Kater fressen kein Nassfutter!

P

Pepe&Jogi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2014
Beiträge
2
Guten Morgen!

Ich habe mich hier angemeldet da ich echt am verzweifeln bin!

Wir haben zwei Kater 4 und 5 Monate.

Ich wollte gleich das richtige futter und hatte von Sandras Tieroase das Dosen Testpaket bestellt mit nur Hochwertigen Dosen drin!

Nichts davon wurde gefressen! Alles steht und gammelt vor sich hin und landet dann in der Tonne! :(

Wir haben jetzt so ziemlich alle Sorten durch , von Billig bis Teuer!
Bei allem das gleiche , wird geschnuppert und stehen gelassen! Lange hungern lassen kann man die kleinen ja auch nicht, hab mal von morgens bis abends nur das Nassfutter stehen gehabt, dann maunzen sie die ganze zeit das sie Trofu wollen und gehen trotzdem nicht ans Nasse!

Die Vorbesitzer hatten mit Trofu angefangen, mir ist bewusst das das nicht optimal ist und ich möchte es ändern, aber wie?:)

Barf habe ich auch überlegt , aber wie kann ich das am Besten testen ohne gleich ein riesen Paket zu kaufen? Was aus der "Menschentheke" kann man mal zum ausprobieren nehmen?

Bin für jeden Rat dankbar.
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Kennen die Kater gar kein Nassfutter?

Das ist ungünstig...dann musst du sie erstmal dazu bekommen, dass sie ins Futter beißen und merken "hey, das kann man ja essen!"

Dafür kannst du aus Patė Sorten kleine Kugeln rollen (vielleicht das Futter im Kühlschrank aufbewahren, dann ist es härter) und diese mit gemörsertem Trockenfutter panieren.
Dann werden die Kugeln geworfen, so dass die Kater wie im Spiel hinterher rennen.
Und im Idealfall beißen sie auch mal hinein :)

Genauso kannst du gehacktes Trockenfutter über das Nassfutter bröseln. Ruhig ordentlich viel und mit der Zeit dann schleichend weniger.

Du könntest auch mit den weniger hochwertigen Sorten anfangen (alles in Soße, Gelee, Sachen wie gourmet gold). Die riechen stärker und sind für Katzen oft attraktiver als das gesunde Futter.
Aber dann hast du eventuell das Problem, dass du zwei Kater von minderwertig auf hochwertig umstellen musst. Was auch nicht einfach ist.

Und nicht aufgeben! :)
Katzen sind kleine Dickschädel wenn es um unbekanntes Futter geht. Natürlich sollen sie nicht hungern, aber gib nicht zu schnell nach.

Ach so zum barfen.
Hast du ihnen schon mal rohes Fleisch gezeigt? Rinderhack eignet sich gut für erste Häppchen. Und man kann auch aus Hack Kugeln rollen :cool:
Danach kannst du mit Rindersuppenfleisch (ruhig richtig sehnig), Huhn, Hühnerflügeln, Pute und allem außer (!!!) rohem Schwein weiter machen.
20% der Nahrung darf Rohfleisch sein, bei mehr musst du supplementieren, da es sonst zu Mangelerscheinungen kommen kann.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Barf kannst du direkt testen.....einfach beim nächsten Hühnerfleisch zubereiten mal ein Stück anbieten.

Allerdings würde ich bei Kitten nicht mit der 20% Regel barfen, sondern jede größere Portion (also keine Probierhappsen) zumindest mit Calcium supplementieren. Die Kitten wachsen ja noch und sind auch gerade oder demnächst im Zahnwechsel.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Huhu Pepe&Jogi,

super, dass du umstellen willst. Ich finde auch die Variante "TroFu drüber streuen" (zermörsert oder auch nicht) und dann Ausschleichen am besten. Bei ungeliebten Sachen, auch bei zuerst ungeliebten Barf-Rezepten mache ich das auch. Es muss gar nicht viel sein am Ende, bei unseren beiden reicht es teilweise, ein einziges TroFu-Stück draufzuschmeißen und dann probieren sie auch neue Rezepte und fressen sie.

Für Barf solltest du gerade am Anfang nichts großartig zusammenmischen und direkt voll einsteigen, das hat ja keine Eile. Genau wie bereits geschrieben, mal beim Kochen ein Stückchen rohes Fleisch zur Seite legen. Ich habe am Anfang zum Testen, ob es überhaupt gemocht wird, beim Metzer ganz kleine Mengen Gulasch gekauft, so 100 Gramm Rind und 100 Gramm Huhn oder so.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Barf kannst du direkt testen.....einfach beim nächsten Hühnerfleisch zubereiten mal ein Stück anbieten.

Allerdings würde ich bei Kitten nicht mit der 20% Regel barfen, sondern jede größere Portion (also keine Probierhappsen) zumindest mit Calcium supplementieren. Die Kitten wachsen ja noch und sind auch gerade oder demnächst im Zahnwechsel.

20% kann ja auch heißen, dass es in der Woche einen Fleischtag gibt.
Oder 2 Mahlzeiten bestehen aus Rohfleisch.

Mit kleinen Häppchen verliert man schneller den Überblick und die Kitten haben natürlich nicht genug, um richtig an Fleisch gewöhnt zu werden :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Trotzdem hast du dabei dann einen Phosphorüberschuss und eine Calciumunterversorgung.
 
P

Pepe&Jogi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2014
Beiträge
2
Danke für die Tipps! War eben bei Fressnapf. Habe mal von allem was toll und lecker klang nen kleinen Döschen mitgenommen...Wahnsinn übrigens was die da für Preise haben, kaufe normalerweise Online und da ist es definitiv um einiges günstiger... Aber egal was tut man nicht alles. ;)

Habe jetzt Real Nature Wildkanninchen mit Leinöl vorgesetzt, das wurd von dem einen sofort gefressen, vom anderen leider nicht.

Hoffe der kleinere frisst das auch bald möchte ihm nicht mehr dieses Bunte Trofu von Felix geben das sieht schon so schrottig aus aber die haben ihm das so angewöhnt :mad:
 
Grobi

Grobi

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
1.832
Ort
Hamburg
D

Habe jetzt Real Nature Wildkanninchen mit Leinöl vorgesetzt, das wurd von dem einen sofort gefressen, vom anderen leider nicht.

Das ist ja schon mal eine Anfang :) lass dich nicht entmutigen :)

Ich habe hier einen extremen Trockenfutter - Junkie sitzen. Sobald er mal ein Krümenchen Trockenfutter hatte, verweigert er wieder alles Nasse, sogar das leckerste Barf.

Villeicht gibst du ihm so 2-3 Stückchen Trockenfutter zum Hunger anregen und bröselst noch so zwei Stückchen über den Nassfutternapf.

Und dann musst du dir selbst glauben das es funktioniert. Und ganz wichtig

:):) konsequent bleiben.:):)
Nie wieder Trockenfutter zum satt fressen.

Wenn das funktioniert hat, gibt es nur noch Trockenfutterbrösel über denm Feuchtfutter und dann die Brösel ausschleichen.

Wir barfen und er ist glücklich ohne seine Kekse. Belohnungen sind bei uns extra Spielrunden mit besonderm Spielzeug :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
6K
NiniQ
Antworten
15
Aufrufe
2K
Antworten
2
Aufrufe
283
Schokobrötchen
Antworten
18
Aufrufe
5K
JK600
Antworten
70
Aufrufe
6K
GA-Thrawn
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben