfängt zu müffeln - nicht so toll.

Auf Dauer tust du ihm mit reiner TroFu-Fütterung aber sicher keinen Gefallen. Wahrscheinlich braucht es viel Zeit, Geduld und einige Tricks ihn umzustellen, aber es wäre im Sinne des Tieres.

Vielleicht schaust du dir mal diesen Link an, und bildest dir eine eigene Meinung dazu, wie wichtig die Bequemlichkeit am Ende für dich ist.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #16
Vom Trockenfutter kommen wohl auch seine Nierenprobleme. Und wenn du dabei bleibst werden sie sich wohl eher noch verschlimmern, da Katzen naturgemäß nur sehr wenig trinken. Dafür nehmen sie die meiste Feuchtigkeit über das Futter auf!
hast du schon mal versucht das Trockenfutter einzuweichen?
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #17
Sicher ist Trockenfutter einfacher in der Anwendung aber ist das ein Grund es seiner Katze zu geben?

Ich finde wirklich, dass die eigene Bequemlichkeit da in den Hintergrund treten sollte, insbesondere wenn man eine Katze hat, die im Verdacht steht Nierenprobleme zu haben.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #18
Ja ok das stimmt...
Hab auch schon gelesen Tierische Nebenerzeugnisse (ausschließlich Pute).

Ja, und woher weißt du jetzt WELCHE tierischen Nebenerzeugnisse von der Pute im Futter sind? Schnäbel, Krallen, Federn? Alles tN.
Nur mal so am Rande....
Auch Innereien zählen dazu, außer Herz und Leber. Gutes Futter zeichnet sich dadurch aus, daß daufsteht welche NE drin sind, nicht nur daß sie von der Pute sind.

KaterCollin hat gesagt.:
Seine Nierenwerte sind wie gesagt leicht erhöht, müssen aber nicht zwangsläufig therapiert werden.

Auch seine Zähne sehen normal aus. Kein Zahnstein, kein rotes Zahnfleisch usw.
Auch wenn das Zahnfleisch gut aussieht kann eine Katze Forl haben. Das hat nichts mit weißen Zähnen und rosa Zahnfleisch zu tun. Der Zahn verfault dabei von der Wurzel und wenn man es von außen sieht ist da nichts mehr zu retten.
Leider winken viele TÄ ab wenn man mit der Idee kommt und machen kein dentales Röntgen. Ich würde darauf bestehen, denn wer die Rechnung zahlt bestimmt was gemacht wird oder wechselt den Arzt.

Mit Nierenproblemen kenne ich mich GsD nicht aus, möchte aber möglichst verhindern, daß meine welche bekommen und deshalb füttere ich kein Trofu.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KaterCollin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2013
Beiträge
5
  • #19
Einweichen klingt gut, ich werde auch mal Futtersoßen probieren.

Er frisst Nassfutter wirklich nicht. Nach dem Tod seines Bruders hat er ohnehin nur schlecht gefressen aber mit der Zeit gewöhnte er sich sehr gut an das Trockenfutter. Die Nierenprobleme werden doch nicht plötzlich verschwinden, wenn ich ihm ausschließlich das Nassfutter anbiete ...?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #20
Einweichen klingt gut, ich werde auch mal Futtersoßen probieren.

Die Nierenprobleme werden doch nicht plötzlich verschwinden, wenn ich ihm ausschließlich das Nassfutter anbiete ...?

Du kannst durch die andere Ernährung aber die Nieren besser schonen. Denn auch wenn die Werte nicht besser werden, schlechter können sie jederzeit werden.

Wenn du TroFu einweichst, darf es nicht zu lange stehen. Sonst riskierst du das Entstehen von Aflatoxinen (Schimmelpilzgifte). Aber das langsame Anfeuchten (anfangs vielleicht ganz leicht mit einer Wassersprühflasche) ist ein möglicher Weg langsam umzustellen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
5
Aufrufe
198
Rina21
T
2
Antworten
25
Aufrufe
1K
Yarzuak
F
Antworten
34
Aufrufe
1K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben