Kater beißt und kratzt manchmal - ist unser Verhalten richtig?

TigerMutti

TigerMutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
677
Hallo,

unser Marti (ca. 1 Jahr + kastriert) beißt oder kratzt uns manchmal.
Er ist seit ca. 1 Monat bei uns und kommt aus dem Tierheim. Zur Vorgeschichte ist leider nix bekannt.
Eigentlich ist er nicht aggressiv. Aber manchmal wenn wir ihn streicheln möchte oder auch schon eine weile gestreichelt haben, fängt er an und beißt oder kratzt uns.
Ich denke mal damit möchte er uns sagen, dass er genug hat oder versucht mit uns zu spielen.

Wir haben ihn zusammen mit noch einen anderen Kater (Tommy, ca. 5-6 Monate alt) aus dem Tierheim geholt. Tommy macht sowas nicht. Er versucht nur manchmal mit unserer Hand zu spielen, ist aber wesentlich vorsichtiger als Marti.

Wenn der Marti uns beißt oder kratzt bzw. es versucht, sagen wir dann immer "nein" und lasse ihn in ruhe. Das klappt auch erst mal und geht einige Zeit gut. Aber dann macht er es wieder. Aber ich glaube die Abstände werden größer.
Sonst ist er ein lieber und kommt oft auch von alleine zu uns und möchte gestreichelt werden.

Ich würde nur gern wissen, was ihr dazu meint. Sind wir auf den richtigen Weg? Ist unser Verhalten in die Situation richtig? Also nein sagen und in ruhe lassen.
Ich weiß, dass es sicher eine weile dauert bis er uns voll und ganz vertrauen kann. Was kann ich machen, dass er schneller zu uns vertrauen schleißt?

Achja, die beiden verstehen sich super und spielen oft miteinander. Wir spielen auch oft mit den beiden.
 
Werbung:
TigerMutti

TigerMutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
677
Danke für deine Antwort.
Das habe ich auch schon versucht und den Kater genauer beobachtet. Aber er fängt meist aus "heiteren Himmel" damit an. Bisher könnte ich vorher noch keine Anzeichen erkennen.
Sowas macht nur Tommy. Bei ihm merke ich wenn der keine lust mehr hat. Er drückt dann mit seiner Pfote leicht gegen meine Hand.
Vielleicht brauchen wir noch etwas bis wir Martis Zeichen besser verstehen.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
Ist das Beißen und Kratzen eher spielerisch, als würde er die Hand fangen wollen oder ist es eine Abwehrreaktion auf das Streicheln?
 
TigerMutti

TigerMutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
677
Ich bin mir nicht so 100%ig sicher. Eigentlich ist es beides, je nach Situation.
Manchmal kommt es mir so vor, als ob er nur spielen möchte. Meistens wenn ich ihn mal so "in vorbei gehen" streicheln möchte und er gleich damit anfängt zu beißen bzw. zu kratzten.
Wenn wir ihn längere Zeit gestreichelt haben und er dann beißt bzw. kratzt wirkt es eher als Abwehrreaktion, da er meistens auch gleich danach vom Sofa oder so springt und sich einen anderen Platz sucht.
Ich weiß auch nicht was er alles schon erlebt hat.
Aber Geisterkatze hat vermutlich recht und wir müssen ihn bei streicheln besser beobachten. Er macht vermutlich nicht so eindeutige Zeichen wie Tommy.

Vielleicht sollten wir ihn auch nur streicheln, wenn er zu uns kommt.
Aber manchmal liegt er einfach so süß da, dass ich ihn mal kurz kraulen möchte. Sollte ich mir vielleicht auch verkneifen.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
Ich denke, da gibt es solche und solche Katzen.
Marti zeigt deutlich, dass er zu den Katzen gehört, die nicht ständig gestreichelt werden möchten. Das muss man dann einfach akzeptieren.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Wenn er etwas länger bei euch ist, werdet ihr ihn auch besser lesen können. Das braucht einfach seine Zeit.
Und wenn er länger bei euch ist, wird er sich vielleicht auch länger und öfter kraulen lassen. Aber 4 Wochen sind da noch keine Zeit, bis sich eine Katze wirklich zuhause fühlt, dauert oft deutlich länger. Und dann ändert sich das Verhalten oft noch deutlich.

Wenn er anfängt zu beissen und kratzen, versucht mal, dann die Hand ganz ruhig zu halten. Also solange er nicht zu doll macht. Aber wenn er mit euch spielen und raufen möchte, wird es ihm dann schnell zu doof werden, wenn da keine Reaktion kommt. Und wenn er nicht mehr gestreichelt werden will, kann er dieses Verhalten dann auch lassen, wenn die Hand dann ruhig ist und nicht mehr versucht, ihn anzufassen.
Oft halten die Katzen dann die Hände einfach nur noch einen Moment fest und lassen dann los.
 
TigerMutti

TigerMutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
677
Danke für die Antwort.
Ich werde das mal ausprobieren und die Hand das nächste Mal ruhig halten.

Er fängt ja nicht immer an zu beißen oder zu kratzten, wenn ich ihn anfasse. Oft lässt er sich das auch gefallen und macht auch den Eindruck, dass er das gern hat (kommt ja auch sehr oft von alleine und möchte schmusen).
Aber manchmal fängt er halt an und möchte ein beißen oder versucht zu kratzten. Ich denke mal er möchte da wirklich nur spielen. Weil das dann doch irgendwie anders ist, als wenn ich ihn zu lange gestreichelt habe und er dann mir sagen möchte das er genug hat.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Versuch mal folgendes:

Halt ihm Deine Hand einfach hin und lass ihn sich selber streicheln. Nicht aktiv kraulen, sondern ihn sich nur an Deiner Hand reiben lassen. In dem Moment, wo er anfängt zu zwicken oder zu kratzen, "Aua" rufen und die Hand wegnehmen.

Danach sofort die Hand wieder hinlegen. Beim nächsten Zwicken oder Kratzen "Aua" und die Hand wegnehmen.

Mit der Zeit wird er lernen, wie weit er gehen darf und was er nicht machen soll, weil es Dir weh tut.

Bei sehr erziehungsresistenten Kandidaten, wie unserem Leo, kann man auch zurück zwicken!;) Dazu ist der Kater aber noch viel zu kurz bei Dir. Also probier es bitte zuerst auf die sanfte Methode.
 
C

Catma

Gast
Es ist ja auch von Katze zu Katze unterschiedlich auf welche Weise sie zeigt, dass sie keine Lust (mehr) aufs anfassen hat. Mit der Zeit wirst du seine Zeichen schon herausbekommen
Wenn wir ihn längere Zeit gestreichelt haben und er dann beißt bzw. kratzt wirkt es eher als Abwehrreaktion, da er meistens auch gleich danach vom Sofa oder so springt und sich einen anderen Platz sucht.
Wenn er sich längere Zeit streicheln lässt, dann achte mal auf "feine" Zeichen, zB wenn die Schwanzspitze anfängt leicht zu zucken, oder ein Ohr wegknickt. Manche Katzen zeigen es, indem sie plötzlich, wenn auch nur leicht insgesamt etwas angespannter werden.
Wenn du solche Anzeichen bemerkst, dann unterbrich das Streicheln für eine Weile.
Vielleicht sollten wir ihn auch nur streicheln, wenn er zu uns kommt.
Viele Katzen sind einfach gern in der unmittelbaren Nähe des Menschen, wollen dann aber nicht angefasst werden. Wenn man sie zu oft anfasst, verlieren sie die Lust "einfach so" in die Nähe zu kommen.
Aber manchmal liegt er einfach so süß da, dass ich ihn mal kurz kraulen möchte. Sollte ich mir vielleicht auch verkneifen.
Wenn du es dir nicht verkneifen kannst, dann streichle ihn nicht, aber halte ihm deine Hand zum schnuppern hin. Du wirst dann direkt sehen, wie er darauf reagiert. Wenn er neugierig schnuppert und sich wieder abwendet heißt das so viel wie "schön, dass du da bist, nun darfste wieder gehen" ;) ;)
Nein im ernst, versuch das im Grunde immer zu machen - bevor du ihn anfasst, lass ihn deine Hand ausgiebig beschnuppern und reagiere auf das was er dir zeigt :) wenn er dich anstubst, ist das eine klare Aufforderung.
Wenn er unmittelbar erlebt, dass die Hand "wieder weggeht" wenn er eben nicht selbst zum streicheln auffordert, baut das sein Vertrauen auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
TigerMutti

TigerMutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
677
  • #10
Vielen Dank an euch für die tollen Ratschläge. :)

Ich werde das mal ausprobieren. Ich hoffe das es klappt. Bin da ziemlich zuversichtlich... und möchte ja ein gutes Vertrauensverhältnis aufbauen. Sie sollen sich ja bei uns wohl und sicher fühlen.
Es wird sicher etwas dauern bis er uns voll vertraut. Ich bin mir ja bewusst, dass es nicht von heut auf morgen geht.
 
TigerMutti

TigerMutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
677
  • #11
Danke nochmal für eure Tipps. Es klappt super. :)
Bevor ich ihn streichel halte ich ihn jetzt erst immer die hand hin. Dann stupst er seinen Kopf dagegen, das ist für mich das Zeichen er möchte gekrault werden.
Manchmal ignoriert er mich, dann lass ich ihn auch in ruhe. Und manchmal legt er meine Hand ab (was auch immer da zu heißen hat, warscheinlich denkt er ich hab was leckeres in der hand :confused:). Gebissen oder gekratzt hat er jetzt nur noch selten. :D

Seit ein paar Tagen springt er immer mal wieder auf meine schulter und legt sich dort hin. Ich finde das süß, wenn auch manchmal unpassend ist.
Ich denke er zeigt mir damit, dass er mir vertraut. :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
S
Antworten
20
Aufrufe
4K
Miss_Piggy
Miss_Piggy
J
2
Antworten
25
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
B
Antworten
5
Aufrufe
874
Sancho
Schokokex
Antworten
24
Aufrufe
6K
okina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben