Kater benutzt statt das Katzenklo die ganze Wohnung... =( HILFE!

  • Themenstarter nataschak
  • Beginndatum
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
Hallo alle miteinander,

Die Katze:

Unser Kater ist männlich, seit ca. 3-4 Wochen kastriert und mittlerweile ein halbes Jahr alt. Seit ca. 3 Monaten ist er bei uns und hat ein Gewicht von nicht ganz 3 kg. Er hat einen unwahrscheinlich langen Körper aber von der Größe her ist er eher zart und noch nicht allzu groß. Als wir ihn bekamen war er ca. 3-4 Monate alt und kam von einem privaten Haushalt.

Die Gesundheit:

Sein letzter Tierarztbesuch war vor 2 Wochen weil er bei der Kastration auch seinen Nabelbruch beseitigt bekommen hat, darum mussten wir immer wieder zur Nachuntersuchung. Ob eine Urinprobenuntersuchung gemacht wurde weiß ich nicht. Abgesehen von dem Nabelbruch ist er eigentlich gesund laut Tierarztuntersuchung. Die Impfungen wurden auch gemacht.

Lebensumstände:

In unserer Wohnung ist er der einzigste Kater, aber in der Wohnung darüber ist noch ein Kater der auch ab und zu (nicht sehr oft) zu uns reinkommt, doch der hat seinen eigenen Futter- Schlaf- Katzenkloplatz und sein eigenes Revier in der andren Wohnung und hält sich auch zu 99 % oben oder draußen auf.
Wir spielen täglich mit ihm, doch immer unterschiedlich, da der Kater mittlerweile auch raus darf. Somit ist er ein Freigänger, obwohl er das eher selten wahrnimmt.
Veränderungen sind in unserem Haushalt keine aufgetreten.
Wenn er dem Kater von oben über den Weg läuft ist alles in Ordnung, unserer ist verspielter als der von oben aber eigentlich verstehen sie sich gut, wenn er dem andren Kater auf den Geist geht verzieht der sich einfach

Klo-Management:

Es gibt 1 Klo nur für ihn mit Haube + Klappe. Dieses wird täglich mind. 2 x gereinigt (eigentlich jedes mal wenn mein Freund oder ich ins Bad gehen und sehen, er hat ein Häufchen reingemacht und das passiert öfters xD), erneuert ca. alle 1 –1.5 Wochen.
Wir verwenden das Holzstreu von Catsbest. Dieses hat keinen Eigengeruch außer holzig.
Das Klo steht zwischen unserer Toilette und dem Waschbeckenschrank an der Wand, der Futterplatz ist in der Küche.

Unsauberkeit:

Die Ganze Geschichte noch mal ausführlich:
Wir haben den Kater bekommen als er 3 Monate war. Er war sofort zutraulich und total lieb und verschmust.
Zu beginn war er auch sauber und hat uns nirgendwo hingemacht. Er ist sofort ohne Probleme ins Katzenklo gegangen. Dann haben wir ihm eins mit Deckel geholt und Klappe vorne, außerdem so ein Struseliges weises Katzenstreu. Das war eine Woche nachdem wir ihn bekommen hatten. Da war auch noch alles okay. Dann haben wir das Katzenstreu gewechselt auf Catsbest Holzstreu weil das den Geruch so gut aufsaugt und ohne Chemie ist. Außerdem hat meine Oma das auch und konnte es empfehlen.
Anfang war das auch noch okay doch plötzlich, ca. 3 Wochen nachdem wir ihn geholt hatten, fing er an uns überall hinzupinkeln.
Er ging zum koten IMMER auf das Katzenklo aber pinkeln tat er entweder in die offene Dusche (begehbare Dusche mit Vorhang), oder in sein Katzenkörbchen, auf unsere Teppiche (einen musste ich wegschmeisen=() , wenn mal ein Kleidungsstück auf dem Boden lag nutzte er seine Gelegenheit aus und pinkelte direkt drauf. Er machte sogar in den Rucksack meines Freundes...
Wenn ich alles Plüschige weggeräumt habe dann pinkelte er einfach irgendwo auf den Boden, vor den Waschkorb oder den Esszimmertisch... oder wieder in die Dusche. In jedem Raum habe ich schon rumgewischt. Und das sind richtige Pfützen! Also keine Makierung, statt ins Katzenklo pinkelt er in die Wohnung. Entweder auf alles Plüschige was er findet oder auf den Boden wenn nix andres da ist.
Dann kam er zum Tierarzt, wurde am Bauch wegen des Nabelbruchs operiert und kastriert. Wir hofften dass es danach besser wird. Zeitgleich nutzten wir die Tipps vom Tierarzt, der uns empfohlen hatte, Uringetränktes Zewa ins Katzenklo zu legen (damit der Kater riecht, hier ist die Pipistelle), das haben wir getan. Genauso wie wir alle Pfützen sauber machen und danach neutralisationssprach draufsprühen sowie Feliway. Ich habe jetzt auch Feliway raumspray bestellt.
Und weil der kleine eine Halskrause in dieser Zeit tragen musste tragen musste nahmen wir den Katzenklodeckel ab. Ich setzte ihn ab und an ins Katzenklo wenn ich dachte er muss. Und auf einmal war alles prima und er ging ins Klo zum Pinkeln.
Wir dachten wirklich es hätte alles ein Ende aber dann nach einer Woche begann der Wahnsinn von vorne und ich war täglich am Wäsche waschen und mein Freund am Bodenputzen um den Geruch rauszukriegen. (wir nutzen das Putzmittel vom Arzt um den Geruch völligst zu tilgen). In der Hoffnung dass es dann besser wird ließen wir in auch nach seiner Genesung raus. Seit 2 Wochen darf er raus aber eine Besserung ist nicht aufgetreten. Ab und zu geht er mal gerne raus, aber zumeist kommt er schnellstens wieder rein oder bleibt erst ganz drin.
Heute morgen wachte ich auf und er hatte einmal auf meine Decke und einmal auf die Matratze selbst gepinkelt und langsam bin ich am Ende mit meinem Latein und halb am verzweifeln weil ich wirklich an dem lieben kleinen hänge, aber die Pinkelei einen in den Wahnsinn treibt. Mein Freund dreht besonders durch und droht schon damit ihn abzugeben aber das will ich wirklich nicht weil alles in allem ist er ein so liebevolles kleines Tier.
Heute morgen habe ich noch einmal das Streu gewechselt in der Hoffnung das es daran liegt. Ergebnis dazu kann ich leider noch nicht nennen. Ich gehe bereits um halb 6 aus dem Haus und mein freund eine Stunde später. Dann füttert er ihn und setzt ihn raus weil wir Angst haben, dass wenn wir heimkommen alles vollgepinkelt ist.
Er ist es von anfang an gewöhnt auch mal alleine zu sein weil wir beide arbeitstätig sind. (ganz zu anfang war ich noch da, da ich mir Urlaub genommen hatte, damit er sich eingewöhnen kann).

Bitte helft mir!!! Ich weiß nicht mehr weiter=(
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
Dein armes Katerchen langweilt sich.

Ich würde mal sagen, er braucht einen Artgenossen.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Hol ihm einen gleichaltrigen Katzenkumpel, dann sollte sich das Problem lösen :).
 
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
Daran hatte ich auch schon gedacht, aber wenn ich von der Arbeit komme dann widme ich ihm die meiste Aufmerksamkeit, spiele mit ihm oder kuschele mit ihm. Mein Freund widmet ihm ebenfalls sehr viel Aufmerksamkeit wenn er kommt, überall in der Wohnung liegen Katzenspielzeuge rum.
Wenn wir nicht da sind ist er draußen und muss sich da dann halt beschäftigen und es gibt ja noch den Kater von oben drüber der auch immer morgens rausgeht.
Außerdem haben wir leider nicht das Geld und auch nicht den Platz für 2 Katzen im Haus.
Und soweit ich weiß sind Katzen auch eher Einzelgänger weil bei meiner Mutter haben wir auch 2 katzen und die sind sich nur am Bekriegen und rumzicken.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
Daran hatte ich auch schon gedacht, aber wenn ich von der Arbeit komme dann widme ich ihm die meiste Aufmerksamkeit, spiele mit ihm oder kuschele mit ihm. Mein Freund widmet ihm ebenfalls sehr viel Aufmerksamkeit wenn er kommt, überall in der Wohnung liegen Katzenspielzeuge rum.
Wenn wir nicht da sind ist er draußen und muss sich da dann halt beschäftigen und es gibt ja noch den Kater von oben drüber der auch immer morgens rausgeht.
Außerdem haben wir leider nicht das Geld und auch nicht den Platz für 2 Katzen im Haus.
Und soweit ich weiß sind Katzen auch eher Einzelgänger weil bei meiner Mutter haben wir auch 2 katzen und die sind sich nur am Bekriegen und rumzicken.

Wenn du nichts verändern magst, dann mußt du wohl damit leben,
das deine Wohnung ein Katzenklo bleibt.

Dein Kater fühlt sich ja irgendwie nicht wohl, du bist für ihn verantwortlich.
Das Spiel mit einen Menschen ersetzt ihn keinen Artgenossen.
 
Nausicaä

Nausicaä

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2010
Beiträge
1.642
Ort
Velbert
hast du mal versucht das klo offen zu lassen oder ein 2. mit einem anderen streu aufgestellt um zu schaun ob er da lieber drauf geht?
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
Erst einmal würde ich das Streu wechseln auf ein feines wie zb Premiere excellent..
dann würde ich ein 2 tes Klo aufstellen, ohne Haube..

Auch Freigänger können sich in der Wohnung langweilen, gerade weil er nicht viel rausgeht.. er ist jung und bräuchte einen Tobekumpel...
Wie groß ist den eure Wohnung?
 
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
Bin ich etwa jetzt ein schlechter Katzenbesitzer weil ich keine 2. Katze im Haus habe?

Tut mir leid.. :'( Aber ich habe seeehr viele Bekannte/Freunde die auch Katzen haben und davon sind gerade mal 2 die auch 2 Katzen haben... Und die andren Katzen fühlen sich auch wohl und verhalten sich nicht so.. Darum dachte ich nicht, dass ich jetzt was schlechtes damit mache wenn ich nur einen Kater hole.. Ein 2. stand aus geldlichen Gründen bei uns gar nicht zur Debatte.. Für unseren kleinen geben wir liebendgernd jeden Cent aus den wir haben und das war schon ein Betrag der in die 400 € geht mit OP etc und allem drum und dran aber ein 2. das können wir leider nicht tragen.

Und unser Kater wird so verwöhnt und umhätschelt ... Und ich liebe ihn über alle Maßen.

Und der Kater von der Wohnung obendrüber ist auch ab und zu da, aber wenn es was hilft könnte ich ihn vlt. mal öfters runterholen dass die beiden sich Gesellschaft leisten wenn wir nicht da sind... =(
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
1. Urinprobe abgeben
2. ein 2. Klo aufstellen ohne Haube mit ganz freinem Streu
3. Checken ob er dem Nachbarskater wirklich gut auskommt, sonst würde ich den nicht mehr reinlassen
4. Leider ersetzt das alles keinen Raufkumpel... Es kann nämlich auch daran liegen!
 
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
  • #10
Erst einmal würde ich das Streu wechseln auf ein feines wie zb Premiere excellent..
dann würde ich ein 2 tes Klo aufstellen, ohne Haube..

Auch Freigänger können sich in der Wohnung langweilen, gerade weil er nicht viel rausgeht.. er ist jung und bräuchte einen Tobekumpel...
Wie groß ist den eure Wohnung?

danke schon mal für den hilfreichen Tipp.
Ich habe heute morgen schon mal das Streu von den Nachbarn oben in das Klo gefüllt bevor ich zur Arbeit bin in der hoffnung dass es was bringt. Aber wenn du mir schon diesen Tipp gibst werde ich nach der Arbeit mal dieses holen. Ende der Woche komme ich erst in den Fressnapf, dann versuche ich es auch mit einem 2. Klo in der Zwischenzeit kann ich ja bei diesem mal den Deckel ablassen.

das habe ich mir auch schon gedacht dass er sich vlt. langweilen könnte alleine in der Wohnung, das ist auch ein Grund warum wir ihn raussetzen wenn wir beide aus dem Haus sind. Vielleicht kann ich die Nachbarn fragen ob wir mal den von oben zu dem kleinen tun oder einfach mal die Wohnungstüren offen lassen über einige Tage dass die beiden über den Flur toben können... (ein nicht allzugroßes Haus mit 2 Wohnungen und die Nachbarn sind gute Freunde von uns). Unsere Wohnung ist nicht allzu groß, 2 Zimmer Küche Bad....
 
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
  • #11
Wenn du nichts verändern magst, dann mußt du wohl damit leben,
das deine Wohnung ein Katzenklo bleibt.

Dein Kater fühlt sich ja irgendwie nicht wohl, du bist für ihn verantwortlich.
Das Spiel mit einen Menschen ersetzt ihn keinen Artgenossen.

Solch eine Arroganz hätte ich in einem Forum wie diesem nicht erwartet.
ich bin KEIN schlechter Tierhalter, ich kümmere mich um den Kater wie um mein eigenes Kind. ich liebe ihn über alle Maßen und werde ihn auch nicht hergeben. Ich habe noch nie ohne Tiere im Haus gelebt und bei meinen Eltern hatten wir auch Katzen und mittlerweile haben wir 2 weil beide Findelkinder waren die wir nicht mehr hergeben konnten, aber sonst hatten wir uach immer eine und denen ging es auch immer prächtig obwohl sie alleine waren. wir haben uns toll um sie gekümmert und so kümmere ich mich auch jetzt um meinen Kleinen!!!! bitte stell mich nicht als schlechten Tierhalter da, das macht mich wirklich wütend!!!!!!!!!!!!!
AUßERDEM, hat es nichts damit zu tun dass ich nichts verändern WILL!!! Ich KANN es nicht, ich habe das Geld nicht zum sch***en und nur weil man sich es nicht leisten kann 2 Katzen zu haben, soll man sich nicht ein Tier holen? und ich kümmere mich wirklich SEHR GUT um ihn, WIR kümmern uns sehr gut um ihn und man merkt es ihm an dass er uns liebt!!!! Ein so anhängliches Tier habe ich noch nicht erlebt.

hast du mal versucht das klo offen zu lassen oder ein 2. mit einem anderen streu aufgestellt um zu schaun ob er da lieber drauf geht?

Das sind Antworten mit denen ich gehofft hatte, nette und höffliche Tipps. Danke und das werde ich sofort wenn ich heimkomme probieren. und das Streu habe ich heute morgen mal frisch gemacht.

1. Urinprobe abgeben
2. ein 2. Klo aufstellen ohne Haube mit ganz freinem Streu
3. Checken ob er dem Nachbarskater wirklich gut auskommt, sonst würde ich den nicht mehr reinlassen
4. Leider ersetzt das alles keinen Raufkumpel... Es kann nämlich auch daran liegen!

Danke für deine Antwort, wie schon oben werde ich das alles mal ausprobieren, ich erwarte auch einen Rückruf von meinem Tierarzt.
Der Kater von oben und er mögen sich wirklich sehr gerne. Es ist als wäre der von oben wie ein großer Bruder, sie haben schon gespielt und auch schon gekuschelt. Die Annäherung war anfangs etwas zaghaft aber mittlerweile haben sie isch aneinander gewöhnt=) und spielen miteinander. aber halt nur wenn wir die beiden zusammentun das sollte ichjetzt öfters mal machen dass er dann auch die Möglichkeit hat wenn wir nicht da sind.
 
Werbung:
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #12
Hm ich weiß nicht ob das so sinnvoll ist mit dem Nachbarkater... wie alt ist der den? Wie verstehen sich die Tiere?

Der Mythos Katzeneinzelgänger hält sich leider noch sehr.... daher gelten viele Katzen auch als "verschroben, durchgeknallt oder sonderbar", viele langweilen sich einfach schlicht und entwickeln sehr unsoziales Verhalten (für den Menschen gesehen, für andere wäre es eher Spiel)

Das zweite KLo ist für manche Katzen wichtig weil gerne Kot und Urin getrennt wird... das mit der Urinprobe hab ich eben vergessen... er könte auch durchaus Schmerzen haben und das solltes tdu wirklich einmal checken lassen.....


Edit: zu langsam...
Könnt ihr nicht Katzenklappen in die Türen bauen so das die Tiere sich regelmäßig selbstständig sehen können und sich beschäftigen können..
du siehst übrigens an seinem Verhalten (kuscheln spielen) das er einfach nicth der Einzeltyp ist.... er sucht dringend kätzische Gesellschaft....
Das Fremdpieseln wird wahrscheinlich protest sein weil er teils Gesellschaft hat udn teils nicht..
Manche Friegänger finden draußen ihre Freunde.. und bespaßen sich da.. aber manche findenin ihrer Umgebung eben keine Freunde, langweilen sich udn sind alleine, den Falll hatte ich Anfang des Jahres auch.. der Kater ist wie ausgetauscht seitdem sie nen zweiten hat... der hat in der Nachbarschaft einfach keinen Anschluß gefunden, waren alels alte Zicken die da rumrannten
 
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
  • #13
Hm ich weiß nicht ob das so sinnvoll ist mit dem Nachbarkater... wie alt ist der den? Wie verstehen sich die Tiere?

Der Mythos Katzeneinzelgänger hält sich leider noch sehr.... daher gelten viele Katzen auch als "verschroben, durchgeknallt oder sonderbar", viele langweilen sich einfach schlicht und entwickeln sehr unsoziales Verhalten (für den Menschen gesehen, für andere wäre es eher Spiel)

Das zweite KLo ist für manche Katzen wichtig weil gerne Kot und Urin getrennt wird... das mit der Urinprobe hab ich eben vergessen... er könte auch durchaus Schmerzen haben und das solltes tdu wirklich einmal checken lassen.....

Wie schon geschrieben, das mit dem Nachbarkater die beiden verstehen sich prächtig... der ist ca. 2-3 Jahre alt man kann es nicht so genau sagen weil er ein Findelkind aus dem Tierheim ist.

Ich hoffe doch sehr, dass er keine Schmerzen hat, wir haben das ja extra beim Tierarzt schon angesprochen gehabt das Problem. Der Tierarzt meinte, dass er seinen eigenen Geruch vielleicht über den meines Freundes legen will, weil obwohl er eine andere Art ist (Mensch/Katze) trotzdem männliche Gerüche hat... ich habe aber heute morgen noch mal beim Arzt angerufen, er wird sich nach der Sprechstunde melden dann werde ich ihm auch sagen dass ich heute abend mit einer Urinprobe vorbeikomme.

Tja unser Katerchen ist alles andere als unsozial... er ist sehr anhänglich, klebt an mir wie eine Klette, folgt mir selbst wenn ich auf die Toilette gehe. Er schmust wie ein Wilder und spielt mit mir umso mehr. Wenn ich komme werde ich sogar begrüßt.

Das mit dem 2. Klo werde ich auf jeden fall versuchen Danke°!!:):)


Edit: zu langsam...
Könnt ihr nicht Katzenklappen in die Türen bauen so das die Tiere sich regelmäßig selbstständig sehen können und sich beschäftigen können..
du siehst übrigens an seinem Verhalten (kuscheln spielen) das er einfach nicth der Einzeltyp ist.... er sucht dringend kätzische Gesellschaft....
Das Fremdpieseln wird wahrscheinlich protest sein weil er teils Gesellschaft hat udn teils nicht..
Manche Friegänger finden draußen ihre Freunde.. und bespaßen sich da.. aber manche findenin ihrer Umgebung eben keine Freunde, langweilen sich udn sind alleine, den Falll hatte ich Anfang des Jahres auch.. der Kater ist wie ausgetauscht seitdem sie nen zweiten hat... der hat in der Nachbarschaft einfach keinen Anschluß gefunden, waren alels alte Zicken die da rumrannten

Das müsste ich mal ansprechen=)=) aber wenn die Nachbarn nichts dagegen haben wäre das sicher eine Möglichkeit..

Danke das wäre für mich wirklich eine Möglcihkeit nur wir haben leider wirklich nicht das Geld für einen 2.. ... :( :( :( das ist sehr ärgerlich und ich wünschte es wäre anders aber muss ich den wirklich meinen kleinen geliebten Toto abgeben wegen diesem Punkt? :( :( Ich tue alles für ihn wenn ich die Möglichkeiten dafür habe meinen Süßen glücklich zu stimmen, WIRKLICH!!! :( :(
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
  • #14
Ich denke mal (und hoffe es ganz stark), du bist ein Troll.

Nur eins noch von mir: Es es geht um das Tier und nicht um dich!

Wenn du den Anforderungen und Bedürfnissen nicht nachkommen kannst, und dazu gehört auch ein Katzenkumpel, ja, dann solltest du dir kein Tier halten.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #15
Bitte werd nicht wütend :) keiner hier will dir was Böses, sondern die Leute versuchen dir nur zu erklären, warum dein kater tut, was er tut, denn anscheinend kannst du es nicht aus seinem Blickwinkel sehen:

ich bin KEIN schlechter Tierhalter, ich kümmere mich um den Kater wie um mein eigenes Kind. ich liebe ihn über alle Maßen und werde ihn auch nicht hergeben.
Das Beispiel mit dem Kind ist gut. Ein Kind wird von seinen Eltern auch nicht isoliert, sondern man bringt es in den Kindergarten, in Jugendgruppen, zu Veranstaltungen. Kinder wachsen mit Kindern auf. So muß es bei Katzen auch sein.
Ich habe noch nie ohne Tiere im Haus gelebt und bei meinen Eltern hatten wir auch Katzen und mittlerweile haben wir 2 weil beide Findelkinder waren die wir nicht mehr hergeben konnten, aber sonst hatten wir uach immer eine und denen ging es auch immer prächtig obwohl sie alleine waren. wir haben uns toll um sie gekümmert und so kümmere ich mich auch jetzt um meinen Kleinen!!!! bitte stell mich nicht als schlechten Tierhalter da, das macht mich wirklich wütend!!!!!!!!!!!!!
Keiner sagt dass du es schlecht machst, aber du solltest es besser machen wenn du willst, dass die Situation sich ändert. Katzen pinkeln aus emotionalen Gründen. Du hälst deinen Kater alleine - es ist also sehr wahrscheinlich, dass das der Grund ist. Viele Einzelkatzen tun das, denn von Natur aus sind Katzen KEINE Einzelgänger, sondern werden leider vom Menschen dazu gemacht. Dieser Irrglaube ist auch heute noch sehr verbreitet, leider, da es viele Tiere gibt, die sich in dieses Schicksal ergeben und sich nicht dagegen wehren - und dann nimmt man an sie seien glücklich, das ist aber nicht so. Und es gibt eben viele Tiere, die sich nicht damit abfinden, und die pinkeln in die Wohnung, werden aggressiv oder zerkratzen die Möbel.
AUßERDEM, hat es nichts damit zu tun dass ich nichts verändern WILL!!! Ich KANN es nicht, ich habe das Geld nicht zum sch***en und nur weil man sich es nicht leisten kann 2 Katzen zu haben, soll man sich nicht ein Tier holen? und ich kümmere mich wirklich SEHR GUT um ihn, WIR kümmern uns sehr gut um ihn
Wenn man Geld für eine Katze hat, hat man auch Geld für zwei. Die Kosten verdoppeln sich nicht, es gibt vieles, was sich rechnet. Größere Dosen, größere Säcke Streu, für etwaige höhere TA-rechnungen gibt es Katzenversicherungen, mit denen man u.U. billiger wegkommt als wenn man eine unversicherte Katze hat. Ehrlich, zwei Katzen sind nicht teurer.
und man merkt es ihm an dass er uns liebt!!!! Ein so anhängliches Tier habe ich noch nicht erlebt.
Natürlich klebt er an euch. An wem auch sonst, er hat ja niemanden, mit dem er sich beschäftigen kann.
Auch mit einem Kumpel würde er euch immernoch genauso lieben - aber er wäre ausgeglichener.

Dass er mit etwas nicht zufrieden ist, zeigt er ja.
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #16
Ich hoffe doch sehr, dass er keine Schmerzen hat, wir haben das ja extra beim Tierarzt schon angesprochen gehabt das Problem. Der Tierarzt meinte, dass er seinen eigenen Geruch vielleicht über den meines Freundes legen will, weil obwohl er eine andere Art ist (Mensch/Katze) trotzdem männliche Gerüche hat... ich habe aber heute morgen noch mal beim Arzt angerufen, er wird sich nach der Sprechstunde melden dann werde ich ihm auch sagen dass ich heute abend mit einer Urinprobe vorbeikomme.

ok so ne Begründung hab ich auch noch nie gehört *am kopf kratzt* mal was neues... das glaub ich übrigens nicht..

Das müsste ich mal ansprechen=)=) aber wenn die Nachbarn nichts dagegen haben wäre das sicher eine Möglichkeit..

Danke das wäre für mich wirklich eine Möglcihkeit nur wir haben leider wirklich nicht das Geld für einen 2.. ... :( :( :( das ist sehr ärgerlich und ich wünschte es wäre anders aber muss ich den wirklich meinen kleinen geliebten Toto abgeben wegen diesem Punkt? :( :( Ich tue alles für ihn wenn ich die Möglichkeiten dafür habe meinen Süßen glücklich zu stimmen, WIRKLICH!!! :( :(
Öhm.. wenn ich ehrlich bin.... dann kann ich dir wenn das wirklcih nicht geht nur raten ihn herzugeben... er ist unglücklich so wie es auf den ersten Blick scheint.. und das ist unfair... klar liebst du die Maus, aber es muss ja auch für ihn passen.. Es gibt wirklcih ausgeschriebene Einzelkatzen, aber bei so nem sozialen Zwerg ist es anders hat wirklcih schwierig udn nicht gut für das Tier..
Habt ihr mal durchgerechnet ob ihr das Geld nicht vllt doch hättet? Z.b. eine Tierkrankenversicherung abschließen?
Aber sprech doch erstaml mit den Nachbarn... dann könnten beide Tiere beide Wohnungen nutzen udn sich auspowern..
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #17
Öhm warum ist die Idee mit den beiden schlecht, also mit dem Nachbarskater? Es sind beides Freigänger, sie würden durch die Klappe immer rein und raus können und könnten sich dann wenn sie Kontakt suchen zum anderen hinbewegen.. wie es jeder einzelne Freigänger auch macht...
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #18
ich bin KEIN schlechter Tierhalter, ich kümmere mich um den Kater wie um mein eigenes Kind.

Hier liegt das Problem: Er ist eine Katze, kein Kind. Daher braucht er die Gesellschaft von Katzen, nicht von Menschen.

aber sonst hatten wir uach immer eine und denen ging es auch immer prächtig obwohl sie alleine waren.

Du denkst, dass es denen prächtig ging. Weißt Du, wie zwei Katzen miteinander kuscheln? Sich putzen? Raufen? Sieh es Dir an. Dann wird Dir klar, dass eine Katze, der das alles fehlt, nicht glücklich sein kann.

Nur weil Eltern/Freunde/Kollgen/der Bäcker solche Fehler machen, muss man es ihnen nicht gleich tun.

und nur weil man sich es nicht leisten kann 2 Katzen zu haben, soll man sich nicht ein Tier holen?

Ja, so ist es. Wenn zwei nicht gehen, dann lieber gar keine. Oder eine wirkliche, echte Einzelkatze, die aber extrem selten sind. Der Kater zeigt Dir doch, dass er unglücklich ist!

und ich kümmere mich wirklich SEHR GUT um ihn, WIR kümmern uns sehr gut um ihn und man merkt es ihm an dass er uns liebt!!!! Ein so anhängliches Tier habe ich noch nicht erlebt.

Auf diese Anhänglichkeit solltest Du nicht stolz sein, denn sowas zeigen in ausgeprägtem Maße fast immer Tiere, die in Einzelhaltung gezwungen werden. Das ist NICHT normal und nichts, worauf man stolz sein sollte. Der Kater ist einsam und klebt deshalb an Dir.

Darüber hinaus:

- Urin untersuchen lassen
- offenes Klo mit feinem Streu (Premiere, wenn Du eh beim Fressnapf bist) aufstellen
- bepinkelte Stellen mit z. B. Myrteöl gründlich reinigen
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #19
Ich habe es so verstanden, dass der Nachbarskater zu "Besuch" in die Wohnung kommen soll.
Ich kenne halt nur Katzen, bei denen soetwas nicht funktioniert. Das ist jedes Mal ein Eindringen in das Kernrevier.
Ich kenne Katzen, die draußen ihre "Kumpel" haben. Aber dass die regelmäßig "zum Spielen" ins Haus kommen halte ich für abwegig.
Und die Vorstellung, dass Katzen bei solchen Besuchen "schön miteinander spielen" und dann wieder nach Hause gehen bis zum nächsten Besuch klingt nach Kindergeburtstag, hat aber mit Katzenverhalten wenig zu tun.

Vielleicht habe ich das auch mißverstanden.
Wenn es darum geht, dass sich beide draußen treffen können ist das etwas anderes.
Ich fände es aber dann wichtig, dass der Kater jederzeit rein und raus kann wie er möchte.

ja eben.. die TE hat doch geschrieben das dsa jetzt schon gut klappt.. also die Kater teilweise zusammen sind udn dann sich spielen und putzen.. und durch die KLappe hätten sie ja die Möglichkeit regelmäßig selbstständig Kontakt zu suchen?
Es klingt etwas seltsam klar.. aber im Endeffekt wäre das ganze dannn wie eine große Wohnung.. sprich beide Kater hätten oben und unten ihr Revier... also so war jedenfalls meine Überlegung
 
N

nataschak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
9
  • #20
Menschenskinder!

Deinem Kater geht es augenscheinlich schlecht, sonst würde er die Bude nicht vollpissen.
Und Dein Augenmerk liegt auf allerhöflichster Tonlage.
Sonst bist Du beleidigt und gekränkt.
Die Antwort, über Du Dich so aufregst war sachlich und schnörkelos, aber nicht unfreundlich.

Ein Tier ist kein eigenes Kind, beide haben unterschiedliche Bedürfnisse. Da hilft es auch nichts, wenn Du mit bester Absicht falsches tust.

Das würde ich sofort umsetzen, nicht erst am Wochenende:


Katzen sind Reviertiere, keine Kinder, die sich zum Spielen besuchen.
Das Hin und Her mit dem Nachbarkater macht keinen Sinn und wird Deinen Kater auch nicht zufrieden stellen.

Ich habe noch ein Mal Dein Eingangspost gelesen: Ihr setzt ihn morgens raus, weil Ihr Angst habt, er pinkelt die Bude voll.
Nur so nebenbei: mit einem Kind macht man das nicht - gelle ;)
Kann der Kater dann von alleine wieder rein, oder muss er so lange draußen bleiben, bis Ihr vom Arbeiten kommt?

Wenn Ihr kein Geld für eine zweite Katze habt, dann müsst Ihr dafür sorgen, dass der Kater rein und raus kann, wie er möchte.
In welchem Stockwerk wohnt Ihr, kann man eine Katzentreppe o.ä. anbringen?

Und zusätzlich + ganz wichtig: Auf Blasen-/Nierenerkrankung untersuchen lassen + zweites Klo ohne Haube aufstellen.



Denkst du wirklich ich behandele ein Tier WIE ein Menschenkind? meine Güte, ich meinte damit dass ich ihn behandele wie eine Katze aber mit dem Status eines Menschenkindes!! Ich bin doch nicht dumm!!! Er ist mir so wichtig wie mein eigenes Baby aber ich behandele ihn nicht wie ein menschenkind!!!!!! Entschuldige wenn ich mich da falsch ausgedrückt hatte!!

Und anscheinend kannst du nicht lesen denn ich habe mehrfach betont dass ich sofort wenn ich von der Arbeit nachhause komme handele und nicht erst am Wochenende. Das einzigste was ich erst DONNERSTAG (wenn du es genau wissen willst) machen kann ist, das 2. Katzenklo zu holen. Aber ich werde mich jetzt nicht wegen meiner Arbeitszeiten rechtfertigen!!!

Und wir wohnen im Erdgeschoss und haben noch nicht die Möglichkeit gehabt eine Katzenklappe einbauen zu lassen, das muss auch erst mit dem Vermieter besprochen werden aber das ist doch alles schon im Rollen. ICh will doch dass es IHM Gut geht ich mache das alles nicht wegen MIR sondern wegen IHM und setze alles ins Rollen was nur geht dass es IHM gut geht!! Das Fenster kann ich leider nicht auflassen weil wir wie schon gesagt im EG wohnen und da kann dann jeder einsteigen wie er will, Das Problem is die Haustür ist eine Glastür und die Wand ist aus festem Stein darum kann ich nich einfach mal schnell ne Klappe einbauen sondern muss das erst mit der Vermietung abklären!!

Und ich setze ihn nicht nur raus wegen dem Pinkeln sondern dass er sich nicht den Tag über in der Wohnung langweilt!! Das war oben vlt falsch ausgedrückt!!

Und wegen dem Ton, ich finde ich muss mir nicht anhören dass ich ein schlechter Tierhalter bin weil ich wirklich ALLES in Gang setze dass es ihm gut geht, und ich bin mein Leben lang mit Katzen aufgewachsen ich kenne mich da auch aus und wir hatten immer einzelne Katzen aber nie hatten wir so ein Problem... Niemand von den Leuten die ich kenne haben so ein Problem und abgesehen von 2en haben sie alle Einzelkatzen...
Und ist es mir wirklich verwährt mein Baby zu behalten nur weil ich nicht genug Geld für 2 hab? es war schon knapp ihn einzuplanen und trotzdem gebe ich für ihn jeden Cent aus den ich habe!!! Aber noch eine ist wirklich zu viel!...



Ich denke mal (und hoffe es ganz stark), du bist ein Troll.

Nur eins noch von mir: Es es geht um das Tier und nicht um dich!

Wenn du den Anforderungen und Bedürfnissen nicht nachkommen kannst, und dazu gehört auch ein Katzenkumpel, ja, dann solltest du dir kein Tier halten.

Also muss ich mich hier auch noch beleidigen Lassen??
Was ist das bitte für ein Forum???ß das muss ich mir wirklich nich bieten lassen so werde ich keinen Blick mehr hier rein werden...
Du bist ja so was von HOCHNÄßIG!! das ist der Wahnsinn , zu dir noch mal das selbe:

. ICh will doch dass es IHM Gut geht ich mache das alles nicht wegen MIR sondern wegen IHM und setze alles ins Rollen was nur geht dass es IHM gut geht!!

Und wegen dem Ton, ich finde ich muss mir nicht anhören dass ich ein schlechter Tierhalter bin weil ich wirklich ALLES in Gang setze dass es ihm gut geht, und ich bin mein Leben lang mit Katzen aufgewachsen ich kenne mich da auch aus und wir hatten immer einzelne Katzen aber nie hatten wir so ein Problem... Niemand von den Leuten die ich kenne haben so ein Problem und abgesehen von 2en haben sie alle Einzelkatzen...



Bitte werd nicht wütend :) keiner hier will dir was Böses, sondern die Leute versuchen dir nur zu erklären, warum dein kater tut, was er tut, denn anscheinend kannst du es nicht aus seinem Blickwinkel sehen:

Das Beispiel mit dem Kind ist gut. Ein Kind wird von seinen Eltern auch nicht isoliert, sondern man bringt es in den Kindergarten, in Jugendgruppen, zu Veranstaltungen. Kinder wachsen mit Kindern auf. So muß es bei Katzen auch sein.

Keiner sagt dass du es schlecht machst, aber du solltest es besser machen wenn du willst, dass die Situation sich ändert. Katzen pinkeln aus emotionalen Gründen. Du hälst deinen Kater alleine - es ist also sehr wahrscheinlich, dass das der Grund ist. Viele Einzelkatzen tun das, denn von Natur aus sind Katzen KEINE Einzelgänger, sondern werden leider vom Menschen dazu gemacht. Dieser Irrglaube ist auch heute noch sehr verbreitet, leider, da es viele Tiere gibt, die sich in dieses Schicksal ergeben und sich nicht dagegen wehren - und dann nimmt man an sie seien glücklich, das ist aber nicht so. Und es gibt eben viele Tiere, die sich nicht damit abfinden, und die pinkeln in die Wohnung, werden aggressiv oder zerkratzen die Möbel.

Wenn man Geld für eine Katze hat, hat man auch Geld für zwei. Die Kosten verdoppeln sich nicht, es gibt vieles, was sich rechnet. Größere Dosen, größere Säcke Streu, für etwaige höhere TA-rechnungen gibt es Katzenversicherungen, mit denen man u.U. billiger wegkommt als wenn man eine unversicherte Katze hat. Ehrlich, zwei Katzen sind nicht teurer.

Natürlich klebt er an euch. An wem auch sonst, er hat ja niemanden, mit dem er sich beschäftigen kann.
Auch mit einem Kumpel würde er euch immernoch genauso lieben - aber er wäre ausgeglichener.

Dass er mit etwas nicht zufrieden ist, zeigt er ja.


Siehst du, so eine Antwort ist doch gut. Du bist nett und sachlich und guckst nicht so von oben herab auf mich runter.
Ich habe halt noch nie so ein Problem gehabt und wir hatten bis jetzt immer nur eine Katze.
Und das mit dem Kind war anders gemeint als geschrieben. Ich behandele ihn nicht wie ein Menschenkind, er hat für mich nur den Status für eines.

Und ich WILL es ja besser machen, ich bin wie bekloppt dabei alles ins Rollen zu brignen dass es ihm gut geht=(

Aber warum muss es außgerechnet bei IHM so sein dass er jemand 2. bruacht wenn es bei allen Freunden /Verwanten und bei meinen Katzen ausKindertagen nie so war... darum war das halt neu aber statt es mir nett zu erklären wird auf mir rumgehackt und ich als schlechter Tierhalter beschimpft und ich tue wirklich alles.... Das will ich mir halt nicht gefallen lassen...

Danke für deine Antwort <3
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
10
Aufrufe
2K
Benny*the*cat
Benny*the*cat
Z
Antworten
7
Aufrufe
953
angelssend
angelssend
A
Antworten
7
Aufrufe
708
Kittieeee
Kittieeee
S
Antworten
14
Aufrufe
6K
Blume Anna
Blume Anna
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben