kater aggressiv ,geht auf anderen kater los.Hilfe!!!

J

josi24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
2
Hallo liebe Katzenbesitzer,
Ich habe mich eben hier angemeldet,da ich echt nicht weiter weiß und heute ist Sonntag.
Ich habe schon seid meiner Kindheit Katzen,aber was heute passiert,habe ich noch nie erlebt.
Ich fang mal von vorne an,wir haben zwei Kater es sind Brüder und wir haben sie seid sie noch minis waren.
Heute sind sie fast drei Jahre alt.Es sind sibirische Waldkatzen.
Der eine heisst Marley und ist eher der Macho,sehr neugierig und immer mittendrin,der andere heisst Murphy und ist eher ängstlich und ruhiger.....sie haben sich immer super verstanden,ab und an haben sie sich auch gekloppt,aber sehr spielerisch,ab und zu ein faucher gab es,aber alles im rahmen und harmlos.So aber seid heute morgen ist hier ausnahmezustand und ich weiss echt nicht wieso.
Wir haben vor sechs wochen ein Baby bekommen,haben die kater aber nicht ausgeschlossen,dürfen auch weiterhin überall hin.Beide sind Kastriert und leben im Haus.Sie können raus auf eine grosse Terasse und haben viel platz im Haus haben wir ebenfalls und einen mega riesen Kratzbaum.

Heute morgen habe ich das Baby im schlafzimmer gestillt,mein Mann stand neben mir und ist grad aus dem Zimmer gelaufen,da ging es los.Riesengeschrei,fauchen....Ich hab das Baby fertig gestillt und dann ins bettchen gelegt.
Die kater sind volle kanne aufeinander los,sowas haben die noch nie gemacht und Murphy hat die ganze zeit ganz merkwürdig miaut und ist immer wieder auf marley los.Die Haare sind nur so geflogen.
Ich bin dann dazwischen und habe versucht beide zu beruhigen,ging nur kurz und dann fing es wieder an.
Wir haben sie dann erstmal getrennt,Murphy ist unten Marley bei uns.
Mein Mann meinte,er wäre aus dem Schlafzimmer raus und beide saßen im Flur ,alles war okay,Marley musste dann kotzen und mein Mann hatte ihn auf die Fliesen gescheucht und dann ist Murphy total ausgerastet und auf Marley los,Marley ist weggerannt,provoziert ihn aber weiterhin mit starren und immer wieder zu Murphy hinlaufen.
Keine ahnung was der Auslöser war(katzen kotzen oft und wir scheuchen sie dann immer zu den Fliesen,damit es nicht auf den Teppich geht:zufrieden: )

Vor ner std hatten wir dann mal versucht sie wieder zusammen zubringen.
Marley saß auf dem Kratzbaum,Murphy schlich hin,ging ebenfalls auf dem Kratzbaum sie sahen und schnupperten sich an.Murphy legte sich dann auf eine Liegefläche und war ruhig,Marley starrte ihn unentwegt an,daraufhin machte Murphy wieder dieses komische miauen,dann fauchte Marley und Murphy ging auf ihn los.Also wieder von vorne.Ich versteh halt Marley nicht,er rennt vor Murphy weg,zieht auch den Schwanz ein,aber kann es nicht lassen ihn ständig anzustarren und immer wieder zu Murphy hinzulaufen.
Haben sie jetzt erstmal wieder getrennt.Murphy ist diesmal bei uns und Marley unten.Passt Marley aber so garnicht,der rastet vor der Wohnzimmertür auf,miaut,kratzt,schreit.....
ich weiss echt grad nicht was wir machen sollen.Sorry für den langen Text:wow:
Bin grad bissel überfordert,mach mir gedanken,grad weil wir ja ein Baby haben.
So haben sie nochmal zusammen gelassen,Marley ist wieder auf Murphy zu und Murphy hat wieder ganz merkwürdig gejault und Marley hab ich auf die Terasse gescheucht.Jetzt sitzt Marley press an der Terassentür und starrt Murphy an,Murphy sitzt unterm Tisch und schaut eher weg.
Was bedeutet das alles?Wieso haben die beiden diesen stress???

Ich hoffe ihr habt tips oder hattet sowas auch mal.....
Danke :pink-heart:
Werde morgen früh auch eine Katzen Psychologin anrufen,will eigentlich keinen abgeben,möchte das sie sich wieder vertragen.
 
Werbung:
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Auch wenn sich das für Euch alles gaaaanz furchtbar anhört was die Katers da veranstalten, es ist nicht ganz so schlimm wie ihr es vermutet.

Wurfgeschwister hin oder her, es sind zwei Kater im besten "Mannes-/Machoalter" und im Moment findet da ein kleiner Machtkampf statt. Wer ist der Stärkere, wer hält durch und wer gibt auf. Murphy hat schon signalisiert dass er nicht mehr aggressiv ist.
Was zuvor im Flur passiert ist hat nichts mit dem Kotzen an sich zu tun. Nur da Murphy, wie mir scheint, sonst Rang zwei hat, hat er die Gelegenheit der kurzen Schwäche Marleys genutzt, ihn angegriffen und so verbissen gekämpft weil er auch mal gewinnen wollte bzw. zeigen wollte dass er kein Loser ist.

Achtet die Tage einfach auf eure Katers aber trennt sie bitte nur wenn es gar nicht mehr geht. Gebt ihnen die Möglichkeit dieses Kräftemessen auszutragen, denn nur dann kann es sich auch wieder beruhigen. Und...
fressen gibt es nur zusammen, niemals getrennt.

Eine weitere Möglichkeit ist einfach dass beide Kater nicht ausgelastet sind und im Moment mit ihrer Kraft nicht wissen wohin. Da müsst ihr dann helfen durch aktives Spielen und beschäftigen bis sie so ausgepowert sind dass keine Lust mehr haben sich zu kloppen.

Das wird schon wieder, keine Bange.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.347
ich bin nicht sicher, ob wir hier nicht ein grösseres Problem haben, das sich umgeleitete Aggression nennt....
jedenfalls würde ich die kater nicht einfach so machen lassen!
ihr müsst jetzt genau beobachten, ob die beiden nicht erneut aufeinander losgehen und das muss sofort verhindert werden ;)
lasst die beiden mal getrennt bis zur nächsten Fütterung. beim füttern seid ihr dabei, lasst einen grossen abstand zwischen den Näpfen und beobachtet. jedes starren (=Aggression) unterbrecht ihr, indem ihr euch ganz ruhig (ohne zu reden) zwischen die beiden stellt und den blickkontakt unterbrecht. während dem fressen reibt ihr beide ein mit etwas thunfischsaft, sahne oder so. ziel ist, dass sie sich nach dem fressen sofort putzen und das bedeutet in katzisprache; "ich bin friedlich und greife nicht an" ;)
also, jetzt genau beobachten!!!
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
891
So plötzlich auftretende Aggressionen können auch ein Zeichen sein, dass einer von beiden eine Erkrankung hat. Daher würde ich auf jede Fall mit beiden zum Tierarzt gehen und sie gründlich checken lassen.

Was hat denn die Psychologin gesagt?
 
J

josi24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
2
So,hab jetzt mal Zeit zu antworten :)
Wir konnten die Psychologin ab bestellen,die beiden hatten sich wieder lieb.
Aber ganz weg ist das Problem nicht,Murphy attackiert immer mal wieder Marley,aber uns ist aufgefallen,immer dann wenn das baby schreit,aber nicht wenn der kleine fröhlich schreit,sondern wenn er traurig schreit,dann geht Murphy auf Marley los und knurrt ihn an.
Vorhin saßen wir beim essen am Tisch und Marley hat gebettelt,da hat mein Mann ihn weg gestumpt und da ist Murphy wieder auf ihn los :sad:
Hab Marley dann gestreichelt,dann war es für Murphy auch in Ordnung. Versteh das verhalten nicht,verteidigt er uns oder was ist da los?
Wir machen es jetzt so,wenn das baby schreit ,geben wir Murphy ein leckerli,damit er die Situation mit etwas positivem verbindet und nicht ständig auf Murphy los geht.
Ich glaube auch das die Rangordnung sich geändert hat.
Danke für eure antworten :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
131
Aufrufe
9K
Gnocchilli
Gnocchilli
Antworten
7
Aufrufe
1K
Feli02
Antworten
4
Aufrufe
195
*Stjarna*
S
Antworten
20
Aufrufe
3K
Sandm@n64
S
Antworten
0
Aufrufe
2K
Ladylucylu&sirjerrylee
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben