Kater erbricht, hat kaum Appetit und fühlt sich kühl an

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Verdant

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2019
Beiträge
15
  • #21
Wenn das viele Trinken auch dazu gehört, ist es wohl wirklich eine Gastritis...
Armer kleiner Plüsch-Floh, das muss sich ja furchtbar anfühlen. :(
Es geht aber bergauf, vorhin hat er begeistert ein paar Leckerlis geknuspert, und die sind ihm auch wunderbar bekommen. Drei Stunden später verputzte er ein kleines Thunfisch-Süppchen, auch ohne Probleme.
Ich habe extra nochmal beim Tierarzt angerufen, das Medikament gegen Übelkeit, das er bekommen hat, hält ungefähr 24 Stunden an, sollte also mittlerweile schon nachgelassen haben.
Scheinbar verträgt er das Futter also auch so wieder besser. :)
 
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.377
  • #22
Dann drücke ich mal die Daumen, dass es wirklich "nur" eine Gastritis ist und es ihm bald besser geht.

Aber mal eine Frage rein aus Interesse und quasi in eigener Sache. Unser Sternchen Thaleia hat kurz vor ihrem Tod ähnliche Symptome gezeigt (ich will dir keine Angst machen, deinem Kater geht es ja offenbar wieder besser, bei Thaleia hatte sich der Zustand, nachdem wir morgens in der Notfall-Sprechstunde waren, wo man auch auf eine Gastritis getippt hat, rapide verschlechtert, abends mussten wir sie dann erlösen lassen :(. Sie war aber auch schon fast 18)

Würde man eine ANI denn auf jeden Fall am Blutbild sehen? Der Erstverdacht war auch Niere, aber die Werte waren soweit in Ordnung. Es gab noch ein paar Entzündungswerte, weswegen wir Blut ins Labor geschickt haben, aber das Ergebnis haben wir dann leider ja nicht mehr gebraucht bzw. ich hab mich damals entschieden, es nicht wissen zu wollen.
 
V

Verdant

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2019
Beiträge
15
  • #23
Das tut mir Leid, Vitellia :(
Der alte Kater, den ich dereinst von meinem Vater übernommen hatte, ist mit 19 auch plötzlich krank geworden. Innerhalb von einem halben Tag wurde es furchtbar schlimm, niemand konnte sich erklären was er genau hat, nur dass er unter Untertemperatur leidet und aus unerklärlichen Gründen seine Organe langsam den Dienst einstellten, und über Nacht ist er in stationärer Behandlung einfach eingeschlafen.
Ich glaube, ab einem gewissen Alter kann sowas einfach passieren, so traurig es auch ist.

So wie mir das gestern erklärt wurde, hätte man Niereninsuffizienz, die als mögliche Folge der Operation auch mein allererster Verdacht war, recht schnell bemerkt. Oft gibt es wohl Druckschmerzen beim Abtasten, und in jedem Fall hätte es Auffälligkeiten im Blutbild gegeben. Da das aber rundum in der Norm war, konnte ANI ausgeschlossen werden.
Ein Experte bin ich aber nicht, und vielleicht gibt es ja Ausnahmen von der Regel, wer weiß.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #24
Würde man eine ANI denn auf jeden Fall am Blutbild sehen?
Ja. Bei einer ANI sieht man im BB einen massiv erhöhten Kreatinin. Und im Ultraschall oft vergrößerte Nieren, manchmal ist das auch schon per Tatsbefund zu erkennen.

Was leider noch viel zu selten getestet wird und auch hinter solchen Symptomen stecken kann, ist eine akute Pankreatitis.
 
V

Verdant

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2019
Beiträge
15
  • #25
Pankreatitis ist ein interessanter Einfall, das habe ich notiert und werde es beim Termin morgen mal ansprechen.
Aber hätte man da nicht auch etwas auf dem Blutbild gesehen, wie zum Beispiel erhöhte Entzündungswerte oder andere unspezifische Auffälligkeiten?
Schmerzen beim Abtasten hatte der Kleine auch nicht, wie es laut einem Artikel den ich gerade überflogen habe meistens dazugehört. (Er zeigt sehr deutlich wenn ihm etwas weh tut, die zwei Spritzen waren ein richtiges Drama.)
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.901
Ort
Alpenrand
  • #26
Der Pankreas-Wert beim Blutbild muss extra ermittelt werden und viele TA's erheben den beim Blutbild nicht gleich mit, es sei denn man sagt es dazu:verstummt:

Wenn euer TA den nicht mitgemacht hat beim Blutbild, solltet ihr diesen noch testen lassen.

Die Symtome können zu einer Gastrites wie auch zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung passen.

Unser Kater z.B hatte keinen Appetit, übergab sich, trank viel, hatte blasse Schleimheute und Pfoten wie eiszapfen...da war es dann eine fette entzündung der BSD.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #27
Pankreatitis ist ein interessanter Einfall, das habe ich notiert und werde es beim Termin morgen mal ansprechen.
Aber hätte man da nicht auch etwas auf dem Blutbild gesehen, wie zum Beispiel erhöhte Entzündungswerte oder andere unspezifische Auffälligkeiten?
Schmerzen beim Abtasten hatte der Kleine auch nicht, wie es laut einem Artikel den ich gerade überflogen habe meistens dazugehört. (Er zeigt sehr deutlich wenn ihm etwas weh tut, die zwei Spritzen waren ein richtiges Drama.)
Bei der akuten Pankreatitis sind die Entzündungsparameter auch verändert, das stimmt. Bei der chronischen Form sind sie in der Regel ganz normal. Aber für eine chronische pankreatitis ist Dein Katerchen eigentlich noch zu jung.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.377
  • #28
Das tut mir Leid, Vitellia :(
Der alte Kater, den ich dereinst von meinem Vater übernommen hatte, ist mit 19 auch plötzlich krank geworden. Innerhalb von einem halben Tag wurde es furchtbar schlimm, niemand konnte sich erklären was er genau hat, nur dass er unter Untertemperatur leidet und aus unerklärlichen Gründen seine Organe langsam den Dienst einstellten, und über Nacht ist er in stationärer Behandlung einfach eingeschlafen.
Ich glaube, ab einem gewissen Alter kann sowas einfach passieren, so traurig es auch ist.
Ja, das ist wahrscheinlich so. Es war natürlich ein Schock, aber letztlich bin ich für sie froh, dass es dann so schnell ging und sie sich nicht lange quälen musste. Auch wenn der Verlust immer noch schmerzt.

Deinem Katerchen wünsche ich weiterhin gute Besserung. :)


Ja. Bei einer ANI sieht man im BB einen massiv erhöhten Kreatinin. Und im Ultraschall oft vergrößerte Nieren, manchmal ist das auch schon per Tatsbefund zu erkennen.
Vielen Dank für die Info :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #29
Ich sehe gerade, dass Dein Verlust noch recht frisch ist. Es tut mir sehr leid.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.377
  • #30
Danke :) Es ist gut, dass wir Willy & Bienchen haben, um die wir uns kümmern können, aber ich denke natürlich noch oft an unseren "Mucki". :pink-heart:
 
V

Verdant

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2019
Beiträge
15
  • #31
Gute Neuigkeiten, es geht dem Kleinen zunehmend besser.
Er hat nun schon ganz fleißig Süppchen geschlabbert und Trockenfutter gemümmelt, auch ein paar Leckerlies wurden gerne angenommen.
Der Appetit ist noch nicht ganz zurück, aber da er nie sonderlich gerne oder viel gefressen hat, ist das momentan fast wieder Normalzustand.
Näschen ist noch ein bisschen blasser als sonst, aber nicht mehr so kreidebleich wie die letzten Tage. Ohren und Pfoten sind auch noch kühl, aber nicht mehr so eiskalt.
Er ist viel munterer, tobt wieder herum, und mir läuft wieder ein fideles Zweier-Gespann auf Schritt und Tritt hinterher :D
Er hat sich überhaupt nicht mehr erbrochen.
Scheinbar war das wirklich nur ein akuter Schub, der hoffentlich am Abklingen ist.
Ich hoffe sehr, dass es die Nacht über weiter bergauf gehen wird.
 
Werbung:
V

Verdant

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2019
Beiträge
15
  • #32
Der Termin für heute wurde erstmal abgesagt.
Es scheint konstant bergauf mit ihm zu gehen, er nimmt Futter wieder halbwegs an und übergibt sich nicht mehr.
Er ist auch wieder deutlich aktiver.
Auf Grund der Befürchtung, dass das Ganze wirklich stressbedingt ausgelöst wurde, geben wir ihm jetzt ein bisschen Zeit sich zu erholen.
Die Praxis ist auch Samstags und Sonntags erreichbar, sollte er wieder mit Erbrechen anfangen werde ich da sofort anrufen, und wenn ich bis Montag nicht zufrieden mit seinen Fortschritten bin bringe ich ihn ebenfalls nochmal hin.
 
Yina

Yina

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
45
Ort
Niedersachsen
  • #33
Das freut mich sehr zu lesen. Hoffentlich bleibt das so, aber ich denke schon. Dann könnt ihr alle nun endlich wieder zur Ruhe kommen. :)

LG
 
V

Verdant

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2019
Beiträge
15
  • #34
Ich denke mal, der Zwerg ist wieder fit.
Seit heute morgen hatte er durchgehend eine schön rosane Nase und wieder warme Öhrchen und Pfötchen, er hat nach den Tagen des wenigen Essens Appetit ohne Ende, und der Haufen von vorhin sah völlig normal aus.
Ein bisschen werde ich noch aufpassen, aber scheinbar hat er sich erholt.
Ein Glück, dass das wohl endlich überstanden ist. :D

Ich bedanke mich bei Allen für eure Hinweise und guten Wünsche!! :)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
  • #35
Freut mich das es deinem Zwerg wieder besser geht.


Beweisfotos werden hier übrigens gern gesehen.:grin:
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben