Kater beißt Katze ins Genick?

A

Asclepia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
12
Ort
Seelbach
hallo!
Eigentlich bin ich ja wegen des Pinkel-Problems hier reingekommen. Aber wenn ich schon mal die möglichkeit habe gibts da noch ein weiteres problemchen.

Mein Kater Sheldon is ein wenig... merkwürdig, um das mal lieb zu formulieren.

Er ist ein total verschreckter Kater der sich sofort schuldig fühlt auch wenn ich mal mit ner anderen katze schimpfe.

Er lässt sich nicht hochnehmen (was ja okay ist, ich will ihn ja nicht dazu zwingen) und auch sonst ist er nicht sonderlich umgänglich. er hat seine phasen am tag da kommt er her, quietscht mich an und will dann sofort gestreichelt werden. er schnurrt ohne das man ihn angreift sofort los wenn man ihm in die augen sieht. sobald man ihn streichelt legt er sich sofort auf die seite, legt sein bein auf die hand und will dann am bauch gestreichelt werden. also wirklich ein lieber kater mit einem dezenten knacks im kopf...

Amy und Sheldon sind zusammen bei uns eingezogen. Damals waren sie noch alleine und sie verstanden sich auf anhieb sehr gut.

Anfangs begann er immer wieder auf Amy aufzureiten. Der TA meinte das er wohl frühreif wäre.. also schnipp schnapp.. kastration... es dauerte so 2 monate in etwa bis er es wieder machte. er lief Amy hinterher, packte sie im Genick, biss regelrecht zu und stellte sich über sie.

Er sieht dabei so aus als würde er sie besteigen wollen nur weiß er nicht so richtig wie....
Eigentlich ja ganz lustig zum ansehen. Doch Sheldon beißt halt dann so fest zu das Amy immer kreischt und quietscht weil es ihr anscheinend ziemlich weh tut.

Weiß jemand was da los sein könnte?

Ich dachte schon daran das der TA vielleicht nen Hoden übersehen hat oder so. Könnte das sein?

lg
 
Werbung:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Das kann auch eine Dominanzsache sein. Mein Kater macht das auch immer wieder bei seiner Schwester, obwohl er schon seit 4 1/5 Jahren bömmellos ist.
Ich hab dann auch mal eine Verhaltenstierärzin gefragt, was ich in dem Moment tun soll: unterbrechen. Also viell irgendwie was Weiches (Kissen, Sockenknäuel oder so) werfen, so dass es der Kater nicht unbedingt sieht, dass das von Dir kommt, aber die Situation auf jeden Fall "unterbrechen".
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlinskie

Marlinskie

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
2.943
Ort
Berlin
er schnurrt ohne das man ihn angreift sofort los wenn man ihm in die augen sieht.
lg

In die Augen schauen ist/kann auf den Kater bedrohlich wirken und es kann sein, dass er dann aus Angst schnurrt oder um sich zu beruhigen :confused: Wenn du freundlich sein willst, dann zwinkere langsam ein paar Mal, dann weiß er, dass Du es nicht böse meinst. Wenn er allzu empfindlich ist, dann vermeide es erstmal ganz, ihm in die Augen zu schauen.

Wegen dem Besteigen weiß ich nícht, hat Konrad auch schon zweimal gemacht, nur nicht ganz so heftig...:rolleyes:
 
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
Meine Katze hat das mit dem Kater am Anfang auch gemacht. Heute nicht mehr, da er sich dagegen wehrt. Ich denke auch,dass es eher ein Dominanzverhalten ist. Gibt es denn Verletzungen?
Eingegriffen habe ich damals nicht, da es keine wirklichen Verletzungen gab.
 
A

Asclepia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
12
Ort
Seelbach
Ne komischerweise mag es Sheldon wenn man ihm in die Augen schaut. Mein Freund meint immer das ich dann so einen weichen Blick hab. Sheldon sieht mir stundenlang in die Augen. Ich gugg ihn an, zwincker, red mit ihm und er kommt sofort zu mir und will schmusen...

Ja ich werfe meistens mit kleinen kuscheltieren oder mit den spielmäusen, dann ist es vorbei. Und wenn er selbst dann nicht los lässt dann ruf ich einfach mal seinen Namen und dann zuckt er zusammen und versteckt sich. Er weiß das er es nicht machen soll. Aber das ist so wie als würde man einen Schalter umlegen. Zwei persönlichkeiten in einer Katze... echt merkwürdig zum ansehen ^^

Also ist es eher ein Trieb der noch da is? Aber wieso wird er dann so unglaublich grob ihr gegenüber. Weil ihr schreien und kreischen lässt mich jedes mal aufschrecken. Selbst wenn ich schlafe (und ich hab einen verdammt guten schlaf) sogar die mieter über uns haben Amy schon schreien gehört....

Nein Amy trägt nie verletzungen davon. einmal hatte sie eine ganz kleine Wunde, war aber nichts ernstes..
 
Zuletzt bearbeitet:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Also ist es eher ein Trieb der noch da is?

Nein, wie bereits gesagt, es ist kein (Sexual)Trieb bei einem kastrierten Kater. Das "Aufreiten" machen auch Kater mit anderen Katern. Das ist einfach Dominanzverhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Asclepia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. November 2013
Beiträge
12
Ort
Seelbach
also dominanz... find ich aber trotzdem merkwürdig.. sonst mischt er sich bei nichts ein. und er macht es nur bei amy.. die anderen beiden mädchen lässt er in ruhe...
 
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
Tamino macht das bei seinem Bruder auch ab und an. Pan findet das dann auch doof und quikt wenn ihm das zu dolle wird. Tamino scheint mir meist dann in Spiellaune zu sein und flitzt danach dann durch die Gegend, woraufhin Pan dann oft drauf einsteigt und mit rennt und sich dann spielerisch gekabbelt und geprügelt wird.
Ich würd mir da keinen großen Kopf drum machen, so lange er das einfach mal ab und an macht und nicht ständig so das die Katze sichtlich darunter leidet. Das regel die Miezen schon unter sich.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
8
Aufrufe
614
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben