Kater findet zum alten zu Hause

  • Themenstarter biernot80
  • Beginndatum
B

biernot80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
297
Hi, wir sind umgezogen, und das klappe auch alles soweit. Auch Quincy hat es gut und stressfrei überstanden.

Nun sind wir ca 3km weiter gezogen, und der kleine Teufel :D findet den Weg zum alten zu Hause, direkt beim ersten Freigang. Abends raus gelassen, morgens war er da.

Er war nu ca. 1,5 Wochen im Haus, und er war nur noch am maulen, weil er raus wollte. Naja, direkt morgens wurd er beim alten zu Hause gesichtet.
Heut abend also wieder einfangen, und wieder in der Wohnung lassen, der Freigang ist wieder gestrichen.

Wie kann mans unterbinden, dass er wieder nach Hause findet?
Bzw, wielange sollte er im Haus bleiben, damit er den Weg vergisst?
Wie wahrscheinlich ist es, dass er wieder zum neuen zu Hause kommt, wo sein fressen wartet?
Bringt eine Katzenleine etwas?

Beim Umzug mit Quincy, hat er den Weg nicht gesehen.

danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

biernot80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
297
Naja, ich hab n gestern rausgelassen, das erste mal. Heut muss ich ihn erstmal wieder einfangen :D
Der wird nicht erfreut sein, die Transportbox wiedermal zu sehen.

Danke dir erstmal :)
 
B

biernot80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
297
Wie kann mans unterbinden, dass er wieder nach Hause findet?

Bzw, wielange sollte er im Haus bleiben, damit er den Weg vergisst?

Wie wahrscheinlich ist es, dass er wieder zum neuen zu Hause kommt, wo sein fressen wartet?

Bringt eine Katzenleine etwas?
?

Er hat sich heut auch beim alten Haus nicht mehr sehen lassen. Ich habe noch bis zum 15. die Schlüssel, und da eh noch am werkeln, ich hoff er kommt wieder ...
 
F

Feivel78

Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
89
Hallo , ich weiß zwar nicht wie weit ihr schon mal gelaufen seid , aber unserer Kater ist oft mit uns Abends mit gelaufen zwar wohnten wir nur in einer "kleinstadt" mit ca 10.000 Einwohnern und viel Feld. Er war ein Freigänger. Vielleicht lauft ihr einfach Abends mal den Weg zum neuen zuhause und steckt ihn nicht in die Box . Wenn ihr sehr lange in der alten Wohnung gewohnt habt wird das auch noch länger so sein das er dort hinläuft.Wenn er eh zur alten Wohnung läuft ist das doch auch nicht so schlecht so weiß man wo er im großen und ganzen hin läuft.
 
F

Funk69

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
4
Hallo,
bin neu hier und habe mich auch noch nicht richtig vorgestellt, möchte aber gerne auf Deine Frage antworten.

Vor einigen Jahren hatten wir das selbe Problem, wir sind von unserer alten Wohnung ca. 5 km weiter in einen anderen Ort gezogen. Meine damalige Katze blieb ca. 3 Wochen drin, am Abend rausgelassen, am nächsten Morgen war sie in der alten Wohnung. Zum Glück wohnten meine Eltern dort und die Katzenklappe war auch noch aktiv, so dass sie einfach mitten im alten Wohnzimmer stand. Also hin, Katze geholt, wieder 4 Wochen Hausarrest.

Dann irgendwann wieder raus gelassen und was soll ich sagen, sie ist wieder zurück gelaufen. Diesmal war sie länger unterwegs, hat so 3 Tage gebraucht - ich vermute, sie kannte den Weg nicht mehr so genau.

Das Ganze wiederholte sich noch einmal und dann hatte sie es irgendwie verstanden, dass sie jetzt ein neues Zuhause hatte. Danach ist sie dann im neuen Haus geblieben und nicht mehr weg gelaufen.

Alles in allem war meine Katze aber bestimmt 10 - 12 Wochen eingesperrt.

Von daher sind die 3 km bei Dir für eine Katze keine Entfernung, dass können die locker zurück legen. Aber ich denke, wenn Du sie konsequent im Haus läßt, dann wird sie sich daran gewöhnen.

Jetzt drücke ich Dir erstmal die Daumen, daß Du Deinen Tiger wieder findest.

Liebe Grüße

Ariane
und die Katzen Mollie, Toni, Leo und Mia
 
B

biernot80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
297
Quincy ist wieder gekommen. Meine Freundin hat im alten Haus gewartet, bis er dann an kam. Irgendwann musste er kommen, da er auch irgendwann Hunger bekommt. Und da er dort seine Rituale hatte, die wir natürlich kennen, konnte meine Freundin in ins Haus locken.
Naja ich hab dann beide abgeholt. Das war mein ganzer Verdienst dazu :D

Zusätzlich haben wir ihm eine Katzenleine/Katzengeschirr geholt. Sollte er doch mal zuviel maulen, bekommt er das um, und meine Freundin geht mit ihm raus.

Mich mag er nu überhaupt nicht mehr, da ich ihn nun 2x innerhalb kürzster Zeit in eine Transportbox stecken musste :D Aber das vergeht. War nach den TA besuchen auch immer so :D

Zu Fressen hat er in der alten Wohnung nichts bekommen, erst wieder in der neuen Wohnung. Ich erhoffe mir hier einen Effekt, dass er das neue zu Hause mit Fressen verbindet, und somit wieder hierher läuft.

Der nächste Freigang liegt allerdings noch in weiter weiter Ferne.
Denke mal 6-8 Wochen, zwischendurch halt nur mit Leine und Geschirr. Wobei ich befürchte, dass lässt er sich auch exakt 1x anlegen, und danach nie wieder.

Das Ganze wiederholte sich noch einmal und dann hatte sie es irgendwie verstanden, dass sie jetzt ein neues Zuhause hatte. Danach ist sie dann im neuen Haus geblieben und nicht mehr weg gelaufen
Das erhoffe ich mir.
Ich habe bei meinen ehemaligen Nachbarn bescheid gegeben, sobald ich ihn rauslasse, melde ich moich dort kurz. Sollte er dann dort auftauchen, fangen Sie ihn, und rufen mich an.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

biernot80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
297
ich würd mir das nochmal überlegen und es, wenn irgendwie möglich, einfach durchstehen :)
Das sowieso, bzw ich werds versuchen.

Hier nochmal das Bild, von einem beleidigten Kater :D

Auf Bild klicken um zu vergössern
 
B

biernot80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
297
Also, nachdem quincy vor 2 Tagen ausgebüchst ist, stand er eben wieder vorm Fenster, mit einer gehören portion Hunger.

Wenn wir ihn nun wieder rauslassen, wie wahrscheinlich ist es, dass nun immer wieder hier her kommt.
Immerhin verbindet er die neue Wohnung anscheind mit Futter.
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Gut, dass die Schmollwurst wieder da ist.

Ich würde ihn trotzdem noch im Haus lassen, auch wenn er Terror macht und von seinem Ausflug zurückgefunden hat. Bei mir müsste er noch mindestens vier Wochen in Haft.

Wenn wir ihn nun wieder rauslassen, wie wahrscheinlich ist es, dass nun immer wieder hier her kommt.
:confused: Das weiß wohl nur die Glaskugel - und Quincy.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.077
  • #10
Also, nachdem quincy vor 2 Tagen ausgebüchst ist, stand er eben wieder vorm Fenster, mit einer gehören portion Hunger.

Wenn wir ihn nun wieder rauslassen, wie wahrscheinlich ist es, dass nun immer wieder hier her kommt.
Immerhin verbindet er die neue Wohnung anscheind mit Futter.

Hallo Biernot.
Ich würde es glaube davon abhängig machen, wie gefährlich die Strecke zum alten zu Hause ist, also wie groß das Risiko ist, das ihn etwas passieren könnte. Ist es ungefährlich und er kommt immer wieder zurück oder läßt sich abholen, dann würde ich ihn lassen. Im Winter wird sich das ganze von allein legen.
Mein Umzug liegt knappe 2 Jahre zurück, meie Aimee' war diesen Sommer wieder im alten zu Hause 'Urlaub' machen, sind aber nur 800 Meter und keine weiteren Gefahren.
Liebe Grüsse
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
6
Aufrufe
6K
Leyla
A
Antworten
4
Aufrufe
696
ottilie
K
Antworten
12
Aufrufe
2K
Paddie
S
Antworten
0
Aufrufe
1K
Stiletto86
S
junili
Antworten
14
Aufrufe
2K
junili
junili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben