Kater erbricht durchsichtige Flüssigkeit!!??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
sniper

sniper

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
40
Ort
Deutschland & Schweiz
hallo zusammen,

unser silvester (perserkater) hat gestern nacht (hab mir noch keine sorgen gemacht) und diese nacht erbrochen!

es sind kleinere "kotzeflecken" die durchsichtig sind, es ist kein bzw. sehr wenig futter zu erkennen...

er hat seit einer woche einen spielgefährten und die beiden jagen sich auch schön den ganzen tag durch die wohnung! zusätzlich bekommt er weniger trockenfutter und wird "gezwungen" NaFu zu fressen...

er frisst noch sehr sehr verhalten, aber es wird langsam...

diese nacht bin ich aufgewacht, weil er so stark und laut gewürgt hat:eek:

ich bin aufgestanden um nach ihm zu sehen, es war aber kein erbrochenes zu finden... heute morgen lagen im badezimmer wieder zwei "flecken" in einem etwas TroFu und der andere war wieder nur durchsichtiger "schleim"...

ich hab in der flüssigkeit auch nur sehr wenige haare finden können...

die zimmerpflanzen die wir haben, sind alles unangetastet, aber vielleicht hat er etwas erde gefressen??

er trinkt, frisst aber nur wenig und schläft gerade tief und fest...

nun fahren wir heute nachmittag drei tage weg und nehmen die beiden mit! müssen wir uns sorgen machen! (janine ruft dann gleich nochmal beim TA an)


was meint ihr???
 
Werbung:
sniper

sniper

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
40
Ort
Deutschland & Schweiz
also, wir haben gerade mit dem TA telefoniert, er meinte wenn das wohlbefinden des tieres gut ist, sollen wir erstmal beobachten und schauen, dass er immer ordentlich trinkt...es könnte der allgemeine stress sein, der das verursacht...

den test mit der "haut ziehen" hat er uns auch gesagt, die geht auch sofort wieder zurück... also scheint noch genug wasser in iihm zu sein...

die beiden rennen schon wieder wie die "angestochenen" durch die wohnung und spielen:rolleyes: und silvesters kot ist auch fest und normal gefärbt, hab gerade nach geschaut...

mich würden trotzdem eure meinungen dazu interessieren!:smile:
 
sniper

sniper

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
40
Ort
Deutschland & Schweiz
so, silvester hat gerade zweimal vor meine füsse gebrochen:(...

wieder nur magensaft:cool:...

ich war gerade beim TA und hab ihn mal persönlich vorgestellt, dass war mir jetzt irgendwie sicherer:rolleyes:

fieber hat er keins, der TA sagt der gesamtzustand sei gut der bauch ist weich und schmerzsymptome zeige er auch nicht...

er hat ihm ne infusion mit flüssigkeit verpasst und ne spritze gegen übelkeit zur beruhigung damit es ihm im auto nachher nicht noch übler wird und er die fahrt übersteht:(...

er sagt, er soll erstmal wenig fessen und wenn es geht etwas ruhe bekommen und dann sollte sich dass schnell wieder erledigt haben... dass war wohl die tage alles etwas viel für ihn...
 
Susie

Susie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2009
Beiträge
440
Ort
BaWü
also mein Tiger erbricht gelegentlich auch klar. Meistens fängt er an zu würgen wenn er meint zu wenig Aufmerksamkeit zu bekommen. D. h. wenn wir mal auf der Couch liegen und einfach nur unsere zweisamkeit genießen wollen. Da fängt er an zu würgen und das so lange bis was kommt. Vielleicht macht es dein Miezchen auch so??!!

LG

P.S. ich war auch beim TA und die hat meinen Verdacht bestätigt
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Wenn er so häufig erbricht, ohne daß Essen oder Fellreste dabei sind, würde ich ihn auf jeden Fall dem TA vorstellen und einen US des Magen-/Darmtraktes machen lassen.

Es ist auch möglich, daß er empfindlich auf den Neuankömmling reagiert und ihm der Streß förmlich auf den Magen schlägt!

Bitte das Freßverhalten gut beobachten, vor allem WAS und WIEVIEL er WANN frißt sowie WIEVIEL und WIE HÄUFIG er trinkt.

Alles Gute für den Kleinen!! :pink-heart:
 
J

Joline

Gast
Es könnte auch sein das ein fremdkörper drin ist der feststeckt
Weiß ja nicht wie dein katzi ist, aber mein Lucky ist ein ganz schlimmer strickfresser......
 
sniper

sniper

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
40
Ort
Deutschland & Schweiz
Wenn er so häufig erbricht, ohne daß Essen oder Fellreste dabei sind, würde ich ihn auf jeden Fall dem TA vorstellen und einen US des Magen-/Darmtraktes machen lassen.

Es ist auch möglich, daß er empfindlich auf den Neuankömmling reagiert und ihm der Streß förmlich auf den Magen schlägt!

Bitte das Freßverhalten gut beobachten, vor allem WAS und WIEVIEL er WANN frißt sowie WIEVIEL und WIE HÄUFIG er trinkt.

Alles Gute für den Kleinen!! :pink-heart:


also er geht davon aus, dass er zuviel stress hatte, oder etwas blumenerde gefressen hat...

wir sind jetzt so verblieben, dass wenn keine besserung eintritt, wir montag wieder vorstellig werden und er weitere untersuchungen durchführt...

sollte es jdoch schlimmer werden, habe ich schon die tel.nummer und die adresse eines TA an unserem reiseziel ausfindig gemacht...

es kann natürlich sein, dass er irgendwas gefressen hat, was ihm im als steckt. aber dann müsste er doch ständig würgen, oder? rumliegen tut eigentlich nichts, aber katzen finden ja dinge von denen wir gar nicht wussten das sie da sind...:rolleyes:

ich hoffe mal, dass es besser wird.... man fühlt sich selber richtig schlecht wenn es den kleinen schlecht geht...:(

ich halte euch auf dem laufenden...
 
sniper

sniper

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
40
Ort
Deutschland & Schweiz
also mein Tiger erbricht gelegentlich auch klar. Meistens fängt er an zu würgen wenn er meint zu wenig Aufmerksamkeit zu bekommen. D. h. wenn wir mal auf der Couch liegen und einfach nur unsere zweisamkeit genießen wollen. Da fängt er an zu würgen und das so lange bis was kommt. Vielleicht macht es dein Miezchen auch so??!!

LG

P.S. ich war auch beim TA und die hat meinen Verdacht bestätigt

das könnte natürlich auch sein...

er hat sich vorhin vor meine füsse gesetzt und gebrochen (bevor ich zum TA bin)... so als wöllte er mir irgendetwas damit sagen...

der kleine Till nimmt sehr viel raum ein und ist total verschmusst... er weicht nicht von unserer seite und liegt auf dem sofa nach 30 sek. auf irgendeinem drauf und geht auch nicht mehr weg... ist halt eine flaschenaufzucht und sehr an den menschen gewöhnt...

da der kleine "die hosen an hat" (er ist dominant und hat das sagen) steckt silvester seit er da ist, etwas zurück... wir versuchen aber ihn so oft es geht zu knudelln und zu streicheln... er ist aber auch nicht so verschmusst wie Till...

ich werde es im auge behalten;)
 
sniper

sniper

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2010
Beiträge
40
Ort
Deutschland & Schweiz
hallo zusammen,

sind aus dem kurzurlaub zurück und silvester hat seit freitag (nach dem TA- besuch) nicht mehr gebrochen...

ihm geht es gut und er ist fit, keinerlei beschwerden...

also wird es vermutlich wirklich am streß oder der blumenerde gelegen haben...

ich danke euch nochmals für eure antworten!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich möchte auch nicht ausschließen, daß es ein milder Infekt gewesen ist, die zur Zeit umgehen. Sie kommen, bleiben einen Tag und gehen am dritten wieder, und nicht immer bedarf es einer medikamentösen Behandlung.
Mit dem Streß zusammen kann sich ein Infekt schneller einnisten, denn jeder Streß mindert das Abwehrsystem.

Ich bin froh, daß jetzt wieder alles im Lot ist ;)

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

Claudine Hilland
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
GinaCasa
GinaCasa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben