Kater Blasenprobleme durch (Kristall-)Griesbildung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

Wuzi_Wurli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2017
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Ratschläge zu meinem Problem geben.

Und zwar ich habe einen Kater 3 Jahre alt, der nur in der Wohnung gehalten wird. Seit ca. 1,5 Monate habe wir Probleme mit Griesbildung im Harn. Dadurch wird dir Harnröhre verstopft bzw. verengt und der Kater kann nicht mehr richtig urinieren.

Zuerst haben wir vom Tierarzt eine Paste bekommen, dadurch sollten sich die Kristalle bzw. der Gries auflösen.
Beim nächsten Besuch beim TA hat er die Harnröhre durchgespült.
Danach hat der TA noch ein zweites mal die Harnröhre durchgespült und wir haben ein Spezialfutter bekommen.
Da es immer noch nicht besser wurde, musste der Kater operiert werden. (Penisamputation). Eigentlich sollte dadurch ja die enge Stelle (Harnröhre zum Penis) wegfallen und der "Ausgang" größer sein und somit nicht mehr so leicht verstopfen.
So nach ca. 14 Tagen Halskrause und regelmäßigen Kontrollen haben wir gedacht wir haben`s hinter uns.
Aber nein, der Kater tut sich wieder relativ schwer zu urinieren und es kommt auch alles nur tröpfchenweise.

Wir haben heute schon mit dem Tierarzt telefoniert und für morgen einen Termin ausgemacht. Nur es kann ja nicht so weiter gehen. Wir waren jetzt in diesen 1,5 Monaten ca. 10mal beim Tierarzt.

Was könnte helfen? Ich habe schon gelesen Trockenfutter sollte man ganz streichen. Der Tierarzt hat uns allerdings eines gegeben und gemeint das passt mit dem ganz gut. Ich achte auch darauf das der Kater viel trinkt. Hilft es so einer Katze wenn sie Freigänger wäre?

Vielleicht könnte ihr mir Tipps zur Haltung/ Fütterung usw. geben. Ich habe bereits wo gelesen das auch solche Katzen mit diesem Leiden noch ein sehr schönes gesundes Leben leben können.
 
Werbung:
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2015
Beiträge
1.299
Hallo,

ich würde das Trockenfutter tatsächlich weglassen. Das Spezialfutter (wenn es das denn sein soll) gibt es auch als Feuchtfutter.
Und dann würde ich anfangen den pH des Urins zu testen...und (sofern es sich um Struvit??) handelt Methionintabletten je nach pH-Wert geben.
Sind die Kristalle gesichert?

FLUTD bei der Katze

Hat der Kater denn bei dir Stress? Ist er gelangweilt?
Hast du nur den einen Kater oder hat er einen Kumpel?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

goldfleck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2014
Beiträge
9
Ich hatte auch einen Kater, der mit 6 Jahren eine Penisamputation hatte.
Bitte nur noch Nassfutter vom Tierarzt (bekommt man leider so nicht zu kaufen) füttern und mageres rohes Rindfleisch.
Zusätzlich habe ich ihm eine Zeit lang von einem Tierarzt, den ich privat kannte Globolis empfohlen bekommen und gegeben.
Leider weiß ich die genaue Bezeichnung nicht mehr, aber in einer Apotheke müsste man das erfahren können.
Mein Kater wurde 18 Jahre alt.
Und bitte: KEIN TROCKENFUTTER mehr.
Zur Not auch noch mal in eine Tierklinik fahren.
Ich wünsche Deinem Kater und auch Dir, das es ihm bald besser geht.
LG
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
5
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z
M
Antworten
0
Aufrufe
3K
M
M
Antworten
10
Aufrufe
4K
mautzekatz
mautzekatz
L
2
Antworten
24
Aufrufe
17K
Lysandriell
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben