Kater frisst alles was er zu fassen kriegt.

K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
Hallo ich schildere nun hier mal mein Problem da ich langsam nicht mehr weiter weiß und es ziemlich unerträglich wird. Mein Kater versucht alles zu fressen was irgendwie möglich ist. Es fing schon in der 10 Woche an der versuchte murmeln zu fressen oder andere Kleinteile. Daraufhin wurde die Wohnung in jeder Ecke gereinigt und aufgeräumt. Im Laufe des alters besserte sich das fressen was Gegenstände anging bis er es komplett ließ ( hatte auch kaum ne chance dazu). Mittlerweile ist er drei Jahre und er versucht alles ich sage mal organische zu essen. Egal ob Schokolade, Lakritze Gemüse, pflanzen. Man kann nichts für auch nur eine minute stehen lassen. Ich habe schon alles versucht er bekommt regelmäßig fressen viele Portionen in kleineren Mengen. Des weitern steht immer ein weiter Napf mit Trockenfutter parat wo er auch ab und zu ran geht. Auch durch positive Bestarkung wenn ich mal etwas langer als eine minute stehen lassen kann lernt er nichts dazu. Er scheint völlig resistent und sein fresstrieb viel zu ausgeprägt. Ich habe das Gefühl das er das gefühl hat das er immer um sein essen kämpfen muss da er sonst verhungert. Ich habe ihn als baby von einer "Züchterin" gekauft. Er wirkte mit seinen 10 Wochen viel zu klein und dünn im Vergleich zu seinen Geschwistern. Er selber wurde als unfall bezeichnet da er kein reiner Maine coon ist. Ich hatte den Eindruck das er auch so behandelt wurde. Was nun ? Vllt habt ihr ja Ideen. Danke Schonmal mfg
 
Werbung:
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Sag Bescheid, wenn du eine Lösung hast. Vielleicht kann ich Panja auch abtrainieren, dass sie alles frisst... Pflanzen lässt sie zwar in ruhe, aber alles was die Dosi frisst, muss ja essbar sein und wird gegessen... Nicht mal aus der Kotzerei und dem DF nach ner halben Packung Gummibären hat sie gelernt... :grummel:
 
K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
Er bekommt katzenfutter von lux. Eine dreiviertel dose auf den Tag verteilt. Jap er hat eine Katzenfreundin in der Wohnung mit der er sich auch sehr gut versteht
.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Was heißt eine dreiviertel Dose? Von einer 400g Dose? Von einer 200g Dose? Wie viel hat als Kitten zu futtern bekommen?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Lux sind die 400er

Aaah dankeschön :)

Ich würde behaupten, dein Kater hat schlicht und einfach tierischen Hunger.

Lux ist zwar nicht unbedingt Schrottfutter, aber auch nicht unbedingt Qualität. Von dem Futter brauchen Katzen mehr als von gutem Futter um satt zu werden. Er ist ein junger Kater mit wahrscheinlich viel Energie, da sind 300g nicht viel. Lies dich bitte mal in den Nassfutterbereich ein. Fütter ein bisschen hochwertiger, bzw. nimm zumindest 1-2 bessere Hersteller dazu (man sollte sowieso nicht nur eine Marke füttern) und vor allen Dingen: Lass deinen Kater fressen!

Wenn er als Kitten auch schon so wenig bekommen hat, dann wundert mich seine Macke überhaupt nicht.
 
K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
Genau die 400 er. Als kitten hat er bestimmte Nahrung ausn Tier laden bekommen. Welche weis ich nicht mehr leider. Was er bei den Züchtern bekam weiß ich nicht aber die katzemama hatte nen großen wurf und ich glaube er wurde von seinen Katzengeschwistern oft verdrängt mein Milch trinken.
 
K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
Okay alsi bisher ist er genau richtig genährt ( laut Aussage der Tierärztin) aber ein Versuch ist es wert./:)
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #10
Und wie viel hat er als Kitten davon bekommen?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #11
Wenn Du ihn als Kitten auch so "kurz" gehalten hast und er nicht futtern konnte, was er wollte (einige Kitten futtern bis zu 800 gr. pro Tag und brauchen das auch), dann hat er kein Sättigungsgefühl entwickeln können.

Ansonsten stimme ich Selina zu: Gib ihm mehr zu futtern und hole noch 1 - 2 hochwertigere Marken, z. B. MACs oder Grau etc., dazu.

Wenn er sich richtig satt futtern kann, wird er das Sättigungsgefühl vielleicht noch entwickeln und nicht mehr alles andere futtern. Er muss halt wissen, dass er nicht mehr hungern muss. Und wenn die Menge Deiner Katze reicht, bedeutet es nicht, dass es auch Deinem Kater reicht.
 
Werbung:
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #12
Hey :)
Für mich hört sich das auch nach Hunger an.
Unsere zwei bekommen so viel, wie sie verdrücken. Pauschal kann man sagen, sie haben genug, wenn ein kleiner Rest zurückbleibt. Bei unseren kann man das nicht unbedingt sagen, weil sie Häppchenfresser sind. Sie haben einfach immer genug gehabt, deshalb kommen sie mal zum Futtern und mal nicht ^^

Jetzt hatte ich mal einen Tag, wo sie zusammen 1 kg Futter verdrückt haben. Das war schon echt viel für die zwei Damen ;) aber das muss halt nix heißen. Manchmal fressen wie viel, dann wieder wenig. Gib einfach so viel, wie er mag.

Trockenfutter lass bitte ganz weg :) das ist gar nicht gesund für Katzen. Kann Nierenschäden & co. verursachen.

Ansonsten würde ich auch andere Marken füttern. Nur Lux würde ich nicht machen. Wenn die mal ihre Rezeptur ändern oder er es nicht mehr verträgt, hast du ein Problem. Mal abgesehen davon, dass in jedem Katzenfutter von den Nährstoffen unterschiedlich viel drin ist und wenn man eine Sorte füttert, füttert man einseitig und die Katze hat nicht genügend Nährstoffe und bekommt möglicherweise Mangelerscheinungen.

Übrigens, dieses so viel füttern wie er mag, kann sich ne ganze weile hinziehen, bis sich das normal eingespielt hat. Musst du einfach ausprobieren :)

Alles Gute!
 
K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #13
Weis ich nicht mehr aber wie gesagt er kann nicht zu wenig bekommen haben. Da er genau richtig genährt ist und ich regelmäßig sein Gewicht hab abchecken lassen bei ner Ärztin.
 
K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #14
Ja okay ich probieren das auf jeden Fall aus. Wenn er dicker wird wird halt noch mehr gespielt :D
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #15
Tierärzte haben meist keine Ahnung von Katzenernährung, dafür haben sie im Studium garnicht genug Zeit. Und nur weil dein Kater nicht vom Fleisch fällt, heißt das ja nicht, dass er satt wird. Außerdem werden Katzen von gutem Nassfutter nicht dick, auch wenn sie viel davon verdrücken :)
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #16
Er kann doch trotzdem Hunger haben auch wenn sein Gewicht ideal ist.

Lass ihn doch einfach mal fressen so viel er will.

Und man kann auch nich pauschal am gewicht sagen ob eine katze zu dick oder zu dünn ist. Es gibt auch 7 kg Katzen die schlank sind.

Wenn er jedoch schon immer (für ihn) zu wenig bekommen hat und er nie richtig satt wurde kann das Problem nach drei Jahren schon zu gefestigt sein um es los zu bekommen.

Aber versuche es doch einfach mal und lass den guten sich mal ordentlich satt fressen.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #17
Ja okay ich probieren das auf jeden Fall aus. Wenn er dicker wird wird halt noch mehr gespielt :D

xD guter Plan. Vllt wird er erstmal ein bisschen dicker, aber das macht nichts ;) wenn sich das eingependelt hat mit dem Sättigungsgefühl, geht das auch wieder zurück. Mehr spielen ist immer gut :)
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #18
Er kann doch trotzdem Hunger haben auch wenn sein Gewicht ideal ist.

Lass ihn doch einfach mal fressen so viel er will.

Und man kann auch nich pauschal am gewicht sagen ob eine katze zu dick oder zu dünn ist. Es gibt auch 7 kg Katzen die schlank sind.

Wenn er jedoch schon immer (für ihn) zu wenig bekommen hat und er nie richtig satt wurde kann das Problem nach drei Jahren schon zu gefestigt sein um es los zu bekommen.

Aber versuche es doch einfach mal und lass den guten sich mal ordentlich satt fressen.

Das schon. Könnte halt etwas länger dauern. Vllt ein paar Monate. Aber auf Dauer wird es denke ich schon funktionieren. Eine andere Lösung fällt mir jedenfalls nicht ein ;) aber mehr spielen ist ja schon angedacht.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #19
Weis ich nicht mehr aber wie gesagt er kann nicht zu wenig bekommen haben. Da er genau richtig genährt ist und ich regelmäßig sein Gewicht hab abchecken lassen bei ner Ärztin.

Probiere es doch trotzdem einmal aus. Ärzte haben da manchmal sehr eigenwillige Vorstellungen, was und wie viel eine Katze fressen darf und wie schwer sie sein muss.

Einer meiner Pflegi ist ein dünner, langer Kater. Nicht unterernährt, aber trotzdem sehr sehr schlank. Da er noch jung ist, hatte er von Juli 2013 bis Januar 2014 ein knappes Kilo zugenommen. Seine Figur ist gleich geblieben, er war aber gewachsen. Und ich hab nen Rüffel bekommen, ich würde ihn mästen. Er wog zu dem Zeitpunkt knapp 5 kg, ist nicht klein und war gerade ca. 2 Jahre alt.

Eine andere TA beim nächsten Termin ein paar Wochen später hatte nichts an ihm auszusetzen.
 
K

katzerich

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #20
Er wiegt in der taht 7 kilo obwohl er schlank ist. :D
Okay der Arme dann gibs zur Weihnachtszeit für ihn auch erstmal ein Schlemmer fest :)
Ps: das mit den einsitigen füttern wusste ich er kriegt auch regelmäßig was anderes aber hauptsächlich lux ebeb . danke für die Hilfe ! :))
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
338
Antworten
6
Aufrufe
455
Sancojalou
Antworten
25
Aufrufe
1K
ClaudiaP
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben