Kater erbricht futter

Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
Hallo, seit heute morgen erbricht mein kater sein Futter und das ziemlich heftig. War heute vormittag auch schon beim TA, der meinte Magen Darm Infekt, hat spritze kommen und gut. Hab ihm vorhin gekochtes Hühnchen angeboten- mag er net er will sein trofu (er frisst kein nafu). Keine 2 min nachdem er ein paar brocken trofu gefuttert hat kams auch schon wieder raus und diesmal hat er sich heftiger erbrochen als heute morgen. ansonsten is er fit, tobt durch die gegend usw, trinken tut er auch. meinen ta hab ich noch net erreict da er mittagspause hat un erst um 16 uhr wieder öffnet aber was mach ich so lang mit ihm?

lg
 
Werbung:
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
Hast du ihm das Hühnchen warm angeboten? Es riecht dadurch intensiver und verstärkt dadurch den Appetit. Oder geb`es ihm mal mit der Hand, meine Katzen denken dann immer, dass das was ganz Besonderes ist - selbst wenn ich`s gerade vor ihnen aus dem Napf nehme.

Oder misch ein bisschen Hüttenkäse darunter. Vielleicht mag er ihn ja.

Aber geb`ihm auf keinen Fall weiter das TroFu.

lg
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
12 Stunden nix geben. Es bringt nix, ihn durch Futter immer wieder zum Kotzen zu bringen, dadurch beruhigt sich der Magen nicht. Danach kleine Portion Nassfutter oder Huhn anbieten.

Du sollstest ihn so bald wie möglich auf Nassfutter umstellen. Trockenfutter ist kein Katzenfutter.
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
ich weiss das trofu mist ist aber ich habe schon alles probiert um ihm nafu schmackhaft zu machen- vergeblich. er ist es von klein auf gewohnt trofu zu kriegen, dachte ich kann ihn umstellen fehlanzeige.
aber vielen dank für eure antworten.:smile:
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
Hallo,

komme gerade wieder vom TA da er gestern nacht und heute morgen immer wieder gebrochen hat. TA hat ihm Flüssigkeit gespritzt und noch etwas was den Magen beruhigt un meinte wenn er morgen nach dem fressen wieder bricht dann BB und Röntgen. Nen genauen Plan an was es liegen kann hat er au net. -.-
Hatte jmd von euch schon mal so nen fall das er/sie von heut auf morgen mit brechen angefangen hat??

Lg
 
idefixixora

idefixixora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
205
Ort
Bitterfeld
Hallo,

komme gerade wieder vom TA da er gestern nacht und heute morgen immer wieder gebrochen hat. TA hat ihm Flüssigkeit gespritzt und noch etwas was den Magen beruhigt un meinte wenn er morgen nach dem fressen wieder bricht dann BB und Röntgen. Nen genauen Plan an was es liegen kann hat er au net. -.-
Hatte jmd von euch schon mal so nen fall das er/sie von heut auf morgen mit brechen angefangen hat??

Lg

Bei unserem kleinen war das auch schon mal. 3 Tage lang hat er sich etwa 1-2 mal täglich erbrochen und als es ganz akut war waren es 6 oder 7 mal am Tag. Bei ihm waren das damals Würmer.
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
Ja das is ja au sowas, meine kleine hat würmer wollt heute ne wurmkur mitnehmen krieg ich aber net, wegen ihm. Hab dann au gefragt ob man ihn net glei mitentwurmen kann da hieß es nein erst BB und Röntgen....
 
idefixixora

idefixixora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
205
Ort
Bitterfeld
Ja das is ja au sowas, meine kleine hat würmer wollt heute ne wurmkur mitnehmen krieg ich aber net, wegen ihm. Hab dann au gefragt ob man ihn net glei mitentwurmen kann da hieß es nein erst BB und Röntgen....

Hm komisch. Bei uns war beiden Ärzten (mussten einmal zur Feiertagsbereitschaft und am nächsten Tag zu unserem) gleich klar, dass es Würmer sind. Er wurde auch gleich entwurmt, allerdings mit etwas das man auf den Nacken geben muss, damit er es nicht wieder erbricht.
Danach sollte er noch 4 Tage lang jeweils eine MCP Tablette nehmen gegen den Brechreiz, hat auch gut geholfen. Und danach war es gut.

Unsere Züchterin hatte uns leider gesagt, dass es ausreicht sie nach 1 Jahr erst wieder zu entwurmen. Der Tierarzt hat uns dann erst gesagt, dass es bei so kleinen Mäusen vierteljährlich gemacht werden soll. Das werden wir nie wieder überschreiten. ;) War echt schlimm den kleinen so leiden zu sehen. Zum Glück hatte sich seine Schwester noch nicht angesteckt, die wurde auch gleich mit entwurmt.
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
Deine zweite Katze hat Würmer?
Liegt es dann nicht sehr nahe, dass dein Kater auch Würmer hat? :confused:

Warum macht dein TA nicht erst eine einfache Kotuntersuchung, bevor er mit BB und Röntgen auffährt?
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
  • #10
Ja, eben. Hab das gestern durch zufall bei der kleinen gesehen das sie würmer hat. Und ich weiss das er nichts verschluckt hat, da er zwar mit sachen spielt die auf dem Boden liegen aber sie nicht frisst. Ich werde mich wohl mal nach nem anderen TA umsehen. Hab zu ihm gesagt er soll ihn doch gleich entwurmen aber er meinte das er erst mal zu kräften kommen soll.
Bin echt ratlos. Weil wenn ich ihm morgen früh dann was zu fressen eb un er sich wieder übergibt is doch blöd.
Wegen Kotuntersuchung: er hat seit DO abend kein großes geschäft mehr gemacht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Kannst Du bitte mal aufschreiben, wie all die Mittel geheißen haben, die der TA jetzt verabreicht hat?

Frag mal Hannibal hier im Forum, was man homöopathisch gegen Würmer machen kann.


Zugvogel
 
Werbung:
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
  • #12
Wie die Medikamente heißen weiss ich nicht, steht nichts auf der Rechnung. Gestern hat er ein Antibiotikum und noch was was den Magen beruhigt gespritzt gekriegt und heute 2große Spritzen Flüssigkeit und noch etwas für den Magen.
Kann ich ihn denn rein theoretisch einfach entwurmen`? also bei nem anderen TA ne wurmkur holen?
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
  • #13
Also ich würde auf alle Fälle einen anderen TA aufsuchen und ihm die Situation schildern. Natürlich musst du auch erwähnen, dass dein Kater schon mit AB etc. behandelt worden ist.

Das mit der Kotprobe ist natürlich blöd, vorallem da du mehrere bräuchtes für ein repräsentatives Ergebnis.

Eine Entwurmung ist natürlich auch belastend für den Organismus. Daher würde ich eigentlich nicht einfach mal so entwurmen - obwohl es in diesem Fall eben schon eine hohe Wahrscheinlichkeit hat. Mittlerweile soll es aber auch gut verträgliche Wurmkuren geben, die man auf Verdacht geben kann. Aber da kenn ich mich zu wenig aus.

Ich würde einfach mit dem TA darüber reden, welche Möglichkeiten es gibt und er ist hoffentlich so kompetent um festzustellen, wie weit dein Kater eine Entwurmung "verkraften" kann.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Wie die Medikamente heißen weiss ich nicht, steht nichts auf der Rechnung. Gestern hat er ein Antibiotikum und noch was was den Magen beruhigt gespritzt gekriegt und heute 2große Spritzen Flüssigkeit und noch etwas für den Magen.
Kann ich ihn denn rein theoretisch einfach entwurmen`? also bei nem anderen TA ne wurmkur holen?
Es kommt drauf an, was bis jetzt alles in der Mieze drinnen ist, ob da noch eine Wurmbehandlung (für mich sind das beileibe keine milden Kuren :() angebracht wäre, rein von der Belastung her.

Hätte ich es mit dem Miezchen zu tun, hätte ich als allererstes die Würmer schonend behandelt, danach geguckt, welche Symptome gleichzeitig mit den Würmern verschwinden. Dann erst wäre die nächste Therapie fällig gewesen, je nach Art der Beschwerden.


Bitte frag bei der TÄ nach, was sie gegeben hat, das gehört eigentlich dem Tierhalter immer mit ausgehändigt! Du hast ein Recht drauf, Du bist im Status eines Privatpatienten :p


Zugvogel
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
  • #15
:smile: Danke für eure Antworten.
Bis gestern abend wusst ich ja noch net das die kleine würmer hat. Mein TA hat das ja schon irgendwie voll ignoriert, sie wollte unbedingt Röntgen und großes BB erst machen. Nach langem hin und her hat sie ihm dann eben Flüssigkeit unter die Haut gespritzt weil die Schleimhäute schon blas waren und er nicht viel getrunken hat. Ich finds halt eben quatsch wenn es würmer sind ihn dann zu Röntgen oder?
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
  • #16
Ich finds halt eben quatsch wenn es würmer sind ihn dann zu Röntgen oder?

Mh, ich glaub die sieht man da nicht so gut.;)

Ja klar, wie gesagt, ich fand`s ja auch seltsam. Lass dich nochmal beraten (von jmd. anderem) und sag dann mal bescheid, was gemacht wurde.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.170
  • #17
Wenn du SIEHST, daß das Kleine Würmer hat, dann gehörts entwurmt. Würmer können nämlcih durchaus heftiges Erbrechen verursachen. Vielleicht hast du bei der ein oder anderen Apotheke noch Glück oder findest einen Tierarzt, der noch offen hat. Wenn man Wurmbefall schon mit bloßem Auge sieht, ist er meist echt heftig und stellt durchaus eine große Belastung dar!!!
 
Ciccolino

Ciccolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
353
Ort
Südschwarzwald
  • #18
Hatte er denn Würmer im Erbrochenen?Oder eventuell im Kot?
Woher weißt du ob deine kleine Würmer hat?(oder hab ich"s überlesen).Als Wurmkur nehme ich immer Profender Spot on ca. 6-8 Euro pro Katze,es gibt eine Sorte für 2.5 kg -5kg,und eine ab 5kg dafür mußt du beide Katzen halt wiegen, das wird in den Nacken gegeben,so das die Katze zum Schlecken nicht dran kommt.Und es belastet auch nicht den Magen falls er einen Infekt hat.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.170
  • #19
Gibt auch Profender für Katzen von 0,5 bis 2,5 kg ;)
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
  • #20
Hallo,

komme gerade wieder vom TA da er gestern nacht und heute morgen immer wieder gebrochen hat. TA hat ihm Flüssigkeit gespritzt und noch etwas was den Magen beruhigt un meinte wenn er morgen nach dem fressen wieder bricht dann BB und Röntgen. Nen genauen Plan an was es liegen kann hat er au net. -.-
Hatte jmd von euch schon mal so nen fall das er/sie von heut auf morgen mit brechen angefangen hat??

Lg



Ich hatte exakt denselben Fall. Einer meiner Kitten erbrach sein Futter innerhalb von einem Tag dreimal. Obwohl ich ihm Nassfutter gebe. Im Gegensatz zu deinem aber, war unser auch lustlos und schlapp. Ziemlich ungewohnt bei ihm. Also ab zum Tierarzt.

Er bekam dort eine Spritze, genau wie deiner, mit etwas Flüssigkeit. Man behielt ihn über Nacht dort, um zu schauen ob er am nächsten Tag normal frisst ohne zu erbrechen. Mir wurde auch gesagt, dass dann Röntgenaufnahme und Blutprobleme notwendig ist, wenn es erneut vorkommt.

Unserem Kleinen geht es aber seither gut. Das einzige was mich immernoch nervt: Ich wurde vom Tierarzt dazu verdonnert, den Kleinen regelmässig neben dem NaFu auch noch Trockenfutter zu geben, obwohl ich sie nicht damit füttern wollte. :massaker:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
2 3
Antworten
42
Aufrufe
8K
O
G
Antworten
8
Aufrufe
4K
yuurei
A
Antworten
4
Aufrufe
10K
Aqedes
Aqedes
Drachengirlie
Antworten
1
Aufrufe
1K
Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf
Zaphir
Antworten
12
Aufrufe
5K
Zaphir
Zaphir

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben