Kater atmet sehr schwer und frisst kaum noch... was tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
Guten Abend

Ich mache mir grosse Sorgen um meinen Kater Yoshi... vor 3 Wochen war er krank...er hatte laut Tierarzt eine Halsentzündung...er musste sich viel übergeben und so hatt der TA ihm eine Spritze gegeben und ich habe ihm dann noch weitere Tage Tabletten geben müssen.

Letzte Woche ist mir aufgefallen das er überall hinmacht plötzlich... und da hab ich beobachtet das er sich hingehockt hatt und gar nichts rausgekommen ist...da ging ich sofort zum TA... da kam raus das er eine Blasenentzündung hatte...Heute hab ich ihm die letzten Tabletten gegeben. Mit dem pinkeln klappt alles wieder Tip Top... jedoch hab ich Heute Morgen wieder erbrochenes Futter entdeckt, und zwar reichlich viel. Nun hatt er heute noch nicht wirklich gefressen und er hat sich den ganzen Tag zurückgezogen und ich habe ausserdem beobachtet das er schwer atmet... also am Bauch sieht man das viel mehr als sonst und einfach sehr schwerfällig. Ich habe jetzt Versucht ihm das Essen schmackhaft zu machen aber leider wollte er gar nicht... (nichtmal die Leckerlis hatt er angeschaut.. :( ). Da hab ich es noch mit Nassfutter Versucht und da hatt er einfach den Saft abgeleckt und die Bröckchen hatt er liegen gelassen....aber er hat Versucht zu fressen und da hab ich gesehen das ihm das kauen schwerfällt..... ich weiss jetzt echt nicht was ich tun soll... was hatt er denn?? Kann mir jemand weiterhelfen?? Ich merke das er sich nicht wohl fühlt und das ist so schrecklich für mich.... :(
Was mir ausserdem gestern Nacht noch aufgefallen ist, ist dass er den anderen Kater voll angefaucht und geknurrt hatt eigentlich ohne Grund... er wollt ihn einfach nicht in seien Nähe lassen und ist dann leise und geduckt und sehr langsam weggegangen.

Kann es auch sein dass er Schmerzen hatt?? Auf was muss man achten wenn eine Katze schmerzen hat? Wie erkennt man das??

Ich wäre echt froh um rat.... Morgen geh ich wahrscheinlich eh zum TA... aber ich mag nicht Schlafen gehen wenn es ihm nicht gut geht...

Danke schonmal im voraus für die Antworten.

Liebe Grüsse KATZENTHEATER
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Kann es auch sein dass er Schmerzen hatt?? Auf was muss man achten wenn eine Katze schmerzen hat? Wie erkennt man das??

Möglich ist das; Katzen sind aber Meister im Verbergen.

Hier fehlen Informationen; Alter - Vorerkrankungen. Wurde mal eine umfängliche Blutuntersuchung gemacht?
 
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
Er wurde am 5.Mai grad 3 Jahre alt. Vorerkrankungen hat er sonst keine.
Eine Blutuntersuchung wurde nie gemacht.... Heute Morgen macht er schon wieder ein besseres Bild abgesehen davon, dass er immer noch nichts fressen will oder kann... :( aber schon bald gehts ab zim TA.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
ich hoffe du meinst mit schon bald heute.

Lass bitte ein Blutbild machen. Sind deine Kater Freigänger? Hat der Tierarzt sich die Zähne genau angesehen?

Es kann alles mögliche sein was der Kleine hat. Stuhlprobe untersuchen lassen.
Ich drücke ganz fest die Daumen für deinen Kater und für dich.
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Nicht BALD - sondern HEUTE und das bitte so schnell wie möglich!
 
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
Wir sind schon in den Startlöchern. Meine Kater sind beides Wohnungskatzen und können in ein kleines Aussengehege. Machen uns jetzt auf den Weg.. hoffe es stresst meinen kleinen Heute nicht zu sehr.. er mag Autofahren gar nicht... :/
 
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
Wir waren jetzt beim TA und haben leider keine guten Neuigkeiten.... im moment wird er operiert und wir warten Zuhause weinend und nervös auf den anruf vom TA.
Sie haben meinen kleinen Yoshi geröngt und gsehen das er einen Darmverschluss hatt und Flüssigkeit im Bauch da haben sie ihn sofort in den OP gebracht.
Schlimmstenfalls könnte es sogar FIP sein hat die Tierärztin gesagt.... :( was wir alle natürlich nicht hoffen....
Ausserdem hat sie gemeint das er auch etwas gefressen haben könnte...irgendwas stimmt einfach in seinem Bauch nicht.... :'(

bitte drückt uns die Daumen das er die OP gut übersteht......
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.920
Ort
Mittelfranken
Ich drück dir die Daumen für die OP deines Katers!:)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Bitte nicht immer gleich auf TIP tippen lassen!

Tierärzte werfen das immer schnell in den Raum!

Daumen sind gedrückt!!
 
S

SoS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2015
Beiträge
16
  • #10
Wir waren jetzt beim TA und haben leider keine guten Neuigkeiten.... im moment wird er operiert und wir warten Zuhause weinend und nervös auf den anruf vom TA.
Sie haben meinen kleinen Yoshi geröngt und gsehen das er einen Darmverschluss hatt und Flüssigkeit im Bauch da haben sie ihn sofort in den OP gebracht.
Schlimmstenfalls könnte es sogar FIP sein hat die Tierärztin gesagt.... :( was wir alle natürlich nicht hoffen....
Ausserdem hat sie gemeint das er auch etwas gefressen haben könnte...irgendwas stimmt einfach in seinem Bauch nicht.... :'(

bitte drückt uns die Daumen das er die OP gut übersteht......

Als ich deinen Beitrag gelesen habe, habe ich gehofft, dass der Tierarzt nicht FIP sagt.

Ich drücke dir und deinem Kater die Daumen. Hoffentlich, hoffentlich ist es nicht FIP.
 
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
  • #11
Danke an alle.... hab leider immer noch nichts gehört..... Hab vorhin mit meiner Mama telefoniert ( bei ihr Zuhause lebt die Mutter vom Yoshi) und die hat mir erzählt das die Katzenmama vom Yoshi sich ganz nervös verhällt, wie wenn sie wüsste das er operiert wird.... :(
 
Werbung:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.634
  • #12
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es sich 'nur' um einen operablen Darmverschluss handelt.:(
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #13
hier werden auch die Daumen gedrückt das Dein Kater die OP gut übersteht und es nur ein Darmverschluß ist und er bald wieder bei Dir ist
 
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
  • #14
So endlich hab ich einen Anruf bekommen..... also die Tierärztin hat gesagt das er im Dünndarm ein Loch hatte und somit alles in den Bauchraum konnte.... sie haben nun alles aus dem Bauchraum entfernt und das Loch im Dünndarm zugenäht.
Jetzt hilft nur noch warten und hoffen das die Naht hällt... er sei immer noch in kritischem Zustand und die Naht könnte platzen, wenn er z.B. frisst, daher schläft er Heute erst mal bis Morgen durch.
TA hat gemeint, es könnte durch Medikamente ausgelöst worden sein.... aber ich werde Morgen nochmal Nachfragen wie das jetzt genau entstanden ist usw.. ich bin nur froh erstmal das er die OP überstanden hat...... Ich bin in Gedanken bei ihm und hoffe das er sich gut erholt... natürlich würde ich viel lieber bei ihm sein aber mein grosser packt dass*daumendrück*

Morgen kann ich um ca. 9:00Uhr mal anrufen und wenns ihm besser geht, kann ich ihn Morgen Besuchen gehen......

Danke vielmal euch allen fürs Daumen drücken!! <3

Halte euch über seinen Zustand auf dem laufenden.

Liebe Grüsse KatzenTheater
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #15
Toll das die OP überstanden ist

Ein Loch im Dünndarm was es alles gibt, ich hoffe mit Dir mit, das die Naht hält und er wieder top fit wird und bald nach Hause kommt
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.973
Ort
Berlin
  • #16
Ich drücke euch auch die Daumen. Gottseidank bist du gleich zum TA.
 
S

SoS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2015
Beiträge
16
  • #17
Hört sich trotz des kritischen Zustands gut an. Gott sei Dank kein FIP und noch rechtzeitig beim Arzt.

Er wird sich erholen, da bin ich mir ganz sicher! :) Drücke weiterhin die Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
  • #18
Vielen, vielen Dank euch allen <3
 
Zuletzt bearbeitet:
KatzenTheater

KatzenTheater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2015
Beiträge
17
Ort
Eine in Österreich lebende Schweizerin :D
  • #19
Halli hallo... ich wollte nur schnell mal schreiben, was nun mit meinem Yoshi ist. Gestern durfte ich ihn Besuchen... es war so wunderschön... sobald er mich gesehen hat, hat er sich riesig gefreut und er hat mir küsschen gegeben und mit mir geschmust und geschnurrt... ich war so beruhigt als ich gsehen habe wie fit er doch ist. Leider hat mir die Tierärzit gesagt, dass er noch nicht über den Berg sei.
Er hatte ein Geschwür beim Dünndarm und der hatte das Loch darin Verursacht. Nun hatte er Gestern was zu fressen bekommen und er war sehr Hungrig und hat alles verschlungen ;) Nun geht es ums warten ob er das fressen auch verdauen kann und ob die Naht hällt... die Tierärztin hat mich wieder nach Hause geschickt und gesagt das ich mich Heute melden soll.

Heute Morgen hab ich mich dann also gemeldet und da hat sie mir gesagt, dass sie ihn schon wieder für eine witere OP eingeschrieben hatte weil er leider immer noch einen vollen Magen hatte, obwohl das Kontrastmittel durchging war es ihr trozdem zu riskant. Ich musste leer schlucken und mir kamen schon wieder die Tränen, doch dann sagte sie mir dass es aber mitlerweile veränderungen gegeben hatt und sich was getan hatt bei seiner Verdauung *freeu*.

Die Nacht bleibt er jetzt noch in der Klinik was ich auch völlig klar gut finde, nicht dass Zuhause noch was passiert und ichs nichtmal merke :/

Morgen kommt also der grosse Tag... wenn sich die Verdauung bis Morgen normalisiert hatt, kommt er nach Hause :) :)

Mein Cranky und ich freuen uns schon so sehr obwohl immernoch dieses eine ungute Gefühl in uns steckt dass immernoch alles passieren kann, wobei die Zuversicht und Hoffnung viel grösser und Stärker ist.

Leider wird mein Yoshi nun sein Leben lang nicht mehr normal Essen können......ich darf ihm keine normalen Portionen mehr geben weil er nichtmehr zuviel auf einmal Essen darf weil sonst die Gefahr wieder kommt das es Verstopfung gibt... (ich komm da Leider zuwenig nach für dass ich es ausführlich erklären kann.. :/ ) sie hatt nur gesagt es sei wie wenn ein Mensch eine Magenverkleinerung hatt....

So also.... Ich melde mich Morgen nochmal wie genau sein Zustand ist und ob er endlich wieder nachhause kommen kann :)

Gute Nacht :*
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #20
Oje oje....Gute Nachrichten - wenn auch nicht ganz so gut...

Was mir grad in den Sinn kam: Kann man da nicht irgendwie mit Lactulose "arbeiten"? Das man quasi das Futter schneller verdaubar damit macht weil weicher und das ganze dann schneller und leichter wieder raus kommt???

Irgendwie halt sowas dachte ich???
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
44
Aufrufe
2K
pfotenseele
P
C
Antworten
4
Aufrufe
247
Nicht registriert
N
M
Antworten
2
Aufrufe
27K
mrs.filch
M
N
Antworten
1
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben