Kater Angst vor Katze?

W

WildPilz

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
43
Hmmm, ich werde aus meinen Dreien irgendwie nicht schlau.
Also kurze Zusammenfassung. Diesel und Pauline sind 9 Monate, Geschwister, sie lieben sich und hassen sich, alles normal. :) Und Kitty. Nun seit drei Wochen bei uns, läuft seit zwei Wochen mit den anderen. Ist 4-5 Jahre alt, und ähm ja kannte vorher keine anderen Katzen und lebte in ihrem eigenen Dreck.

Eigentlich ist es recht ruhig. Sie akzeptieren sich alle. Irgendwie. Aber, Kitty jagt unseren Diesel eigentlich recht oft durch die ganze Wohnung. Er versteckt sich dann kurz und wenn er sieht, dass sie sich umdreht, kommt er wieder raus. Sie dann wieder hinterher und das Spiel geht eine Weile. Zwischen seinen Krallen und auch ihren habe ich schon hin und wieder Fell rausgeholt. Wenn sie voreinander stehen, ist meist der Kater der, der wegschaut und dann auch geht. Hat er Angst vor ihr? Oder kann er nur nicht damit umgehen, dass sie anders spielt? Hab das Gefühl, dass sie ihre Krallen sehr gern benutzt. Außerdem ist sie viel schneller im Pföteln als die beiden Kleinen. Wenn der Kleene zuhauen will, dann hat Kitty schon 5mal getroffen.

Bei unserer Pauline ist es so, sie knurrt die Neue noch gern an aber, Kitty kommt ihr nicht zu Nahe. Denn wenn die beiden sich anstarren muss Kitty irgendwann abziehen, weil unsere Pauline ist hartnäckig. Kitty würde der Kleenen auch nieee hinterher rennen oder auf sie zu gehen.

So aber bewegen sich alle recht frei und beim Füttern gibt es auch kein Gerangel mehr. Freundliches Anstehen und es wird auch nicht mehr Geditscht wenn die einer mal im Napf geirrt hat.
Ich weiß, dass brauch alles sicherlich noch Zeit, aber ich fänds nicht toll, wenn unser Dicker vielleicht echt Angst vor ihr hat. Wenn sie sich jagen, dann sieht das echt so aus.
 
Werbung:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo WildPilz

Kitty ist eindeutig die ältere und versucht wohl Diesel etwas "Respekt" beizubringen, der sich davon allerdings nicht sonderlich beeindrucken lässt und das offensichtlich als Spielaufforderung versteht. Könnte es sich evtl. sogar um eine solche handeln?
Meine zwei spielen auch manchmal ziemlich heftig miteinander, wo ich am Zweifeln bin, ob sie sich nicht gerade streiten. Da fliegen ebenfalls Fellfetzen, sie beißen, kratzen und jagen sich. Sieht brutal aus, ein bisschen Fell wird gelassen, ist allerdings im Endeffekt ziemlich harmlos.

Der Kater wird kaum Angst vor ihr haben. Ich denke, er möchte in einer Situation, wo er wegschaut und geht einfach einem möglichen Konflikt oder einer Spielaufforderung aus dem Weg gehen.

Sie ist erfahrener, daher auch schneller im Pföteln. Das ist Anreiz genug, dass die Kleinen es ihr bald nachmachen werden.

Deine drei suchen derzeit einfach noch ihre richtige Position. Spielen und Kämpfen miteinander. Die einen verstehen sich besser, die anderen ignorieren sich, die dritten mögen sich noch nicht. Das ist normales Katzenverhalten. Harmonie muss sich in den meisten Fällen erst langsam einpendeln.

Da sich alle recht frei bewegen und es beim Füttern keine Probleme gibt, kannst Du das alles ganz entspannt sehen und Spaß beim Beobachten haben.

Dass Dein Dicker Angst vor ihr hat...ich glaube Du schätzt ihn in dieser Hinsicht falsch ein. Respekt ist übrigens keine Angst, es erleichtert das Zusammenleben in einer kleinen Gruppe.

Bei meinen Ragdolls ist es so, dass Dollar die uneingeschränkte Chefin ist. Wird Biggie vorlaut o.ä bekommt er einmal ordentlich eins über oder wird durch die Wohnung gescheut - da kann es auch sein, dass er sich kurz bei mir verkriecht. Das ganze ist halb so schlimm, wie es für uns Menschen scheint. Katzen klären Streitereien -wenn man sie lässt- sofort und auf der Stelle mit klaren Gesten.

Angst/Panik sieht anders aus.

Liebe Grüße und viel Spaß mit Deiner Bande - die bringen Leben in die Bude
:)
 
W

WildPilz

Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
43
Huhu Quasy

Also ich hab bei beiden Kleinen das Gefühl, dass sie immer wieder mit Kitty spielen wollen. Bei Diesel seh ich das auch genau, weil wenn Kitty gerade um die Ecke kommt, dann liegt er schon in Lauerstellung. Das macht er eigentlich nur, wenn er was sieht mit dem er spielen will. Dann springt er auch los. Kitty ist dann im ersten Moment immer sehr verdattert und dann jagt sie ihn. Was mich dabei immer stutzig macht ist, dass er auf die springt, sie ihn dann jagt und er versteckt sich dann irgendwann und faucht sie auch an. Meinst du das ist dann Kittys Art zu sagen "Ey mal nicht so stürmisch" und er sagt mit seinem Fauchen dann wohl "Gott bist du Blöde." Also so hab ich das immer gewertet. Nur als ich dann das Fell aus den Krallen ziehen konnte war ich mir nimmer so sicher das das noch alles friedlich ist. Pauline und Diesel zanken sich ja auch oft aber Fell hat nie einer gelassen. Gab nur mal gewinsel und gequiecke und danach ham se sich wieder abgeschlabbert...

Ich muss aber auch sagen, Kitty spielt wirklich anders als die Kleinen. Wenn ich mit ihr und der Angel spiele, möchte ich nicht die Angel sein. Wenn sie dann mit dem Kleenen auch so umgeht, dann kann ich ein bisschen verstehen wenn er Bammel bekommt und rumfaucht. Die Kleenen scheinen bisschen Zartbeseitet zu sein.

Ich hab ja eigentlich auch das Gefühl, dass es von Tag zu Tag besser wird. Heute sassen sie auch wieder alle drei am Fenster, der Kater immer als Zickpuffer zwischen den beiden Weibern und sie schnatterten dann die Vögels an. So nah sitzen sie nun immer öfter und wenn Kitty ihren Hoheitsplatz ganz oben auf dem Kratzbaum eingenommen hat und die Kleenen mal zu ihr stossen gibt es auch kein Fauchen mehr, sondern nur platschende Ditscher ohne Krallen.

Hab halt nur Angst, dass wenn der Kleene Angst hätte, dass er nachher irgendwie, naja unglücklich ist. Aber, wahrscheinlich bin ich nur unerfahren, dass ich hin und wieder falsch auffasse. Es ist ja auch erst meine erste Zusammenführung und meine Nerven waren am Anfang eh am Ende. Obwohls recht ruhig war im Gegensatz zu manch anderer Zusammenführung die ich hier gelesen habe.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.962
Alter
53
Ort
NRW
ich denke, dieses gespann muss sich noch zusammenraufen :p

angst hat keiner. aber sie müssen noch ausloten, wer der chef ist.

kitty scheint cheffe zu sein zurzeit. pauline sieht das aber definitiv anders und setzt sich durch.

und diesel gibt nach - kann´s aber andererseits nicht lassen, kittys position in frage zu stellen.

so interpretier ich zumindest die "blickduelle" und das verhalten der drei.

gib den dreien ein wenig zeit, die drei müssen sich eben ihren platz jetzt suchen. und das führt hin und wieder auch mal zu kleineren gefechten.

alles im grünen bereich. viele freude mit den dreien wünsche ich :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
29
Aufrufe
7K
Schennilein
Schennilein
Antworten
19
Aufrufe
2K
Marita6584
Marita6584
Antworten
26
Aufrufe
2K
Anfrob
A
Antworten
16
Aufrufe
473
Daannem
Daannem
Antworten
5
Aufrufe
716
Ripchip
R
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben