Kater bekommt bei Nachbarin Leckerlis :-(

giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Hallo,

ich bin mal wieder total sauer auf meine Nachbarin :mad: :mad:
Schon vor über einem Jahr habe ich ihr gesagt, dass Tarzan kein Trofu von ihr bekommen soll, und was sehe ich gestern? Sie hat im Schrank nicht nur TroFu, sondern zusätzlich diese total schrottigen Whiskas-Leckerlis, in denen Zucker, Farbstoffe und EG-Zusatzstoffe sind!!! :(:(
Sie sagt zwar immer, sie gibt ihm nur das Trockenfleisch, dass ich ihr extra für diesen Zweck gegeben habe, aber wer soll das denn glauben???
Die haben selbst keine Katze (mehr), und den alte Kater, der eine Zeitlang auch immer dort vorbeiging, habe ich jetzt länger nicht mehr gesehen. Und Tarzan kannte die Dose ganz genau!:mad:

Menno, das kann doch nicht wahr sein! Kann meine Nachbarin sich nicht mal an meine Anweisungen halten??? Es ist schließlich MEIN Kater, und ich bestimme, was er frisst und was nicht!

Wenn sie gestern da gewesen wäre, wäre ich wahrscheinlich ziemlich unfreundlich geworden (die Nachbarn sind gerade in Urlaub). Aber wie kann ich sie bloß dazu bringen, Tarzan nicht immer wieder diesen Schrott zu geben???
 
Werbung:
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Sag einfach er bekommt davon Durchfall und er hat Allergien. Verbot der Leckerlis durch den Tierarzt sei erfolgt.

Sie möchte Tarzan ja schließlich nicht krank machen, oder? ;)
 
Moogliefoot

Moogliefoot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
361
Ort
Meißen
Ich würde es wie folgt machen wen ich Sie dabei erwische würde ich sie zur rede Stellen was das soll. Eventuel auch sagen/ Fragen ob sie die Nächste Tierarzt Rechnung bezahlt da er es nicht Verträgt.

Du kannst auch selber Leckerchen kaufen und Ihr diese geben.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Blöderweise ist sie auch noch unsere Katzensitterin.
Dadurch weiß sie sehr viel von ihm, z. B. auch dass er sein Geschäft nur draußen macht und ich im Normalfall gar nicht weiß, ob er Durchfall hat.

Sie weiß aber, dass ich sehr viel Wert auf gute Ernährung lege - und hat dafür NULL Verständnis. Das ist das eigentliche Problem!

Sie hat mir ja versprochen, dass sie Tarzan nix gibt außer dem Trockenfleisch, leider kann ich ihr das nicht glauben. Schon gar nicht, nachdem ich Tarzans Reaktion gestern gesehen habe.

Ich weiß einfach nicht, wie ich sie überzeugen kann :confused:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn die Möglichkeit einer Alternative da ist, würde ich ihr den Status "Katzensitterin" entziehen. Oder es ihr androhen, da sie dem Kater schadet. Vielleicht bringt sie das zur Vernunft?
 
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
Blöderweise ist sie auch noch unsere Katzensitterin.
Dadurch weiß sie sehr viel von ihm, z. B. auch dass er sein Geschäft nur draußen macht und ich im Normalfall gar nicht weiß, ob er Durchfall hat.
Und wenn du ihr erzählst, dass Tarzan dir regelmässig im Wohnzimmer auf den Teppich kübelt und immer Trockenfutterbröckchen dabei sind und du weißt einfach nicht, woher er die hat, ob sie eine Ahnung hat wer das war? Der TA hätte Tarzan schon durchgecheckt und eine Allergie auf Stoff xy gefunden... ;)
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Gestern hätte ich ihr wahrscheinlich auf der Stelle den Katzensitterstatus gekündigt :grummel:
Das blöde ist, wir wohnen seit 22 Jahren friedlich in derselben Straße; Tarzan kennt und vertraut ihr (vor anderen Leuten hat er Schiss); sie war von Anfang an unsere Katzensitterin und wir ihre, als sie selber noch eine Katze hatten - die Gesamtsituation ist nicht so einfach.

Die Idee mit dem Kotzen von TroFu-Stückchen ist interessant. Muss ja nicht gleich "regelmäßig" sein, aber vielleicht kann ich sie so ansprechen. Wollte ihr eigentlich sagen, dass Tarzan mich zu dem Schrank geführt hat, auch wenn ich ihr ungern sagen möchte, dass ich IN den Schrank geschaut habe :oops:
Na ja, wahrscheinlich sagt sie dann, dass er sich sicher auch woanders in der Nachbarschaft bedient :( Ich schätze sie leider so ein, dass sie dabei nicht ehrlich ist.

Das ist eine total blöde verzwickte Situation, weil sie eben so total uneinsichtig ist, was gutes Katzenfutter angeht :mad: :mad:
 
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
Na ja, wahrscheinlich sagt sie dann, dass er sich sicher auch woanders in der Nachbarschaft bedient :( Ich schätze sie leider so ein, dass sie dabei nicht ehrlich ist.
Ja gut, dass sie nicht gleich sagt "ich war's", dachte ich mir schon. Aber dass es ihr vielleicht zu denkgen gibt? Oder meinst du, sie nimmt das dann nicht ernst und macht einfach weiter wie bisher? :eek:
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Ja gut, dass sie nicht gleich sagt "ich war's", dachte ich mir schon. Aber dass es ihr vielleicht zu denkgen gibt? Oder meinst du, sie nimmt das dann nicht ernst und macht einfach weiter wie bisher? :eek:
Ganz klar, ja :sad: da bin ich ziemlich sicher. Leider.

Ich hatte jetzt überlegt, ihr einfach nochmal klar und deutlich und mit Nachdruck zu sagen, dass ich einfach nicht möchte, dass Tarzan Schrott-Leckerlis bekommt, und das sind nun mal so gut wie alle, die man in Supermärkten bekommt. Basta! Dann hat sie die Möglichkeit daraus zu schließen, dass ich ihren Vorrat im Schrank entdeckt habe, ohne dass ich das zugeben muss.
Ich werde auch noch andere "erlaubte" Leckeris besorgen.

Am liebsten wäre mir allerdings, er bekäme da gar nichts. Schließlich wird er bei uns ausreichend und auch mit Leckerlis, Sahne usw. versorgt, er muss ja nun wahrlich nicht darben! Ich finde das total blöd, dass sie ihn geradezu einlädt, immer wieder zu denen zu laufen, weil er nämlich genau weiß, dass er da immer was bekommt. Leider kann Tarzan herzerweichend jammern :oha:

Hm, meine TÄ meint ja, dass er nicht zu schlank ist:verstummt: aber auch das ist bei meiner Nachbarin kein Argument: sie selbst ist vollschlank und ihre eigene Katze war zum Schluss FETT :reallysad:

Btw, findet Ihr es sehr ungehörig, dass ich da mal in den Schrank geschaut habe? Ich meine, wenn man irgendwo Haus und/oder Katzen sittet, guckt man doch auch mal in den einen oder anderen Schrank, oder? Nur aus Interesse :D Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das bei uns auch macht.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Btw, findet Ihr es sehr ungehörig, dass ich da mal in den Schrank geschaut habe? Ich meine, wenn man irgendwo Haus und/oder Katzen sittet, guckt man doch auch mal in den einen oder anderen Schrank, oder? Nur aus Interesse :D Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das bei uns auch macht.

Du hast doch da sicherlich nur reingeschaut, weil es da so ein komisches Geräusch gab, oder? :rolleyes: Hätte ja eine Maus oder so sein können. ;)
 
Steff482

Steff482

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2011
Beiträge
1.014
Ort
Berlin-Spandau
  • #11
hmm.... schenk Ihr 2 Kitten.... sind Dir zugelaufen und Du weist nicht wohin mit denen... *hust* ;)
Ich weiß ne blöde Idee, aber wenn Sie schon ne eigene Katze hatte, könnte man Sie vielleicht mit ner neuen ablenken.
Oder Du schlägst Ihr mal vor, mit Ihr zum TH zu fahren, vielleicht findet sich dort was passendes.

Ansonsten kannst Du nicht mehr machen, als mit Ihr offen und ehrlich zu reden. Wenn Du das nicht willst, dass er sowas bekommt, dann sollte Sie dies akzeptieren und auch nach gehen.
Das Sie es nicht tut, kannst Du nicht verhindern. Genauso wenig wie Du es verhindern kannst, dass dein Kater bei Ihr frist...
 
Werbung:
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #12
Du hast doch da sicherlich nur reingeschaut, weil es da so ein komisches Geräusch gab, oder? :rolleyes: Hätte ja eine Maus oder so sein können. ;)
Ich wollte eigentlich nur "durch die Blume" durchblicken lassen, dass ich weiß was in dem Schrank ist. Allenfalls könnte ich sagen, dass Tarzan so sehr davor gejammert hat, dass ich ihm ein paar von meinen erlaubten Leckerlis geben wollte.
Hm.

Aber mal ehrlich, wenn Ihr irgendwo Urlaubsbetreuung macht, guckt Ihr da nie in die Schränke? :cool:

Steff482 hat gesagt.:
hmm.... schenk Ihr 2 Kitten.... sind Dir zugelaufen und Du weist nicht wohin mit denen... *hust*
Ich weiß ne blöde Idee, aber wenn Sie schon ne eigene Katze hatte, könnte man Sie vielleicht mit ner neuen ablenken.
Oder Du schlägst Ihr mal vor, mit Ihr zum TH zu fahren, vielleicht findet sich dort was passendes.
Das brauch ich gar nicht versuchen, sie wollen ja nicht wieder eine Katze - wollen unabhängig sein. Und haben sich nach dem Tod ihrer Katze neue HELLE Polstermöbel für's Wohnzimmer gekauft :(
Ist ja auch toll: netter lieber Kater kommt zu Besuch, alles fein - und alle Sorgen und Ärger haben wir :sad:

Ansonsten kannst Du nicht mehr machen, als mit Ihr offen und ehrlich zu reden.
Ja, das muss ich wohl machen.
Wenn Du das nicht willst, dass er sowas bekommt, dann sollte Sie dies akzeptieren und auch nach gehen.
Das Sie es nicht tut, kannst Du nicht verhindern. Genauso wenig wie Du es verhindern kannst, dass dein Kater bei Ihr frist...
Ja, leider ... grrr.

Am Freitag bin ich noch zu Fressnapf geschwommen :wow: ja, echt, hier war ein Wolkenbruch, meine Herrn! :eek:
Ich wollte mal schauen, ob ich noch was an gesunden Leckerlis finde. Und tatsächlich: Feinis von GranataPet :aetschbaetsch1:
Kennt die jemand? Tarzan jedenfalls war TOTAL BEGEISTERT und dann ziemlich stinkig, dass er nicht gleich die ganze Dose (65 g) futtern durfte! :eek:
Das Problem dabei ist: wenn ich meiner Nachbarin auch diese Leckerlis gebe, hat Tarzan noch mehr Veranlassung, dort zu betteln :verstummt:
ALLES MIST. Am liebsten wäre mir, er bekäme dort GAR NICHTS.
 
E

Engelchen30

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
254
Ort
Hoch im Norden
  • #13
Bzgl. des Schranks........... ich würde ihr einfach sagen das Tarzan am Schrank gekratzt hat und du nur schauen wolltest was ihn da so anstachelt. Wie Mikesch sagte, es hätte ja auch eine Maus sein können. ;) Aber mit dem an der Tür kratzen hast du auf jeden Fall einen triftigen Grund auch IN den Schrank zu schauen. Grundsätzlich denke ich aber solltest du das nur zum Vorwand nehmen um ihr dann ernsthaft ins Gewissen zu reden. Und ihr dabei auch zu sagen das wenn sowas noch mal vorkommt sie den Job als Katzensitterin bei euch los ist und du u.a persönlich, sowie menschlich von ihr enttäuscht bist. Denn es scheint ja nicht das erste Gespräch in der Art zu sein.

Du hast einen Steuner erwähnt den du jetzt schon eine Zeitlang nicht mehr bei deiner Nachbarin gesehen hast. Kann es sein das sie die "Reste" von seinem Futter an Tarzan verfüttert?

Wir haben eine Nachbarin auch unsere Katzen füttert und ins Haus lässt damit die mit ihren Hauskatzen spielen. Wenn sie ihre Stimme draußen hören sind die sofort unterwegs zu ihr. Wir haben ihr dann mal gesagt das die durchaus auch ansteckende Krankheiten mit reinschleppen könnten z.B. Giradien und zum anderen nicht jede Katze jedes Leckerchen verträgt und die doch ganz sicher nicht möchten das wir unseren Tierarztrechnungen bei denen einreichen. Das hat zum größten Teil auch gut funktioniert. Und der Kater - der schon seit einiger Zeit ordentlich zu genommen hatte, obwohl er zuhause kaum noch was gefressen hat - sieht auch wieder normal aus und futtert zuhause. Allerdings haben wir zu denen kein sehr freundschaftliches Verhältnis, man wohnt eben nur nebeneinander ist nett und freundlich und das war´s.
 
charlie&louise

charlie&louise

Benutzer
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
77
Ort
Eifel, NRW
  • #14
...kann deine Situation nur allzu gut nachvollziehen. Mein Charlie geht auch in jedes Haus mit rein und besonders gerne zu unserer einen Nachbarin, weil die ihm IMMER was zu naschen gibt. Gerne vom Tisch oder schön lecker gesalzene Wurst etc.:grummel: Was hab ich mir schon den Mund fusselig geredet...! "Es ist zu salzig, er wird zu dick, er verträgt es nicht, er soll zuhause fressen..." Nix zu machen.:massaker: Und wenn ich ihr 'ordentliche' Leckerlies gebe sind die so schnell weg...

Zu den Feinis von GranataPet: die habe ich hier auch im Einsatz und sind ÄUßERST beliebt. Ich denke, die Zusammensetzung ist auch ganz ok für Leckerlies.
 
E

Engelchen30

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
254
Ort
Hoch im Norden
  • #15
Ich wüsste auch ganz gerne mal warum die Nachbarn so resistent dagegen sind wenn man nett und freundlich erklärt das die Katze nicht alles verträgt, davon Durchfall bekommt, man sich sorgen macht wenn sie nicht zuhause frisst, davon krank wird, man mit der katze deswegen zum TA musste ect. Warum sind die Leute dann so ignorant und füttern weiter. Es würde doch auch niemand auf die Idee kommen einem Kind Süßigkeiten zu geben auf das es allergisch reagiert. Warum werden dann Katzen mit so einem Kram vollgestopft :reallysad:
Am schlimmsten finde ich aber das, wenn die Nachbarn sind nicht an Absprachen halten, man einfach machtlos ist. Man kann der Katze nicht erklären das sie nicht da hingehen soll und auch nix von fremden Menschen nehmen soll. :(
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #16
Im Ernstfall hilft wohl nur nach einer Beteiligung für die TA-Rechnung zu fragen.. :( Das zieht dann vielleicht.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #17
Hm, danke, einige gute Anregungen dabei.

Ein Problem ist natürlich, dass ich nicht wirklich WEISS ob sie ihm die Schrottsachen gibt. Bisher hat sie, wenn ich mal gefragt habe, immer versichert, dass Tarzan nur das getrocknete Fleisch bekommt.

Sicherlich können es auch einfach noch Reste sein, die sie dem anderen Kater geben wollte.
Aber es ist einfach total unwahrscheinlich, dass sie das Zeugs nicht auch Tarzan gibt. Und wenn nicht, dann hätte sie das längst ihrer Tochter geben können, die hat nämlich selbst zwei Katzen. Oder sie wartet noch ab, ob der andere Kater doch wieder auftaucht (ist übrigens kein Streuner, sondern er wohnt in unserer Straße, aber er ist/war schon ziemlich alt und gebrechlich).

Ja, ich frag mich auch, warum es so ignorante Leute gibt, die trotz Bitten und Absprachen einfach weiter fremde Katzen füttern. Erst recht, wenn man mit denen schon jahrelang befreundet ist!
 
colonia55

colonia55

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2011
Beiträge
1.182
Ort
das sagt der Nick Name
  • #18
Ich kann dich ja verstehen!! Unsere Luna musste strenge Diät halten und bekam trotzdem ab und zu auch mal was von der Nachbarin!
Ganz ehrlich: Meine Tochter hat ausser unserer gesunden Ernährung auch mal was "Verbotenes" bekommen, ohne dass es ihr geschadet hat!
Meine Katzen werden vernünftig ernährt und ab und zu mal ne verbotene Sünde.......:pink-heart:
Oder sind es ganze Mahlzeiten die deine Nachbarin füttert?

Wenn sich bei deiner Mieze doch nichts Negatives/Gesundheitliches zeigt, ausser dass sie besonders gerne zu dieser Nachbarin geht ......
Ist aber nur meine Meinung!
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.631
Ort
Hessische Bergstraße
  • #19
Mal unabhängig vom Thema Katze und Fütterung:

Ich mache Katzensitting bei einer Nachbarin, lasse Handwerker ein, mache Urlaubsbetreuung für Wohnungen, Häuser und Gärten bei verschiedenen Leuten (bin in einem Verein für gegenseitige Hilfe). Ich bin ja auch ein neugieriger Mensch, ABER es ist für mich ein absolutes Unding, Schränke anderer zu schauen :grummel:
Ist eine Tür geschlossen, dann heißt das für mich, dass ich das Zimmer nicht betrete, außer es ist vorher gesagt worden, dass dort Blumen zu gießen sind. Soll ich nur den Briefkasten leeren, dann wird die Post im Flur abgelegt. Lasse ich einen Handwerker rein, dann bleibe ich in der Wohnung, so lange der Handwerker arbeitet, behalte ihn im Auge und stöbere NICHT in anderen Räumen rum. Habe ich den Schlüssel im Urlaub nur "falls was passiert", dann wird Wohnung/Haus nicht betreten. Ich habe permanent die Schlüssel zu 3 Wohnungen, trotzdem würde ich die Schlüssel nicht ohne vorherige Absprache benutzen. Und genau das erwarte ich von denen, die von mir einen Schlüssel bekommen.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #20
Ich wäre froh, wenn unsere Nachbarn katzenfreundlich wären und auch mal Leckerlis springen lassen statt vergifteter Mäuse oder in der Gegend rumzuballern wie Nachbar Nr.2!
Und in anderleutens Schränke würde ich nie und nimmer schauen, das erwarte ich auch von denen in meiner Wohung. Wenn ich keine Vertrauen zu jemandem hab, dann darf er auch nicht in meine Wohnung und umgekehrt wird`s wohl auch so sein.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben