Kater beißt & ärgert Katze

S

SaraKapu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2015
Beiträge
5
Hallo ich denke hier sind schon einige Beiträge dazu, tut mir leid aber ich lese halt immer wieder was anderes! :-(
Mein Kater ist jetzt 12 Wochen alt ich habe ihn jetzt seit 3 Wochen. Ich weiß es war zu früh, aber ich habe ihn vor dem Tod gerettet. Ebenso wie meine Katze, die gestern kam & ebenfalls 12 Wochen ist. Mein Kater faucht die Katze oft an, Jagd sie dann bespringt sie & beißt sie! Die Katze schreit dann immer auf & sie fauchen sich gegenseitig an ! Hier brauche ich Hilfe :( muss ich die beiden trennen oder wird das noch was ? Ich mein, meine Katze weiß sich wohl zu wehren, aber man merkt schon das es ihr zu viel wird, da sie ja immer schreit & dann wegläuft aber mein Kater verfolgt sie meist. & das fiese ist er greift fast immer von hinten an :-(
 
Werbung:
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
Hallo ich denke hier sind schon einige Beiträge dazu, tut mir leid aber ich lese halt immer wieder was anderes! :-(
Mein Kater ist jetzt 12 Wochen alt ich habe ihn jetzt seit 3 Wochen. Ich weiß es war zu früh, aber ich habe ihn vor dem Tod gerettet. Ebenso wie meine Katze, die gestern kam & ebenfalls 12 Wochen ist. Mein Kater faucht die Katze oft an, Jagd sie dann bespringt sie & beißt sie! Die Katze schreit dann immer auf & sie fauchen sich gegenseitig an ! Hier brauche ich Hilfe :( muss ich die beiden trennen oder wird das noch was ? Ich mein, meine Katze weiß sich wohl zu wehren, aber man merkt schon das es ihr zu viel wird, da sie ja immer schreit & dann wegläuft aber mein Kater verfolgt sie meist. & das fiese ist er greift fast immer von hinten an :-(

In dem jungen Alter entwickelt sich noch viel, aber ich würde dir raten, wenn du merkst, dass es der Katze zu viel ist und sie sich zurückzieht, noch ein Katerchen zum Kater dazu zu holen. Bestenfalls gut sozialisiert vom Züchter (mit ähnlichem Spielverhalten und Charakter und in gleichem Alter). Dann hat er den anderen Kater zum Raufen und lässt die Miez mehr in Frieden.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
Kitten raufen sich in kürzester Zeit zusammen. Trenn sie nicht wieder.
Behalt aber mal im Hintergrund, das Kater und Katze unterschiedliches Spielverhalten haben und die Kater eher kämpfen.

Wenn der Katze das zuviel wird, könntest du evtl. einen weiteren Kater zu dir nehmen?

Und auch bitte an rechtzeitige Kastration denken.
 
S

SaraKapu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2015
Beiträge
5
Okay danke.
Wobei sie aber schon zusammen kuscheln & sowas. Meint ihr nicht das legt sich ? Weil für 3 Katzen hab ich zu wenig Platz & ich möchte Sie eigentlich auch nichtmehr abgeben habe sie echt ins Herz geschlossen :-(
Kastration mit 6 Monaten oder ? Er ist ja gerade mal 12 Wochen alt .
& wenn er sie beißt was hat das zu bedeuten & tut er ihr damit gar nicht weh ? Ist das wirklich spielen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SaraKapu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2015
Beiträge
5
Okay danke.
Wobei sie aber schon zusammen kuscheln & sowas. Meint ihr nicht das legt sich ? Weil für 3 Katzen hab ich zu wenig Platz & ich möchte Sie eigentlich auch nichtmehr abgeben habe sie echt ins Herz geschlossen :-(
Kastration mit 6 Monaten oder ? Das wären ja dann noch 3 Monate. Verhält er sich erst dann anders. ? Tut es ihr eig weh wenn er sie beißt ?
 
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
Warte mal noch ein bisschen an und geh wirklich nur in extremen Situationen dazwischen.

6 Monate ist pauschal ein gutes Zeitfenster, aber ich hatte auch schon Tiere, die mit gerademal 5 Monaten schon potent wurden. Deswegen würde ich den Kater vorsichtshalber mit 5 Monaten kastrieren.

Ich hoffe sehr, dass sich das noch legt, ansonsten müsstest du über genannte Option nachdenken.

Viel Glück!
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Bitte beachten, dass Katerchen und Katze auch schon früher geschlechtsreif werden können als erst mit 6 Monaten ;)
Also gut beobachten und das Katerchen unter Umständen einfach schon früher kastrieren lassen, bevor später was passiert!

Tja - leider spielen Kater und Katzendamen anders - das kann wirklich ein Grund sein. Und wenn es für das Mädchen zu viel wird, braucht der Kater wirklich männliche Gesellschaft zum raufen.
Zusammen raufen geht schnell bei Kitten. Meine Katzendame und mein Kater haben sich anfangs auch nicht gemocht, nach einer Woche war das Thema gegessen.

Bei den beiden klappt es jedoch recht gut und sie spielen zusammen, kuscheln etc, weil mein Katerchen einfach ein "Mädchen" ist und lieber "Schuhe kaufen geht" als sich ständig zu raufen.

Ich danke noch heute seiner Züchterin für diese wundervolle und passende Einschätzung! Der Zwerg war genau richtig bei uns und lebt seit zwei Jahren glücklich mit seinen beiden Katzendamen zusammen.
 
S

SaraKapu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2015
Beiträge
5
Okay danke für die Antworten :)
Wie merke ich denn ob er bereit ist zur kastration ?
Ja sie können auch harmonieren so ist das nicht. Nur wenns los geht dann richtig..
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Das ist halt der Unterschied "Kater vs. Katze" und ihr Spielverhalten.
 
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
  • #10
Okay danke für die Antworten :)
Wie merke ich denn ob er bereit ist zur kastration ?
Ja sie können auch harmonieren so ist das nicht. Nur wenns los geht dann richtig..

sagen wir mal so… man wird es riechen. Der Urin riecht extram nach Tigerkäfig (bis hin zum Markieren in der gesamten Wohnung). Man merkt's auch daran, dass die Raufereien sexueller und extremer werden. Richtig in den Nacken beißen etc. Katerchen werden sehr unruhig und rüpelhaft, machmal sogar aggressiv. Wenn du die unsicher bist: Ab zum Tierarzt. So eine Kastra beim Kater ist ein sehr kleiner Einriff. Geübte Hände haben das in Minuten fertig ;)

Bei der Miez erkennt man es, wenn sie anfängt laut nach Katern zu schreien, sich auf dem Boden zu rollen (deswegen auch "rollig"), sich an Möbeln zu schuppern etc.
Zur ersten Rolligkeit würde ich es aber nicht kommen lassen (das ist enormer Stress für das Tier. Also einfach mit 6 Monaten ohne wenn und aber kastrieren).
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.276
Alter
37
Ort
Jena
  • #11
Die können alle Beide, sofern sie gesund sind, auch jetzt kastriert werden. Das ist kein Problem :) Ich würde an deiner Stelle so schnell wie möglich kastrieren, spätestens im Alter von 16 Wochen.
Denn bedenke, der Kater ist noch 6 Wochen nach Kastra zeugungsfähig.
 
Werbung:
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
  • #12
Die können alle Beide, sofern sie gesund sind, auch jetzt kastriert werden. Das ist kein Problem :) Ich würde an deiner Stelle so schnell wie möglich kastrieren, spätestens im Alter von 16 Wochen.
Denn bedenke, der Kater ist noch 6 Wochen nach Kastra zeugungsfähig.

Das ist die sichere Variante, die ich dir auch empfehlen würde, wenn du, @SaraKapu, nicht so sicher bist, wann.
Lieber früher als zu spät ;)

Und kastrierte Kater sind fast immer viel angenehmer im Umgang mit anderen Katzen. Vielleicht erledigt sich dein Problem dann auch…
Spätestens wenn sie älter werden, werden auch Kater richtige faule Socken und wollen dann nur noch einmal am Tag den Macker raushängen lassen. Das können die meisten Katzen dann gut wegstecken. Berichte mal weiter :)
 
S

SaraKapu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2015
Beiträge
5
  • #14
Also einfach mit 6 Monaten die Katze sterilisieren lassen ? & ihn so früh wie möglich ? Weil in dem Hintern beißt er ihr schon & dominant ihr gegenüber ist er sowieso.. Er wird nächste Woche machgeimpft dann frag ich die Tierärztin auch nochmal ...
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Wenn die TA sagt, er darf frühestens mit 6 Monaten kastriert werden, weil er sonst keinen Katerkopf oder sonstiges bekommt :rolleyes: ist das Schwachsinn. Nicke dann nur.

Suche Dir dann einen anderen TA oder gehe wieder hin, wenn der Kater 5 Monate alt ist und sage, er fängt an zu markieren. Lass Dir nichts von Frühkastration erzählen. Eine Frühkastration ist, wenn die Katzen unter 3 - 4 Monate alt sind. Ab 4 Monaten ist es eine ganz normale Kastration. Und es schadet den Katzen nicht.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.276
Alter
37
Ort
Jena
  • #16
Nein, sowohl Katze als auch Kater werden kastriert, nicht sterilisiert.
Ich würde immer empfehlen, es bei beiden gleichzeitig machen zu lassen, denn kastriert und unkastriert verträgt sich nicht gut ;)
Und so sind sie Beide am gleichen Tag platt, riechen beide komisch und sind dann beide zum ungefähr gleichen Zeitpunkt wieder fit.

Noch zum Problem Katze - Kater, das kommt wirklich häufig vor, genau deshalb hab ich mittlerweile auch noch einen weiteren Kater :D
Aber vielleicht klappt es bei deiner Kombi auch so zwischen den Beiden, das gibts durchaus.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #17
Ich sehe das mit dem Spielen ein bisschen kritischer. Klar, normalerweise verstehen sich Kitten sehr schnell. Tun sie ja in normalen Situationen auch.

Aber: Dieser Kater ist ohne jeden Katzenkontakt aufgewachsen. Der muß jetzt einfach alles erst lernen. Der ist viel zu grob, er hat überhaupt nicht gelernt, das man beim Spielen auch Rücksicht auf den anderen nehmen muß.

Und ich bezweifel stark, das ihm das ein ebenfalls 12 Wochen altes Mädchen beibringen kann.
Wenn sie dann vielleicht auch noch eine Katze ist, die lieber "typisch Mädchen" spielt, hat die Kleine echt enormen Stress. Und das dann fast ständig.

Besser wäre gewesen, wenn bereits vor 4 Wochen ein 12 Wochen alter _Kater_ eingezogen wäre. Der hätte mit katerhaftem Spielen was anfangen können, und er wäre etwas größer und stärker gewesen, um Grobheiten was entgegensetzen zu können. Das kleine Mädchen kann das nicht!
Und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit groß, das der kleine Kater auch als großer Kater ein ausgemachter Grobian sein wird.
Und bei dieser Kombination kann es gut sein, das sich das kleine Mädchen in wenigen Wochen nur noch versteckt und Angst vor ihm hat.

Und wenn sie so schreit, natürlich tut er ihr dann weh. Ein bisschen quicken kommt beim Spiel schon vor, aber echtes Schreien sollte sehr, sehr selten sein.
Meine gut sozialisierten Katzen lassen sofort von der anderen Katze ab, sobald da eine einen Schmerzlaut von sich gibt. Interessiert sowas deinen Kater?

Beobachte die beiden gut, ob es für das Mädel zumutbar ist. Und wenn er zu grob für sie ist, überleg dir gut, ob du ihr das antun willst. Das du dich schon in sie verliebt hast, kann ich gut verstehen. Aber gerade deshalb solltest du ihr Wohl im Blick haben.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #18
Ich finde die Kombination, so wie Du sie beschreibst, auch suboptimal für die Katze und würde mir überlegen, noch einen Kater dazu zu holen.

Wichtiger noch finde ich die Kastra: bei mir habe ich bei keinem einzigen Tier bis sechs Monate warten können, weil wirklich alle spätestens mit fünf Monaten potent wurden bzw. eben angefangen haben, ihre Kumpel in den Nacken zu beißen. Ich hatte aber wenigstens normalerweise keine gemischtgeschlechtliche Konstellation, deswegen kein Risiko einer Schwangerschaft. Ich persönlich würde nicht mehr lange warten.

Edit: also bei einem gemischtgeschlechtlichen Paar würde ich nicht erst auf sichtbare Anzeichen warten, dann ist die Kleine nämlich schneller schwanger, als Du kucken kannst, da bei Katzen die Paarung den Eisprung auslöst....

Moritz z.B. habe ich von der Züchterin bereits frühkastriert bekommen; er ist mit 14 Wochen oder so kastriert worden. Hat er sehr gut vertragen, ist kein Problem.

Würde ich wahrscheinlich in Zukunft, wenn noch mal Kitten dazu kommen sollten, auch so machen.

Manche TÄ haben da nicht so viel Übung, weil eben alles noch kleiner und deswegen eine ziemliche Pfriemelarbeit ist, ich würde mir aber einfach einen suchen, der es schon sehr bald macht.

Denn im schlimmsten Fall könntest Du sonst ein schwangeres fünfmonatiges Kitten haben.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
2
Aufrufe
205
minna e
minna e
L
Antworten
49
Aufrufe
1K
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77
T
Antworten
3
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
L
Antworten
0
Aufrufe
1K
lucykatze1
L
P
Antworten
1
Aufrufe
559
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben