Kater dreht durch, seit Nachwuchs im Haus ist... Rat erbeten

S

Sommerwolf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
4
Ort
Taunusstein /Hessen
Hallo Zusammen ;-)

Wir sind neu hier in diesem Forum und erhoffen uns hier etwas Hilfe.

Unsere Luna hat im Juli (29.7.) drei Katzenbabys bekommen, bis zu dem Tag lief es mit unserem älteren Kater Spike und ihr eigentlich ganz toll. Auch kurze Zeit später noch. Seit die Jungen aber lebhafter wurden und auch hier in der Wohnung herumtoben, flippt unser Kater regelrecht aus.

Gut ich kann verstehen dass es ihn stört, dass hier junge Katzenbabys sind, dass er damit nicht zurecht kommt.
Seitdem strömerte er durchs Dorf und ich musste ihn regelmässig bei all möglichen Leuten einsammeln. Er rennt ja auch allem Menschlichen hinterher wie ein Hund :-(
Neulich saß ich in der Schule zur Anmelung meiner Tochter als er ins Schulgebäude marschiert kam -klasse - :-(
Er rennt auf Straßen und zum Busbahnhof. Er hat ja auch keine Scheu. Ich hab auch Angst, dass er überfahren wird... er ist übrigens 5 Jahre alt.

Er faucht hier daheim uns alle an, knurrt und kratzt und führt sich unmöglich auf. Rennt durch die Wohnung und knurrt. Kommt teils nur zum Fressen rein und will sofort wieder raus.
Ich kann ihn doch nicht weggeben, solange die Babys hier im Haus sind??
Wie krieg ich ihn wieder ruhig? Ich traue mich mitunter schon gar nicht mehr, ihn überhaupt noch anzufassen, weil er faucht und knurrt, sobald man auf ihn zugeht.

Er tut mir irgendwo sehr leid und ich würde ihm gerne helfen, aber wir wissen nicht wie.

Weiß von Euch jemand Rat???

Liebe Grüsse
Linda
 
Werbung:
S

Sommerwolf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
4
Ort
Taunusstein /Hessen
Hallo...

ja, er ist kastriert und ca. 5 Jahre alt.
Kam zuvor mit unserer Luna immer super aus.. jetzt hat sie inzwischen sogar angst vor ihm und versteht die Welt nicht mehr... :-(
 
S

Sommerwolf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
4
Ort
Taunusstein /Hessen
hmmm

Hallo Bienchen,

nein, Luna ist noch nicht kastriert, das wollte ich erst machen lassen, wenn die Jungen weg sind...sie ist normalerweise auch keine Freigängerkatze.... sie ist uns im Frühjahr nur einmal entwischt, bzw. der Tagesmutter *g* mit sichtlichem Erfolg - über den wir nicht unglücklich waren bzw. sind.

Naja, müssen wir wohl die nächsten Wochen einfach nur noch durch....

Danke erstmal für Deine Antwort.

Linda
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Ich weiss nicht, wie gross Eure Wohnung ist, aber ich würde - falls das möglich ist - die Mama mit den Kleinen in einem oder zwei Räumen lassen, also von ihm separieren. Dass er wenigstens einen Raum hat, wo er sich ungestört zurückziehen / aufhalten kann.

Ihr werdet die Kleinen ja noch 3-4 Wochen bei Euch behalten und sie werden jeden Tag übermütiger, temperamentvoller. Ich sehe wirklich die Gefahr, dass er entweder ganz abwandert, da er scheinbar ein riesiges Problem hat damit - oder aufgrund seines extensiven Streunens verunfallt.

Falls irgend möglich, würde ich daher den Kompromiss wählen, dass die Kleinen nicht mehr die ganze Wohnung "besetzen" können.

PS : Trinken die Kleinen noch ? Falls sie das nicht oder kaum noch tun, könntet Ihr die Mama ruhig schon kastrieren lassen. Sie kann jetzt jederzeit rollig werden = die Gefahr ist wieder da, dass sie entfleucht - und - das dürfte den Kater zusätzlich noch belasten, falls ihre Rolligkeit ausgeprägt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Dorle
Antworten
13
Aufrufe
4K
Pestwurz
P
L
Antworten
6
Aufrufe
515
Azar
M
Antworten
6
Aufrufe
838
Ina1964
I
Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben