Kater benutzt den Kratzbaum nicht und säuft nur aus dem Kaninchennapf

T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
Hallo Mitzekatzenpsychologen,

brauche gleich zwei Tipps.

Grundinfo. Freigänger, ca 10 - 12 Jahre alt, wurde durch einen anderen Kater so oft verprügelt, dass er jetzt quasi eine Wohnungskatze geworden ist. Mit sehr seltenen Ausflügen, die dann aber Tage dauern, bis er den Moment abgepasst hat um ungeschoren in die Wohnung zu kommen (Mehrfamilienhaus)

1. Er benutzt den Kratzbaum nicht, aber unseren guten Wohnzimmerteppich. Dies nur nachts, weil wir ja dann aufstehen müssen, um ihn zu vertreiben. Auf dem Wohnzimmerteppich liegt mittlerweile ein Kratzteppich und den Kratzbaum stellen wir mitten drauf.....aber er meidet ihn. Er hat ihn nur ganz oben als Schlafplatz benutzt. Er weiß mit dem Kratzbaum nichts anzufangen. Selbst wenn ich mit Spielzeugfedern oder ähnlichen versuche ihn dazu zu bekommen, einmal seine Pfoten an den Stamm zu legen.

2. Er säuft nur noch aus dem Kaninchennapf. Habe verschiedene Näpfe ausprobiert, er hat jetzt sogar den Kaninchennapf bekommen. Aber nein, er rennt wieder zu den Nickels und säuft aus deren neuem Napf. Er trinkt das sogar mit Apfelsaft!!!!! Da er viel rohes Fleisch bekommt, finde ich es ziemlich ecklig für die Kaninchen. Extrem hat das angefangen, seit mein Böckchen nun alleine ist. Vor dem Weibchen hatte er wohl mehr respekt. Mein Böckchen ist aber nunmal genauso ein Angsthase wie er. Nein mein Böckchen ist weniger ängstlich als mein Kater, aber er tut ihm nichts.:aetschbaetsch1:

Hab ihr den einen oder anderen Tipp für mich?

Liebe Grüße von Tiegerlein
 
Werbung:
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Hallo Tiegerlein,

zum Kaninchennapf: Dass Dein Kater nicht an der von Dir gewünschten Stelle trinkt, hat nichts mit der Qualität der Näpfe zu tun. Meine Erfahrung zeigt, dass Katzen generell eher selten aus dem Wassernapf am Futterplatz trinken, sondern das Wasser an anderen Stellen wesentlich interessanter ist. Eine Katze, die sehr wenig trinkt, bringt man übrigens normalerweise durch die Verteilung verschiedener Wasserangebote in der ganzen Wohnung zum Trinken.

Ist das denn ein offener Kaninchenstall ohne Gitter und das Kaninchen hat in der Wohnung Freilauf oder steht einfach immer die Tür des Stalls offen und Kater kann im Käfig lustwandeln, wie es ihm beliebt? Wenn ja, kann man hier nicht Ausgangszeiten für das Kaninchen festlegen, so dass der Kater keine Möglichkeit mehr hat, in den Stall zu gelangen? Wenn er sich das angewöhnt hat mit seinen 10 bis 12 Jahren, wird es schwierig und nur durch große Konsequenz zu verbessern sein.

Du kannst versuchen - Betonung auf versuchen - ihm seine von Dir zugeteilte Wasserstelle schmackhaft zu machen, indem Du ihm einige Zeit im Napf Milch oder mit Milch vermischtes Wasser anbietest. Klappt aber nicht immer, kann aber.

Ein Katzen-Zimmerbrunnen wäre noch eine Möglichkeit. Die sind für Katzen manchmal ganz interessant.

Generell würde ich mal mehrere Schälchen aufstellen überall in der Wohnung und gucken, wo er sich seinen Trinkplatz heraussucht.

Zum Thema "Kratzen" findest Du in diesem Thread etwas:

http://www.katzen-forum.net/verhalt...chts-angst-und-laesst-sich-nich-erziehen.html

Viel Glück!
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
Danke Paulone,

den Napf woanders hinzustellen, darauf bin ich nicht gekommen. Er hat aber immer nach dem Fressen Durst.

Ja, meine Kaninchen leben frei in der Wohnung. Nur nachts ist die Küche, wo ihr Hauptbereich ist zu. Einfach auch um Kaninchen und Katze nicht unbeaufsichtigt zusammen zu lassen. Mein Kater liebt es, sich zwischen die Kaninchen zu legen......die Kaninchen nicht. Er fordert damit mehr Aufmerksamkeit von uns. Die bekommt er ohnehin, wenn er zu den Kaninchen geht.

Milch geben, geht derzeit nicht, da ich zur Zeit versuche herauszufinden, warum er soviel erbricht. Ich komme hier ganz gut voran, deswegen keine Milch.

Den anderen Wasserplatz probiere ich auf jeden Fall aus.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Wie gesagt, Tiegerlein, wenn Du den anderen Wasserplatz ausprobieren möchtest, würde ich Dir raten, für kurze Zeit mal mehrere Näpfe an unterschiedlichen Stellen im Haus aufzustellen. Dann kannst Du beobachten, wo er hingeht, und dies wird dann sein Wasserplatz sein.

Oder einfach auch nur eine schöne Gießkanne aufstellen, wo er draus trinken kann (nur so eine Idee.... Mein Paolo trank immer aus der Gießkanne auf der Terrasse).

Die spektakulärsten Trinkplätze und -formen sind für die Katzen am interessantesten.

Haben Kaninchen nicht Schlafhäuschen? Dann könntest Du in den Stall ein weiteres Holzhäuschen aufstellen, wo nur der Wassernapf für die Kaninchen steht und der Kater keinen Zugang findet.
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
Einen stinknormalen Weidenkorb als Kratzmöglichkeit? Das probiere ich auch gerne aus.

Meinen alten Kater zu erziehen ist fast sinnlos und möchte ich auch gar nicht. Ich versuche zu verstehen, warum er dass macht, damit ich ihm eine bessere Lösung anbieten kann, als die die er sich gesucht hat (meinen Teppich z.B.)

Paulone, du glaubst nicht, wie doof es aussieht, wenn sich unser Kater durch die Kaninchentunnel zwängt......nein es gibt eigentlich nichts, wo er nicht hin kann. Eher umgekehrt, ich musste ihm einen höheren Kratzbaum kaufen, weil die Kaninchen genauso hoch springen konnten wie er. Er ist etwas ungeschickt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Kater im Kaninchentunnel??? Kann ich mir bildlich vorstellen. Zu köstlich! Leider kenne ich mich aber mit Kaninchen gar nicht aus, kann daher auch nichts dazu sagen. Und ein Kater, der mit Kaninchen um die Wette springt? Klasse!

Warum er das tut? Ich denke, das Kaninchenwasser ist eben interessanter, weil es wohl neben seinem Napf die noch einzige Wasserstelle in der Wohnung ist.

Das Kratzen... Ihm gefällt eben der Teppich. Katzen markieren mit ihrem Kratzen Gegenstände, um sie geruchlich wiederzuerkennen. Ich nehme an, der Teppich ist zur Genüge markiert.

Einem 12jährigen Kater noch etwas beizubringen, ist tatsächlich schwierig, kann aber durchaus funktionieren durch Ruhe und mühevolle Konsequenz. Ich hab zwei Kleine hier und bin nur noch am Rennen und An-den-Kratzkorb-Setzen. Irgendwann verstehen sie es - hoffentlich.

Ist der Kater denn erst kürzlich zu Euch gekommen?
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
Unser eines Kaninchen war sehr groß und konnte extrem hoch springen. Daher auch große Kaninchentunnel. Den Katzentunnel den ich extra für ihn gekauft habe, konnte ich einfach wieder im Schrank verstauen. Außerdem hat unser Kaninchenweib tatsächlich zweimal unseren Kater berammelt....:eek: Beim dritten Mal war der Kater schneller:D. Aber auch die beiden haben sich später gut verstanden.

Ich hatte vor fast 8 Jahren draußen Kaninchen gehalten. Und irgendwann kam zur Fütterungszeit dieser ausgemerkelte Kater dazu. Ich habe ihn kastrieren lassen und er wurde damals so auf 3 - 5 Jahre geschätzt. Übringens konnte ich sogar den ehem. Halter finden.........könnte ihr behalten......

Hab schon ein paar mal damit liebäugelt ihm eine Partnerin zu geben. Denke aber, er zergeht dann an Eifersucht. Wir haben hier im Haus noch drei weitere Freigänger, er verträgt sich weder mit den Weibchen und von dem Kater hat er letztens wieder ein vereitertes Ohr.
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
Vergaß zu schreiben, dass meine früheren Katzen immer ihr Wasser direkt vom Wasserhahn im Bad getrunken haben........aber unser Kater ist da einfach zu ungeschickt zu.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.732
Ort
Hemer, NRW, D
:D:D:D
Ich beömmel mich hier grad...
... scheint ja 'ne resolute Kaninchendame gewesen zu sein... :D:D:D

Etwas ernster und zum Thema:
Hast Du ihm schon mal einen glatten Kratzbaum angeboten? Einfach einen dickeren Ast/ dünnes Baumstämmchen... manche Katzen mögen nicht an Sisal kratzen.

Zum Trinken: Eigentlich decken Katzen ihren gesammten Flüssigkeitsbedarf über's Futter, das funktioniert aber selbst bei gebarften nicht immer, da manche Katzen so domestiziert sind, das sie so nasses Futter nicht mehr fressen.
Ich würde ihm an verschiedenen Stellen in der Wohnung Wasser bereit stellen. Und auch mal welches abstehen lassen.
Evtl. mal Regenwasser auffangen und anbieten. Oder Wasser aus einer optisch sauberen Pfütze...
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
  • #10
Also das mit dem Wasser woanders hinstellen, hat schon mal geklappt. Ab und zu verirrt er sich zu seinem Napf. Habt recht herzlichen Dank. Warum ist mir schleierhaft, aber es scheint zu funktionieren, zumindestens schon teilweise.

Ich habe beim Kratzbaum extra darauf geachtet, dass ihm eine möglichst lange Kratzstange ihm im Weg ist. Der Kratzteppich, der auf unserem Wohnzimmerteppich liegt ist auch aus Sisal. Und wird angenommen. Neben dem Wohnzimmerteppich - versteht sich. Ich habe zufällig einen halben Baumstamm von dem Kaninchen hier im Wohnzimmer stehen. Da geht er nicht dran. Kann aber auch sein, weil der nur ca. 30 cm hoch ist. Tapeten oder so läßt er glücklicherweise auch in Ruhe. Mein Katzen sind mir früher die Tapeten hoch geklettert, weil mein Vormieter eine Vorliebe für Naturgras hatte. :D - meine Katzen fanden's toll.
Ich habe ihn mal erwischt, wie er einen beim Sperrmüll zusammengerollten an die Wand gelehnten Teppich bekratzt hat!!!! Braucht er einen Kratzbaum aus Teppich???:aetschbaetsch1:
 
Bala

Bala

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2012
Beiträge
241
Ort
BW
  • #11
Hi

wie kommts, daß die Kaninchen getrennt sind ? Irgendwie versteh ich da glaub was nicht ?
 
Werbung:
Santina

Santina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2010
Beiträge
113
  • #12
Hallo!
Ich hab meinen Katzen einen Trikbrunnen gekauft,vom Zoo pluss !
Seither trinken sie echt sehr viel mehr!
Ich muss jeden Tag 1Liter nachgießen,und dass bei 3 Katzen!
Zum Thema Kratzbaum!
Mach ein paar Tropfen Baldrian darauf,er wird den Kratzbaum lieben!:muhaha:
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
  • #13
@ Bala
Meine Kaninchen sind getrennt, weil meine geliebte Snoopi vorletzten Samstag verstorben ist:( Ich bin schon auf der Suche nach einer Partnerin.

Bei Kaninchen ist es noch schlimmer, wenn sie alleine sind.

Ich habe früher 3 Katzen zusammengehalten. Das unser Tiegerlein keine Partnerin hat, hängt damit zusammen, dass er ein Straßenkater war, der nur zum Fressen in die Wohnung kam und evtl. mal zum Ausruhen. Jetzt gerade ändert sich die Situtation. Den zwei Weibchen hier im Haus begegnet er allerdings nur mit Feindseligkeit. Er hat uns -bis auf die Kaninchen - noch nie teilen müssen.

@ Santina - Danke für den Tipp mit dem Baldrian.....
 
Bala

Bala

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2012
Beiträge
241
Ort
BW
  • #14
@ Bala
Meine Kaninchen sind getrennt, weil meine geliebte Snoopi vorletzten Samstag verstorben ist:( Ich bin schon auf der Suche nach einer Partnerin.

Ach so, dann hast du sie nicht getrennt, sondern der Tod ?
Das tut mir Leid :(


- gibts kein passendes Tierchen im TH ?

Ja, Kaninchen brauchen Artgenossen, halte selber auch welche in ner 4er und ner 3er Gruppe.

Wünsche euch, daß ihr schnell ein Mädel findet !
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #15
Baldriantropfen. Super Idee!
 
I

isab

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
299
Ort
Radevormwald
  • #16
Mein Kater benutzt auch keinen Kratzbaum. Er bevorzugt ein Naturholzschemelchen. Auf meine Wäschetruhe wurde ein Naturholzbrett geschraubt. Im Schlafzimmer gibt es ein großes Brett, welches schon ganz schön demoliert ist. Auf dem Balkon hat er 2 alte Äste aus dem Wald. Er ist völlig zufrieden mit den Angeboten.
Seine Schwester benutzt brav den Kratzbaum.
Ich habe vergessen, wenn er Aufmerksamkeit will, kratzt er von hinten an der Couch, da kann ich nicht ran.
Getrunken wird am Zimmerbrunnen und am Hundenapf.
Da er meine Möbel zufrieden lsst, lasse ich ihn auch zufrieden.
lG Heidi
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #17
Ach ja, genau, vergaß ich Dir noch zu sagen: Meine beiden trinken auch am Hundenapf.
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
  • #18
Ja, der innig geliebte Kaninchennapf ist auch ein größerer, da er mal für 3 Kaninchen gedacht war.

Mein Kater kratz nur nachts am Teppich...und .so gegen 7:00...Uhr......er ist dann der Meinung, dass ich aufstehen sollte.:p

Ich muss mir das Baldrian unbedingt noch holen. (mir :rolleyes: auch) Unser Kater geht kaum noch raus. Jetzt wird er langsam sehr anstrengend. Aber eine neue Katze und ein neues Kaninchen? Kaninchen ist ein absolutes muss. Beides ist zuviel auf einmal. :pink-heart:
 
T

Tiegerlein

Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
74
Ort
Hessen
  • #19
Nochmal Danke für die Tipps,

Katzer säuft zwar immer noch aus dem Kaninchennapf, aber der steht jetzt im Wohnzimmer - hat also super geklappt.

Der Baldrian wird von meinem Kater am Kratzbaum abgeleckt. Er macht die dollsten Verenkungen um daran zu kommen, nur aufs hochklettern kommt er leider nicht. Er ist wirklich ein Fall für "bitte Lächeln". :D
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #20
Die Idee war klasse mit dem Baldrian! Und somit hat sich es ja jetzt auch endlich mit den Trinknäpfen erledigt. Bei Katzen muss man immer seeeehr kreativ und erfinderisch sein, um sie zu überlisten.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben