Kater ärgert ständig Katze

  • Themenstarter Silke87
  • Beginndatum
S

Silke87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2009
Beiträge
121
Guten Morgen,

wie haben einen Kater und eine Katze, beide sind ca. 2 Jahre alt und kastriert. Normalerweise sind das die liebsten Katzen der Welt :pink-heart: Aber unser Kater ärgert seit neustem mehrmals täglich unsere Katze. Er greift sie so an, dass sie richtig schreit und auch manchmal Fell verliert. Sie braucht nur irgendwo zu sitzen und er springt auf sie. Wenn sie sich mal zu uns auf die Couch legt, was sie ganz selten macht, verjagt er sie sofort. Er ist der totale Schmusekater und liegt eigentlich immer auf unserem Schoß sobald wir sitzen oder liegen. Aber zusammen kuscheln die beiden nie.
Will der Kater vielleicht nur mit ihr spielen? Oder hat er Langeweile? Wenn wir abends von der Arbeit kommen, spielen wir mehrer Runden mit ihnen. Dann lässt der Kater sie auch in Ruhe.
Was können wir machen? Sie tut mir immer so leid, wenn sie so schreit!
 
Werbung:
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Wir hatten hier genau das gleiche Problem. Das ging einige Monate so und ich war schon kurz davor, meinen Kater abzugeben.
Dann hat meine Katze allmählich gelernt, dass Katerchen ihr nix Böses will, sondern nur spielen und hat sich darauf eingelassen. Sie ist nicht mehr sofort weggelaufen oder hat geschrien, sondern hat ihn "gewähren" lassen, ist liegengeblieben und hat mitgerauft. Mittlerweile fordert sogar sie ihn zum Spielen auf und alles ist im grünen Bereich, auch wenn er es von Zeit zu Zeit immer noch zu wild treibt ;).

Ob es bei euch genau so laufen könnte, hängt ganz von deinen Katzen und ihren Charakteren ab. Ausser den Kater täglich auszupowern und die beiden evtl. zu trennen, wenn es ganz schlimm ist, kannst du meines Erachtens nicht viel tun. Sie werden es unter sich ausmachen und sich hoffentlich "zusammenraufen".
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Oh weh, das kenne ich. Eifersucht.
Krault man den Katzer ist die Katze eifersüchtig, krault man die Katze ist der Kater eifersüchtig. Also hat man immer beide Hände voll zu tun.

Bei mir hat geholfen den Kater auszuschimpfen (also richtig laut anbrüllen und mit dem Finger drohen), wenn er die Katze vermöbeln wollte. Das mußte ich genau einmal machen und er hat kapiert, dass er die Katze nicht zu maßregeln hat und dass ich (!) der Boss bin.
Danach hatte er ein ganz schlechtes Gewissen und ist der bravste Kater der Welt. Wenn er sie fixiert (also bedroht), dann reicht schon ein energisches "Lass es sein" und er schaut sofort weg.

Umgekehrt provoziert sie ihn auch gerne mal und dann muß ich auch sie zur Ordnung rufen.

Es hilft auch, wenn man merkt der Kater lauert, den Sichtkontakt zu unterbrechen. Stell Dich dazwischen. Und biete ihm Alternativen als "Jagdbeute".
 
S

Silke87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2009
Beiträge
121
und die beiden evtl. zu trennen, wenn es ganz schlimm ist, kannst du meines Erachtens nicht viel tun. Sie werden es unter sich ausmachen und sich hoffentlich "zusammenraufen".


Die beiden trennen? Da habe ich noch nicht drüber nachgedacht und will mir auch garnicht vorstellen einen von beiden abzugeben...
Ich hoffe auch, dass sie sich bald zusammenraufen. Vielleicht versteht der Kater ja bald, dass sie keine Lust auf ihn hat.
 
S

Silke87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2009
Beiträge
121
Es hilft auch, wenn man merkt der Kater lauert, den Sichtkontakt zu unterbrechen. Stell Dich dazwischen. Und biete ihm Alternativen als "Jagdbeute".

Das habe ich auch schon versucht, aber kaum drehe ich mich um hängt er doch wieder auf ihr.

Weiß sonst noch jemand Rat???
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Kater, männlich und daher wenig Hoffnung auf:
Vielleicht versteht der Kater ja bald,
:yeah::yeah::yeah:

Stärke Deinem Mädel mal ordentlich den Rücken, irgendwann fängt er sich eine und zwar eine wirklich prima Klatsche und dann endlich begreift Katermann was los ist.:yeah:

Sie spielen einfach so wild und rauh und sind irgendwie nicht zu bremsen.;);)
Sehe das bei unseren Beiden, aber das sind beides Jungs ;)und daher gleicht es sich aus.

LG
 
Marie25

Marie25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
393
Huhu...
habe auch das gleiche Problem gehabt... unsere Katze fauchte dann richtig und es wurde richtig laut gekreischt...

Ich denke, das ist Langeweile!!!!!
Dein Katerchen ist einfach unterfordert und sucht sich Beschäftigung.
Das ist wie bei kleinen Kindern auch, sie werden dann einfach bockig und fangen an sich zu streiten ;)
Du schreibst ja auch, dass es besser ist, wenn du abends mit ihm gespielt hast!

Hast du die Möglichkeit die beiden rauszulassen?
Wenn du schreibst, dass ihr beide abends von der Arbeit kommt, wird es wohl keine Möglichkeit geben, den Kater mehr über den Tag zu beschäftigen.. stimmts?! :D

Bei uns ists genauso, aber wir sind jetzt in die Wohnung über meinen Großeltern gezogen und meine Omi geht n paar Mal am Tag hoch und lässt die Miezen aufn Balkon.

Da haben wir ihnen son richtiges Spieleparadies gemacht und seitdem ist es auch nicht mehr schlimm mit dem Fetzen. Normal halt... jeder zankt mal.. ;)

Oder vielleicht n Katzenspielzimmer herrichten?! Mit Catwalks und sowas, dass sich der Katermann richtig ausleben kann....
 
S

Silke87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2009
Beiträge
121
Huhu...
habe auch das gleiche Problem gehabt... unsere Katze fauchte dann richtig und es wurde richtig laut gekreischt...

Ich denke, das ist Langeweile!!!!!
Dein Katerchen ist einfach unterfordert und sucht sich Beschäftigung.
Das ist wie bei kleinen Kindern auch, sie werden dann einfach bockig und fangen an sich zu streiten ;)
Du schreibst ja auch, dass es besser ist, wenn du abends mit ihm gespielt hast!

Hast du die Möglichkeit die beiden rauszulassen?
Wenn du schreibst, dass ihr beide abends von der Arbeit kommt, wird es wohl keine Möglichkeit geben, den Kater mehr über den Tag zu beschäftigen.. stimmts?! :D

Oder vielleicht n Katzenspielzimmer herrichten?! Mit Catwalks und sowas, dass sich der Katermann richtig ausleben kann....

Das es an Langeweile liegt habe ich auch schon gedacht. Leider kann ich die beiden nicht rauslassen.
Ein Katzenzimmer herrichten können wir nicht, aber sie haben doch auch schon die ganze Wohnung :) Ich weiß auch so langsam nicht mehr was ich ihm noch anbieten kann. Sie haben einen deckenhohen Kratzbaum, Rascheltunenl, Spieleschiene, Fummelbrett, jede Menge Mäuse, Kartons, Hängematte an der Wand...
 
J

joinup

Benutzer
Mitglied seit
24. November 2010
Beiträge
57
Moin,

bei unserem Geschwisterpärtchen ist es manchmal ähnlich. Das Katerchen spielt / rauft halt etwas "grober" als die Katze und die quickt dann auch immer gleich. Wirklich böse ist es aber nie geworden, sprich mit Blut oder so. Wenn es Ihr zuviel wird, flüchtet sie oder faucht ihn an. Meistens lässt er dann von Ihr ab. Ich bin früher auch dazwischen gegangen, lasse sie aber mittlerweile gewähren so lange es nicht ausartet. Mir ist nämlich aufgefallen, dass sie ihn auch relativ oft provoziert. So "ballert" sie ihm im Vorbeigehen einfach mal ein und "wundert" sich, dann er das als Aufforderung zum Raufen auffasst.
Wie gesagt, so lange das bei uns nicht ausartet sollen die das mal schön unter sich regeln.

Grüße
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
  • #10
Die beiden trennen? Da habe ich noch nicht drüber nachgedacht und will mir auch garnicht vorstellen einen von beiden abzugeben...
I

Nein, nein :eek:, das hab ich auch nicht gemeint. Ich meinte, während eines Kampfes trennen, indem du z.B. was dazwischenwirfst oder klatschst o.Ä. :D.
Hat bei uns zwar nie funktioniert, aber vielleicht hast du mehr Glück. Der Kater soll ja ruhig merken, dass sein Verhalten nicht erwünscht ist.
 
Marie25

Marie25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
393
  • #11
Ich weiß auch so langsam nicht mehr was ich ihm noch anbieten kann. Sie haben einen deckenhohen Kratzbaum, Rascheltunenl, Spieleschiene, Fummelbrett, jede Menge Mäuse, Kartons, Hängematte an der Wand...

Hast du es immer rumliegen?
Sonst versuch doch mal alles wegzunehmen und nur zeitweise hinzulegen... wenns ständig da liegt, ist es sonst nicht mehr interessant :)

Hast halt n ganz Aktiven erwischt... :D
 
Werbung:
S

Silke87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2009
Beiträge
121
  • #12
Hast du es immer rumliegen?
Sonst versuch doch mal alles wegzunehmen und nur zeitweise hinzulegen... wenns ständig da liegt, ist es sonst nicht mehr interessant :)

Hast halt n ganz Aktiven erwischt... :D


Also die Sachen wie Spielschiene und Rascheltunnerl liegen immer. Das Kleinzeug wie Bälle, Mäuse usw. werden immer in ne Kiste geräumt, wo sich unser Kater immer was rausholt zum spielen. Bei unseren Spielerunden hole ich dann Federangeln oder so raus. Die danach wieder weggeräumt werden.

Habe jetzt meinen Freund überredet bekommen, dass wir in unserem Wohnzimmer einen Catwalk bauen, vielleicht verschafft das ja ein bißchen Abhilfe!??
 
Marie25

Marie25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
393
  • #13
Klar.. das kann sein... bringt auf jeden Fall Abwechslung für ihn! :D
 

Ähnliche Themen

Nehry
Antworten
6
Aufrufe
1K
Nehry
Nehry
Bino
Antworten
3
Aufrufe
2K
Penny79
Penny79
M
Antworten
29
Aufrufe
6K
MelX
S
  • SaraKapu
  • Kitten
Antworten
17
Aufrufe
6K
Catsnbooks
Catsnbooks
LupiDiva
Antworten
6
Aufrufe
1K
LupiDiva
LupiDiva

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben