Kater erbricht dauernd

  • Themenstarter Antje.
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
Hallo,
mein Jack erbricht seit gestern immerzu.
Zuerst waren es ein paar Mini-flecken mit Haaren drin, da dacht ich ja noch er hat einfach nen Haarballen quer sitzen. Als er dann gestern Abend sein komplettes Abendessen retour kommen lies nach ca 2 Stunden, heut früh vor dem Essen mehrere Mini-Schaum/schleim-häufchen erbrach und jetzt vorhin nach dem Essen auch wieder alles hochkam (auch wieder nach ca ner Stunde) mach ich mir echt Sorgen. Heute früh wollte er nix fressen. Getrunken hat er gut, bzw nach dem Erbrechen hing er am Napf. Fieber hat er keins, und ansonsten ist er normal fit, er hängt nicht rum oder so.
Mit meiner Tierärztin telefonier ich auch noch, die hatte nur grad nen Termin.
Ich wollte einfach mal hier um Rat fragen. Ich sollte Schonkost geben, oder? Was kann ich sonst noch für den Spatz tun?
Danke schonmal
 
Werbung:
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
Bin jetzt aufm Weg zur Tierklinik, da Katerchens Zustand in kürzester Zeit massiv verschlechtert hat..
Drückt mir bitte ganz fest die Daumen das der Knilch nichts schlimmes hat :reallysad:
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Oh, je ich drücke alle Daumen und Pfötchen das es nichts schlimmes ist:sad:
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.206
Ort
Niedersachsen
ich drücke auch die Daumen, alles gut für den Kater
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Wie geht es Jack?
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.775
Alter
56
Ort
Niedersachsen
Hier werden auch die Daumen und Pfoten gedrüückt, dass es nichts schlimmes ist!
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
Wir saßen gestern ewig in der TK und haben gewartet..
Die Tierärztin gab Jack dann nach der Untersuchung was gegen die Übelkeit und einen Magenschutz. Da hab ich auch Tabletten mitbekommen. Wenn er Fieber bekommt soll ich nochmal kommen.
Auf dem Kaklo war er in der Nacht und gebrochen hat er auch nicht. Trinken tut er viel und fressen will er nicht. Auch keine Leckerlies oder Hüttenkäse. Auch Milch mag er nicht.
Schmerzen hat er keine und der Bauch ist ganz weich und gluckert ganz bisschen. Die Schleimhäute sehen auch schön rosig aus, und auch sein Allgemeinbefinden war/ist gut. Jetzt liegt er nur grad und schläft, er ist ziemlich geschafft vom erbrechen und Autofahren.
Kuscheln mag er grad mit mir nicht, aber mit seinem Papi hat er geschmust.
Wenns heute schlimmer wird fahren wir auf jeden Fall nochmal, ansonsten erst am Freitag zu unserer Haustierärztin.
 
J

januh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2012
Beiträge
276
Ort
bad salzuflen schötmar
achte darauf ob Jack auch wirklich pinkelt
und nicht nur versucht zu pinkeln.
seine geschichte hört sich genau so an
wie diggers "krise " anfing :
erbrechen..plötzlich sehr angeschlagen....
tierarzt behandelt auf magenschmerzen... .
bei ihm wars dann eine verstopfte harnröhre durch struvidkristalle
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Schön das du weiter berichtest.
Hat er jetzt schon ein wenig gefressen?
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #10
Also, soweit ich das im Kaklo gesehen habe war er heute nacht pinkeln, ich werde ihn auf jeden Fall weiter stalken und diese Nacht werden die beiden getrennt, dann kann ichs auf jeden Fall nachvollziehen.
Er will absolut nicht futtern, hab ihm jetzt was mit der Spritze ins Maul gegeben. Erfreut war er nicht. Mal sehen obs drin bleibt.
Hab ihm auch NaCl subkutan gegeben, damit er zumindest nicht austrocknet. Keine Sorge, sowas kann ich, hab ich auch gelernt und schon oft gemacht ;)
Morgen wird auf jeden Fall Blut genommen und geröngt. :sad:
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Wien, AT
  • #11
Bitte lass beim Blutbild unbedingt noch die feline Pankreaslipase mitmachen - das muss man aber extra dazu sagen.
Eventuell hat er was mit der Bauchspeicheldrüse.

Ich wünsche dem Katerchen alles Gute und schnelle Besserung!
 
Werbung:
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #12
Okay, das werde ich mit abklären.
Habt ihr ein paar Tipps für mich wie ich was zu Essen in den Knilch reinbekomm? Hab ihm ins Wasser Glucose rein, damit er bisschen Energie zu sich nimmt..
Ich hab was von Reconvales gelesen, wo bekomm ich das her? Haben die das in der TK? Ansonsten mit Express-versand bestellen, oder? :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.775
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #13
Reconvales bekommst du beim Tierarzt. Da ja heute Feiertag ist, kannst du vielleicht beim Notdienst anrufen und es rausholen. Reconvales wird gut von den Katzen angenommen und da ist alles drin, was er braucht.

Bestellen kannst du es im Internet auch, dauert bloß länger bis du es dann hast.

Weiterhin gute Besserung!
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.012
Ort
Mittelfranken
  • #14
Ich habe ReConvales in meiner normalen Menschen Apotheke bekommen, die haben es mir bestellt, ca. 40€ für einen Sechserpack
 
juulchen90

juulchen90

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
1.752
Ort
Esslingen
  • #15
Wünsch dir auch alles gute für den Schatz.

Machen grad ähnliches durch. Erbrechen und wollte nix mehr essen. Jetzt ist er in der Klinik und wir hoffen, dass er überlebt.

Ich drücke dir wirklich ganz fest die Daumen!
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #16
Der arme Spatz hat alles wieder erbrochen, was ich ihm vorhin eingeflößt habe..
Dann hat er getrunken, das kam auch wieder hoch.. :sad:
Jetzt liegt er und schläft. Sein Bauch und seine Blase ist aber sehr weich, bzw so gut wie leer.
Denkt ihr er "schafft" es bis morgen früh? Flüssigkeit hat er ja intus und ansonsten sieht er nicht krank aus. Geputzt hat er sich vorhin auch :oops:
Er wirkt auf mich halt nicht sterbenskrank, und solche Katzen hab ich auch schon gesehen. Er reagiert und ist aufmerksam, aber halt geschwächt von der Kotzerei :stumm:
Klaas kam auch ganz fürsorglich und hat ihn einmal komplett durchgeputzt :pink-heart:
 
juulchen90

juulchen90

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
1.752
Ort
Esslingen
  • #17
Wie geht's dem Schatz?
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #18
Nicht gut :(
Er hat noch immer nichts gefressen. Wenn er es nur sieht schüttelts ihn, wenn ich ihn mit der Spritze fütter fàngt er das Würgen an..
Wir haben nachher nen Termin in der Tierklinik, dann Blutbild, Röntgen oder Ultraschall und evtl. Katether legen. Weil er piselt nicht. Von gestern auf heute ist die Blase echt voll geworden :(
Der arme Spatz, hängt gerne an der Wärmflasche, vorallem mit den Nieren.
Ich weiß nur nicht wie ich ihn ernährt bekomme. Ne Vitamin/Nährstoffspritze lass ich ihm geben, damit zumindest ein wenig in ihm drin ist..
Habt ihr noch Tipps?
Sollte ich noch irgendwas ansprechen?
:sad:
 
J

januh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2012
Beiträge
276
Ort
bad salzuflen schötmar
  • #19
gegen übelkeit soll Seb (ulmenrinde slippery elm bark) helfen,
das kann man in jeder apotheke bestellen.
mit lauwarmen wasser anrühen,
aufquellen lassen und mit ner spritze 1/2 std vor dem essen ins maul geben,
2-3 ml .
als digger seine krise hatte und alles auskotzte
habe ich die päppelflüssingkeit ( bioserin) mit wasser verdünnt,
dann hat er es bei sich behalten können.
wenns die nieren sind schwören viele auf S.U.C. und infusionen .
das hat meinem kater sehr geholfen.
zum thema harnwegsverstopfung durch struvid
und und anschließender ani/cni kann ich dir noch mehr infos geben,
aber warte erstmal die diagnose ab.
gute besserung für deinen schatz
und nicht aufgeben !
 
juulchen90

juulchen90

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
1.752
Ort
Esslingen
  • #20
Nicht gut :(
Er hat noch immer nichts gefressen. Wenn er es nur sieht schüttelts ihn, wenn ich ihn mit der Spritze fütter fàngt er das Würgen an..
Wir haben nachher nen Termin in der Tierklinik, dann Blutbild, Röntgen oder Ultraschall und evtl. Katether legen. Weil er piselt nicht. Von gestern auf heute ist die Blase echt voll geworden :(
Der arme Spatz, hängt gerne an der Wärmflasche, vorallem mit den Nieren.
Ich weiß nur nicht wie ich ihn ernährt bekomme. Ne Vitamin/Nährstoffspritze lass ich ihm geben, damit zumindest ein wenig in ihm drin ist..
Habt ihr noch Tipps?
Sollte ich noch irgendwas ansprechen?
:sad:

Ohje. Ich habe zwar keinen Tipp, aber ich drücke dir so fest es geht die Daumen. Unser Kater hat heute den Kampf leider verloren :(

Lass auf jeden Fall die Nieren checken. Wenn er schon so lange nichts mehr gegessen und getrunken habt. Pankreas schon untersucht? Das war bei uns die Todesursache.

Ich wünsch euch alles Gute. Berichte bitte weiter!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
241
Aufrufe
9K
minna e
minna e
L
2
Antworten
28
Aufrufe
1K
L
V
Antworten
34
Aufrufe
45K
Birgitt
Birgitt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben