Kater beißt Kitten

  • Themenstarter Goldielara
  • Beginndatum
G

Goldielara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2013
Beiträge
8
  • #21
Wenn ich was arrogant finde, dann einen Neuling, der sich nur rudimentär informiert hat und dann hier Hilfestellung bekommt und dann meint, er müsste hier noch Haltungsnoten verteilen.

Ich weiss nicht was Du für einen Job hast, aber informieren bedeutet für mich, dass man zumindest die Grundregeln einer Zusammenführung (gleiches Alter, gleiches Geschlecht, gleicher Charakter/Aktivitätslevel und langsame Zusammenführung) recherchiert hátte.
An Deiner Stelle würde ich mal den Ball flach halten.

Genau DAS meine ich. Niemand hier hat sich nicht ausreichend informiert, es wurde gegoogelt, beim TA nachgefragt und bei anderen Katzenhaltern. Wenn das, was ich finde falsch ist ich aber keinen Grund zu der Annahme habe, dass es es falsch ist kann ich nicht riechen, dass ich mich woanders informieren sollte. (achtung, auf das Forum z.b. bin ich erst gestoßen, als ich nach dem aktuellen Problem gegoogelt habe.)
Aber um das zu verstehen ist hier offensichtlich der Tellerrand zu hoch.
Arroganz ist btw auch, wenn man sich aufgrund von Wissen über andere stellt.


Danke an die Vorschläge, hier sieht alles gut aus, keiner faucht, es wird gespielt und beschnuppert :pink-heart:
So ein Futterbrett werd ich heute besorgen, damit sollte er leicht abzulenken sein :D :D :D Mit normalem Spielen hat es nämlich wirklich nicht funktioniert, danke also :oops:

So wild wie auf dem Foto geht es hier gar nicht zu :verstummt:

edit @ Bea: Beim füttern sitzen sie nebeneinander, ich gebe dem Großen seinen Napf zuerst, er fängt dann an zu futtern, das Kleine schaut dann schon interessiert und bekommt dann den eigenen Napf. Dort schaut der Große einmal kurz rein und frisst dann bei sich weiter. Wenn der Große fertig ist wandert die Schnauze in den Napf der Kleinen, sie fressen dann gemeinsam zu ende.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #22
Genau, das meine ich.
Du hast nicht mal die Basics recherchiert und das im Zeitalter des Internets.
Nur google ist nicht ausreichend, wenn man nicht die Medienkompetenz hat aus Milliarden von ausgespuckten Google-Links die Information filtern zu können.

Zudem hast Du in diesem Thread sachliche Auskunft bekommen und dann meinst Du, dass Du hier andere User massregeln kannst, weil Dir die Antworten in anderen Freds nicht gefallen. Antworten, die von Usern kommen, die hier kostenlos und individualisiert auch der gefühlten 1 Mio Standartanfrage wie Deiner immer noch kompetent antworten. Aber Dein kleines Ego fühlt sich zurückgewiesen, weil man Dich darauf aufmerksam gemacht hat, dass Deine sogenannte Information lückenlos , um nicht zu sagen schlampig war.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #23
Macht wenig Spaß so, anstatt sich mal hier im Forum einzulesen, wird um Wiederholung des Stoffes gebeten, um dann Sternchen zu verteilen, Fleißsternchen, Freundlichkeitssternchen...

Öhm, es geht nicht darum, dass Du falsch beraten wurdest.
Du hast sozusagen ein Allerweltsproblem.

Anstatt den Usern hier zu erklären, wie Forum funktioniert, hättest Du auch hier lesen können, wie Forum tatsächlich funktioniert.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #24
So wild wie auf dem Foto geht es hier gar nicht zu :verstummt:
edit

Nicht jeder Kater rauft heftig und Dein Kater kennt katertypische Raufspiele (noch) nicht.

Aber gerade weil viele Kater das mögen und die Kätzinnen nicht, ist das eins der grössten Probleme bei katzenpaaren, bestehend aus Katze und Kater.
 
G

Goldielara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2013
Beiträge
8
  • #25
Danke für die vielen netten Antworten, bin hier trotzdedm raus, diese Arroganz mit dem Intellekt von 3 jährigen gepaart ist einfach nur widerlich.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #26
G

gendoc

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2012
Beiträge
353
Ort
NRW
  • #27
Immer wieder das gleiche Problem, auch hier wurde dem Tieren wieder effektiv geholfen, schade eigentlich...
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #28
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
  • #29
G

gendoc

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2012
Beiträge
353
Ort
NRW
  • #30
Hier wurden genug geholfen, man muss nur LESEN!

Der Ton macht die Musik und es gibt hier zig Threads, wo neue User sich aufgrund des " rauhen Tons" hier direkt wieder verabschieden und von jemanden ,der mich nur anmeckert, nehme ich keine Ratschläge an, dessen Kompetenz zweifele ich dann doch eher ganz stark an, aber egal...
Schönen Abend noch..
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #31
edit @ Bea: Beim füttern sitzen sie nebeneinander, ich gebe dem Großen seinen Napf zuerst, er fängt dann an zu futtern, das Kleine schaut dann schon interessiert und bekommt dann den eigenen Napf. Dort schaut der Große einmal kurz rein und frisst dann bei sich weiter. Wenn der Große fertig ist wandert die Schnauze in den Napf der Kleinen, sie fressen dann gemeinsam zu ende.


Liest sich nach recht entspannt aus. Ich hoffe du achtest aber darauf, dass die Kleine genügend Futter bekommt. Nicht das dein Kater immer "kräftiger" wird und die Kleine nicht genug Futter.;)
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #32
Aber gerade weil viele Kater das mögen und die Kätzinnen nicht, ist das eins der grössten Probleme bei katzenpaaren, bestehend aus Katze und Kater.

Diese Verallgemeinerung fällt mir immer wieder auf. Oftmals wird gleich ein Szenario veranstaltet ohne zu differenzieren.

Komisch: ich hatte mehr Kater/Katze -Kombis als gleichgeschlechtlich und die Kombis waren immer sehr gut.
Auch die Kombi Jünger zu Älter hat hier zumindest meist sehr gut funktioniert. Hatte ich immer Ausnahmekatzen?
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #33
Bea, das entspricht auch meiner Erfahrung. Dieses Stereotype Kater-Kater, Katze-Katze stimmt schlichtweg nicht mal in 60% aller Fälle.

Ich bin inzwischen dazu übergegangen, dass der Charakter stimmen und zusammenpassen muss, dann klappt JEDE Geschlechter Kombi.

Mit Kitten ist meine persönliche aus Erfahrung gewonnene Schmerzgrenze 4 Jahre bei einer ruhigen Katze sogar deutlich darunter.
2 Kitten können einen Opi oder eine Omi nochmal gut in Schwung bringen und auch für die Altkatze das Leben spannender und abwechslunsreicher gestalten.
Wichtig ist aber, dass sich Altkatze immer und überall zurückziehen kann wenn sie das möchte.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #34
Ich bin inzwischen dazu übergegangen, dass der Charakter stimmen und zusammenpassen muss, dann klappt JEDE Geschlechter Kombi.

Leider kann man bei dem weiblichen Kitten in diesem Fall den Charakter ja noch nicht abschätzen, so dass ich es als ein Glücksspiel empfinde, ob das mit dem Kater klappen wird. Hoffen wir das beste.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #35
Wenn die Option einer Drittkatze besteht würde ich da auch nicht so das Problem sehen.
Ausgleichen kann man und Geschlechts/Altersgemischte Gruppen sind sowieso aufregender und auch natürlicher.
Nur das geht eben nicht immer, das sollte man bei Kätzchenkauf -Empfehlung berücksichtigen..;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #36
@Bea

Diese Verallgemeinerung fällt mir immer wieder auf. Oftmals wird gleich ein Szenario veranstaltet ohne zu differenzieren.


Ich habe geschrieben,daß eins der größten Probleme ist, ok...ich hätte ergänzen sollen durch: "eins der größten Probleme ist, wenn es Probleme gibt"

Ich weiß jetzt nicht, wo ich ein "Szenario" erstellt habe.


Komisch: ich hatte mehr Kater/Katze -Kombis als gleichgeschlechtlich und die Kombis waren immer sehr gut.
Auch die Kombi Jünger zu Älter hat hier zumindest meist sehr gut funktioniert. Hatte ich immer Ausnahmekatzen?

Die Kombination von jünger und älter wird ja auch oft gewählt, weil Menschen keine weitere ältere katze aufnehmen wollen.


Jeder soll es machen wie er will, er muß ja auch die Konsequenzen tragen. :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #37
Jeder soll es machen wie er will, er muß ja auch die Konsequenzen tragen. :)
Schön wär's.
Leider tragen die Tiere die Konsequenzen.

Sie leben dann mit einem Partner, den sie nicht leiden können, mit dem es Streß gibt.

Oder der Partner wird rausgeworfen (manchmal ja auch das Stammtier) und dann hat man es mit Leuten zu tun, die felsenfest überzeugt erklären:
Katzen sind Einzelgänger, die vertragen sich nicht, das habe ich selbst erlebt, mir kommt zu meinem Kitten keine 2. Katze mehr ins Haus.
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #38
Guten Morgen Goldielara,

manchmal sind User genervt, weil die gleiche Frage jeden Tag gestellt wird und man sich irgendwann fragt, warum man es ausführlich erklärt, wenn der nächste neue User, es wieder tut und auch wieder schreibt "Das ist jetzt so...!"

Anmanchen Tagen fühlt sich an, als wenn man für die Mülltonne schreibt.

Trotzdem sollte jeder neue User auch seine eigene Chance bekommen.
...

Du schreibst mir aus der Seele...

Es wäre wirklich schön, wenn sich zukünftige Tierhalter erst informieren würden, und sich dann erst das Tier zulegen würden.
Und, bitte, nicht alles dem Tierarzt glauben. Viele Tä haben merkwürdigerweise von Tierhaltung und -fütterung wenig Ahnung.:eek:
Ist das vielleicht ein Manko im Studium?:confused:

Oder - jetzt kommt mir ein böser Gedanke - sollen die Tiere gar nicht ganz gesund werden? Sondern abhängig sein vom regelmäßigen Ta-Besuch? Weil das ja Geld bringt. Gesunde Tiere ja nicht...
Ein Schelm, wer böses dabei denkt...:alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #39
Schön wär's.
Leider tragen die Tiere die Konsequenzen.

Sie leben dann mit einem Partner, den sie nicht leiden können, mit dem es Streß gibt.

Gwion, ich weiß das und deshalb bemühe ich mich mit freundlichen Worten und Respekt dem Menschen gegenüber meine Meinung zu schreiben.

Aber mittlerweile denke ich, daß es nicht mehr um das gemeinsame Miteinander geht, sondern um das Gehacke und Gesuche, damit man irgendwas anderes belegen kann.

Ich bleibe dabei...ich bemühe mich meine Sicht zu erklären (was nicht bedeutet, daß sie richtig ist), aber letztlich ist es mir schnurz, denn es macht in der Tat jeder so wie er meint dass es richtig ist.

Darüber rege ich mich hier schon lange nicht mehr auf.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
1K
Nike74
Nike74
Louismietz
Antworten
5
Aufrufe
644
Louismietz
Louismietz
M
Antworten
19
Aufrufe
921
ElfiMomo
ElfiMomo
S
Antworten
4
Aufrufe
356
TiKa
boehserengel
Antworten
6
Aufrufe
2K
boehserengel
boehserengel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben